Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einer Schaukelliege können Sie besonders gut entspannen, denn die dabei entstehende Wipp-Bewegung sorgt für eine Endorphin-Ausschüttung im Gehirn, was einen beruhigenden Effekt hat.
  • Sie haben die Auswahl zwischen einer klassischen Schaukelliege am Boden oder einer modernen freischwingenden Liege, welche häufig mit einem Sonnendach ausgestattet ist.
  • Sowohl das Gestell als auch die Liegefläche gibt es in den unterschiedlichsten Materialien. So können Sie unter anderem zwischen einem hölzernen oder stählernen Gerüst sowie einem Bezug aus Polyester oder PVC wählen.

schaukelliege test

Mehr als ein Drittel der deutschen Bevölkerung besitzt einen Garten. Um die persönliche Ruhe-Oase zu perfektionieren, werden viele Grünanlagen nicht nur mit Pflanzen und Teichen, sondern auch mit Gartenmöbeln ausgestattet.

Bei der Auswahl einer passenden Gartenliege gibt es einige Optionen: Entspannen Sie lieber klassisch mit einer einfachen Sonnenliege, schwingen Sie gerne gemütlich in einer Hängematte oder möchten Sie bei Ihren Nachbarn mit einer Hollywood-Schaukel für neidische Blicke sorgen? Wenn Sie sich nicht für eine Variante entscheiden wollen, empfehlen wir Ihnen eine Schaukelliege, die alle Vorteile miteinander verbindet.

Schaukeln macht glücklich

Die während des Schaukelns ausgesetzten Endorphine lindern nicht nur unser Schmerzempfinden, sondern machen vor allem glücklich. Indem sich der Puls verlangsamt, sinkt der Stresslevel und man kommt zur Ruhe. Ganz ähnlich funktioniert das Prinzip bei Kindern, die in den Schlaf gewiegt werden.

Grundsätzlich gilt: Alle nicht-starren Liegegelegenheiten können als Schaukelliegen betrachtet werden, wobei man wiederum Hängematten sowie Hollywoodschaukeln abgrenzen muss. Mit der richtigen Liege können Sie das ganze Jahr über – ob an einem frischen Herbsttag oder im heißen Sommer – die Seele baumeln lassen. In unserem Schaukelliege Vergleich 2020 beraten wir Sie deshalb, welches Modell für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist.

1. Auf welchen Sitzgelegenheiten lässt sich entspannen?

Sind Sie absolut sicher, dass eine Schaukelliege das ist, was Sie suchen? Es gibt zahlreiche Alternativen mit ihren ganz eigenen Vorteilen. Bevor Sie also Ihre Kaufentscheidung abschließend treffen, schauen Sie sich doch die verwandten Sitz- und Liegegelegenheiten im Überblick einmal an. Hier haben wir diese für Ihren persönlichen Schaukelliege-Test aufgelistet:

