gartenmoebel-einkauf Loungeset MANACOR 36161 gartenmoebel-einkauf Loungeset MANACOR 36161
gartenmoebel-einkauf Liegeinsel MARBELLA 36410 gartenmoebel-einkauf Liegeinsel MARBELLA 36410
Domus Ventures Rattan Loungeinsel XXL PARADISO Domus Ventures Rattan Loungeinsel XXL PARADISO
gartenmoebel-einkauf Funktionsliege RIMINI gartenmoebel-einkauf Funktionsliege RIMINI
Merxx Relaxinsel Riva Merxx Relaxinsel Riva
Deuba Sonneninsel Rattan 101968 Deuba Sonneninsel Rattan 101968
Ultranatura Sonneninsel Palma Ultranatura Sonneninsel Palma
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell gartenmoebel-einkauf Loungeset MANACOR 36161 gartenmoebel-einkauf Liegeinsel MARBELLA 36410 Domus Ventures Rattan Loungeinsel XXL PARADISO gartenmoebel-einkauf Funktionsliege RIMINI Merxx Relaxinsel Riva Deuba Sonneninsel Rattan 101968 Ultranatura Sonneninsel Palma
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
07/2017
Kundenwertung
bei Amazon
100 Bewertungen
2 Bewertungen
noch keine
100 Bewertungen
6 Bewertungen
31 Bewertungen
4 Bewertungen
Maße Ein­zel­maße hierSofa: 215 x 75 x 65 cm
Sessel: 65 x 75 x 65 cm
Hocker Mitte: 65 x 65 x 65 cm
Bei­s­tell­tisch: 45 x 45 x 48 cm
(jeweils L x B x H)
187 x 200 x 70 cm
L x B x H
230 x 130 x 80 cm
L x B x H
230 x 134 x 179 cm
L x B x H
183 x 181 x 150 cm
L x B x H
185 x 185 x 75 cm
L x B x H
180 x 182 x 143 cm
L x B x H
Material Gestell Alu­mi­nium
rost­frei
Alu­mi­nium
rost­frei
Alu­mi­nium
rost­frei
Stahl
nicht rost­frei
Alu­mi­nium
rost­frei
Alu­mi­nium
rost­frei
Alu­mi­nium
rost­frei
Material Geflecht Polyrattan
robust und form­be­ständig
Polyrattan
robust und form­be­ständig
Polyrattan
robust und form­be­ständig
Polyrattan
robust und for­m­be­­ständig
Polyrattan
robust und for­m­be­­ständig
Polyrattan
robust und form­be­ständig
Polyrattan
robust und for­m­be­­ständig
Material Bezug Poly­ester
reiß­fest und pfle­ge­leicht
Poly­ester
reiß­fest und pfle­ge­leicht
Poly­ester
reiß­fest und pfle­ge­leicht
Poly­ester, Baum­wolle
reiß­fest und pfle­ge­leicht
Poly­ester
rei­ß­­fest und pfle­­ge­­leicht
Poly­ester
reiß­fest und pfle­ge­leicht
Poly­ester
rei­ß­­fest und pfle­­ge­­leicht
individuell kombinierbare Einzelelemente
5-teilig

3-teilig

1-teilig

3-teilig

5-teilig

4-teilig

4-teilig
mit Sonnendach
ver­s­tell- und faltbar

ver­s­tell- und faltbar

ver­s­tell- und faltbar

ver­s­tell- und faltbar

ver­s­tell- und faltbar

ver­s­tell- und faltbar

ver­s­tell- und faltbar
wetterfest Da die meisten Sonneninseln aus Aluminium und Polyrattan bestehen, gelten sie als wetterfest und überstehen auch kühle, regnerische Tage im Garten.

