Das Wichtigste in Kürze
  • Ambitionierte Jäger kommen auf langen Pirschfahrten nicht ohne einen Zielstock aus. Dieser dient für die Jagd als sichere Zielhilfe, um das Gewehr richtig aufzulegen.
  • Ein Zielstock bringt für einen Jäger auf der Pirsch viele Vorteile mit. Er muss das Gewehr nicht mehr manuell halten, sondern kann es ruhig auf dem Hilfsmittel platzieren. Die abgegebenen Schüsse bleiben durch den Schießstock selbst über große Distanzen präzise und zielsicher.
  • Ein einbeiniger Zielstock lässt sich selbst bauen, ist jedoch eher für erfahrene Jäger geeignet, die schon etwas geübter mit dem Pirschstock umgehen.

jagd-ausruestung-im-wald

Im Wald oder in den Bergen jagen zu gehen, ist für viele Outdoor-Freunde mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung. Sie sind ambitioniert, bepackt mit voller Jagdausrüstung, auf der Pirsch. Die meisten Jäger gehen mit der Waffe aus ihrem Waffenschrank im Anschlag in den Wald, um Rotwild zu erlegen. Der vom deutschen Jagdverband jährlich veröffentlichten Jagdstatistik zufolge schossen die Jagdschützen in der Saison 2017/2018 zwar 2 Prozent weniger Rotwild als im Vorjahr, doch sind die Rothirsche nach wie vor die beliebtesten Jagdtiere.

Ohne die geeignete Jagdausrüstung können Sie jedoch weder in den Bergen noch in den Wäldern oder anderen Outdoor-Bereichen auf die Pirsch gehen. Neben einem schusssicheren Gewehr, einem resoluten Damastmesser und einem geeigneten Nachtsichtgerät benötigen Sie eine effektive Zielhilfe für die Jagd.

Ein Zielstock ist in den Bergen, Wäldern und Gebirgen als unverzichtbarer Bestandteil der Jagdausrüstung anzusehen. Er erfüllt viele Funktionen: Einerseits dient er als Anschlaghilfe für das sichere Zielen, andererseits kann er, abhängig vom Modell, als Pirschstock zur Fortbewegung genutzt werden, um unebenes Gelände besser zu Fuß zu bewältigen.

zielstock-als-jagdausruestung

1. Für welche Zwecke ist ein Zielstock einsetzbar?

Ein Zielstock dient bei der Jagd als Gewehrablage. Durch ihn ist der Jäger in der Lage, sein Gewehr in liegender, stehender oder kniender Position in Anschlag zu nehmen. Da viele Zielstöcke für die Jagd höhenverstellbar sind, kann der Jagdschütze das Hilfsmittel problemlos an seine Körpergröße anpassen. Einige Modelle bieten zudem die Option, ein Fernrohr oder Fernglas aufzulegen.

Doch auch dann, wenn Sie nicht der jagenden Fraktion angehören, kann ein Schießstock für Sie durchaus von Interesse sein. Er erweist sich bei herausfordernden Wanderungen im Gebirge als nützliches Hilfsmittel, um sich lautlos und sicher fortzubewegen. Weiterhin profitieren Sie bei anderen Outdoor-Ausflügen von einem mehrbeinigen Zielstock, den Sie als Auflage für eine Kamera oder ein Fernrohr zweckentfremden können.

Wir von Vergleich.org stellen Ihnen nachfolgend die Vor- und Nachteile der nützlichen Jagdausrüstung genauer vor.

    Vorteile
  • treffsichere Schüsse aus großer Distanz möglich
  • Fehlschüsse lassen sich anders als bei einem Anvisieren mit der Hand reduzieren
  • Zielstock an Körpergröße anpassbar
  • geräuscharm und einfach zu bedienen
  • auch in unebenen Gebirgsgebieten sehr stabil
    Nachteile
  • einige Modelle sind nicht höhenverstellbar
  • mehrbeinige Zielstöcke sind eher schwer zu bedienen
  • umständlicher Transport
  • Positionieren kostet mehr Zeit als das manuelle Ausrichten des Gewehrs

2. Welche Zielstock-Typen gibt es?

jagd-ausruestung-mit-zielstock

Die sicheren Gewehrauflagen sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Viele Schießstöcke bringen verstellbare Teleskopbeine mit, die dem Jäger größtmögliche Flexibilität beim Anvisieren der Tiere ermöglichen. Abhängig von der Jagdart bringen die Zielstöcke unterschiedliche Arten von Gewehrauflagen mit.

