Paintball-Maske Test 2017

Die 7 besten Gotcha-Masken im Vergleich.

Dye I4 Dye I4
Empire E-Flex Empire E-Flex
Dye I3 Pro Dye I3 Pro
Sly Profit Sly Profit
Proto Switch FS Proto Switch FS
Empire Helix Thermal Empire Helix Thermal
Valken Sly Annex MI-3 Valken Sly Annex MI-3
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Dye I4 Empire E-Flex Dye I3 Pro Sly Profit Proto Switch FS Empire Helix Thermal Valken Sly Annex MI-3
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
05/2017
Kundenwertung
bei Amazon
31 Bewertungen
1 Bewertungen
3 Bewertungen
8 Bewertungen
30 Bewertungen
67 Bewertungen
11 Bewertungen
Qualität der Paintball-Masken
Tragekomfort
Verarbeitung
Belüftung
Eigenschaften der Paintball-Masken
GlasartModelle mit Einfachglas sind in der Regel günstige Einstiegsmodelle und haben den Nachteil, dass die Scheiben je nach Benutzer und dessen Atem und Körpertemperatur mit der Zeit beschlagen. Das beeinträchtigt die Sicht erheblich.

Ist Thermalglas verbaut, ist die Beschlagbildung deutlich reduziert, was an doppelwandiger Bauweise liegt, an deren Rand eine Membran verläuft. Diese sorgt für Luftzirkulation. Völlig beschlagfrei ist aber keine Paintballmaske.
Ther­mal­glas Ther­mal­glas Ther­mal­glas Ther­mal­glas Ther­mal­glas Ther­mal­glas Ein­fach­glas
SchutzumfangEs gibt Modelle, die die Gesichtspartie des Trägers schützen und auch Vollschutzexemplare, die den gesamten Kopf abschirmen. Gesichts­schutz Gesichts­schutz Gesichts­schutz Gesichts­schutz Voll­schutz Voll­schutz Voll­schutz
Sichtfeld 290 °
+++
250 °
++
250 °
++
270 °
+++
250 °
++
250°
++
250 °
++
geringer Beschlag +++ +++ ++ ++ ++ +++ +
Gewicht 299 g 454 g 500g 658 g 558 g 400 g 476 g
für Amateure geeignet
für Profis geeignet
Besondere Eigenschaften der Paintball-Masken
für Brillenträger geeignetEinige Modelle sind im Inneren geräumiger als andere und bieten somit eher die Möglichkeit, eine Sehbrille darunter zu tragen.

Es kommt letztlich aber auch darauf an, wie groß die Brille ist, die Sie im Alltag tragen und somit ein Stück weit eine individuelle Sache. Wir basieren diese Angabe daher auf Erfahrungswerten von Käufern der entsprechenden Produkte.
SonnenschutzDer Sonnenschutz ist für viele Spieler Geschmackssache. Während die einen ihre Sicht gerne vor störenden Sonnenstrahlen schützen wollen, empfinden ihn andere wiederum als Einschränkung des Sichtfelds. Nein Nein Nein Nein Ja Ja Ja
verschiedene Designs
Vorteile
  • sehr hoher Tra­ge­kom­fort
  • beson­ders großes Sicht­feld
  • beson­ders leicht
  • Glas beson­ders sch­nell zu wech­seln
  • sehr hoher Tra­ge­kom­fort
  • antiall­er­gi­scher Schaum­stoff im Inneren
  • sehr hoher Tra­ge­kom­fort
  • sehr guter Schutz des seit­li­chen Gesichts
  • sehr gut für Bril­len­träger geeignet
  • sehr hoher Tra­ge­kom­fort
  • beson­ders großes Sicht­feld
  • Glas beson­ders sch­nell zu wech­seln
  • sehr hoher Tra­ge­kom­fort
  • sehr gute Belüf­tung
  • fle­xibel anpassbar über Zieh­gurte
  • hoher Tra­ge­kom­fort
  • Glas sch­nell zu wech­seln
  • passa­bler Tra­ge­kom­fort
  • gut für Ein­s­teiger
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Paintball-Maske bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7/5 aus 14 Bewertungen

Paintball-Masken-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Bei einer Paintball-Maske gibt es unterschiedliche Arten von Schutzglas. Weit verbreitet, aber auch teurer, sind Modelle mit Thermalglas, das weniger leicht vom Atem beschlägt.
  • Zudem haben Sie die Wahl, ob Ihre Maske nur die Gesichtsregion schützen soll oder als Helm den gesamten Kopf umfasst.
  • Beim Sichtfeld sind 250° weit verbreitet, es gibt aber auch Modelle mit noch weiterem Blickwinkel. Mit diesem steigt tendenziell aber auch der Kaufpreis.

