Kochmesser Test 2016

Die 7 besten Küchenmesser im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellKai Europe TDM-1702 Tim Mälzer EditionWMF Grand Class Performance CutGräwe Damaszener SantokuFiskars 978308Zwilling Twin Pollux – Chinesisches KochmesserZwilling Twin PolluxKyocera FK 180 WH
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,1sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
11/2016
Kundenwertung
147 Bewertungen
43 Bewertungen
126 Bewertungen
239 Bewertungen
113 Bewertungen
64 Bewertungen
4 Bewertungen
Art des MessersSantoku
japanisches Allzweckmesser (sehr scharf)
klassisch
rostfreier Edelstahl mit durchschnittlicher Schärfe
Santoku
japanisches Allzweckmesser (sehr scharf)
klassisch
rostfreier Edelstahl mit durchschnittlicher Schärfe
Chinesisches Kochmesserklassisch
rostfreier Edelstahl mit durchschnittlicher Schärfe
Keramikmesser
sehr scharf und hart, kann bei harten Früchten splittern
MessergriffWalnussholzKunststoffEdelholzKunststoffKunststoffKunststoffKunststoff
KlingenmaterialDamaszenerstahl
besonders hart
Edelstahl
normale Härte
Damaststahl
besonders hart
Edelstahl
normale Härte
Rostfreier Spezialstahl, eisgehärtetrostfreier StahlKeramik
sehr Hart, aber nicht splitterfest
Länge der Klinge18 cm20 cm17,5 cm19 cm18,5 cm20 cm18 cm
Gewicht210 g260 g190 g200 g532 g240 g100 g
Schnittqualität
Reinigung
BesonderheitPlatz 1 Stiftung Warentest (Note 1,6)
Kategorie Santokumesser
test 12/2014
Testsieger Stiftung Warentest (Note 1,8)
Kategorie: klassische Kochmesser test 12/2014
Amazon #1 BestsellerAmazon #1 BestsellerFRIODUR® eisgehärtete Klingespülmaschinengeeignet (bis 55°C)Platz 1 Stiftung Warentest (Note 2,3)
Kategorie Keramikmesser
test 12/2014
Vorteile
  • sehr scharfe Klinge
  • optimal ausbalanciert
  • hochwertige Verarbeitung
  • scharfe Klinge
  • optimal ausbalanciert
  • relativ leicht
  • sehr scharfe Klinge
  • optimal ausbalanciert
  • Elemente aus Edelstahl
  • scharfe Klinge
  • sehr leicht
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Durch das große Klingenblatt ist die Führhand geschützt
  • Für authentische, traditionelle Chinesische Küche
  • Komfortabler Griff
  • scharfe Klinge
  • optimal ausbalanciert
  • sehr scharfe Klinge
  • optimal ausbalanciert
  • sehr leicht
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Rakuten.de
  • Messerspezialist.de
  • Amazon
  • Ebay
  • premiummarken4u.de
  • Rakuten.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • 1a-neuware.de
  • Springlane
  • Amazon
  • Ebay
  • GALERIA Kaufhof
  • Springlane
  • Amazon
  • Ebay
  • CYZOU your deal
  • Springlane
  • Amazon
  • Ebay
  • Messerspezialist.de
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 31 Bewertungen

Kochmesser-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Kochmesser sind die Allrounder unter den Schneidgeräten. Mit diesem generalistischen Küchenmesser schneiden Sie Fleisch, Fisch und Gemüse. Auch das Wiegen und Hacken von Kräutern, Nüssen oder Hülsenfrüchen sollte mit einem guten Kochmesser kein Problem darstellen.
  • Das Material der Klinge ist entscheidend. Keramikmesser sind sehr scharf, können aber bei harten Früchten oder Knochen splittern. Damaszenermesser (auch „Damastmesser“) sind sehr scharf und hart und für den täglichen Einsatz daher ideal. Leider sind sie sehr teuer. Für den Hobbykoch reichen Edelstahlmesser sicherlich aus. Sie müssen zwar häufiger geschliffen werden, halten bei korrekter Pflege aber ein Leben lang.
  • Unser Kochmesser Test 2016 hat gezeigt, dass einige Messer zwar spülmaschinengeeignet sind. Allerdings werden sie in der Spülmaschine schneller stumpf, so dass wir von der Reinigung in der Spülmaschine abraten.

Die besten Kochmesser im Vergleich

Ob Profikoch, Gelegenheitsgastronom oder Hobby-Küchenchef: Das Grenzgebiet zwischen kulinarischem Handwerk und Haute Cuisine ist eine Werkbank, die man Küche nennt. Und da hinein, darauf werden sich Profis und Laien einigen können, gehört vernünftiges Werkzeug.

Vernünftig, das bedeutet: Von einer gewissen Qualität und in einem adäquaten Pflegezustand. Ihr Werkzeug entscheidet schließlich nicht nur mit über Ihr Kochergebnis, sondern auch über den Spaß beim Vorbereiten der Köstlichkeiten, die Sie für sich, Ihre Liebsten, Ihre Gäste ode Ihre Kunden bereiten.

Die Auswahl an erschwinglichen Kochmessern ist derzeit fast beeindruckend. Was muss ich als Kunde beachten? Für welches Material sollte ich mich entscheiden? Wie pflege ich mein Messer korrekt? Welches Zubehör ist empfehlenswert? Und wie schleife ich meine Messer selbst? In dieser Kaufberatung zum Kochmesser-Test 2016 gehen wir auf all diese Fragen ein. Bon appetit.