Wir von Vergleich.org empfehlen Ihnen, bevor Sie einen Zielstock kaufen, sich einen Überblick über die unterschiedlichen Kategorien der Zielstöcke zu verschaffen. Nachfolgend erfahren Sie, welche Zielstöcke am besten zur schnellen Bewegungsjagd passen.

Zielstock-Typ Merkmale
V-förmige Gewehrauflage Bei der v-förmigen Gewehrauflage legt der Jäger sein Gewehr mit dem Gewicht nach vorne auf einem Auflagepunkt auf. Diese Form der Gewehrauflage ermöglicht dem Jäger mit seinem Zielstock eine große Bewegungsfreiheit, sodass er nach links und rechts schwenken kann.

Eine v-förmige Gewehrauflage bietet eine schmale und flache Einlegefläche des Gewehrs, wodurch der Schütze sehr flexibel ist, das Gewehr aber dennooch mit einem größeren Kraftaufwand greifen muss.

U-förmige Gewehrauflage Das Prinzip eines Zielstocks aus Aluminium mit einer u-förmigen Gewehrauflage ist dasselbe wie bei der v-förmigen Gewehrauflage. Das Gewehr wird mit dem vorderen Teil vom Zielstock gehalten, wodurch der Jäger einfach und flexibel nach links und rechts zielen kann.

Da die Gewehrauflage tiefer und breiter ist als bei einer v-förmigen Gewehrauflage, kann der Jäger das Gewehr bequem einlegen und muss selbst nicht viel Kraft aufwenden, um die Waffe in Position zu halten.

Plattenförmige Gummi-Gewehrauflage

platte-scherenform-zielstock

Diese in allgemeinen Tests aus dem Internet vorgestellten Zielstöcke gewährleisten durch die zweipunktige Gewehrauflage eine hohe Präzision über weite Distanzen. Die Scheren halten das Gewehr hinten, während die Gummiplatte vorne für eine stabile Auflage sorgt.

Gleichzeitig ist die Flexibilität bei diesen Modellen nicht mehr so hoch wie bei den anderen Gewehrauflagen, die bei der Jagd eingesetzt werden.

Für welche Art des Zielstocks Sie sich entscheiden, hängt maßgeblich mit Ihrer Jagdweise zusammen.

Wenn Sie schnell auf der Pirsch sind und aus einer liegenden Position das Wild anvisieren, benötigen Sie einen handlichen, schnell aufbaubaren, flexiblen, einbeinigen oder zweibeinigen Pirschstock mit u- oder v-förmiger Gewehrauflage.

Wenn Sie sich eher auf die Ansitzjagd spezialisiert haben, bei der Sie die Wildtiere aus einer sitzenden oder knienden Position heraus über eine große Distanz ins Visier nehmen, sollten Sie über den Erwerb eines drei- oder vierbeinigen Pirschstocks mit scherenförmiger Gewehrauflage nachdenken.

3. Welche Kaufkriterien für Zielstöcke sind entscheidend?

jagd-im-freien-mit-ausruestung

3.1. Zielstock-Typ: Einbeiniger, höhenverstellbarer Zielstock als beste Variante für schnelle Jäger

Alle Zielstöcke mit einem, zwei, drei oder gar vier Beinen bringen ihre spezifischen Vor- und Nachteile mit. Vor dem Kauf eines Zielstocks sollten Sie sich also darüber klar werden, wie und in welchem Tempo Sie auf die Jagd gehen.

Ein einbeiniger Zielstock ist die beweglichste und flexibelste Variante dieser Jagdausrüstung. Auf ihn greifen vor allem schnelle Jäger zurück, die sich im Wald oder im Gebirge auf kurze oder mittlere Distanzen lautlos fortbewegen. Wenn Sie also auf der Suche nach einem Hilfsmittel als Ergänzung für ihre Jagdbekleidung sind, das es ihnen ermöglicht, das Gewehr oder andere Ausrüstungsgegenstände schnell und unkompliziert aufzulegen, dann sollten Sie sich für einen höhenverstellbaren einbeinigen Pirschstock entscheiden.

