Das Wichtigste in Kürze
  • Omega-3 gehört zu den essentiellen Fettsäuren, die der Körper zum Erhalt von Gesundheit und Leistungsfähigkeit benötigt. Da es aus der Nahrung schwer aufzunehmen und besonders in fettem Seefisch enthalten ist, ist es für Kinder oft schwierig, den täglichen Bedarf ohne Nahrungsergänzungsmittel zu decken.
  • Fischöl ist die verbreitetste Omega-3-Quelle der Pharmahersteller und in fast allen Kinderpräparaten enthalten. Mikro-Algenöl ist eine vegane, umweltschonende und fast geschmacksneutrale Alternative.
  • Omega-3 für Kinder ist meist als Saft, in Form von Kapseln zum Kauen oder Kaudragees, die Gummibärchen ähneln, erhältlich. Aromen und Süßungsmittel helfen, den strengen Geschmack des Fischöls abzuschwächen. Hochdosierte Tropfen sind für Babys oder kleine Kinder ideal und schnell unters Essen gemischt. Kapseln zum Schlucken sind eine Alternative für ältere Kinder.

omega 3 für kinder test

Tagtäglich benötigen wir und unsere Kinder sogenannte essentielle Fettsäuren, die der Körper nicht selbst bilden kann: Omega-3, Omega-6 und Omega-9. Während Omega-6 und Omega-9 leicht aus Gemüse, Nüssen und pflanzlichen Ölen aufgenommen werden können, kann der Körper Omega-3 aus der Nahrung schwerer verwerten.

Die besten Omega-3-Quellen sind fetter Seefisch wie Seelachs, Sardinen und Hering. Da diese einen starken Eigengeschmack haben, ist es für viele Eltern schwierig, sie gemäß der Empfehlung zweimal wöchentlich auf den Speiseplan zu setzen. Nahrungsergänzungsmittel sind daher eine beliebte Alternative und können einen Mangel verhindern:

omega 3 fischöl für kinder

Omega-3-Fettsäuren sind wichtig für Herz und Gehirn und Teil einer gesunden Ernährung.

Tatsächlich zeigen medizinische Studien, dass eine ausreichende Aufnahme von Omega-3 im Kindesalter die Lernfähigkeit erhöht. Daher ist es wichtig, schon früh auf eine ausreichende Zufuhr zu achten.

Was früher der tägliche Löffel Lebertran bei der Oma war, heißt heute Omega-3 für Kinder: Omega-3-Kapseln, -Tabletten und -Dragees für Kinder und Jugendliche enthalten meist Fischöl oder seltener Algenöl als Omega-3-Quelle.

Wer Fischöl schon probiert hat, weiß: Es ist weder besonders schmackhaft noch sehr bekömmlich. Das beste Omega-3-für-Kinder-Präparat schmeckt daher unauffällig, ist einfach einzunehmen und frei von künstlichen Zusatzstoffen. So lässt es sich unkompliziert und unauffällig in den Tagesablauf integrieren.

In unserem Omega-3-für-Kinder-Vergleich 2020 haben wir uns die gängigen Omega-3-Präparate für Kinder angeschaut und zeigen Ihnen in unserer Kaufberatung, wie Sie sie sinnvoll als Teil einer ausgewogenen Ernährung einsetzen können.

1. Anwendung und Wirkung von Omega-3 für Kinder: Die Fettsäure für Gehirn und Wachstum

1.1. Omega-3 für Kinder – Wirkung: Chronische Krankheiten können abgeschwächt oder verhindert werden

Omega-3-Fettsäuren gehören zu den essentiellen und somit lebenswichtigen Fettsäuren für den menschlichen Körper. Sie sind an den wichtigen Stoffwechselprozessen, dem Aufbau von Zellmembranen und der Weiterleitung von Informationen zwischen den Zellen beteiligt. Wissenschaftliche Studien belegen, dass eine adäquate Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren für Kinder und Erwachsene Probleme in Zusammenhang mit Gehirn, Herz-Kreislaufsystem und den Atemwegen verringern kann. So wird das Nahrungsergänzungsmittel als Teil der Vorbeugung und Behandlung von folgenden Erkrankungen eingesetzt:

  • Depressionen, Nervosität und Schlaflosigkeit
  • ADS und ADHS
  • Konzentrationsschwäche und Gedächtnisprobleme
  • Asthma und entzündliche Krankheiten
  • Herz-Kreislaufprobleme
  • Autoimmunkrankheiten wie Multiple Sklerose, Diabetes und Schuppenflechte
  • Hautprobleme wie Akne und trockene Haut
omega 3 für kinder pflanzlich

Omega-3-Lebensmittel: Avocados sind eine gute pflanzliche Omega-3-Quelle für Kinder.