Eine einschneidende Auswahl der bekanntesten Hersteller und Marken:

  • Böker
  • Burgvogel
  • Chroma
  • Dick
  • Fiskars
  • KAI
  • Kasumi
  • Kyocera
  • Opinel
  • Rösle
  • WMF
  • Wüsthof
  • Zwilling

1. Sind nicht alle Messer Kochmesser?

Gegenfrage: Haben Sie schon einmal versucht, eine Zwiebel mit einem Buttermesser in kleine Stücke zu hacken? Würden Sie ein Stück Rindernacken mit dem Nicer Dicer zu Gulasch verarbeiten? Einen Heilbutt mit dem Schälmesser filettieren?

Wahrscheinlich nicht.

Nicht, dass dies ein Ding der Ünmöglichkeit sei. Spaß kommt indes nicht bei jeder erzwungenen Improvisation auf.

Kochmesser Test

Das beste klassische Kochmesser im Test von Böker Forge

1.1. Die schärfste Messer-Übersicht

Kochmesser sind die Alleskönner in der Küche. Sie können zum Schneiden, Wiegen und Hacken verwendet werden.

Da es sich um Allzweckmesser handelt, sind sie sich alle ziemlich ähnlich. Unterschiede liegen meist in der regionalen bzw. kulturellen Herkunft und der in dem jeweiligen Kontext vorherrschenden Küche begründet.

Gemeinsamkeiten sind neben der tendenziell recht massiven Ausführung vor allem die zwischen 18 und 30 cm lange Klinge mit einem breiten und stabilen Klingenblatt. Damit das Messer angenehm ausbalanciert bleibt, muss daher der Griff auch massig sein. Die offensichtlichsten Unterschiede innerhalb der Produkt-Kategorie „Kochmesser“ sind Form und Größe der Klinge.

Bevor wir zu den Spezialitäten des Kochmessers kommen, hier also eine…

  • …Übersicht über die gängigen Messer-Formen
    (klick zum Öffnen)

    Messerart Länge Verwendung
    Spickmesser

    Spickmesser

    9 – 15 cm Kleiner Küchenhelfer mit schmaler Klinge.
    Es dient zum Putzen, Zerschneiden und Schälen von Gemüse, Obst oder kleineren Fleischstücken

    AusbeinmesserAusbeinmesser

    12 – 16 cm Ein kleines, oft gebogenes Messer. Die Form ist ideal, um am Knochen entlang zu schneiden.
    BrotmesserBrotmesser 30 cm Langes Messer mit großer, gewellter Klinge zum Schneiden von Brot.
    BuntmesserBuntmesser 10 – 20 cm Schneide mit wellenförmigem oder Zickzack-Profil. Wird benutzt, um Gemüse oder Obst dekorativ zu gestalten.
    FiletiermesserFiletiermesser 16 – 30 cm Lange, dünne und flexible Klinge, die sich dem Verlauf von Knochen und Gräten anpassen kann. Wird zum Herausschneiden von Filets von Fisch oder Fleisch verwendet.
    FruchtmesserFruchtmesser  10 cm Kleines und handliches Messer zum Aufschneiden von Obst.
    GemüsemesserGemüsemesser  9 cm Kurzes Messer zum Schälen und Schneiden von Gemüse.
    KäsemesserKäsemesser 13 – 16 cm Gezackte Klinge mit gebogener Spitze und Aussparungen im Schneideblatt. Die Löcher erleichtern das Schneiden von Käse deutlich.
    KochmesserKochmesser  15 – 26 cm Allzweckmesser in verschiedenen Ausführungen zum Schneiden, Wiegen und Hacken.
    ParmesanmesserParmesanmesser  10 – 12 cm Ovale Klinge mit Spitze; dient zum Herausbrechen von Käse aus einem Stück. Schneiden ist in der Regel nicht möglich.
    SchälmesserSchälmesser  8 cm Kleines Messer mit gebogener Klinge. Verwendet wird es, um rundes Obst oder Gemüse zu schälen.
    SchinkenmesserSchinkenmesser  15 cm Schmale und lange, spitz zulaufende Klinge. Hiermit lassen sich Schinkenlaibe (oder Dönerspieße) gut schneiden.
    TomatenmesserTomatenmesser  12 – 15 cm Die Klinge weist eine Sägezahnung auf, die das Schneiden von Tomaten und anderem Gemüse ohne Kollateralschäden erlaubt.
    Tranchiermesser  15 – 30 cm Langes und schmales Messer. Es läuft spitz zu und hat eine Wölbung auf der Rückseite. Es wird in erster Linie zum Schneiden (Tranchieren) von Fleisch verwendet.
    Wiegemesser mit BrettWiegemesser  10 cm Das Wiegemesser hat zwei Griffe und eine oder zwei gebogene und sehr scharfe Klingenblätter, die zum Zerkleinern von Gemüse oder Kräutern dienen.

 

1.2. Auf Messers Schneide: Regionale Küche, regionale Messer

Die Geschichte aller Kochkunst und Kulinarik, als Teil der Kulturgeschichte spiegelt sie auch die Geschichte der Regionen, der Kriege, des Handels und des Zusammenwachsens der Gesellschaft wider. Diese Geschichte ist mithin auch eine der Stereotypen, deren langsame Aufweichung nicht zuletzt durch die Vielfalt der erhältlichen Küchenwerkzeuge illustriert wird.

So hat sich zum Beispiel innerhalb der letzten Jahrzehnte bei uns in Deutschland die als deftige, fleischlastige bekannte Arbeiter- und Bauern-Küche stark gewandelt. So gelangten nach den eher strengen Nachkriegsjahren durch Arbeitsmigration verschiedene südeuropäische und vorderasiatische Einflüsse nach Deutschland: Während Minestrone, Antipasti und Vitello Tonnato salonfähig wurden, begannen Kebap, Köfte, Gyros und Pizza die Welt der Steh- und Schnlellimbisse zu erobern.