Um die Lebensdauer Ihrer Liegeinsel zu verlängern, raten wir Ihnen trotzdem, auf Dauer eine Schutzhülle zu verwenden.
UV-beständig
Bezug waschbar k.A. k. A.
inkl. Schutzhülle
Vorteile
  • gut ver­ar­beitet
  • robust
  • viele Kom­bi­na­tionen mög­lich
  • bequeme Polster
  • gut ver­ar­beitet
  • sehr robust
  • bequeme Polster
  • gut ver­ar­beitet
  • bei Lie­fe­rung bereits mon­tiert
  • Dach mit Auf­s­tell-Auto­matik
  • bequeme Polster
  • auch als Garnitur mit höh­en­ver­s­tell­barem Tisch nutzbar
  • leichte Mon­tage
  • bequeme Polster
  • gut ver­ar­beitet
  • bei Lie­fe­rung bereits vor­mon­tiert
  • Ösen zum Befes­tigen der Kissen – ver­rut­schen nicht
  • bequeme Polster
  • ver­s­tell­bare Schraub­füße
  • Dach mit Auf­s­tell-Auto­matik
  • bequeme Polster
  • leichte Mon­­tage
  • Dach mit Auf­­s­­tell-Auto­­matik
  • bequeme Polster
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Sonneninsel bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Sonneninseln-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einer Sonneninsel verwandeln Sie Ihren Garten in eine kleine Wohlfühl-Oase: Hier können Sie Wärme tanken, ein Buch lesen oder den wohlverdienten Feierabend einläuten.
  • Sonneninseln bestehen in der Regel aus einem Aluminium-Gestell, einem Polyrattan-Geflecht und Schaumstoffkissen mit wasserfesten Polyester-Bezügen – sie gelten deswegen als besonders robust und wetterbeständig.
  • Wer besonders lange Freude an seiner Liegeinsel haben möchte, sollte sie dennoch mit einer Schutzhülle abdecken, wenn es draußen regnet und stürmt. Im Winter empfehlen wir die Lagerung an einem trockenen Ort.

Sonneninsel Test

Ferien auf Balkonien – so sieht er aus, der Urlaub vieler Deutscher. Laut einer Hochrechnung des Instituts für Demoskopie Allensbach (IfD) gab es im Jahr 2016 rund 27,6 Millionen Menschen, die in den letzten zwölf Monaten keine Urlaubsreise angetreten hatten (oder keine Angabe zur Anzahl der Reisen machen wollten).

Aber heißt Daheimbleiben automatisch, dass das Urlaubsfeeling komplett ausbleiben muss? Keineswegs! Eine Vielzahl von Schwimmbädern und Badeseen laden auch hierzulande zum Sonnen ein – und wer einen eigenen Garten oder Balkon hat, kann sich diesen so herrichten, dass spanische Sandstrände, italienische Seen und österreichische Berglandschaften schnell in Vergessenheit geraten.

Mithilfe einer Gartenlounge kreieren Sie Ihre persönliche Chill-Out-Oase im heimischen Hinterhof. In der Kaufberatung zu unserem Sonneninsel-Vergleich 2017 erklären wir Ihnen unter anderem, warum die meisten Modelle wetterfest sind und geben Ihnen hilfreiche Tipps und Tricks zur Reinigung und Pflege.

1. Strandfeeling im Garten: Die richtige Liege für jeden Typ

Wer träumt nicht davon: Ein warmer Sommertag, die Arbeit ist vorbei, draußen ist es noch hell, im Kühlschrank wartet ein erfrischender Drink – und dann lässt man sich einfach ganz gemütlich im Garten nieder und genießt die letzten Sonnenstrahlen, z.B. auf der eigenen Sonneninsel. Je nach Lust und Laune sitzen Sie hier alleine, mit Ihrem Partner, Ihren Kindern oder Freunden.

Auf der Suche nach dem passenden Wohlfühlort im Garten ist die Sonneninsel allerdings nur eine von mehreren Optionen, wenngleich die luxuriöseste – und leider meist auch teuerste.

Doch muss es zwangsläufig die Luxus-Variante sein? Vielleicht ist eine der einfacheren, entspannteren, rustikaleren – in jedem Fall günstigeren – Alternativen sogar passender für Sie? Falls Sie bereits sicher sind, dass es eine Sonnenliege sein soll, springen Sie ruhig direkt zu Kapitel 2. Wenn nicht, werden Sie in folgender Übersicht womöglich fündig und sparen dabei noch Geld.