Bezeichnung Bild Beschreibung
Gartenliege Gartenmöbel Indoor
  • Als Gartenliege bezeichnet man den Klassiker unter den Liegemöglichkeiten im Outdoor-Bereich. Im Regelfall sind sie mit Armlehnen, teilweise auch mit einem Kissen ausgestattet.
  • Sie sind insoweit starr, dass man damit nicht wippen oder schaukeln kann. Einige Modelle sind jedoch höhenverstellbar.
Gartenstuhl gartenstuhl
  • Ein Gartenstuhl bietet anders als eine Gartenliege lediglich eine Sitz-, jedoch keine Liegegelegenheit.
  • Auch dieses Möbelstück ist bis auf die Verstellbarkeit der Armlehnen bei manchen Modellen starr.
überdachte Liege Polyrattan Gartenmöbel
  • Eine überdachte Gartenliege bietet durch ein angebrachtes Sonnendach Lichtschutz.
  • Zwar lässt sich das Dach in manchen Fällen nach hinten bzw. zur Seite klappen, doch im Großen und Ganzen ist diese Liegenart unbeweglich.
Schaukelstuhl Lounge Gartenmöbel
  • Schaukelstühle werden häufig in der Wohnung oder auf der Veranda verwendet. Solange sie auf einem festen Untergrund stehen, können Sie diese aber im Prinzip auch im Außenbereich aufstellen. Ausnahmen sind Schaukelstühle, die nicht über eine abnehmbare bzw. wasserabweisende Polsterung verfügen.
  • Ein Schaukelstuhl punktet nicht nur mit seiner edlen und gleichzeitig gemütlichen Ausstrahlung, sondern es lässt sich darin ebenso bequem schaukeln.
Strandkorb Strandliege
  • Strandkörbe sind Sitzgelegenheiten in einer höheren Preisklasse, überzeugen aber mit ihrem einzigartigen Erscheinungsbild, welches man sofort mit Urlaub verbindet.
  • Sie sind mit bequemen Polstern und einer Überdachung sowie Beinstützen ausgestattet, ansonsten aber unbeweglich.
Hollywood-Schaukel hollywoodschaukel
  • Eine Hollywood-Schaukel kann nicht nur stilecht auf einer hölzernen Veranda eingesetzt werden, sondern wirkt ebenso einladend auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten.
  • Mit ihrer Überdachung sowie der gepolsterten Sitzmöglichkeit können Sie auch bei starker Sonneneinstrahlung problemlos draußen sitzen und sanft schaukeln.
Hängematte Outdoor Möbel
  • Hängematten dienen längst nicht mehr nur armen Seeleuten als Schlafgelegenheit, sondern bieten eine bequeme Liegemöglichkeit, beispielsweise zwischen zwei Bäumen im Garten.
  • Sie können darin sowohl ruhig liegen als auch leicht hin und her schwingen. Ferner eignet sich eine Hängematte für jeden, der eine schillernde Farbe bevorzugt.
Schaukelliege Liegesessel
  • Eine Schaukelliege ist vom Prinzip her ein Schaukelstuhl mit Liegefunktion, kann aber auch überdacht oder freischwebend konstruiert sein.
  • Darin können sie entweder schaukeln, wippen oder schwingen – aber auf jeden Fall entspannen.

2. Welche Schaukelliegen-Typen gibt es?

2.1. Schaukelliegen auf dem Boden

Als Klassiker gelten Schaukelliegen am Boden, die zumeist aus Holz gefertigt sowie sehr robust sind. Man unterscheidet hierbei ergonomisch geformte und flache Liegen, wobei erstere gesundheitsfördernder sind als letztere. Vergleichbar mit einem Schaukelstuhl entsteht der Wipp-Effekt durch ihre abgerundete Form, allerdings gibt es hierbei anders als bei einem herkömmlichen Schaukelstuhl auch für Ihre Beine eine Ablagefläche.

2.2. Freischwingende Schaukelliegen

Schaukelliege kaufen

In einer freischwingenden Liege schaukeln Sie ein paar Zentimeter über dem Boden.

Freischwingende Liegen werden anders als Schaukelliegen am Boden häufig aus Metall hergestellt, wobei in der Regel der Rahmen aus stabilen Rohren und die Liegefläche aus Kunststoff gefertigt werden. Fast schwerelos hängen Liegen dieser Kategorie an einem Gestell über dem Boden, wodurch letztlich der Schaukel-Effekt erzeugt wird. Insbesondere Zweisitzer haben starke Ähnlichkeiten mit einer Hollywoodschaukel, punkten jedoch mit ihrer zusätzlichen Fläche für die Beine.

Praktischerweise verfügen Hängeschaukeln zudem über ein Sonnendach, wodurch Sie während des Entspannens gleichzeitig vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt bleiben.

Tipp: Aktives Sitzen ist übrigens nicht nur wesentlich besser als starres Sitzen, sondern wirkt sich ebenso stimulierend auf das Gleichgewichtsorgan aus wie etwa Joggen.