Werkzeuge wie Öfen oder Messer der Back- und Kochhandwerker europäischer Herkunft unterschied sich nicht stark voneinander. Erst etwa ab den 1970er Jahren, als sich der ostasiatische Einfluss auf die europäische Küche größer wurde, konnten sich auch chinesische, japanische und südostasiatische Gerichte und mit ihnen das zu ihrer Herstellung obligatorische Werkzeug einen gewissen Markt sichern.

Wir stellen vor:

  • Duo Dao – Chinesisches Kochmesser
    Ein Hauptunterschied der ostasiatischen Küche im Vergleich zur europäischen ist, dass die Speisen bereits in mundgerechten Happen serviert werden. Der Koch hat also mehr Schneidarbeit zu leisten.
    Duo Dao bestehen aus einem beinahe rechteckigen Klingenblatt, das ungefähr doppelt so lang wie hoch ist. Die Schneide ist zwar gerade und scheint zum Hacken einzuladen. Jedoch ist die Klinge in einem deutlich spitzeren Winkel geschliffen, als es bei europäischen Messern Tradition hat. Die Duo Dao sind vor allem zum Kleinschneiden von Gemüse und Fleisch geeignet.
  • Santoku – Drei Japanische Tugenden
    Das Santoku ist dem europäischen Kochmesser nicht unähnlich, allerdings bildet die Oberkante des Messers eine Linie mit dem Griff, während durch das breite Messerblatt die Klinge sehr weit unter den Griff hinaussteht. Dadurch wird den Fingern viel Platz unter dem Griff geboten.
    Das Santoku stammt aus dem späten 19. Jahrhundert und etablierte sich vor allem in der Zeit nach dem ersten Weltkrieg, als Fleisch, neben Fisch und Gemüse, eine größere Rolle in der japanischen Küche einnahm.
    Die vielseitige Nutzbarkeit beschreibt der Begriff Santoku (= drei Tugenden), der auf die hervorragenden Schneideigenschaften bei der Minimierung von Fleisch, Fisch und Gemüse hinweisen soll.

Die Vor- und Nachteile der asiatischen Messer gegenüber den klassischen europäischen Kochmesser:

  • Universell einsatzbar zum Zerschneiden, Wiegen und Kleinhacken verschiedener Zutaten.
  • Relativ groß, viel Auflagefläche für die Knöchel zum Führen der Klinge.
  • Bei guter Fertigungsqualität durch spitzeren Schleifwinkel deutlich schärfer als europäische Messer.
  • Der spitzere Schleifwinkel führt zu größerer Empfindlichkeit der Klinge. Für das Zerhacken von Knochen oder Nüssen nicht geeignet: Bruchgefahr.
  • Für grobe Arbeiten, zum Schälen und Filetieren weniger geeignet.

2. Stahl und Rauch: Eine kleine Küchen-Metallurgie

gutes klassisches Kochmesser

Modernes europäisches Kochmesser von WMF

Auf dem Markt werden derzeit viele verschiedene Arten von Kochmessern unterschieden. In unserem Kochmesser Test haben wir uns auf Messer aus den Kategorien klassische, Keramik- und Santokumesser beschränkt. Damit Sie bestens auf den Kauf eines Kochmessers vorbereitet werden, sollen in diesem Kapitel alle wichtigen Kochmessertypen kurz beleuchtet werden. Danach können Sie das beste Kochmesser für Ihre Zwecke wählen.

2.1. Das klassische Messer

Seit wann gibt es rostfreien Edelstahl?

Es gibt mehrere Erfinder des nichtrostenden Stahles.

  • Großbritannien: Harry Brearley hat sein Patent 1913 angemeldet. Erteilt wurde es 1919.
  • Deutschland: Eduard Maurer und Benno Strauß vom Unternehmen Krupp meldeten 1912 zwei Patente an, die erst 1918 ausgestellt wurden. Zuvor wurde bereits die Yacht Germania aus dem rostfreien Stahl gebaut. Erst Jahre später konnte das Material kostengünstig hergestellt werden.

Die klassischen Kochmesser eignen sich für alle Lebensmittel. Sie können Scheiden, Wiegen und Hacken. Für das Kochen sind sie eine echte Erleichterung, da das Messer nicht ständig gewechselt werden muss. Das Messer sollte mindestens eine 20 Zentimerter lange Klinge haben, die zum Griff in der Breite zunimmt. Die europäischen Kochmesser sind meist recht schwer mit ungefähr 300 Gramm. Das Gewicht wird benötigt, um das Messer richtig auszubalancieren. Die meisten Hersteller werben mit einer Klinge aus Chrom-Molybdän-Vanadium Edelstahl. Auch wenn dies eine besondere Zusammensetzung darstellt, ist es letztlich nur rostfreier Edelstahl. Die Klingenblätter sind nicht schärfer oder länger haltbar. Die klassischen Kochmesser werden meist nach einem halben Jahr bei täglichen Benutzung stumpf. Dann muss ein Wetzstein oder Wetztstahl zum Schärfen her. Gute Modelle gibt es von Böker Forge WMF oder Zwilling. Auch das Chroma Haiku Messer fällt in diese Kategorie.