Hier stellen wir Ihnen kurz vor, welche anderen Arten von „Sonnenliegen“ es noch gibt und welche Vor- und Nachteile diese aufweisen:

Kategorie Beschreibung
klassische Sonnenliege

Sonnenmuschel Rattan

  • finden Sie in unserem Sonnenliege-Vergleich
  • gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen: z.B. als Rattanliege, Kunststoffliege oder Liege aus Teakholz, als Liege mit Rollen oder ohne, etc.
  • bietet für gewöhnlich den Vorteil, dass sich die Rückenlehne verstellen lässt – praktisch, wenn man z.B. ein Buch lesen möchte
  • Nachteile: weniger bequem als eine gepolsterte Gartenlounge; optisch weniger ansprechend
Strandkorb

Strandkorb

  • finden Sie in unserem Strandkorb-Vergleich
  • bekannt aus dem Urlaub an Ost- oder Nordsee – je nach Standort unterscheidet sich die Bauform (Ost- vs. Nordseekörbe)
  • besteht aus einem zweiteiligen Holzgestell, das mit Korbgeflecht ummantelt ist, und einer gewölbten, überdachten Sitznische, in der bis zu drei Personen Platz finden können
  • Nachteil: klassische Modelle aus Holz sind nur bedingt wetterfest
Hängematte

Rattanliege

  • finden Sie in unserem Hängematten-Vergleich
  • besteht in der Regel aus einem Tuch (häufig Baumwolle oder Fallschirmseide), das zwischen zwei Bäume gespannt wird (alternativ gibt es auch spezielle Hängematten-Gestelle)
  • es gibt Modelle, in denen nicht nur eine, sondern gleiche mehrere Personen Platz finden
  • Nachteile: auf Dauer liegt man hier nicht besonders bequem – vor allem, wenn man sich der Länge nach breit macht; ohne Bäume bzw. Gestell ist eine Hängematte nutzlos
Sonneninsel

Loungeinsel

  • die wohl bequemste und luxuriöseste Art, im Garten zu entspannen
  • besteht normalerweise aus einem Aluminium-Gestell, einem Polyrattan-Geflecht und extra weichen Schaumstoff-Polstern
  • viele Modelle bestehen aus mehreren Elementen, die sich, je nach Wunsch, individuell kombinieren lassen – so kann aus einer Insel schnell mal eine ganze Sitzgruppe werden
  • ein verstellbares Dach spendet Schatten
  • Nachteile: die Anschaffungskosten sind höher; außerdem nehmen Sonneninseln vergleichsweise viel Platz ein

2. Kaufkriterien für Sonneninseln: Darauf müssen Sie achten!

2.1. Material: Aluminium, Polyrattan und Polyester dominieren den Markt

Unser Sonneninsel-Vergleich zeigt: Die meisten Modelle verfügen über ein Grundgestell aus Aluminium – das Geflecht einer Sonneninsel für den Garten besteht in der Regel aus Polyrattan. Was die Sitzkissen betrifft, so haben sich Polster aus Schaumstoff durchgesetzt, die für gewöhnlich von einem Polyester-Bezug umhüllt werden.

Die Vor- und Nachteile dieser am häufigsten verwendeten Materialen haben wir im Folgenden einmal für Sie zusammengefasst:

Bestandteil: Material Beschreibung
Gestell: Aluminium

Rattan Gartenmöbel günstig

Das Gestell aller hochwertigen Polyrattan- bzw. Rattanmöbel sollte aus Aluminium gefertigt sein, da dieses rostfrei ist und als besonders langlebig gilt. Ein weiterer Vorteil, den Aluminium mit sich bringt, ist seine vergleichsweise niedrige Dichte und das damit einhergehende geringe Gewicht – Aluminium wird deswegen auch als „Leichtmetall“ bezeichnet. Die Materialeigenschaften bleiben in einem Temperaturbereich von -80 bis +150 °C konstant. Desweiteren ist Aluminium zu 100% recycelbar.

Der Energieeinsatz bei der Gewinnung von Aluminium ist vergleichsweise hoch.