Aber auch, wenn Sie als Wanderer in einem schwer zugänglichen Gelände unterwegs sind, profitieren Sie von der flexiblen Gewehrauflage, die eigentlich für die Jagd konzipiert ist. Denn solch einen einbeinigen Zielstock mit verstellbaren Teleskopbeinen können Sie auf einem unebenen Gelände als nützlichen Gehstock und Stütze zweckentfremden.

jagen-zielstock

Wenn Sie noch nicht allzu geschickt bei der Jagd agieren und es Ihnen schwerfällt, das Gewehr ruhig im Anschlag zu halten, sollten Sie zu einem anderen Pirschstock greifen. Zwar ist der einbeinige Zielstock bei der schnellen Jagd praktisch, doch erfordert er eine ruhige und anschlagssichere Hand des Jägers.

Wenn Sie zu den erfahreneren Jägern gehören, die sich auf der Pirsch gern etwas Zeit lassen, können Sie ruhigen Gewissens zu einem Zweibein-Schießstock oder gar einem drei-oder vierbeinigen Modell greifen.

Sie sollten allerdings den zeitlichen Aufwand bei der Jagd einberechnen, den Sie benötigen, um mit diesen Zielstöcken in den korrekten Anschlag zu gehen.

Sie müssen diese Jagdausrüstung in einem unebenen Gebirge aufgrund der Höhenunterschiede häufiger anheben als einen Einbeiner. Zudem sind Sie in Ihrer Bewegungsfreiheit mit dem Gewehr zur linken und zur rechten Seite etwas eingeschränkt, da sie die Waffe auf einer zweipunktigen Gewehrauflage erst herausnehmen müssten, um sie vollständig zur anderen Seite zu drehen.

jaeger-mit-hund-und-zielstock-test

Ein Vierbein-Zielstock ist durch seine mangelnde Flexibilität zur linken und zur rechten Seite für die schnelle Pirsch im Wald eher ungeeignet. Umso mehr profitieren Sie von dem Vierbein-Zielstock hingehen, wenn Sie sich bei der Jagd viel nach vorne oder nach hinten bewegen.

Am nützlichsten erweist sich ein höhenverstellbarer zwei- oder vierbeiniger Zielstock mit Teleskopbeinen bei der Jagd auf einem Gelände oder im Gebirge, wo deutliche Höhenunterschiede vorliegen.

Drei- oder vierbeinige Zielstöcke richten sich speziell an erfahrene Jäger, die das Wild aus einer großen Entfernung heraus anvisieren. Diese Jagdausrüstung hat sich aufgrund der von Vergleich.org angestellten Recherchen aus allgemeinen Zielstock-Tests vordergründig bei den ausdauernden Pirschtouren auf offenem Gelände oder bei Sommerjagden bei guten Lichtverhältnissen bewährt.

jagen-mit-visier-im-schnee

3.2. Nur mit einer höhenverstellbaren Beinlänge ermöglicht ein Zielstock mit Teleskopbein einen raschen Positionswechsel bei der Jagd

Ein weiteres wichtiges Kriterium, das wir von Vergleich.org Ihnen anlässlich der Kaufberatung nahe legen, ist die unkomplizierte Höhenverstellbarkeit eines Zielstocks, den Sie auf der Jagd nutzen. Nur mit einem stabilen höhenverstellbaren Teleskop-Zielstock ist es Ihnen möglich, bei der Jagd oder beim Fotografieren und Beobachten schnell von einer liegenden in eine sitzende oder stehende Körperhaltung zu gelangen.

Es ist unerheblich, ob Sie den Zielstock als Auflage für eine (Wild)Kamera oder als Gewehr-Auflage nutzen: Der Stock sollte in seiner Gesamtlänge mindestens 100, besser noch rund bis zu 200 cm groß sein. Nur so stellen Sie sicher, dass Sie sich abhängig von ihrer Körpergröße bequem in stehender Position am Zielstock positionieren können, ohne sich strecken oder beugen zu müssen.

Bevor Sie sich zum ersten Mal auf die Jagd begeben, sollten Sie einen persönlichen Zielstock-Test mit ihrem Favoriten aus dem Zielstock-Vergleich 2020 durchführen.