2.2. Das Keramikmesser

Keramikmesser sind heute vor allem aufgrund der langanhaltenden Beständigkeit der Klinge sehr beliebt. Mit ihnen kann man schnell und leicht Obst, Gemüse und Fleisch zerteilen. Doch wer jetzt denkt, dass Keramikmesser aus herkömmlicher Keramik bestehen, wie man sie auch aus dem Bad kennt, hat sich kräftig geirrt. Es wird hier sogenannte Zirkonia-Keramik verwendet. Der Name leitet sich durch den Zusatz von Zirkonoxid ab. Bekannt ist das Material aus der Medizin und der Raumfahrt. Die Messer stellen daher richtige Hightech-Werkzeuge dar. Für die Herstellung wird ein sehr hoher Druck und Temperaturen um 1500°C benötigt. Danach muss ein gutes Messer sorgfältig von Hand geschliffen werden.

gutes Keramikkochmesser

Das beste Keramikmesser im Test von Kyocera

Die Messer sind heute in Japan sehr beliebt. Bei der Zubereitung von Fisch in Form von Sushi und Sashimi kommt es auf ein wirklich scharfes Messer an. Für diese Schneidetätigkeit sind die Keramikkochmesser sehr geeignet. Aus diesem Grunde ist es nicht verwunderlich, dass der Marktführer Kyocera aus Japan stammt. Seit 1984 sind diese Klingen dort im Sortiment.

2.3. Das Santokumesser

bestes Messer im Test

Sontoku Messer von Kai Europe

Das Santokumesser ist der neueste Trend aus Japan. Es ist das „Messer der drei Tugenden“ (Zerteilen von Fleisch, Fisch und Gemüse). Es ist gilt daher auch in Japan als Allzweckmesser. Charakteristisch ist die stumpfe Oberkannte, die eine Linie mit dem Griff bildet. Die Klinge ist recht breit und relativ kurz (16 – 18 cm). Der Ursprung des Santoku liegt in der Meiji-Restauration, die Ende des 19. Jahrhunderts eine Angleichung an westliche Systeme darstellte. In dieser Zeit haben sich auch die Essgewohnheiten verändert. So kam neben Fisch und Gemüse auch Fleisch auf den Speiseplan. Aus diesem Grund wurde ein westliches Fleischmesser mit dem traditionellen Hocho kombiniert. Das Santoku ist überwiegend für den Druckschnitt ausgelegt und besteht meist aus Damaszenerstahl (manchmal auch kurz Damaststahl genannt). Dieser Stahl wurde in früheren Zeiten aus Damaskus in den Okzident importiert, so dass sich der Name aus dem Vermittlungsort ableitet. Unter Damaszenerstahl versteht man gefalteten Stahl, der aus mehreren Stahlsorten besteht. Diese werden geschmiedet, dann gefaltet und wieder geschmiedet. Am Ende sollte der Damaststahl ein möglichst homogenes Bild aufweisen und eine charakteristische Schraffur, die durch’s Ätzen des Stahles mit Säure entsteht. Messer aus diesem Stahl gelten als besonders robust und sehr scharf.

3. Was ist beim Kauf eines Kochmessers zu beachten?

guter Messerblock

Bei keinem guten Messer-Set sollte ein Kochmesser fehlen.

Sie haben natürlich die Möglichkeit ein Küchenmesser in einem speziellen Kochmesser Shop zu kaufen. Auch richtige Kaufhäuser wie Galeria Kaufhof haben eine beeindruckende Auswahl. Da Sie allerdings die Messer im Geschäft auch nicht ausprobieren können, müssen Sie sich auf die Angaben der Hersteller verlassen. Ein Kauf vor Ort ist kaum zu unterscheiden von einem Online Kauf. Wie Sie Ihr Kochmesser auch kaufen, sie sollten unbedingt auf die Materialien, die Länge der Klinge und das Gewicht achten. Nur wenn diese Parameter stimmen, haben Sie auch ein gutes Kochmesser in den Händen.

 3.1. Art des Messers und Materialien

Wir haben die verschiedenen Arten schon ausreichend vorgestellt. Hier sei nur nochmal kurz erwähnt, für wen die unterschiedlichen Messerarten wirklich geeignet sind. Das Santokumesser ist sehr empfehlenswert für Menschen, die oft Fisch zubereiten. Durch die kürzere Klinge können die Meerestiere sehr gut filetiert werden. Das Messer sollte aus Damaszenerstahl gefertigt sein, damit es auch wirklich lange hält. Leider ist dieser Stahl sehr teuer, da er sehr aufwendig in der Produktion ist.

Tipp: Preise von 20 € für ein richtiges Kochmesser aus Damaststahl sind viel zu gering. Unter 100 € gibt es keine hochwertigen Produkte. Ein richtiges Santokumesser ist nur etwas für die gehobene Preisklasse. In unserem Kochmesser Test war der Kochmesser Testsieger ein Damastmesser.

Keramikmesser sind sehr scharf und behalten diese Schärfe auch sehr lange. Einziges Problem ist, dass sie beim Herunterfallen schnell zerbrechen. Daher sollten Sie sehr sorgsam damit umgehen. Ein gutes Keramikmesser sollte in keiner Küche fehlen. Das Nachschleifen der Keramikmesser kann nur von einem Fachmann durchgeführt werden. Das beste Modell in unserem Kochmesser Vergleich stammte von Kyocera.

Die klassischen Kochmesser sind aus rostfreiem Edelstahl und für den Hausgebrauch vollkommen ausreichend. Wenn sie stumpf werden, können sie einfach mit einem Wetzstein nachgeschliffen werden. Es empfiehlt sich ein hochwertiges Produkt zu kaufen, da die Stahlklinge in der Regel nicht so schnell stumpf wird. Gute Kochmesser aus dem Kochmesser Test stammten von Böker Forge und WMF. Der Preis-Leistung-Sieger von Fiskars war klein und handlich, musste aber relativ schnell geschärft werden. Wen das Schärfen nach 3 Monaten nicht stört, kann dieses Produkt ohne Bedenken erwerben. Dieses Messer stammt übrigens aus Solingen.