Geflecht: Polyrattan

Rattansessel

Polyrattan-Möbel sind besonders robust und formbeständig und werden deswegen gerne als Terassenmöbel in Gaststätten oder Schwimmbädern genutzt. Der Begriff „Polyrattan“ bezeichnet ein synthetisch hergestelltes Flechtmaterial aus Polyethylen, das optisch an natürliches Rattan erinnert (daher der Name). Es ist UV- sowie frost- und hitzebeständig und kann deshalb ganzjährig im Freien eingesetzt werden. Auch Chlor- und Salzwasser machen Polyrattan-Gartenmöbeln kaum etwas aus.

Polyrattan wird – wie die meisten Kunststoffe – aus Mineralöl erzeugt und ist weder energiesparend noch ressourcenschonend. Billig produzierte Polyrattan-Fasern können aushärten und brüchig werden.

Polster & Bezug: Schaumstoff, Polyester

Rattanstühle

Gartenmöbel-Polster bestehen meist aus Schaumstoff. Als „Schaumstoffe“ werden synthetisch hergestellte Stoffe mit besonders niedriger Dichte und zelliger Struktur bezeichnet. Schaumstoff passt sich dem Körper besonders gut an und gilt als sehr hygienisch. Die Bezüge der Polster werden im Regelfall aus (beschichtetem) Polyester gefertigt und sind sowohl wasserabweisend als auch besonders reißfest. Wenn Sie eine Polyrattan-Sonneninsel kaufen, sollten Sie darauf achten, dass sich die Bezüge abnehmen und waschen lassen.

Wenig hochwertige Schaumstoff-Polster können mitunter ihre Form verlieren und sich schnell „durchgesessen“ anfühlen. Stellen Sie beim Kauf also sicher, dass es sich um mehrschichtigen Schaumstoff handelt. Polyesterbezüge fühlen sich weniger angenehm auf der Haut an als z.B. Baumwoll-Bezüge.

Hier nochmal die Vor- und Nachteile von Polyrattan-Möbeln im Vergleich zu (natürlichen) Rattan-Gartenmöbeln:

  • wetterbeständig – dauerhafte Verwendung im Außenbereich möglich
  • langlebig
  • stabil
  • strapazierfähig
  • leicht
  • optisch weniger ansprechend

2.2. Größe: Mehrteilige Sonneninseln lassen sich beliebig anordnen

Rattan Gartenmöbel günstig

Eine XXL-Sonnenliege bietet nicht nur Ihnen Platz, sondern auch Ihren Freunden.

Bevor Sie eine Sonneninsel kaufen, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie groß diese sein soll. Das hängt natürlich nicht nur davon ab, wie viele Personen später einmal darauf sitzen sollen, sondern auch davon, wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht.

Einteilige Sonneninseln, die als Zweisitzer angeboten werden, bieten – das scheint sehr logisch – zwei Leuten Platz zum Sitzen. Sobald es aber darum geht sich hinzulegen, findet hier häufig nur eine Person Platz (oder es wird etwas kuschelig).

Wer also auch seine Freunde dazu einladen möchte, gemeinsam im Garten zu entspannen, der sollte sich gegebenenfalls nach einer größeren, mehrteiligen XXL-Sonnenliege umsehen. Bei diesen lassen sich die einzelnen Elemente zudem häufig beliebig anordnen und kombinieren. So kann z.B. eines der Elemente wahlweise als Gartentisch oder als Fußliege genutzt werden.

Am besten überlegen Sie sich schon vorher, an welcher Stelle Sie Ihre Liegeinsel platzieren möchten und messen diese aus. Dann wissen Sie bei der Auswahl Ihres persönlichen Sonneninsel-Vergleichssiegers sofort, ob das von Ihnen favorisierte Modell überhaupt passen würde oder nicht.

Achtung: Häufig werden Sonneninseln bereits vormontiert geliefert und müssen nur noch an der entsprechenden Stelle platziert werden – das kann z.B. auch dann passieren, wenn Sie eine Sonneninsel gebraucht kaufen. Bedenken Sie deswegen bereits vor dem Kauf, dass das Möbelstück durch bestimmte Türöffnungen passen muss – zumindest dann, wenn es keinen direkten Zugang zum Garten gibt!