Viele Tests von Omega-3 für Kinder (bzw. der entsprechenden Produkte) zeigen, dass Omega-3 für Kinder die Entwicklung von Gehirn, Knochenapparat und Immunsystem unterstützen kann. Der Hintergrund ist, dass Omega-3 für Kinder zu einer Erhöhung der Kalziumaufnahme im Körper und einer Verringerung entzündlicher Prozesse führt, die Krankheiten wie Asthma nach sich ziehen können.

Bedenkt man, dass das menschliche Gehirn zu 97 Prozent aus Fettsäuren besteht, wird klar, wie wichtig diese auch für die geistige Leistungsfähigkeit sind.

Kinderärzte setzen Omega-3 für Kinder häufig zur Behandlung der Aufmerksamkeitsstörungen ADS und ADHS ein.

Viele Eltern möchten keine Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel präventiv geben. Folgende Symptome können auf einen Omega-3-Mangel Ihres Kindes hinweisen:

  • Müdigkeit und Lustlosigkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Allergien und Anfälligkeit für Infekte
  • Stimmungsschwankungen
  • trockene oder gereizte Haut und brüchige Nägel

1.2. Omega-3-Tagesbedarf: Natürliche Quellen reichen nur bedingt

omega 3 aufnahme kinder

Vitamin E begünstigt die Omega-3-Aufnahme. Quellen sind Pflanzenöle, Nüsse, Eier und grünes Blattgemüse.

Um den Omega-3-Tagesbedarf für Kinder zu decken, empfehlen Kinderärzte die Aufnahme von zwei Portionen fettem Seefisch pro Woche. Alternativ lässt sich der Omega-3-Bedarf auch mit pflanzlichen Lebensmitteln decken. Wichtige pflanzliche Omega-3-Quellen sind:

  • Avocados
  • Chia
  • Leinsamen (besonders Leinöl)
  • Rapsöl
  • Walnüsse
  • Mandeln

Clevere Kombination: Die Gabe von Omega-3-Quellen mit fettarmem Eiweiß, z. B. Quark, und Vitamin-E-Quellen wie Spinat kann die Aufnahme aus pflanzlichen Nahrungsmitteln begünstigen.

Die Stiftung Warentest hatte Pillen für die Schule im Test und dabei auch einen einen Test von Omega-3 für Kinder durchgeführt. Sie rät, den täglichen Omega-3-Bedarf aus der Nahrung zu decken. Aufgrund der Vorlieben und Unverträglichkeiten ist es bei Kindern nicht immer möglich, dem Rat der Stiftung Warentest zu gesunder Ernährung zu folgen. Deshalb können Nahrungsergänzungsmittel durchaus eine wichtige Rolle im Alltag einnehmen, um einen Omega-3-Mangel zu verhindern.

2. Omega-3 für Kinder – Typen: Sind Tropfen besonders praktisch?

Bevor Sie Omega-3 für Kinder kaufen, sollten Sie die Art der täglichen Einnahme und Dosierung beachten.

Der Omega-3-für-Kinder-Testsieger für Ihren Haushalt sollte für Ihr Kind leicht zu schlucken sein und angenehm schmecken. Das kann im Zweifel erfordern, dass Sie den eigenen Test von Omega-3 für Kinder durchführen, nämlich mit Ihrem Einkaufswagen. Verschiedene Produkt-Typen zum Ausprobieren gibt es glücklicherweise: Einige Kinder nehmen wie Gummibärchen wirkende Omega-3-Kaudragees sehr gern ein, andere lehnen den fischigen Geschmack ab und schlucken lieber Kapseln oder flüssigen Omega-3-Saft.

Besonders für Babys und Kleinkinder sind Omega-3-Tropfen ideal. Produkte dieser Kategorie kommen höher dosiert auch für ältere Kinder infrage, die Probleme mit dem Schlucken von Tabletten und Kapseln haben.