3. Kaufberatung für Schaukelliegen: Darauf müssen Sie achten

3.1. Material

Leco

Eine Schaukelliege aus Holz hat eine ebenso edle wie beruhigende Ausstrahlung und erinnert an einen Schaukelstuhl.

Die Liegefläche bzw. das Dach und das Gestell einer Schaukelliege bestehen zumeist aus unterschiedlichen Materialien. Alle Schwingliegen sollten jedoch insgesamt aus einem hochwertigen, möglichst leichten und vor allem wetterfesten Material bestehen, damit sie nicht nach dem ersten Winter bereits ausrangiert werden müssen.

Das Gestell eines Schaukelliegestuhls besteht daher in der Regel entweder aus Holz, Stahl oder Aluminium. Im Folgenden sollen die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Materialien erläutert werden:

Holz

Da Holz nicht jedes Wetter unbeschadet übersteht, braucht es regelmäßige Pflege. Sie sollten Holz daher vor dem ersten Gebrauch einölen oder lackieren und dies nach jedem Winter wiederholen.

Wenn das Holz Ihres Liegestuhls etwas stärker in Mitleidenschaft gezogen wurde, empfehlen wir Ihnen, es abzuschleifen und neu zu lackieren. Auf diese Vor- und Nachteile sollten Sie bei Ihrem persönlichen Schaukelliege-Test achten:

  • robust
  • vielseitig einsetzbar
  • hochwertiges Aussehen
  • viele Formen möglich
  • schwer
  • unflexibel
  • nicht vollkommen witterungsbeständig

Vorsicht: Die Stiftung Warentest rät dazu, beim Kauf von Gartenmöbeln auf das sogenannte FSC-Zertifikat – eine weltweit agierende, unabhängige Organisation zur Festlegung von forstwirtschaftlichen Standards – zu achten, da nur wenige nach ökologischen und sozialen Mindeststandards hergestellt werden.

Verwechseln Sie die Kennzeichnung allerdings nicht mit den häufig verwendeten selbst entworfenen Labels einiger Tropenholz-Fabrikanten. Um nachhaltige Waldbewirtschaftung zu unterstützen, sollten Sie bestenfalls auf europäische Holzarten wie Buche oder Kiefer zurückgreifen.

Stahl

Schaukelliege Baby

Die kühle Ausstrahlung von Stahlliegen kann an heißen Sommertagen auch durchaus von Vorteil sein.

Schaukelliegen aus Stahl sind besonders beliebt, da sie mit ihrer Beschichtung nicht nur wetterfest, sondern auch äußerst langlebig und pflegeleicht sind. Das Gestell aus runden, ovalen oder rechteckigen Hohlrohren wird in einem sogenannten Pulverbeschichtungsverfahren mit einer Art Lack überzogen. Auf diese Vorteile und Nachteile sollten Sie bei Ihrem persönlichen Schaukelliege-Test achten:

  • stabil
  • langlebig
  • absolut wetterfest
  • pflegeleicht
  • hautschonende Beschichtung
  • kühlere Optik
  • weniger Sitzkomfort

Aluminium

Relaxliege Garten

Schwingliegen aus Alu überzeugen durch ihr puristisches Designs.

Schaukelliegen aus Aluminium sind insbesondere für Haushalte mit Kindern von Vorteil, da sie im Falle einer Schmutzentwicklung problemlos abgewischt werden können. Zudem haben sie ein geringes Gewicht und können somit von jedem ohne Hindernisse herumgetragen werden. Sie können Ihre Alu-Liege bedenkenlos draußen stehen lassen, da sie äußerst wetterfest ist, sollten die Scharniere jedoch ab und an mit einem Tropfen Öl pflegen. Behalten Sie folgende Vor- und Nachteile bei Ihrem persönlichen Schaukelliege-Test im Hinterkopf.