Überprüfen Sie in einem Testlauf, ob der Zielstock in der gewünschten Höhe ausrichtbar ist und suchen Sie sich dafür am besten mehrere Geländeformen aus. So kommen Sie anschließend bei der ersten Pirsch- oder Wandertour schneller voran, da Sie den schwenkbaren Schießstock sofort auf der gewünschten Höhe ausrichten können.

3.3. Zielstock aus Holz eher weniger für professionelle Wettbewerbs-Jäger geeignet

Es ist sehr ärgerlich, wenn der höhenverstellbare Zielstock optisch perfekt zur restlichen Jagdbekleidung passt, aber sich sein Material absolut nicht für seinen bevorzugten Einsatzzweck eignet. Das „falsche“ Material mindert nicht nur den Jagderfolg, es erhöht zudem das Risiko, dass Sie sich auf der Pirschtour verletzen.

In der nachfolgenden Tabelle gehen wir von Vergleich.org auf die am häufigsten verwendeten Materialien bei Schießstöcken ein.

Material Eigenschaften
Haselnussholz

zielstock-aus-holz

Das Haselnussholz ist die beliebteste Holzart, die zum Anfertigen von Schießstöcken eingesetzt wird. Dies hängt mit den elastischen Eigenschaften dieser Holzart zusammen. Da Haselnussholz gut zu drechseln ist, verwenden es viele Jäger, um sich ihre eigenen Zielstücke für die Jagd anzufertigen.

Ein Nachteil des Materials ist sein hoher Pflegeaufwand. Nicht nur, dass das Haselnussholz vor der Verarbeitung langsam und schonend getrocknet werden muss. Es ist auch sehr anfällig für den Insektenbefall und nur mäßig witterungsbeständig, weshalb ein einbeiniger Zielstock aus Holz nicht so langlebig ist wie Schießstöcke aus Aluminium oder Kunststoff.

Aluminium

zielstock-aus-stabilem-aluminium

Ein Zielstock aus Aluminium ist im Gegensatz zu einem Schießstock aus Holz witterungsbeständig und widerstandsfähiger gegenüber den äußeren Einwirkungen.

Der Nachteil beim Aluminium ist dessen höhere Dichte von 2,7 g/cm³, wodurch der Schießstock ein höheres Eigengewicht mitbringt und somit schwerer transportierbar ist.

Kunststoff

kunststoff-material-fuer-zielstock

Zielstöcke aus Kunststoff sind wind- und wetterfest, beständig und mittelgewichtig. Ein großer Vorteil des Kunststoffs ist dessen schall- und wärmedämmende Wirkung.

Beim Einsatz eines Kunststoff-Zielstocks sind jedoch dessen Nachteile nicht außer Acht zu lassen. Das Material hat einen geringen Flammpunkt, sodass es gut brennbar ist. Anders als bei den nachhaltigen Hölzern handelt es sich bei einem Zielstock aus Kunststoff in einer unauffälligen Tarn-Farbe nicht um einen nachhaltigen und recycelbaren Gegenstand.

Wenn Sie der Gruppe der ambitionierten Hobby-Jäger angehören, die gelegentlich mit Freunden oder Verwandten auf die Pirsch gehen, profitieren Sie von einem einfachen Haselnussholz-Zielstock, den Sie bei Bedarf umbauen oder recyceln können.

Für professionelle Jäger, die gezielt Tag und Nacht auf die Pirsch gehen, kommt nur ein stabiler, wetterfester und beständiger Zielstock aus Aluminium oder Kunststoff in Betracht.

