Das Wichtigste in Kürze
  • Die selbstaufblasende Luftmatratze saugt sich entweder durch ein spezielles Ventil mit Luft voll oder wird durch eine elektrische Luftpumpe aufgeblasen. Für ein angenehmes Gefühl auf der Matratze sorgt in der Regel eine Beflockung des Materials.
  • Die meisten Luftmatratzen verfügen über eine Kammer-Struktur im Inneren. Diese macht die Matratze besonders bequem und stabil. Besonders gleichmäßig verteilt sich die Luft bei Kreis-, Wellen- oder Waffelstrukturen.
  • Die Belastbarkeit der selbstaufblasbaren Matratzen sollten Sie unbedingt beachten, wenn Sie zu zweit darauf schlafen wollen. Die meisten Modelle für zwei Personen können mit bis zu 300 kg belastet werden.
luftmatratze-selbstaufblasend test

Damit die selbstaufblasbare Camping-Matratze in Ihr Zelt passt, sollten Sie auf die Maße der aufgeblasenen Matratze achten. Eine selbstaufblasende Luftmatratze mit 10 cm Höhe passt eigentlich in jedes Zelt.

Laut dem statistischen Bundesamt wird das Campen immer beliebter. Von 2017 zu 2018 stieg die Zahl der Übernachtungen auf Campingplätzen um 3,5 Millionen auf 34,56 Millionen Übernachtungen. Doch damit der Schlaf komfortabel ist und Sie das Luftbett nicht manuell aufpusten müssen, reicht nicht immer eine Isomatte. Sie benötigen eine Luftmatratze, die selbstaufblasend ist.

Sie können zwei verschiedene Modelle erwerben: Selbstaufblasende Matratzen, die sich über ein Ventil selbst mit Luft vollsaugen oder Luftbetten, die über eine integrierte elektrische Luftpumpe verfügen. Besonders bequem sind Luftmatratzen mit einer Waffelstruktur der Luftkammern und einem separatem Kopfteil. Damit Sie die Matratze nach dem Gebrauch einfach verstauen können, wird in der Regel eine Tasche beigelegt.

In unserem Vergleich der selbstaufblasenden Luftmatratzen 2020 erfahren Sie, welche Vor- und Nachteile die Strukturen der Luftkammern haben. Außerdem verrät Vergleich.org Ihnen, welche selbstaufblasbare Luftmatratze für 2 Personen geeignet ist und

luftmatratze-selbstaufblasend test

Eine selbstaufblasbare Luftmatratze mit 140 x 200 cm ist ausreichend für zwei Personen. Viel Platz bleibt da allerdings nicht. Wollen Sie sicher gehen, dass beide Schlafenden genügend Platz haben, empfehlen wir eine selbstaufblasende Luftmatratze mit 200 x 200 cm.

1. Kaufberatung: Sind selbstaufblasende Luftmatratzen für Camper wasserfest?

1.1. Material: Beflocktes PVC ist angenehmer als die glatte Variante

Die Kategorie Material bestimmt darüber, ob das Luftbett wasserfest ist und wirkt sich zudem auf Flexibilität und Robustheit aus. Das selbstaufblasende Bett besteht in der Regel aus PVC oder aus gummierter Baumwolle. Damit ein angenehmes Gefühl auf der Luftmatratze besteht, beflocken viele Hersteller die Oberfläche des PVC. So ist die Matratze auch ohne Bettbezug weich und nicht kalt und glatt.

Gummierte Baumwolle hat den Vorteil, dass sie wasserfest, langlebig und besonders robust ist. PVC ist nur dann wasserabweisend, wenn es bei der Herstellung mit entsprechenden Mitteln behandelt wurde. Mittlerweile können beinahe alle selbstaufblasbaren Luftmatratzen Tau oder kleine Mengen Wasser abweisen.

Achten Sie darauf, wo Sie das selbstaufblasende Luftbett hinstellen. Vermeiden Sie spitze Gegenstände in der Nähe oder als Unterlage. Sind Sie Campen, sollten Sie eventuell einen Zeltteppich oder eine Wolldecke unter die Luftmatratze legen.

1.2. Kammeraufteilung: Wellen- und Kreisstrukturen zeichnen sich durch höheren Liegekomfort aus

Die Kammeraufteilung im Innern der Luftmatratze hat einen großen Einfluss auf den Komfort und die Stabilität der Luftmatratze (selbstaufblasend). Dies ist vor allem bei den höheren Exemplaren ab 20 cm wichtig. Ist die Matratze instabil, bildet sich schnell eine tiefe Kuhle und Sie wachen eventuell mit verspannten Gliedern auf.

Die stabilsten und somit komfortabelsten Kammeraufteilungen sind Waffel-, Wellen- und Kreisstrukturen. Hier ist die Luftverteilung im Inneren besonders gleichmäßig und der Körper wird in mehreren Zonen gestützt. Die Rillenstruktur ist dagegen sehr einfach gehalten und gewährt Ihnen nicht so viel Schlafkomfort.