Paintball-Maske Test
Die Spaß-Sportart Paintball entstand in den USA im Jahr 1981, schaffte ihren Durchbruch zur Massentauglichkeit jedoch erst satte 15 Jahre später. In Deutschland formierte sich im Jahr 2006 die erste Paintball-Liga, mittlerweile gibt es mehrere, in denen sich Paintball-Begeisterte aus dem ganzen Bundesgebiet miteinander messen wollen. Wer es nicht direkt so professionell verfolgen will, hat aber auch genügend Möglichkeiten, für einen Nachmittag in einem verwinkelten Waldgebiet dem bunten Treiben zu frönen und sich in voller Kampfmontur in der Gruppe die Farbkugeln um die Ohren zu schießen.

Was dabei unabdingbar ist, ist die körperliche Unversehrtheit, denn das Verletzungsrisiko ist insbesondere für den Kopfbereich durchaus hoch. Der elementarste Bestandteil der persönlichen Schutzausrüstung ist daher ohne Frage die Paintball-Maske. Damit Sie die für Sie beste Paintball-Maske finden, gibt es einige Details zu beachten, die wir Ihnen in unserem Paintball-Masken-Vergleich 2017 näher vorstellen.

1. Eine kleine Farbenlehre – Wie funktioniert Paintball?

Erst rot, dann Verbot?

paintball-waffe
Nach dem Amoklauf von Winnenden im Jahr 2009 wurde vonseiten des Gesetzgebers intensiv geprüft, ob Paintball in Deutschland verboten werden sollte. Nach zahlreichen Protesten war ein solches Bestreben dann aber schnell wieder vom Tisch. Zudem wurde von einem Münchner Gericht die Verletzung der Menschenwürde durch Paintball verneint. Allenfalls moralische Verwerflichkeit könne man der Sportart einräumen, was jedoch für ein generelles Verbot nicht ausreicht.

Beim Paintball spielen meistens zwei Spielergruppen gegeneinander. Jeder Spieler ist mit einer speziellen Waffe, dem sogenannten Markierer, ausgerüstet. An dem Markierer befindet sich ein Tank, in dem die Farbkugeln gelagert werden. Diese fallen in den Gewehrlauf, aus dem sie über einen Gasdruckimpuls nach vorne geschossen werden. Eine kleine Kartusche, in der sich CO2 befindet, ist für die Versorgung mit Druckluft ebenfalls angeschraubt.

Die Munition, die der Sportart ihren Namen gibt, sind Farbkugeln. Treffen sie auf ihr Ziel, zerplatzen sie und „markieren“ es. Weist jemand einen oder mehrere solcher Farbklekse auf, ist diese Spielrunde für ihn vorbei. Einen fest vorgeschriebenen Dresscode gibt es größtenteils nicht, doch für den persönlichen Schutz vor Verletzungen ist nicht nur eine Paintballmaske günstig. Auch an anderen Körperstellen können die Paintballs empfindliche Schmerzen verursachen.

Vielleicht ist Ihnen neben „Paintball“ auch schon mal der Begriff „Gotcha“ begegnet? Beide Begriffe stehen für dieselbe Sportart. Gotcha ist amerikanischer Slang für „I got you“ (zu Deutsch etwa: „Hab dich!“) und wurde als Synonym für Paintball durch den gleichnamigen Film „Gotcha! – Ein irrer Trip“ (1985) bekannt. Akzeptiert wird dieser Name von ernsthaften Spielern aber nicht.

Alles so schön bunt hier: Paintball-Kugeln sind biologisch komplett abbaubar. Ihre Hülle besteht aus Gelatine, ihr Inneres aus Lebensmittelfarbe. Rote Farbe ist im Paintballsport allgemein selten in Benutzung. Das hat einerseits Imagegründe, andererseits macht es die medizinische Begutachtung schwierig, sofern sich ein Spieler eine Verletzung zugezogen hat und der Arzt nicht weiß, was Blut und was Farbe ist.

2. Welche Arten von Paintball-Masken gibt es?

Bevor Sie sich auf die Suche nach Ihrem persönlichen Paintball-Masken Vergleichssieger machen, gilt es zu ergründen, auf welche Art Sie Paintball spielen wollen. Es gibt nämlich durchaus Unterschiede zwischen Einsteigermodellen und jenen, die auch Profis verwenden. Der Preis ist da nur ein Aspekt, auch bei der Bauweise kann man sich zwischen zwei Typen entscheiden.