  • unempfindlich
  • leicht
  • witterungsbeständig
  • pflegeleicht
  • stabil
  • heizt sich schnell auf

Die Liegefläche besteht im Normalfall aus einem Kunststoffgewebe wie Polyester, Polyvinylchlorid (PVC) oder einer Materialmischung, seltener auch aus T/C, einer Verbindung aus Polyester und Baumwolle, oder Ranotex, einer wetterfesten Textilfaser.

3.2. Größe

Je nachdem, ob Sie lieber alleine oder zu zweit schaukeln, werden Relaxliegen in verschiedenen Größen, genauer gesagt als Ein- oder Zweisitzer, angeboten. Eine Doppelliege bietet sich beispielsweise auch dann an, wenn Sie mehr Platz zur Verfügung haben wollen. Sie hat in etwa die Maße eines Kingsizebettes: 180 x 200 cm. Einsitzer hingegen sind zumeist ca. 70 bis 90 cm breit.

3.3. Belastbarkeit

Um Unfälle zu vermeiden, sollten Sie beim Kauf von Ihrem persönlichen Schaukelliegen Testsieger unbedingt seine maximale Belastbarkeit beachten. Diese gibt an, bis zu wie viel Kilogramm Körpergewicht Sie die Liege benutzen können. In der Regel liegt diese bei Einsitzern zwischen 100 – 120 kg und bei Doppelliegen bei ca. 200 kg.

Vermeiden Sie es sicherheitshalber ebenfalls, zu zweit auf einem Einsitzer zu liegen, da das Material unter einem hohen Gewicht eventuell nachgeben kann.

3.4. Verstaubarkeit

schaukelliege faltbar

Klappstühle haben den Vorteil, schnell und einfach überallhin mitgenommen werden zu können.

Pauschal ausgedrückt: Je kleiner die Maße, desto einfacher lassen sich Relaxsessel über den Winter hinweg einlagern. Einige Liegen haben den Vorteil, dass sie zusammengeklappt werden können und eignen sich besonders für jemanden mit Platzmangel, beispielweise für einen kleinen Balkon. Außerdem können Sie eine Klappliege bequem in einem Kofferraum verstauen und überallhin mitnehmen, sodass Ihnen zum Beispiel auch am Badesee der höchste Liegekomfort geboten wird.

3.5. Zubehör

Sonnenliege

Auf Relaxliegen mit Kissen liegen Sie auf jeden Fall bequem.

Die meisten Schaukelliegen in den diversen Tests sind zumindest mit einem Kopfkissen ausgestattet, teilweise aber auch mit Gartenstuhlauflagen, welche die Bequemlichkeit verstärken. Im besten Fall ist der Bezug abnehmbar und waschmaschinengeeignet, sodass er regelmäßig gewaschen werden kann. Ein Dach bietet zudem Schutz vor der Sonneneinstrahlung, wodurch Sie nicht nur in Ruhe ein Buch lesen können, sondern je nach Material auch UV-geschützt sind. Armlehnen erhöhen den Liegekomfort und Ablageflächen an den Seiten bieten zusätzlich Platz für ein Getränk oder die Sonnencreme.

Auflagen für Sonnenliegen sind in der Regel nicht bei der Lieferung enthalten, werden jedoch häufig gar nicht benötigt, da das Material bereits genügend Liegekomfort bietet.

4. Pflege und Reinigungstipps

Schwingliegen müssen einiges aushalten: Neben einem Wechsel aus Regen, Frost und Hitze leiden sie auch unter der UV-Strahlung. Je nach Material des Gerüsts sowie der Liegefläche ist Ihre Schaukelliege mehr oder weniger pflegeleicht.

Sonnenliege

Mit einer Schutzhülle bieten Sie ihrer Schaukelliege extra-Schutz.

Einige wetterfeste Textilien sind wasserabweisend bzw. schnelltrocknend, sodass Sie keinen Regen fürchten müssen. Andere Materialien, etwa Gartenmöbel aus Kunststoffgewebe, erleiden schnell eine Art Grauschleier, wenn sich der Staub absetzt. Damit sich der Schmutz leichter entfernen lässt, sollte Ihre Kunststoff-Liege am besten mit einer Oberflächenlackierung versehen sein.

