Das Wichtigste in Kürze
  • Die als Wundergewürz bezeichnete Muskatnuss verfeinert süße und herzhafte Speisen. Besonders aromatisch sind die Nüsse frisch gerieben und dezent dosiert.

1. Welche Eigenschaften sprechen laut diversen Muskatnuss-Tests für Qualität?

Wenn Sie Muskatnüsse kaufen wollen – ob als ganze Nüsse oder bereits in gemahlener Form – bekommen Sie mit Bio-Muskatnüssen ein 100 % biologisch produziertes Gewürz mit einem unverwechselbaren Geschmack. Mit diesem und anderen Gewürzstreuern in Ihrer Küche runden Sie Ihre Gerichte perfekt ab.

Sehr wenige Hersteller geben auch die Größe ihrer Muskatnüsse an. Die durchschnittliche Größe von 80/85 bezieht sich laut Muskatnuss-Online-Tests darauf, dass etwa 80 bis 85 Muskatnüsse einem englischen Pfund entsprechen – etwa 450 g.

Wenn Sie die besten Muskatnüsse in einem Vorteilspack mit mehreren Nüssen kaufen, empfiehlt sich eine wiederverschließbare Verpackung wie etwa eine Frischetüte. Diese schützt die Nüsse vor dem Austrocknen und erhält das Aroma.

2. Was ist Muskatnuss und wofür kann man sie verwenden?

Die Nüsse des immergrünen Muskatbaums können frisch gemahlen oder als bereits gemahlenes Muskat vielseitig in der Küche zum Einsatz kommen. Ursprünglich aus Indonesien stammend, werden dort und in Guatemala bis heute die meisten Muskatnüsse geerntet. Der Geschmack der Muskatnuss ist süßlich scharf mit einer leicht holzigen Note und einem Hauch von Gewürznelken.

Eine ganze Muskatnuss verwendet man zum Würzen nicht, Sie können sie stattdessen mithilfe einer speziellen und sehr feinen Muskatnuss-Reibe oder einer Mühle für Muskatnüsse frisch reiben. Am besten Sie nutzen das Gewürz zum finalen Abschmecken, denn das Aroma der Nuss verfliegt schnell und daher sollte das Gewürz nicht mitgekocht werden.

Dank des süßlich-herben Aromas passt frisch gemahlene Muskatnuss sowohl zu geschmacksärmeren Gemüsesorten wie Spinat, Kohl oder Kürbis. Auch in Kartoffelpüree, Soßen und Eintöpfen sorgen bereits kleine Mengen für einen ganz besonderen Geschmack. Selbst zu Süßspeisen wie Obstkuchen oder heißen Getränken wie Punsch oder einer heißen Schokolade passt frisch geriebenes Muskatnusspulver wunderbar.

3. Warum darf Muskatnuss nur in Maßen gegessen werden?

Muskatnüsse enthalten den Stoff Myristicin, welcher von der Leber in Amphetamin umgewandelt wird und bei übermäßiger Dosierung eine berauschende Wirkung haben kann. Wenn ein Erwachsener vier bis fünf Gramm Muskatnuss zu sich nehmen würde, würden sich Vergiftungssymptome wie Kopf- und Magenschmerzen einstellen.

Doch kein Grund zur Sorge: Für eine solche Überdosierung müsste ein Erwachsener drei oder mehr Muskatnüsse verzehren, Kinder etwa zwei. Da dies in der normalen Verwendung mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht vorkommen kann, brauchen Sie sich deshalb wegen der Dosierung keine Sorgen machen und können stattdessen von dem tollen Aroma und den heilsamen Inhaltsstoffen profitieren, die bei Blähungen und Durchfall sowie Magenkrämpfen und Co. helfen.

muskatnuss-test