Niedrige selbstaufblasende Matratzen mit maximal 10 cm Höhe haben häufig keine Kammereinteilung, da sich das Luftbett sonst nicht selbst mit Luft vollsaugen könnte.

Folgende Vor- und Nachteile hat der Typ Waffelstruktur im Vergleich zur Rillenstruktur:

    Vorteile
  • stabilere Form
  • höherer Schlafkomfort
  • Luftverteilung ebenmäßiger
  • Schlafen ohne Barrieren/ Hindernisse (hohe Rillen)
    Nachteile
  • in der Regel etwas teurer
beste luftmatratze-selbstaufblasend

Mit einer selbstaufblasenden Luftmatratze von 90 x 200 cm können Sie sich das Lästige sparen. Sie müssen lediglich die elektrische Pumpe betätigen oder das Ventil öffnen, damit sich das Luftbett von allein mit Luft aufpumpt.

1.3. Belastbarkeit: Für zwei Personen müssen es mindestens 180 kg sein

Luftmatratzen halten in der Regel mindestens eine Belastung von 80 kg aus. Diese Angabe sollten Sie auch bei Einzel-Luftmatratzen beachten. Wiegen Sie etwas mehr, als die angegebene Empfehlung des Herstellers, kann sich ein Testsieger der selbstaufblasenden Luftmatratzen schnell als Flop erweisen.

Der Schlafkomfort leidet und im schlimmsten Fall liegen Sie am nächsten Morgen auf dem Boden anstatt der gefüllten Luftmatratze.

Damit Sie bequem zu zweit auf einer selbstaufblasbaren Doppel-Luftmatratze schlafen können, sollte das Modell mindestens 180 kg tragen können. Viele Luftbetten können mit bis zu 300 kg belastet werden.

1.4. Ausstattung: Matratzen ohne Stromanschluss sind für indoor und outdoor geeignet

Neben den wichtigen Kriterien Belastbarkeit, Material und Luftkammeraufteilung sollten Sie auch darauf achten, über welche Ausstattung die selbstaufblasende Luftmatratze verfügt. Häufig haben diese Produkte ein erhöhtes Ende oder separate Kopfkissen. Diese hohen Kopfteile machen Ihnen den Schlaf komfortabler.

Müssen Sie die separaten Kopfkissen mit Luft füllen, sollten Sie nicht zu viel Luft hineinpusten. Ist es zu prall, können Sie nicht mehr bequem auf dieser Kissen-Art liegen.

Um ein mögliches Loch zu flicken, legen viele Hersteller ein passendes Reparatur-Set in den Karton. So müssen Sie im Notfall nicht erst eins im Internet bestellen, sondern können sofort mit dem Flicken der Matratze loslegen.

Wenn Sie eine selbstaufblasende Luftmatratze kaufen, können Sie zwei unterschiedliche Arten erwerben. Luftmatratzen ohne Stromanschluss eignen sich besonders gut für Outdoor-Übernachtungen, da diese zum Aufblasen keinen Strom benötigen.

In der folgenden Tabelle hat Vergleich.org für Sie Luftmatratzen mit Stromanschluss im Vergleich mit selbstaufblasenden Luftmatratzen ohne Strom aufgeführt.

Luftmatratze ohne Stromanschluss Luftmatratze mit Stromanschluss
luftmatratze-selbstaufblasend vergleich luftmatratze-selbstaufblasend kaufen
  • besonders gut für Reisen und Outdoor-Übernachtungen geeignet
  • saugt sich selbst mit Luft voll
  • kann auch manuell mit Luft aufgepustet werden
  • in der Regel eher niedrige Matratze (bis 8 cm)
  • meist ohne Luftkammerstruktur
  • selbstaufblasende Luftmatratze, als Gästebett geeignet
  • mit eingebauter elektrischer Luftpumpe aufgeblasen
  • Luft mit elektrischer Pumpe wieder abgesaugt
  • eher höhere Matratze (ab 20 cm)
  • meist mit Luftkammerstruktur
luftmatratze-selbstaufblasend test

Wenn Sie eine selbstaufblasende Luftmatratze mit Ventil haben, saugt sich das Produkt schneller voll, wenn Sie es in die Sonne legen.

2. Diverse Selbstaufblasende-Luftmatratzen-Tests im Internet: Sind niedrige Luftmatratzen auch für Zelte geeignet?

Packmaß

Die selbstaufblasbare Luftmatratze hat ein kleines Packmaß im Vergleich zur aufgepusteten Größe. Modelle mit einer elektrischen Luftpumpe sind zusammengefaltet natürlich größer (ca. 40 x 17 x 37 cm) als zusammengerollte Single-Luftmatratzen, die sich selbst mit Luft vollsaugen (ca. 22 x 12 x 12 cm).

Luftmatratzen finden viele Anwendungen, ob als Gästebett, Schlafunterlage beim Zelten oder als Luftbett im Garten zum Entspannen. Wird die Luftmatratze outdoor genutzt, sollten Sie stets spitze Gegenstände vermeiden. Viele Selbstaufblasende-Luftmatratzen-Tests im Internet zeigen, dass die Unterseite zwar meist gummiert und etwas stabiler ist, allerdings auch spitzen Steinen nicht standhält, wenn sie belastet wird.