2.3. Ausstattung & Zubehör: Ein verstellbares Sonnendach schützt vor gefährlicher UV-Strahlung

Apropos Sonnenschutz…

Wer meint, Bräune sei gesund und nur Sonnenbrand gefährlich, der liegt daneben! Bräune zeigt immer eine Hautschädigung an und erhöht das Krebsrisiko. Im Idealfall sollten Sie also ganz von langen Sonnenbädern absehen – von Besuchen im Solarium ganz zu schweigen.

Eines der wichtigsten Bestandteile einer typischen Sonneninsel ist sicherlich das Sonnendach – auch Baldachin genannt. Das Sonnendach spendet Schatten, schützt Sie vor direkter UV-Strahlung und hilft Ihnen so, gefährlichem Hautkrebs vorzubeugen.

Aber Achtung: Das Dach befreit Sie nicht davon, Sonnencreme aufzutragen! Experten wissen: Selbst im Schatten können noch bis zu 90% der Strahlen ankommen – sie raten deswegen dazu, sich zwischen 11 und 15 Uhr lieber gar nicht erst in die Sonne zu legen.

Sonneninsel Abdeckung

Unser Sonneninsel-Vergleich zeigt: Eine Schutzhülle verlängert die Lebensdauer Ihrer Insel.

Bedenken Sie auch, dass sich der Stand der Sonne im Laufe des Tages verändert: Es ist deswegen besonders praktisch, wenn sich das Sonnendach Ihrer Liegeinsel verstellen und auf Wunsch auch einklappen lässt. Vereinzelt weisen Sonneninseln ein Dach mit Aufstell-Automatik auf, das sich mithilfe eines Gasdruckzylinders sehr leicht aufstellen bzw. absinken lässt.

Wer seine Sonnenmuschel auch bei schlechtem Wetter und im Winter im Freien stehen lassen möchte, der sollte darauf achten, ob eine Schutzhülle im Lieferumfang enthalten ist. Zwar gelten sowohl Aluminium als auch Polyrattan als besonders wetterbeständig, eine Schutzplane kann die Lebensdauer Ihrer Sonneninsel aber nochmal deutlich verlängern!

Tipp: Häufig werden solche Schutzhüllen nicht direkt mitgeliefert, lassen sich aber sehr leicht nachträglich bestellen – oft sogar beim selben Hersteller.

2.4. Montage: Wer günstig kauft, muss selbst aufbauen

Wer eine besonders günstige Sonneninsel kaufen möchte, muss mitunter damit rechnen, dass er diese dann auch selbst montieren muss. Das kann – je nachdem, wie viel handwerkliches Geschick Sie mitbringen – zum Teil mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Wem das zu viel erscheint, der sollte beim Kauf unbedingt darauf achten, dass die Liegeinsel bereits vormontiert geliefert wird. Dann müssen Sie sie nur noch im Garten platzieren, sich Ihr Lieblingsbuch schnappen und das Urlaubsgefühl genießen!

3. Pflege und Reinigungstipps

Rattansessel

Für die Säuberung von Polyrattan-Möbeln gibt es spezielle Schutz-Sprays - häufig reicht aber auch klares Wasser.

Einer der vielen Vorteile von Gartenmöbeln aus Polyrattan im Vergleich zu Gartenliegen aus Rattan oder anderem Holz ist, dass diese besonders pflegeleicht sind.

In der Regel reicht es, das Kunststoffgeflecht Ihrer Sonneninsel mit einem feuchten Tuch abzuwischen – wir empfehlen Ihnen eine milde Seifenlauge oder ein spezielles Polyrattan-Reinigungsmittel aus dem Fachhandel. Bei geringeren Verschmutzungen reicht das Abspülen mit klarem Wasser, bei besonders grober Verschmutzung können Sie zusätzlich zu einer weichen Bürste greifen und Ihre Gartenlounge damit abschrubben.