3.2. Länge der Klinge

ausreichendes Kochmesser

Der gutes Messer aus unserem Kochmesser Vergleich von Fiskars aus Solingen.

Die Länge sollte mindesten 18 cm betragen, damit das Messer wirklich auf allen Gebieten einsatzbereit ist. Die längsten Modelle stammten von WMF und Böker Forge mit 20 cm. Da die Länge relativ ähnlich ist bei den fünf besten Produkten aus dem Kochmesser Test, sollte man diesem Kriterium nicht zu viel Gewicht geben.

3.3. Gewicht

Das Gewicht hat einen großen Einfluss auf die Handhabung. Vor allem wenn man das Küchenmesser länger gebraucht, können schwerere Modelle schnell unhandlich werden. In unserem Kochmesser Test hat sich gezeigt, dass das Böker Forge mit 300 g am schwersten war. Das Keramikmesser von Kyocera ist dagegen ein echtes Leichtgewicht.

3.4. Handhabung und Reinigung

Bei der Handhabung ist natürlich die Balance von entscheidender Bedeutung. Die Frage war hier, wie gut die Messer wiegen, hacken und schneiden können. Dafür wurde die Klingenschärfe und Schnittqualität betrachtet. Der Kochmesser Testsieger lag hier eindeutig vorn. Bei der Reinigung waren alle Messer recht gut und einfach. Die Reinigungswirkung in der Spülmaschine wurde nicht untersucht, da das Messer dort Nichts verloren hat. Der Damaszenerstahl ließ sich leicht abwischen. Bei dem normalen Edelstahl und Keramik musste deutlich mehr Druck aufgewendet werden. Der Preis-Leistungs-Sieger hatte in diesem Bereich im Kochmesser Test die größten Probleme. Durch die gewölbte Form der Klinge musste er fast geschrubbt werden. Ein Klingenschutz kann die Klinge vor Beschmutzung schützen.

4. Die Pflege von Kochmessern

gutes Messerset von WMF

Bei hochwertigen Messerblöcken ist ein Wetzstahl im Lieferumfang enthalten.

Jedes Kochmesser bedarf einer besonderen Pflege. Entscheidend ist natürlich, dass die Messer richtig verwendet und geputzt werden. Zum Reinigen sollte daher nur Wasser verwendet werden. Außerdem sollte es direkt nach dem Schneidvorgang abgespült werden, damit ätzende Säuren vom Obst oder Gemüse nicht die Klinge beschädigen. Das Kochmesser muss natürlich sofort abgetrocknet werden, da auch dauerhaftes Wasser schädlich ist. Eine Spülmaschine kommt für die Kochmesser nicht in Frage, da durch die hohen Temperaturen und das Spühlmittel die Klinge sehr schnell stumpf wird. Außerdem können Holzgriffe austrocknen. Die Ablage in einem Metallfach oder mit anderen Metallwaren ist ebenfalls nicht empfehlenswert. Zur besseren Aufbewahrung der Messer eignen sich Magnetleisten, Messerblöcke oder einzeln gefasste Ablagen. Bei der Benutzung sollte eine geeignete Unterlage zum Einsatz kommen. Am besten sind Bretter aus Holz oder Kunststoff, da sie eher weich sind und die Klinge bei einem Aufschlag nicht beschädigen. Unterlagen aus Glas, Keramik, Stahl oder Marmor sind ungeeignet, da die Klinge schnell stumpf wird. Falls die Klinge trotz allem stumpf ist und Sie nicht mehr einfach in ein Lebensmittel eindringen können, muss das Kochmesser geschärft werden. Sie haben natürlich die Möglichkeit das Messer zu professionellen Messerschärfern zu bringen. Günstigere Modelle können jedoch auch ohne Probleme selbst geschärft werden. Sie sollten sich in diesem Falle im Klaren sein, dass ein Wetzstahl nur einen Grat wieder aufrichten kann. Zum Schleifen werden nur Wetzsteine verwendet, die feucht sind und deren Feinheit bei den einzelnen Schleifvorgängen zunimmt.