4. Wie wird ein Zielstock bei der Jagd richtig eingesetzt?

Die verschiedenen Jagdarten verlangen präzise und saubere Schüsse, um das Wild aus nächster Nähe oder großer Distanz zu treffen. Der Einsatz eines Zielstocks ist oftmals unumgänglich. Damit sich die ersehnte Jagd nicht zum erfolglosen Zielstock-Test entwickelt, sollte ein Waldmann das Hilfsmittel neben einem Jagdmesser in freier Wildbahn korrekt einsetzen.

schießstock-fuer-die-jagd

4.1. Stabilen drei- oder vierbeinigen Zielstock aus Aluminium im Winter nutzen

Im Winter ist das Wild aufgrund der widrigen Wetterbedingungen besonders schwer erlegbar. Dann kommen Sie als Waldmann nicht ohne ausgeklügelte Taktiken aus: Entweder locken Sie das Wild mit einem Köder an oder Sie beziehen ohne eine Ansitzeinrichtung im tiefen Schnee Stellung. Mit einem stabilen drei- oder vierbeinigen, höhenverstellbaren Zielstock und einem Teleskop sind Sie in den kalten Monaten hervorragend aufgestellt, da diese Hilfsmittel selbst im Schnee den notwendigen stabilen Stand mitbringen, den Sie zum präzisen Zielen benötigen.

4.2. Im Sommer sollten Sie aufgrund der Lichtverhältnisse einen zusammenklappbaren Zielstock in Tarnfarben benutzen

hund-als-begleiter-bei-jagd-mit-zielstock

Im Sommer sollten Sie besser auf einen flexibleren Zielstock beim Jagen setzen, der so wenig Geräusche wie möglich verursacht. Idealerweise ist der beste Zielstock, der in der sommerlichen Jagdsaison zum Einsatz kommt, schmal und einfach zusammenklappbar. Er raschelt nicht zwischen Bäumen und im Dickicht, sodass Sie Ihr Hilfsmittel mit wenigen Handgriffen drehen und treffsicher ausrichten können, ohne das Wild zu vertreiben.

4.3. Flexibler, schwenkbarer Zielstock bei Nachtjagden zusätzlich einsetzen

Bei einer Nachtjagd liegen andere Bedingungen vor als am Tag. Vom Wild sind oftmals nur die Silhouetten sichtbar, was zu fatalen Fehleinschätzungen führen kann. Ein Jäger ist dazu angehalten, sein Equipment auf Nachtsicht umzustellen und die Waffe „blind“ zu bedienen.

Viele Anfänger machen den Fehler und starren das Wild bei der Nachtjagd regelrecht an. Das Bild im Nachtsichtgerät wird dadurch aber immer unschärfer und diffuser.

Es ist besser, sich in stehender oder liegender Position hinter den Zielstock und dem befestigten Gewehr zu positionieren und den Blick ruhig kreisen zu lassen. Dann beruhigt sich das Auge und kann das Wild wieder schärfer wahrnehmen.

5. Zielstock-Tests bei der Stiftung Warentest: Wie wurde getestet?

Zielstock – welche Hersteller gibt es auf dem Markt?

Zu den bekanntesten Marken von Zielstöcken gehören die Hersteller Primos, Blaser, Akah, Berger & Schröter, Seeland und Viper-Flex. Ein Zielstock von Jakele eignet sich spezielle für weite Schüsse, während der PH-Jagt-Zielstock mit seinen zusammenklappbaren Teleskopbeinen hervorragend auf Reisen transportabel ist.

Das Verbraucherportal der Stiftung Warentest führte in der Vergangenheit weder einen Zielstock-Test durch noch konnte es einen Zielstock-Testsieger bestimmen.

Allerdings prüfte die Stiftung Warentest in der Ausgabe 09/2006 22 Ferngläser mit einer acht- bis zehnfachen Vergrößerung.

Als Testsieger ging mit einer Gesamtbewertung von 1,5 das Modell Ultravid 10 x 25 BR der Marke Leica hervor. Ebenfalls mit der Bewertung „gut“ zeichnete die Stiftung Warentest die Pocket 10 x 25 B von Svarowski aus.

zielstock-ausruestung-zur-jagdbekleidung

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Zielstock

  • Lässt sich ein Zielstock selbst bauen?

    Ein Zielstock lässt sich mit geeigneten Materialien und dem passenden Werkzeug, das Sie in Discountern wie Aldi oder Lidl oder in örtlichen Baumärkten kaufen können, selbst bauen. Die einfachste Variante besteht in dem Zusammenbinden zweier einfacher Holzstöcke. Ein solcher Zielstock ist lediglich als zweckerfüllendes Hilfsmittel anzusehen, da der Jäger damit sein Gewehr nicht ausrichten kann. Effektiver ist es, einen günstigen Zielstock aus Holzlatten zu entwerfen.