Dank ihrer Witterungsbeständigkeit macht es Polyrattan-Möbeln wenig aus, wenn sie auch stürmische und regnerische Tage im Freien verbringen. Wir raten Ihnen trotzdem dazu, eine Schutzhülle zu nutzen – diese kann die Lebensdauer ihrer Sonneninsel nochmal deutlich verlängern.

Sonnenmuschel Rattan

4. DIY: Eine Gartenlounge selber bauen

Sonnenliege Rattan

Könnte auch in Ihrem Garten stehen: Eine selbstgebaute Lounge aus Europaletten.

Wer etwas handwerkliches Geschick und ein bisschen Bastel-Erfahrung mitbringt, der kann sich eine Gartenlounge auch selber bauen. Ein ganz besonderer Hingucker sind Lounges aus Europaletten – diese können Sie zudem relativ günstig erstehen!

Zunächst sollten Sie sich überlegen, welche Größe Ihr Daybed für den Garten haben soll. Das hängt vor allem davon ab, wie groß Ihr Garten (oder Ihr Balkon) ist und wie viele Leute Platz darauf finden sollen.

Für eine Gartenlounge, auf der fünf bis sechs Personen sitzen können, brauchen Sie etwa neun Paletten – je 3 x 2 Sitzflächen und 3 x 1 Rückenlehnen.

Bevor Sie anfangen, die Paletten zusammenzuschrauben, sollten Sie sicherstellen, dass die „Lounge“ an der Stelle steht, an der sie auch später platziert sein soll. Es ist oft schwer, diese im Nachhinein hin und her zu bewegen.

Sonneninsel grau

Die passenden Polster zu Ihrer Gartenlounge können Sie ganz leicht online bestellen.

Richten Sie die Paletten dann so an, wie es Ihnen am besten gefällt, und verschrauben Sie alles – wir empfehlen Ihnen, zunächst die Sitzflächen zu verschrauben und erst dann die Rückenlehnen anzubringen.

Zu guter Letzt schleifen Sie das Holz ab – am besten mit einem Vibrationsschleifer – und streichen es mit einer Holzlasur an. Die passenden Polster können Sie mittlerweile übrigens relativ günstig online bestellen: Sie finden sie in der Regel unter dem Namen „Palettenpolster“ bzw. „Palettenkissen“.

Eine ausführlichere Anleitung für ein Europaletten-Sofa finden Sie auch in folgendem Video:

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Sonneninsel

5.1. Wo kann man eine Sonneninsel kaufen?

Sonneninsel online kaufen

Eine Sonneninsel wie diese können Sie ganz leicht online bestellen.

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: Entweder Sie kaufen Ihre Gartenmuschel im Baumarkt bzw. beim Gartenmöbel-Fachhändler vor Ort – oder Sie wissen schon genau, wonach Sie suchen und geben eine Bestellung in einem der vielzähligen Online-Shops auf, die Sonneninseln im Angebot haben.

Was den Service betrifft, so bietet der Kauf im Baumarkt oder beim Fachhändler einen klaren Vorteil. Hier können Sie in der Regel davon ausgehen, dass man Sie fachkundig berät. Gleichzeitig ist aber auch die Auswahl kleiner. Wer eine genaue Vorstellung davon hat, wie die Sonneninsel aussehen soll, der wird sicherlich auch online fündig – meist sogar zum günstigeren Preis. Auch die Lieferung erfolgt hier häufig bequem und ohne zusätzliche Versandkosten.

5.2. Braucht man zwangsläufig eine Abdeckung für die Sonneninsel?

Das kommt darauf an, wo Sie Ihre Sonneninsel platzieren bzw. ob Sie sie auch bei schlechten Witterungsbedingungen (etwa Regen oder Sturm) draußen stehen lassen möchten.

Sonnenmuscheln aus Polyrattan sind zwar sehr robust, Sie sollten ihre Strapazierfähigkeit aber nicht unbedingt ausreizen. Sollte Ihre Gartenlounge also mitten im Freien stehen, raten wir Ihnen dazu, eine Schutzhülle zu nutzen.

