Das Wichtigste in Kürze
  • Das beste Lecithin-Granulat ist gentechnikfrei. Das bedeutet, die verwendeten Pflanzen wurden gentechnisch nicht verändert und lagen zur Herstellung in ihrer natürlichen Form vor.

1. Was ist Lecithin-Granulat?

Bei Lecithin-Granulat handelt es sich um gepresstes Lecithin-Pulver in Form von kleinen Körnern. Lecithin kann an sich vom menschlichen Körper selbst gebildet und über die Nahrung zusätzlich zugeführt werden. Lebensmittel wie zum Beispiel Eier, Fleisch, Fisch, Vollkornprodukte, Nüsse, Gemüse, Obst sowie Fette und Öle gelten als sehr reich an Lecithin.

Heute wird das Lecithin für den Nahrungsergänzungsmittelbereich größtenteils aus Pflanzen gewonnen. Die meisten Hersteller verwenden dafür Sojabohnen und stellen Soja-Lecithin-Granulat her. Es gibt aber auch Hersteller, die auf andere Pflanzenquellen wie Sonnenblumen, Raps, Mais oder Erdnüsse setzen.

Vertragen Sie Soja nicht gut, dann empfehlen wir Ihnen, sich ein grobes Lecithin-Pulver mit anderer pflanzlicher Quelle auszusuchen. In unserer Tabelle des Lecithin-Granulat-Vergleichs haben wir zu jedem Produkt angegeben, um welchen pflanzlichen Ausgangsstoff es sich handelt.

2. Wie wirkt Lecithin-Granulat?

Lecithin wird auch als Phosphatidylcholin bezeichnet und ist wichtiger Bestandteil der Zellmembran, insbesondere in Gehirn und Nervenzellen. Es ist zuständig für den Ionentransport durch die Zellmembrane, isoliert die Nervenfortsätze und sorgt so für die reibungslose Weitergabe von Nervenimpulsen.

Lecithin soll sich also positiv auf die Gehirnleistung und damit die Konzentrationsfähigkeit, das Denk- und das Erinnerungsvermögen auswirken. Eine leistungssteigernde Wirkung von Lecithin auf die Gehirnfunktionen ist laut gängigen Lecithin-Granulat-Tests im Internet wissenschaftlich aber noch nicht bewiesen.

Lecithin ist außerdem am Cholesterin-Transport im Körper beteiligt und kann überschüssiges Cholesterin so aus der Blutbahn entfernen und das Herz-Kreislauf-System stärken. Und auch auf die Lebergesundheit wirkt sich die Einnahme von Lecithin-Granulat positiv aus, da es Einfluss auf den Fettstoffwechsel hat.

Es gilt als sehr gut verträglich und Nebenwirkungen von Lecithin sind relativ selten. Kommt es zu Nebenwirkungen, dann treten meist lediglich Magen-Darm-Beschwerden auf.

Wir empfehlen Ihnen veganes Lecithin-Granulat zu kaufen, wenn Sie sichergehen wollen, dass dieses keinerlei tierische Produkte beinhaltet.

3. Wie wird Lecithin-Granulat eingenommen?

Lecithin-Granulat sollten Sie am besten vor einer Mahlzeit einnehmen. Rühren Sie das Granulat in Flüssigkeit, Joghurt oder Ähnliches ein und nehmen Sie dieses zu sich. Auf der Verpackung des jeweiligen Produktes geben die Hersteller die von ihnen empfohlene Tagesdosis an.

Neben Lecithin-Granulat gibt es im Segment der Lecithin-Präparate übrigens auch Lecithin-Kapseln. Wir empfehlen Ihnen allerdings Lecithin-Granulat zu kaufen, da Sie dieses individuell dosieren können.

 

Lecithin-Granulat-Test