Kauf-Tipp: Nicht nur die Art der Einnahme ist entscheidend, sondern auch die Dosierung des jeweiligen Produktes. Während einigen Kindern eine Kapsel am Tag keine Probleme bereitet, ist eine tägliche Dosierung von 4 Kapseln ggf. problematisch.

Vergleich.org hat eine Übersicht der relevanten Produktkategorien zu Omega-3 für Kinder für Sie zusammengestellt:

Darreichungsform Merkmale
Omega-3-Tropfenomega 3 für kinder tropfen + besonders hochdosiertes Omega-3 bei geringer Einnahmemenge
+ flüssig leicht unter Essen oder Getränke zu mischen
+ meist bereits ab Babyalter anwendbar
+ wenige Zusatzstoffe
- vergleichsweise teuer
Omega-3-Saftomega 3 für kinder saft + meist angenehmer Geschmack
+ flüssig und kann in Getränke gemischt werden
- hohe Einnahmemenge
- viele Zusatzstoffe
Omega-3-Kapseln zum Kauenomega 3 kapseln zum kauen + einfache Omega-3-Dosierung
+ saubere Aufbewahrung
+ meist auch für Erwachsene geeignet
- Verschluckungsgefahr bei kleinen Kindern
- häufig strenger Geschmack
Omega-3-Kapseln zum Schluckenomega 3 zum schlucken + einfache Omega-3-Dosierung
+ Fisch-Geschmack wird vermieden
+ saubere Aufbewahrung
+ meist auch für Erwachsene geeignet
- schwer zu schlucken und erst ab Schulalter oder später geeignet
- können aufstoßen
Omega-3-Drops zum Kauen omega 3 für kinder kaugelees + einfache Omega-3-Dosierung
+ gummibärchenartig und weich zu kauen oder lutschen
+ saubere Aufbewahrung
- Verschluckungsgefahr bei kleinen Kindern
- viele Zusatzstoffe

Vergleich.org empfiehlt: Besonders kleine Kinder können sich leicht verschlucken. Achten Sie auf eine ruhige Atmosphäre und stellen Sie ein Getränk zum Nachtrinken bereit.

3. Kaufkriterien: Warum sollte Omega-3 für Kinder hochgereinigt sein und nachhaltig gewonnen werden?

3.1. Reinheit und Qualität: Seefisch ist häufig mit Schwermetallen belastet

Mikroalgenöl oder Fischöl?

Die in Fischöl vorhandenen Omega-3-Fettsäuren stammen aus der Nahrung der Tiere: So haben Seefische einen besonders hohen Omega-3-Gehalt, weil sie sich von Mikroalgen ernähren. Aus physiologischer und aus ökologischer Sicht ist es daher sinnvoll, direkt zu Mikroalgenöl zu greifen.

algenöl kinder omega 3

Omega-3-Algenöl für Erwachsene kann auch für Kinder dosiert werden.

Möchten Sie Fischöl für Kinder kaufen, sollten Sie auf eine Angabe zur Reinheit des Produkts auf der Packung achten.

Die meisten Pharma-Hersteller und -Marken setzen Mikrofiltration ein, um eine Belastung durch Mikroorganismen und Schwermetalle zu verhindern. Diese reichern sich in Seefischen durch verunreinigtes Meerwasser an. Besonders sehr günstige Omega-3-für-Kinder-Produkte sind oft ungefiltert. Achten Sie also unbedingt auf die Packungsbeilage.

Alternativ können Sie Fischöl für Kinder kaufen, das aus Zuchtfischen gewonnen wird. In diesen Fischen ist die Belastung aufgrund der kontrollierten Wasserreinheit geringer.

Als bekömmlichere und vegane Alternative kann Algenöl eingesetzt werden.

Mikroalgenöl wird aus Zuchtalgen aus kontrolliertem Anbau gewonnen und ist daher von Natur aus frei von Schadstoffen.

Während Algenöl-Produkte für Erwachsene immer weiter verbreitet sind, wird Algenöl-Omega-3 für Kinder bisher selten angeboten und wird selten in Omega-3-für-Kinder-Tests im Internet erwähnt.

Neben Kinderprodukten kann aber Omega-3-Algenöl für Erwachsene meist problemlos für Kinder dosiert werden.