    Für dieses Vorhaben bindet der Jäger beide Holzlatten mit einem Gummiband zusammen, stellt sie auf eine Unterlage und spreizt sie in einem Meter Abstand. Das Gummiband rückt in der Höhe nach unten, wie die Waffe im Anschlag gehalten werden soll.

  • Was ist der Unterschied zwischen einem Bergstock und einem Zielstock?

    Ein einläufiger Bergstock besteht aus nur einem Bein, Zielstöcke bringen bis zu vier Stützbeine mit. Der Bergstock sorgt dafür, dass die schwergewichtige Waffe nicht nach unten abrutscht. Ein Zielstock fängt die Waffe jedoch nicht nur auf, sondern verhindert außerdem, dass sie zur linken oder zur rechten Seite herunterfällt.
  • Wie wird der Zielstock richtig aufgebaut?

    Ein Zielstock lässt sich mit wenigen Handgriffen aufbauen. Je nachdem, um welches Modell es sich handelt, wird ein Zielstock von einem Beingurt zusammengehalten. Nachdem die Beinschlaufe gelöst ist, lassen sich die Beine einfach wie eine Schere auseinanderklappen. Es ist ratsam, den Stock erst vollständig auszuklappen und anschließend erst die Waffe einzulegen. Im letzten Schritt muss der Jäger die Waffe nach hinten ziehen und sie entweder mit der Hand umfassen oder in den zweiten Gewehrauflagepunkt einlegen.

Bildnachweise: Adobe Stock/lichtreflexe, Adobe Stock/ k_e_n, Adobe Stock/ toodtuphoto, Adobe Stock/splendens, Adobe Stock/ franz12, Adobe Stock/karpichenko, Adobe Stock/ Irina Volkova, Adobe Stock/maxhalanski, Adobe Stock/tibor13, Adobe Stock/ Vidady, Adobe Stock/glenkar, Adobe Stock/AlexR (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Zielstöcke-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Zielstöcke?

Unser Zielstöcke-Vergleich stellt 9 Zielstöcke von 7 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Vanguard, ahg Anschütz, Primos, Nitehawk, VIPER FLEX, Berger & Schröter, X3M1. Mehr Informationen »

Welche Zielstöcke aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Der günstigster Zielstock in unserem Vergleich kostet nur 22,99 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Nitehawk NH81 gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Zielstöcke-Vergleich auf Vergleich.org einen Zielstock, welcher besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Zielstock aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Der Primos Trigger stick Gen 3 wurde 245-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welcher Zielstock aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt der ahg 10200, welcher Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 1 von 5 Sternen für den Zielstock wider. Mehr Informationen »

Welchen Zielstock aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Da sich gleich mehrere Zielstöcke aus dem Vergleich positiv hervorgetan haben, hat die VGL-Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" insgesamt 3-mal vergeben. Folgende Modelle wurden damit ausgezeichnet: Vanguard Quest M62, Vanguard Quest T62u und ahg 10200 Mehr Informationen »

Welche Zielstöcke hat die VGL-Redaktion für den Zielstöcke-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 9 Zielstöcke für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Vanguard Quest M62, Vanguard Quest T62u, ahg 10200, Primos Trigger stick Gen 3, Nitehawk NH81, Viper-Flex Styx Elite 4, Vanguard Quest B62, Berger + Schröter 30129 und X3M1 HP-32 Ziel­stock Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Zielstöcke interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Zielstock-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Pirschstock“, „Schießstock“ und „Primos Zielstock“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Teleskopbeine Vorteil des Zielstocks Produkt anschauen
Vanguard Quest M62 39,90 Ja Leichtgewicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Vanguard Quest T62u 84,90 Ja Mit verstellbarem Gurt » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ahg 10200 139,97 Ja Höhenverstellbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Primos Trigger stick Gen 3 129,50 Ja Beinwinkelsperre » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Nitehawk NH81 22,99 Ja Leicht verlängerbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Viper-Flex Styx Elite 4 214,50 Nein Kann auseinandergebaut werden » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Vanguard Quest B62 70,17 Ja Leichtgewicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Berger + Schröter 30129 24,90 Ja Gummistopfen abnehmbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
X3M1 HP-32 Zielstock 74,98 Ja Robustes Aluminium » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen