Das Wichtigste in Kürze
  • Bio-Macadamia-Öl wird aus Nüssen aus ökologischem Landbau hergestellt. Das stellt sicher, dass keine Pestizidrückstände oder Ähnliches im Öl enthalten sind.

1. Wie wird Macadamia-Öl hergestellt?

Macadamianuss-Öl kann entweder durch Kaltpressung oder Raffination (Heißpressung und Extraktion) gewonnen werden. Bei der Kaltpressung bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe der Macadamianuss erhalten, wohingegen sie bei der Raffination teilweise zerstört werden.

Die besten Macadamia-Öle sind kaltgepresst und frei von künstlichen Zusätzen. Wir empfehlen Ihnen ein solches Macadamia-Öl zu kaufen, um sicherzugehen, ein rein natürliches Produkt zu erhalten.

2. Welche Wirkung hat der Verzehr von Macadamia-Öl laut gängigen Tests?

Besonders reich ist Macadamia-Öl an Palmitoleinsäure, einer einfach ungesättigten Fettsäure, die circa 20 % des Öls ausmacht. Ein solch hoher Anteil ist sonst nur in tierischen Fetten oder Avocadoöl zu finden. Palmitoleinsäure soll das Risiko, an Diabetes zu erkranken und einen plötzlichen Herztod zu erleiden, mindern. Allerdings wird in gängigen Macadamia-Öl-Tests darauf hingewiesen, dass bislang noch keine Humanstudien durchgeführt wurden, die diese Wirkung des Macadamia-Öls belegen.

In der Tabelle unseres Macadamia-Öl-Vergleichs finden Sie Speiseöle und Pflegeöle. Zum Verzehr eignen sich in der Regel nur die Speiseöle, die Sie aber auch zur Hautpflege verwenden können. Möchten Sie ein Öl, das Sie sowohl zur Zubereitung von Speisen als auch zur Pflege Ihrer Haut nutzen können, dann empfehlen wir Ihnen ein Produkt der Kategorie Speiseöl zu kaufen.

3. Warum ist Macadamia-Öl ein gutes Haut- beziehungsweise Haarpflegemittel?

Macadamia-Öl spendet sehr viel Feuchtigkeit und zieht schnell ein. Das kommt sowohl der Haut als auch dem Haar zugute. Besonders bei sehr trockener und spröder Haut kann Macadamia-Öl Abhilfe verschaffen. Durch die entzündungshemmende Wirkung können auch kleine Hautirritationen verringert werden.

Übrigens kann Macadamia-Öl als Basisöl für ätherische Öle sehr gut genutzt werden. Diese sollten niemals pur angewendet, sondern immer mit einem Basis- oder Trägeröl vermischt werden.

Macadamia-Öl-Test