Zur Reinigung empfehlen wir mindestens einmal im Jahr das Abwaschen mit warmer Seifenlauge oder Multireiniger. Bei grobem Schmutz sollten Sie die Liege zunächst mit einem Handbesen abfegen. Achten Sie jedoch darauf, Ihre Liege aus Kunststoffgewebe nicht mit Scheuermittel zu reinigen, da sonst Kratzer entstehen können, durch die schließlich noch mehr Schmutz aufgenommen wird.

Tipp: Ein altbewährter Tipp bei Schmutz auf hellen Möbeln ist Backpulver. Reiben Sie dafür das Pulver mit einem feuchten Lappen auf die beschmutzte Liege, lassen Sie es kurz einwirken und spülen Sie es gründlich ab. Das im Backpulver enthaltene Natron löst nicht nur den Schmutz, sondern hellt zudem dunkle Stellen auf.

Bei der Reinigung Ihrer Holz-Gartenliege sollten Sie auf Kernseife zurückgreifen und mit einer Bürste in Richtung der Maserung reiben. Spülen Sie die Seife anschließend wieder ab und wischen Sie das Holz trocken. Stellen sich zum Beispiel bei einer Liege aus Teak die Holzfasern auf, können Sie diese mit einem feinen Schmirgelpapier wieder glätten. Ölen Sie das Holz im Anschluss nach, allerdings nur, wenn es absolut sauber ist, da es sich sonst verfärben könnte.

Ohne das regelmäßige Ölen bildet Teak-Holz zum Beispiel eine silbergraue Patina, wohingegen sich das Holz im Zuge des dauerhaften Ölens wiederum rotbraun verfärbt.

Übrigens: Sollten sich Flecken nicht mehr mit Seifenlauge entfernen lassen, müssen Sie Ihre Liege nachölen. Diesen Vorgang sollten Sie bis zu dreimal jährlich wiederholen. Im Falle einer Vergrauung empfiehlt sich das Abschleifen der obersten Schicht.

Rattan-Gartenmöbel sollten mit einer trockenen Bürste gereinigt und anschließend feucht – keinesfalls nass – abgewischt werden. Alu wie auch Stahl sind hingegen nahezu pflegefrei, da sie jedem Wetter trotzen. Es kann lediglich passieren, dass aus den Fußrohren rostiges Kondenswasser austritt, was sich jedoch durch das Abziehen bzw. Abtrocknen der Schutzkappen regeln lässt. Sprühen Sie zur Sicherheit etwas Korrosion-Schutzspray in die Rohre und verschließen sie diese mit den Schutzkappen.

Möchten Sie auf Nummer Sicher gehen, stellen Sie ihre Schaukelliege über den Winter in eine Gartenhütte oder überziehen Sie diese mit einer Plane.

Schaukelliege für zwei

5. Do It Yourself: Wie baut man sich eine eigene Schaukelliege?

Liege mit Dach Sonnenliege

Schaukelliegen mit Dach bieten extra Komfort.

Mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie Ihre Schaukelliege auch selber bauen. Dafür benötigen Sie Holzplatten aus Birke-Multiplex (30 mm dick: aus einer Platte von 1.500 x 1.250 mm 2 Seitenwangen und 3 Querstreben 800 x 100 mm) sowie Lärche (45 x 28 mm: 32 Sitz- bzw. Rückenleisten 1.200 mm lang), einen Akkuschrauber inklusive Spanplatten-Schrauben und Flachdübel sowie Füllmaterial, wasserfesten Holzleim, einen Bandschleifer sowie einen Viertelstab-Fräser.