5. Eine Übersicht über die verschiedenen Messerarten

Messerart Länge Verwendung
Allzweck-/
Spickmesser
9 – 15 cm Kleiner Küchenhelfer mit schmaler Klinge. Es dient zum Putzen, Zerschneiden und Schälen von Gemüse, Obst oder kleineren Fleischstücken
Ausbeinmesser 12 – 16 cm Es handelt sich um ein eher kleines und gebogenes Messer. Durch seine Form ist es ideal um an Knochen entlang zu schneiden.
Brotmesser 30 cm Es besitzt eine große mit Wellenschliff versehene Klinge. Es wird, wie der Name schon sagt, zum Schneiden von Brot verwendet.
Buntmesser 10 – 20 cm Die Schneide zeichnet sich durch ein wellen- oder zickzackförmiges Profil aus. Benutz wird es, um rohes oder gekochtes Gemüse und Obst in einer ansehnlichen Optik zu servieren.
Filiermesser 16 – 30 cm Sie sind lang und dünn und besitzen eine flexible Klinge, die sich dem Verlauf von Knochen und Gräten anpassen kann. Es wird verwendet um Fisch oder Fleisch in hauchdünne Scheiben zu schneiden.
Fruchtmesser  10 cm  Ein kleines und sehr handliches Messer, das zum Aufschneiden von Obst verwendet wird.
Gemüsemesser  9 cm Ein noch kürzeres Messer, das zum Schälen und Schneiden von Gemüse verwendet wird. Die Klinge ist gerade und der Rücken gewölbt.
Käsemesser 13 – 16 cm Ein Käsemesser hat eine zick-zackförmige Klinge mit einer gebogenen Spitze und Aussparungen im Schneideblatt. Die Löcher erleichtern das Schneiden im Käse deutlich.
Kochmesser  15 – 26 cm Allzweckmesser in verschiedenen Ausführungen zum Schneiden, Wiegen und Hacken.
Parmesanmesser  10 – 12 cm Das Parmesanmesser hat eine ovale Klinge mit Spitze und dient zum Herausbrechen von Käse aus einem Stück. Schneiden ist in der Regel nicht möglich.
Schälmesser  8 cm Es handelt sich um ein kleines Messer mit gebogener Klinge. Verwendet wird es um rundes Obst oder Gemüse zu schneiden.
Schinkenmesser  15 cm Es zeichnet sich durch die schmale Form und die lange, spitz zulaufende Klinge aus. Aufgrund der Form lassen sich Schinkenlaibe gut damit schneiden.
Tomatenmesser  12 – 15 cm Die Klinge weist eine Sägezahnung auf, die das Schneiden von Tomaten und anderem Gemüse erlaubt.
Tranchiermesser  15 – 30 cm Ein sehr langes und schmales Messer. Es läuft sehr spitz zu und hat eine Wölbung auf der Rückseite. Es wird in erster Linie zum Schneiden (Tranchieren) von Fleisch verwendet.
Wiegemesser  10 cm Das Wiegemesser hat zwei Griffe und eine oder zwei runde und sehr scharfe Klingenblätter, die zum Zerkleinern von Gemüse dienen.

6. Häufige Fragen

Für die eiligen Leser wollen wir hier die wichtigsten Fragen um das Thema Kochmesser möglichst kurz beantworten.

6.1. Wofür verwendet man Kochmesser?

guter Wetzstein

Wetzstein von Gräwe zum Schleifen von Kochmessern

Kochmesser sind Allzweckmesser, die zum Wiegen, Hacken und Schneiden von Obst, Gemüse und Fleisch dienen. Durch ihre Größe und Form sind sie für fast jeden Arbeitsschritt in der Küche verwendbar. Die Ergebnisse sind akzeptabel, jedoch nicht so wie von einem speziellen Messer. Man kann durch ein universelles Messer sehr schnell Arbeiten, muss aber bei manchen Ausführungen Abstriche im Ergebnis hinnehmen. Für einen Hobbykoch sind sie vollkommen ausreichend und sollten in keiner Küche fehlen.

6.2. Welche Klingenlänge sollte ein Kochmesser haben?

Damit man beim Kochen keine Probleme hat, sollte die Klinge mindestens 18 cm lang sein. Im Kochmesser Test hat sich gezeigt, dass kürzere Schneideflächen unpraktisch beim Schneiden von Fleisch und Fisch sind. Die Länge sollte 25 cm nicht übersteigen, da sonst die Handhabung zu sehr erschwert wird.

6.3. Kann man Kochmesser schleifen?

Ja man kann Kochmesser selber schleifen oder schleifen lassen. Letzteres sollte problemlos sein, da es überall Fachkräfte gibt, die so etwas können. Wenn Sie es selbst machen wollen, benötigen Sie einen Schleifstein. Ein Wetzstahl ist nur zum Aufrichten von Graten geeignet und dient nicht zum Schleifen. Da eine bebilderte Anleitung in diesem Fall besser ist, als eine ausführliche Beschreibung, soll Ihnen ein Video alle wesentlichen Tipps geben.

6.4. Wie schneidet man mit einem Kochmesser?

hochwertige Messerblock

Messerblock von WMF zur praktischen Aufbewahrung

Man schneidet mit eine Kochmesser auf einem massiven Brett. Da das Gewicht des Messers relativ hoch ist, kann man ohne viel Druck durch die meisten Lebensmittel hindurch schneiden. Wenn dies nicht der Fall ist, ist das Messer stumpf.

Um das Messer zu führen, wird der Griff umschlossen und die Klinge am Rücken zwischen Daumen und Zeigefinger gehalten. Wenn das Messer gut ausbalanciert ist, liegt der Schwerpunkt am Übergang zwischen Griff und Schneidefläche. Ein nach vorne Kippen der Schneidefläche wird so bei der Arbeit verhindert. Durch das breite Blatt lässt sich ein Schnitt sehr kontrolliert ausführen. Wenn Sie die Grundhaltung beherrschen, können Sie bestens schneiden, wiegen und hacken.

6.5. Was ist ein gutes Kochmesser?

Ein gutes Kochmesser sollte ausbalanciert sein und möglichst lange seine Schärfe halten. In unserem Kochmesser Test hat sich gezeigt, dass das Kai Europe TDM-1702 aus der Tim Mälzer Edition mit weitem Abstand vorne liegt. Leider ist es mit ca. 200 € auch am teuersten. Qualität hat halt ihren Preis. Die anderen Messer waren in Ordnung. Dabei spielt es keine große Rolle ob der Hersteller WMF, Kyocera oder Böker Forge heißt. Bei dem Preis-Leistungs-Sieger von Fiskars lässt die Schärfe schnell nach. Für den Hausgebrauch ist es dennoch ausreichend und mit ca. 16 € unschlagbar günstig. Falls Sie nicht so viel Geld für ein Messer ausgeben wollen, empfehlen wir den Kauf eines Messerblocks, da bei den meisten Modellen auch hier ein Kochmesser dabei ist. Bei guten Zusammenstellungen kann die Qualität mit den einzelnen Messer durchaus mithalten (mit dem besten Kochmesser nur bedingt, aber mit den Produkten auf Platz 2-5), jedoch sind sie in der Regel deutlich günstiger als ein Einzelkauf.