3.2. Omega-3-Dosierung und -Gehalt: Eine Mischung aus DHA und EPA ist ideal

Die empfohlene Tagesdosis an Omega-3 für Kinder variiert leider von Hersteller zu Hersteller und es gibt keine offizielle Richtlinie für Kinder.

leinöl omega 3

Leinöl, z. B. der Marke Budwig, ist eine wichtige Omega-3-Quelle für Kinder.

Der Arbeitskreis Omega-3 e.V. empfiehlt generell eine Aufnahme von über 0,3 mg Omega-3-Fettsäuren pro Tag.

Wichtig ist eine Kombination aus den Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA, da beide unterschiedliche Funktionen im Körper erfüllen. Während DHA die Bildung von Gehirnzellen unterstützt, wirkt EPA entzündungshemmend.

Studien zufolge sollen 150 bis 600 mg EPA zu einer Verringerung der Symptome von AHS und ADHS beitragen.

Beachten Sie, dass sich die Dosierung vieler Produkte mit Körpergewicht oder Alter Ihres Kindes ändert.

Vergleich.org-Tipp: Lagern Sie Omega-3 für Kinder immer an einem kühlen, dunklen Ort und beachten Sie das Mindesthaltbarkeitsdatum! Ölprodukte können schnell Giftstoffe entwickeln, die zu Übelkeit und Bauchkrämpfen führen können.

3.3. Geschmack und Zusatzstoffe: Je weniger und natürlicher, desto besser

Wissenschaftler legen Eltern einen Zusammenhang zwischen künstlichen Zusatzstoffen und Aufmerksamkeitsstörungen nahe. Besonders wenn Sie Omega-3 für Kinder zur ADHS-Behandlung einsetzen, sollten Sie auf ein Präparat mit natürlichen Zusatzstoffen zurückgreifen.

Zur Kariesvorbeugung sind die meisten Produkte zuckerfrei und mit Xylit gesüßt, welches die Zahnflora stärkt. Beachten Sie, dass Xylit bei einigen Menschen zu Bauchbeschwerden führen kann.

4. Welche Nebenwirkungen kann Omega-3 für Kinder haben?

Vergleich.org rät: Die erhöhte Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren kann zu Nebenwirkungen führen! Führen Sie die Medikamente nach Absprache mit Ihrem Kinderarzt langsam ein und beobachten Sie die Verträglichkeit.

Fischöl für Kinder kann zu Bauchschmerzen oder fischigem Aufstoßen führen. Algen-Omega-3 ist geschmacksneutraler und verträglicher, beide Omega-3-Quellen für Kinder können aber leicht abführend wirken.

Achtung: Omega-3-Fettsäuren wirken blutverdünnend. Besonders in Kombination mit anderen blutverdünnenden Lebensmittel und Medikamenten (z. B. grünem Tee, Aspirin, Heparin uvm.) können sie bei Verletzungen die Blutung verstärken.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Omega-3 für Kinder

5.1. Ab welchem Alter sollte man Kindern Omega-3 geben?

Wichtig: Bitte sprechen Sie mit dem Kinderarzt Ihres Vertrauens, bevor Sie mit der Gabe von Omega-3 oder anderen Nahrungsergänzungsmitteln beginnen, da Nebenwirkungen und Wechselwirkungen nicht auszuschließen sind.

baby omega 3

Omega-3 für Babys und Kleinkinder lässt sich besonders leicht mit einer Spritze geben.

Die Gabe von Omega-3 ist für Kinder ab dem 1. Monat geeignet, ist jedoch von den jeweiligen Essgewohnheiten Ihrer Familie abhängig.

Gestillte Kinder beziehen ausreichend Omega-3-Fettsäuren aus der Muttermilch, solange diese auf eine entsprechende Einnahme achtet.

Im Rahmen einer gesunden und ausgewogenen Ernährung ist eine Einnahme von Omega-3-Produkten für Kinder jeder Altersgruppe zu möglich.

5.2. Wie kann man Fischöl für Kinder bekömmlicher machen?

Muss Ihr Kind nach der Gabe von Fischölkapseln oder Fischöl zum Trinken aufstoßen, können Sie das Präparat zu den Mahlzeiten oder mit einem Glas Milch geben.