  1. Übertragen Sie die Konturen der Seitenwangen und der Querverstrebungen auf die Multiplex-Platte, sodass sie diese mit der Stichsäge präzise ausschneiden können. Schleifen Sie anschließend die Schnittkanten mit einem Bandschleifer nach. Wenn Sie die Sägekanten abrunden, empfiehlt sich ein Viertelstab-Fräser mit Kugellager in der Oberfräse.
  2. Legen Sie die Positionen der Querstreifen fest und markieren Sie die Bohrpunkte. Spannen Sie im Anschluss daran die beiden Seitenteile deckungsgleich aufeinander und bohren Sie in einem Durchgang. Die beiden Seitenwangen sowie die drei Querstreben werden mit Flachdübeln verbunden.
  3. Verschrauben Sie die Seitenwangen mit den Querstreben, indem Sie erstere zunächst vorbohren bzw. ansenken.
  4. Brechen Sie die vorderen Längskanten der Sitz- bzw. Rückenleisten mit einem Viertelstab-Fräser und bringen Sie alle Bohrungen in ebendiese Leisten ein.
  5. Verschrauben Sie die Leisten nacheinander mit den beiden Seitenwangen, wobei Sie ein Stück Restholz zwischen die Planken stecken, um den gleichen Abstand zu halten.
  6. Füllen Sie die Löcher mit einem Holzkitt, schleifen Sie es ab und lasieren Sie es mit einer wetterresistenten Holzlasur.

Das folgende Video veranschaulicht noch einmal die einzelnen Schritte und zeigt Ihnen, wie das Endergebnis im besten Fall aussehen sollte. Darin sind auch die Maße noch einmal enthalten, wobei ein Kästchen im Original 100 x 100 mm bedeutet.

6. Welche Hersteller von Schaukelliegen kommen in vielen Tests vor?

Zwar bietet Leco wohl insgesamt die breiteste Auswahl, doch Schaukelliegen werden inzwischen im Baumarkt wie auch in zahlreichen Online-Shops als Standard-Repertoire betrachtet und dementsprechend von einigen renommierten Marken angeboten. Insbesondere Siena Garden und Ultranatura, Hersteller für allerlei Produkte rund um Garten und Balkon, stehen für solide Qualität im mittleren Preissegment.

Diese wichtigsten Hersteller und Marken dürfen in keinem Schaukelliegen-Test fehlen:

  • Leco
  • Ultranatura
  • Merxx
  • Ampel 24
  • ASS
  • SoBuy
  • Amanka
  • Siena Garden
  • Kettler
  • Eyepower
  • Bentley Garden

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Schaukelliegen

7.1. Sind Schaukelliegen versichert?

schaukelliege für zwei

Sorgenfrei relaxen mit der besten Schaukelliege.

Im Grunde sind Terrassenmöbel – bis auf wenige Ausnahmen – in den meisten Basistarifen von Hausratversicherungen nicht mitversichert. Das bedeutet: Ihre Versicherung kommt beispielsweise nicht dafür auf, wenn Ihre Gartenliege von der Terrasse gestohlen wird, da es sich hierbei im einen einfachen Diebstahl handelt, bei dem kein Einbruch oder eine Gewaltanwendung nötig waren.

Einige Versicherungen bieten jedoch einen Komforttarif an, bei dem auch einfacher Diebstahl abgesichert ist. Achten Sie in diesem Fall insbesondere auf die versicherten Entschädigungsgrenzen, die häufig lediglich bei 500 Euro liegen.

Ebenso wenig ist Ihre Schaukelliege gegen Sturm- oder Hagelschäden versichert, da sich die Hausratsversicherung in der Regel nur auf Gegenstände in Ihrer Wohnung bezieht.

fuer-kinder

Auch Kinder können in speziell gefertigten Schaukelliegen entspannen.

7.2. Gibt es spezielle Schaukelliegen für Kinder?

Auch für Kinder gibt es speziell angefertigte Schaukelliegen, unter anderem von der Marke SoBuy. Diese sind kleiner und überzeugen im Normalfall durch ihr farbenfrohes Design und ihre weiche Haptik. Achten Sie darauf, dass der Bezug abnehmbar ist, damit Sie ihn regelmäßig waschen können.