Achtung: Im Winter ist es generell besser, wenn Sie das Möbelstück an einem trockenen Ort verstauen (etwa in einem Gartenhaus, einer Garage oder in einem Kellerraum). Hier schützt eine Schutzplane dann vor allem vor Schmutz und Staub.

5.3. Sind Gartenmöbel versichert?

sonneninsel terrasse

Leider kommt die Hausratversicherung meist nicht dafür auf, wenn die Sonneninsel aus dem Garten gestohlen wird.

Nein, meistens leider nicht. In der Regel kommen die Basistarife der gängigen Hausratversicherungen nicht dafür auf, wenn z.B. die Sonneninsel von der Terrasse gestohlen wird – das berichtet auch die Stiftung Warentest, die verschiedene Anbieter von Hausratversicherungen genauer unter die Lupe genommen hat.

Die Begründung: Wenn Gartenmöbel von der Veranda gestohlen werden, handelt es sich um einen „einfachen Diebstahl“ – die Möbel wurden geklaut, ohne dass eingebrochen oder Gewalt angewendet wurde. „Einfacher Diebstahl“ wird von den Basistarifen der meisten Versicherungen aber nicht eingeschlossen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte sich also für einen Komforttarif entscheiden, der auch gegen einfachen Diebstahl schützt.

Übrigens: Einen Sonneninsel-Test hat die Stiftung Warentest leider noch nicht durchgeführt. Insgesamt hat sich das Prüfungsinstitut bisher kaum mit dem Thema Gartenmöbel beschäftigt.

5.4. Welche Marken und Hersteller sollte man kennen?

Auf der Suche nach der besten Sonnenliege werden Sie über den ein oder anderen Namen stolpern. Zu den wichtigsten Herstellern und Marken zählen unter anderem:

  • Miadomodo
  • Deuba
  • FDS
  • JOM
  • Swing & Harmonie
  • Goods & Gadgets
  • LILIMO
  • Green Spirit
  • Life Art
  • Strandfeeling
  • ARTLIVE
  • vidaXL
  • Belardo
  • Domus Ventures
  • Nexos

Einige dieser Firmen sind auf den Verkauf von Gartenmöbeln spezialisiert und haben neben Sonneninseln z.B. auch Outdoorsessel oder -tische im Angebot.

Das niederländische Unternehmen Domus Ventures z.B. bietet Gartenlounges in den unterschiedlichsten Größen, Formen und Farben an, die als besonders luxuriös gelten. Besonders hochwertige Liegeinseln finden Sie auch im Sortiment von Belardo – allerdings haben diese auch ihren Preis. Wer auf der Suche nach einem günstigeren Modell ist, der dürfte z.B. im Angebot der Marken Deuba oder JOM fündig werden.

Vergleichssieger
gartenmoebel-einkauf Loungeset MANACOR 36161
gut (1,5) gartenmoebel-einkauf Loungeset MANACOR 36161
100 Bewertungen
1.098,00 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
gartenmoebel-einkauf Liegeinsel MARBELLA 36410
gut (1,6) gartenmoebel-einkauf Liegeinsel MARBELLA 36410
2 Bewertungen
998,00 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Sonneninsel Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Gartenmöbel

Jetzt vergleichen
Ampelschirm Test

Gartenmöbel Ampelschirm

Ampelschirme unterschieden sich von anderen Sonnenschirmen durch die veränderte Anbringung ihres Mastes. Der Standfuß bei Ampelschirmen ist seitlich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bierzeltgarnitur Test

Gartenmöbel Bierzeltgarnitur

Holz ist schön, aber aufwändig. Wer die Festzeltgarnitur nur auf- und wieder abbauen möchte, wählt im Festzeltgarnitur-Vergleich die Sitz- und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahnenmast Test

Gartenmöbel Fahnenmast

Ein Fahnenmast ist ein Mast, an dem Flaggen oder Fahnen befestigt werden können. Dazu besitzt er eine entsprechende Hissvorrichtung. In den meisten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Faltpavillon Test

Gartenmöbel Faltpavillon

Schutz vor Sonne, Regen und Wind: Mit einem Faltpavillon sind Sie während Ihrer Gartenfete für alle möglichen Wetterereignisse gerüstet. Achten Sie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gartenbank Test