Generell sollten Sie den Umgang mit spitzen und scharfen Gegenständen in der Nähe der selbstaufblasenden Luftmatratze vermeiden.

Wollen Sie die Luftmatratze in Ihr Zelt legen, sollten Sie besonders auf die Maße des aufgeblasenen Produkts achten. Einige Luftbetten sind mit bis zu 40 cm zwar angenehm hoch und bieten so mehr Komfort, allerdings passen diese Luftmatratzen nur selten in Ihr Zelt. Verschiedene Tests der selbstaufblasenden Luftmatratzen im Internet zeigen, dass sich hierfür besser Isomatten oder niedrige Luftmatratzen mit maximal 10 cm Höhe eignen.

Die Stiftung Warentest hat bisher keinen Test für selbstaufblasende Luftmatratzen. Allerdings hat das Institut 2004 einen Schnelltest zu einer Doppel-Luftmatratze von Lidl durchgeführt. Besonders auffällig waren hier der unangenehme Geruch, der sogar gesundheitsschädlich war, und Weichmacher im Material.

luftmatratze-selbstaufblasend testsieger

Kaufen Sie eine selbstaufblasende Luftmatratze von Lidl oder einem anderen Discounter, sollten Sie diese vor der Nutzung gut auslüften.

3. Fragen und Antworten rund um selbstaufblasende Luftmatratzen

3.1. Warum verliert die selbstaufblasbare Luftmatratze Luft?

Wenn Sie am nächsten Morgen bemerken, dass Sie etwas tiefer in die Matratze gesunken sind, ist klar: Die Luftmatratze hat Luft verloren. Doch nicht immer ist die Matratze direkt kaputt. Ist die beste Luftmatratze selbstaufblasend, muss sich das Material nach dem Kauf etwas dehnen.

Viele Hersteller empfehlen daher das Luftbett vor dem ersten Gebrauch einige Male komplett aufzublasen. So kann sich das Material etwas ausweiten. Verliert die Matratze trotzdem Luft, sollten Sie nach einem Loch suchen.

Vergleich.org Tipp – selbstaufblasende Luftmatratze flicken: Zunächst müssen Sie sich auf die Suche nach dem Loch machen. Am einfachsten funktioniert das mit Wasser. Doch Sie müssen das selbstaufblasbare Bett nicht irgendwo untertauchen. Sie benötigen lediglich eine Sprühflasche, Spülmittel und Wasser.

Mischen Sie das Wasser mit dem Spülmittel in der Flasche. Sprühen Sie die Mischung anschließend auf das Ventil. Hier bilden sich am schnellsten Löcher. Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht mit der eingebauten elektrischen Luftpumpe in Berührung kommt, da diese sonst beschädigt werden kann.

Finden Sie um das Ventil kein Loch, sprühen Sie die Matratze systematisch ein. Ein Loch macht sich dadurch bemerkbar, dass sich kleine Bläschen im Seifenwasser bilden. Haben Sie es gefunden, markieren Sie es und lassen die selbstaufblasende Luftmatratze vollständig trocknen.

Um die selbstaufblasende Luftmatratze zu reparieren benötigen Sie ein Flickenset. Viele Marken wie Bestway fügen ein passendes Set dem Lieferumfang hinzu. Haben Sie eine günstige Luftmatratze, die selbstaufblasend ist, müssen Sie sich gegebenenfalls ein Reparaturset im Internet bestellen.

Die Reparatur selbst ist sehr einfach: Achten Sie darauf, dass die Stelle um das Loch trocken und sauber ist. Schneiden Sie den Flicken in die optimale Größe, damit das Loch vollständig bedeckt ist. Geben Sie den Kleber auf die Matratze und das Loch und drücken den Flicken darauf. Pressen Sie so lange auf diese Stelle, bis der Kleber getrocknet ist.

Achtung: Befindet sich das Loch um die elektrische Luftpumpe herum, sollten Sie besser über einen Neukauf nachdenken. Am besten nehmen Sie Kontakt zum Hersteller auf und lassen sich von diesem beraten, ob eine Reparatur möglich ist.

3.2. Welche Maße braucht eine selbstaufblasende Luftmatratze für 2 Personen?

Damit Sie zu zweit auf dem selbstaufblasbaren Luftbett schlafen können, sollten Länge und Breite mindestens 140 x 200 cm betragen. Sind die Matratzen größer (z. B. eine Luftmatratze selbstaufblasend 200 x 200) haben Sie und Ihr Partner mehr Platz in der Nacht zum Schlafen.

Einige selbstaufblasbare Doppel-Matratzen können Sie auch mit Druckknöpfen an den Seiten miteinander verbinden. Dadurch haben Sie eine größere Liegefläche und können auch nachts mit dem Partner kuscheln.

Bildnachweise: shutterstock.com/Artem Kniaz, shutterstock.com/everst, shutterstock.com/Bplanet, shutterstock.com/Ysbrand Cosijn, shutterstock.com/OSDG, shutterstock.com/niktalena (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)