2.1. Gesichtsschutz

kriegsspiel softair

Belüftungsschlitze in der Maske sorgen für Luftzufuhr.

Die erste Variante der Paintballmaske ist jene, die das Gesicht und die Ohren schützt. Die Frontpartie des Kopfes ist fraglos der sensibelste Teil, der unbedingt zu schützen ist. Trifft eine Paintballkugel auf Ihr Auge, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie das Sehvermögen permanent verlieren. Eine Gesichtsschutzmaske verhindert dies und hat zudem den Vorteil, dass sie meistens ein geringeres Gewicht aufweist als ihr Vollschutz-Pendant, zu dem wir jetzt kommen.

2.2. Vollschutz

Diese auch als Full Coverage, Vollschutzmaske oder Vollgesichtsschutzmaske bekannte Art der Paintballmaske funktioniert wie ein Schutzhelm. Obgleich es weh tut, kann ein Paintball-Treffer am Hinterkopf keine bleibenden Schäden anrichten. Ein Brummschädel oder eine nervige Druckstelle können infolge des Aufpralls aber durchaus wahrscheinliche Folgen sein. Durch einen Helm lässt sich das vermeiden, wird aber für gewöhnlich mit höherem Gewicht erkauft. Wenn Sie unerfahren oder Gelegenheitsspieler sind, eignet sich eine solche Gotcha-Maske eher für Sie, weil das Risiko, getroffen zu werden, größer ist als bei einem geübten Gotcha-Spieler.

Hier noch einmal die Vor- und Nachteile der Vollschutz-Paintballmaske in unserer übersichtlichen Box:

  • schützt das Gesicht und den Kopf zuverlässig vor Verletzungen
  • mit Sonnenschutz versehen
  • höheres Gewicht
  • oft beengend und damit weniger komfortabel

3. Kaufkriterien für Paintball-Masken: Darauf müssen Sie achten

In unserer übersichtlichen Tabelle stellen wir Ihnen beachtenswerte Kategorien vor, an denen Sie sich bei der Suche nach der für Sie besten Paintballmaske orientieren können. Schutz und Durchblick sind dabei besonders wichtig.

Kaufkriterien Beschreibung

Schutzglaspaintball-maske-kopf

Neben der Schutzwirkung der Gotcha-Maske ist die Frage nach der Art des Schutzglases sicherlich die wichtigste. Das für gewöhnlich aus Plexiglas hergestellte Visier gibt es in mehreren Ausführungen:

  • Einzelglas
  • beschichtetes Einzelglas
  • Thermalglas

Einzelglas beschlägt in der Regel recht schnell, da kann auch eine gute Belüftung innerhalb der Maske wenig ausrichten. Eher selten sind Gotcha-Masken mit Antibeschlag-beschichtetem Glas. Die beliebteste, aber auch teuerste Art ist Thermalglas, das vereinzelt auch Doppelglas genannt wird. Es verringert über eine ausgeklügelte Bauweise den Beschlag. Bei zahlreichen Modellen, die nicht von Haus aus darüber verfügen, lässt es sich nachrüsten.

Tragekomfortpaintball-helm-visier

Natürlich muss die Maske fest sitzen, um Ihr Gesicht vor Wunden durch die Paintballmunition zu schützen. Im Inneren ist häufig auf Stirnhöhe ein Polster aus Schaumstoff oder Moosgummi verbaut, das Erschütterungen abfedern soll. Für Brillenträger, die nicht auf eine Kontaktlinse umsteigen können oder wollen, ist zudem der verfügbare, interne Platz ein wichtiger Faktor. Einige Masken liegen eng an, andere bieten mehr Spielraum. Beachten Sie jedoch, dass die Brille deutlich leichter beschlägt.

Sichtfeldwald-paintball-schutz

Beim Sichtfeld bieten viele Paintball-Masken mindestens einen Blickwinkel von 250°. Das ist gerade bei einem Kriegsspiel wie Paintball, das so sehr auf die optische Wahrnehmung setzt, unverzichtbar. Wenn Ihnen das nicht reicht, gibt es ein paar Modelle, die über diesen Wert hinausgehen und bis zu 290° Sichtfreiheit bieten. Das kann in der Hitze des Gefechts oder in unübersichtlichen Waldsettings durchaus den entscheidenden Vorteil bringen.