Gartenmöbel Gartenbank

Die Gartenbank ist ein beliebtes Gartenmöbel für Garten oder Balkon, weshalb es sie in allen möglichen Farben, Formen und Materialien gibt…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gartenleuchte Test

Gartenmöbel Gartenleuchte

Eine Gartenleuchte kann mit Strom oder solarbetrieben als Wegbeleuchtung den Garten strukturieren oder für stimmungsvolle Lichtakzente im Außenbereich…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gartenstühle Test

Gartenmöbel Gartenstühle

Gartenstühle werden aus witterungsbeständigen Materialien hergestellt. Holz- sowie Kunststoffstühle sind meist komplett aus dem selben Material …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gartentisch Test

Gartenmöbel Gartentisch

Gartenmöbel sind sehr unterschiedlich, besonders in ihren Anschaffungskosten. So auch der Gartentisch: Der Klapptisch aus Kunststoff und der stabile …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hängematte Test

Gartenmöbel Hängematte

Hängematten gibt es in verschiedenen Kategorien mit und ohne Gestell, je nachdem wo Sie diese aufhängen möchten. haben Sie keine Bäume oder eng …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hollywoodschaukel Test

Gartenmöbel Hollywoodschaukel

Beim Kauf einer Hollywoodschaukel gilt – billig ist oft auch schlechter. Achten Sie deshalb auf hohe Qualität und gute Verarbeitung der Materialien…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Markise Test

Gartenmöbel Markise

Markisen sind an der Wand montierbare Sonnenschutzvorrichtungen. Je größer der Neigungswinkel, desto mehr Schattenfläche kann die Markise spenden. Ein…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Pavillon Test

Gartenmöbel Pavillon

Ein mobiler Pavillon für Garten, Terrasse, Strand und Co. ist ein effektiver Schutz vor Sonne, Wind und Regen. Er ist bei Bedarf schnell aufgebaut und…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schaukelliege Test

Gartenmöbel Schaukelliege

Mit einer Schaukelliege können Sie besonders gut entspannen, denn die dabei entstehende Wipp-Bewegung sorgt für eine Endorphin-Ausschüttung im Gehirn…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schirmständer Test

Gartenmöbel Schirmständer

Sonnenschirme bieten in Kombination mit Sonnenschirm-Ständern Schutz vor Sonnenlicht und Witterungsänderungen wie leichtem Wind oder Regen. So können …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Solarleuchten Test

Gartenmöbel Solarleuchten

Solarleuchten sind ökologisch, weil sie die Sonnenenergie nutzen, um Strom zu erzeugen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sonnenliege Test

Gartenmöbel Sonnenliege

Sonnenliegen aus Rattan und Holz sind sehr stabil und witterungsbeständig. Stehen Ihre Gartenmöbel die meiste Zeit draußen, eignen sich diese …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sonnenschirme Test

Gartenmöbel Sonnenschirme

Stabile Sonnenschirme gibt es schon für 60 Euro. Bei windgeschützten Terrassen und Balkonen erfüllen sie alle Anforderungen an eine solide Stabilität…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sonnensegel Test

Gartenmöbel Sonnensegel

Ein Sonnensegel kann nicht nur vor zu viel Sonneneinstrahlung schützen, es ist gleichzeitig auch häufig ein guter Windschutz und Regenschutz. Soll Ihr…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Stapelstühle Test

Gartenmöbel Stapelstühle

Stühle, die sich platzsparend aufeinander stecken und so als Turm in der Garage oder in der Raumecke lagern lassen, nennt man Stapelstühle…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Strandkorb Test

Gartenmöbel Strandkorb

Ob im Urlaub am Strand auf Sylt oder im heimischen Garten - den Strandkorb gibt es in zwei verschiedenen Designformen: Nordseeform und Ostseeform. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Strandkorbhülle Test

Gartenmöbel Strandkorbhülle

Strandkörbe gibt es nicht nur am Strand, sondern auch im Garten und sie ähneln einer Sonnenliege mit Dach. Um vor Wettereinflüssen gefeit zu sein, …

zum Vergleich
vg