Tipp: Kochblöcke sind deutlich günstiger als einzelne Messer. Allerdings sollte man auch hier nicht die billigsten Kochblöcke kaufen. Man muss Kosten von 100 € für gute Messer einberechnen.

6.6. Was sagt Stiftung Warentest zu Kochmessern?

Die Stiftung Warentest hat beim Thema Kochmesser verschiedene Kategorien unterschieden. Bei den klassischen Kochmessern haben das Böcker Forge und WMF Grand Class das beste Kochmesser gehabt mit der Note 1,8. Bei den Santokumesser stammte das beste Messer von Kai Europe aus der Shun Premier Tim Mälzer Serie mit der Gesamtnote von 1,6. Bei den Keramikmessern überzeugte der Hersteller Kyocera mit dem FK-180WH-BK mit der Gesamtnote 2,3 bei der Stiftung Warentest.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Kochmesser.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Kücheninventar

Jetzt vergleichen

Kücheninventar Auflaufform Test

Wer gerne bäckt und seinen Ofen für abwechslungsreiche Gerichte nutzt, weiß, dass eine oder mehrere Auflaufformen zum Grundgeschirr einer gut …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Bräter Test

Bräter werden immer dann in Küchen eingesetzt, wenn es darum geht Fleisch besonders zart und saftig zuzubereiten. Charakteristisch sind die beiden …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Brotbackform Test

Brot gehört hierzulande zu den Grundnahrungsmitteln. Es versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen und ist überaus sättigend. Da traditionelle…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Brotkasten Test

Brot ist das Grundnahrungsmittel der Deutschen - nirgendwo auf der Welt ist der Brotkonsum so hoch wie hierzulande. Für ein gutes Geschmackserlebnis …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Brotmesser Test

Brotmesser mit einer langen Klinge eignen sich vor allem für dicke Krustenbrote. Mit einer etwas kürzeren Klinge können Sie dünne Baguettes in …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Cocktailgläser Test

Cocktailgläser sind spezielle Gläser, die sich für das Servieren von Cocktails eignen. Häufig kommen sie in einem Cocktailgläser Set daher…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Damastmesser Test

Bei einem Damaszenermesser handelt es sich um ein Messer mit einer Klinge aus Stahl. Dieser wurde in mehreren Lagen gefaltet, sodass das typische …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Dutch Oven Test

Ein Dutch Oven ist ein Gusseisen Topf für den Grill, in dem mittels Ober- und Unterhitze Fleisch, Gemüse und Eintöpfe zubereitet werden können. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Edelstahl-Trinkflasche Test

Eine Edelstahl-Trinkflasche ist für unternehmungslustige Outdoor-Fans sowie für ambitionierte Sportler ein unverzichtbares Utensil, um sich auch …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Einbau-Abfalleimer Test

Der Einbau-Abfalleimer (auch: Einbau-Mülleimer) ist ein Mülleimer für die Küche oder fürs Badezimmer, der direkt in einen Einbauschrank – …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Eisenpfanne Test

Die Eisenpfanne ist eine Bratpfanne zum scharfen Anbraten, Rösten oder Schmoren. Vor allem Bratkartoffeln, Fleisch wie z.B. Steak oder Gemüse lassen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Etagere Test

Eine Etagere (frz.: étagère "Regal") ist ein mehrstöckiges Gestell zum Darreichen von Vor- und Nachspeisen, Naschwerk und Knabbergebäck. Ursprü…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Fleischklopfer Test

Fleischklopfer sind praktische Küchenhelfer, die als Vorbereitung fürs Kochen zum Plattieren und Mürben von Fleisch eingesetzt werden. Mit ihnen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar French-Press Test

Eine French-Press ist eine nicht-elektrische Methode der Kaffeezubereitung, bei der Kaffeepulver und heißes Wasser direkt miteinander in einem Behä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Geschirr Set Test

Ein Set an Geschirr nennt man Service. Das klassische Tafelservice besteht aus Speise- und Suppentellern. Je nach Modell kommen auch kleine Teller (f…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Gewürzregal Test

Ein Gewürzregal sorgt für Ordnung in der Küche. Gewürze können, abgepackt in beschriftbare Behälter, in ein extra dafür vorgesehenes Gewü…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Grillpfanne Test

Wer im Winter nicht auf Grillaromen verzichten will oder keine Möglichkeit hat, einen Holzkohlegrill oder Gasgrill aufzustellen, kann stattdessen zu …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Grinder Test

Oregano, Thymian, Kaffee oder Weed werden im Grinder zerkleinert. Das Mahlergebnis sollte so fein wie möglich sein, damit sich die Aromastoffe …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Gusseisen-Pfanne Test

Gusseisenpfannen haben ein hohes Eigengewicht und sind für alle Herdarten geeignet. Speziell auch für Induktionsherde…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Keramikmesser Test

Keramikmesser gehören zu den Küchenmessern. Die Klinge besteht aus Zirkoniakeramik, einem sehr feinen und hochwertigen Material, das den Messern …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Keramikpfanne Test

Keramikpfannen liegen dank ihrer vielen Vorteile im Trend: Sie lassen sich problemlos auf hohe Temperaturen erhitzen, die Beschichtung hält auch …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Kinderbesteck Test

Kinderbesteck meint in erster Linie Besteck aus Edelstahl, das unserem normalen Besteck optisch ähnelt, aber doch kleiner und somit kindgerechter ist…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Kochtöpfe Test