4. Beliebte Hersteller

Paintball mag in Deutschland inmitten der Vielzahl an Sportangeboten noch ein relatives Nischendasein fristen und von Zuständen wie in den USA, wo professionelle Turniere sogar im Fernsehen übertragen werden, bislang nur träumen. Dennoch buhlen mehrere Hersteller und Marken um die Gunst der Paintball-Spieler, als militärische Ausrüstung ausgesucht zu werden. Wir stellen Ihnen einige davon vor, wobei insbesondere die Schutzmasken von Dye, Empire und VForce für professionelle Spieler attraktiv sind:

  • Dye
  • Empire
  • Valken
  • Proto
  • JT
  • VForce
  • Virtue
  • HK Army
  • Inspire
  • GxG
  • Extreme Rage
  • Tippmann

Bounce, bounce, Baby: Paintballmasken sind aus Plastik gefertigt. Neben geringerem Gewicht und Produktionskosten für die Hersteller hat es gegenüber Metall auch den Vorteil, dass es eher in der Lage ist, die Paintball-Kugeln beim Aufprall etwas abzufedern. Die Folge ist, dass diese nicht bei jeder Kollision zerplatzen und Ihnen die Sicht nehmen. In der Paintball-Sprache nennt man diesen Effekt auch „bouncen“ (engl. für „federn“).

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Paintball-Masken

5.1. Gibt es einen Paintball-Masken-Test der Stiftung Warentest?

gotcha maske

Paintballkugeln gibt es in vielen Farben. Vor ihnen schützt eine Maske das Gesicht.

Das Thema Paintball hat noch in keiner Weise seinen Weg in die Prüflabore der Stiftung Warentest gefunden, weshalb wir Ihnen keinen Paintball-Masken-Test der Stiftung empfehlen können. Der Markt für Paintball-Zubehör ist vergleichsweise klein, die Regeln strikt und die Anforderungen an die Ausrüstung klar. Zudem unterliegen die Gewehre dem Waffengesetz, da sie außer auf ausgeschilderten Paintball-Arealen nicht öffentlich mitgeführt werden dürfen. Die Verwechslungsgefahr ist zu groß, insbesondere, wenn manche Exemplare dann auch noch mit einem Zielfernrohr ausgestattet sind.

5.2. Wie funktioniert Thermalglas?

Bei Thermalglas sind zwei Schichten miteinander verbunden. Dazu werden das Außenglas und das Innenglas miteinander verklebt und durch eine Membran voneinander getrennt. Durch diesen Abstand ist es möglich, dass Luft zirkuliert. Der typische Beschlag wird dadurch erheblich reduziert. Gar keinen Beschlag entstehen zu lassen, kann aber keine Maske leisten, dazu sind Faktoren wie die Körpertemperatur, Schweißbildung, Atemintensität und auch die äußere Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu (un)günstige Voraussetzungen für das Beschlagen der Scheibe.

5.3. Wie kann ich Beschlag beim Schutzglas vermeiden?

paintballmaske antifog

Antifog-Spray lässt die Brille von innen weniger mit Atem beschlagen.

Die Maske beschlägt trotz Thermalglas? Es gibt spezielles Anti-Beschlagspray, welches Sie separat zur Paintball-Maske kaufen können. Damit fügen Sie eine temporäre Beschichtung hinzu, die die feuchte Luft abweist. Bei beschichtetem Glas sollten Sie das Spray aber nicht einsetzen, es droht sonst milchig anzulaufen und damit nicht länger einsatzfähig zu werden. Nutzer, die Probleme damit haben, dass ihre Maske beschlägt, empfehlen zudem den Einsatz von etwas Spülmittel und einem Mikrofasertuch, um das Visier streifenfrei zu halten.

5.4. Kann ich auch andere Schutzhelm-Arten für Paintball benutzen?

Davon wird dringend abgeraten. Eine Gotcha-Maske ist baulich für genau diesen Einsatz konzipiert. Das Gehäuse schützt Gesicht, Ohren und Kopf, hat Belüftungsschlitze und ein Schutzglas, das der Kollision mit den Farbkugeln, die mit hoher Geschwindigkeit verschossen werden, standhält. Das kann von einem Schweißhelm, Motorradhelm oder einer Taucherbrille nicht behauptet werden.

Wenn Sie das Ganze mal in professioneller Form begutachten wollen, empfehlen wir folgendes Video:

Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Paintball-Maske bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Dye I4
sehr gut (1,2) Dye I4
31 Bewertungen
109,95 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
Proto Switch FS
gut (1,6) Proto Switch FS
30 Bewertungen
64,95 € Zum Angebot

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Paintball-Maske Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Sportbekleidung