Kochtöpfe und Kochgeschirr sind aus den meisten Küchen nicht wegzudenken. Die besten Kochtöpfe sind stabil, langlebig und wandlungsfähig. So kö…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Kochtopf Induktion Test

Ein Induktionskochtopf ist immer mit einem ferromagnetischen Boden ausgestattet, damit die Wärme, die durch eine Kupferspule in der Kochplatte …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Kombiservice Test

Das Kombiservice ist ein Geschirrset, das normalerweise Teller, Tassen, Untertassen und Schüsseln bzw. Schalen beinhaltet. Extras können Eierbecher…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Küchenmesser Test

Ein Kochmesser ist ein Allzweckmesser, das täglich in der Küche als Zubehör Verwendung findet. Deshalb sollte es schnell und mühelos Lebensmittel …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Messbecher Test

Messbecher ermöglichen das genaue Abmessen von Lebensmitteln, wie Zucker, Mehl und Reis, mithilfe von Maßeinheiten wie Liter (l), Gramm (g) und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Messerblock Test

Ein solider Messerblock ist aus Holz gefertigt und bietet neben dem stabilen Gewicht auch eine ausreichend große Standfläche, damit keine …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Messerschärfer Test

Messerschärfer werden zum Schleifen von stumpfen Messerklingen verwendet. Die Schleifsteine der Messerschärfer bestehen aus unterschiedlichen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Messerset Test

Ein Set aus Messern wird in der Küche gebraucht, um mit jedem Schnittgut (Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse etc.) umgehen zu können…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Mikrowellengeschirr Test

Mikrowellengeschirr ist spezielles Geschirr, das verwendet wird, um Speisen in der Mikrowelle zu erwärmen oder Gerichte zwischenzeitlich einzufrieren…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Mülleimer Test

Ein Mülleimer, auch Abfalleimer genannt, ist ein Behälter, in dem Abfall aus dem Haushalt so lange gelagert wird, bis er voll ist und der Müll samt…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Müllsackständer Test

Ein Müllsackständer eignet sich besonders zum Festhalten von großen Müllsäcken – je nach Modell können das bis zu 120 l sein. Dadurch kann er …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Pfannen Test

Achten Sie beim Kauf der Pfanne darauf, dass sie für Ihre heimische Herdart geeignet ist…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Santokumesser Test

Santokumesser stammen aus Japan und sind zum Einsatz in der Küche geschaffen. Als Allzweckmesser zerteilen Sie sowohl Fisch und Fleisch als auch Gem…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Schmortopf Test

Soll Fleisch besonders zart gekocht werden, kommt der Schmortopf zum Einsatz. In diesem schweren Topf kann das Rezept wahlweise auf der Herdplatte …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Schnellkochtopf Test

Mit Schnellkochtöpfen können Sie Fleisch und Gemüse in einem Bruchteil der normalen Zeit schmoren und garen. Ein Schweinebraten kann zum Beispiel …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Simmertopf Test

Ein Simmertopf ist ein spezielles Kochgeschirr, das wegen seines integrierten Wasserbads für die schonende Zubereitung von Pudding, Milchreis und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Spargeltopf Test

Ein Spargeltopf ist senkrecht ausgerichtet, sodass die Spargelstangen aufrecht im Topf stehen. Er wird nur bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt, um die…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Springform Test

Neben der Kastenform ist die Springform die bekannteste Kuchenform. Ihr Durchmesser beträgt 24, 26 oder 28 cm und fasst ein durchschnittliches …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Steakbesteck Test

Achten Sie beim Steakbesteck Set darauf, für wie viele Personen es konzipiert wurde. Für eine Großfamilie eignet sich ein Set von Zwilling oder WMF…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Steakmesser Test

Ein Steakmesser gehört zum Steakbesteck und ist ein Messer mit besonders schmaler und scharfer Klinge. Es ermöglicht, dass das Fleisch einfach …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Tablett Test

Ein Tablett ist ein vielfältig einsetzbarer Helfer im Haushalt: Es gibt Tabletts nicht nur als Küchentablett oder Serviertablett, sondern auch als …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Teebox Test

Unter der klassischen Teebox versteht man eine kleine, meist in 6 bis 12 Fächer unterteilte Holzkisten, in der Teebeutel aufbewahrt werden. Neben …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Teekanne Test

Tee ist schon viele Jahrhunderte bekannt und auf der ganzen Welt beliebt. Ob zur Tea Time in Großbritannien oder als Nationalgetränk in der Türkei…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Topfset Test

Ein Topfset ist empfehlenswert für Ihren Haushalt, wenn Sie gerne und häufig kochen. Die meisten Topfsets enthalten eine Grundausstattung, die aus …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Wasserkaraffe Test

Wasserkaraffen gibt es in verschiedenen Größen. 1 bis 1,5 Liter Fassungsvermögen sind optimal. So passen die Karaffen auch in jeden gängigen Kü…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Weingläser Test

Rotweingläser besitzen eine bauchige, voluminöse Form. Weißweingläser hingegen sind schmaler gehalten und besitzen einen langen Stiel. Wir …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Weinkühler Test

Die optimale Temperatur für einen Wein ist wichtig, weil die frische Säure des Weißweins bei hohen Temperaturen gedämpft oder Rotwein bei zu …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Weinregal Test

Ein Weinregal dient zur liegenden Weinaufbewahrung im Keller, in der Küche oder auch im Wohnzimmer. Je nach Einsatzort sind Weinregale eher …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Wok Test

Ein Wok besteht entweder aus Gusseisen oder aus Edestahl. Gusseisen erhitzt sehr gut und gleichmäßig, benötigt dafür aber lange. Aluminium …

zum Test