Das Wichtigste in Kürze
  • Akkubetriebene Staubsauger sind in der Regel Stabstaubsauger oder Handstaubsauger. Die Reinigungshelfer sind nicht an Steckdosen gebunden und dadurch besonders flexibel nutzbar.
  • Mit den Akkus der verschiedenen Dyson-Staubsauger können Sie, je nach Modell, zwischen 20 und 40 Minuten am Stück staubsaugen. Danach muss das Gerät auf der passenden Ladestation für mehrere Stunden aufgeladen werden.
  • Handstaubsauger von Dyson eignen sich besonders gut für die Reinigung von Polstermöbeln oder kleineren Flächen. Sie sind handlicher als Stabstaubsauger und erreichen dank verschiedener Aufsätze auch enge Stellen.
dyson akkusauger test

Dyson ist eine der beliebtesten Marken der Deutschen, wenn sie einen Staubsauger kaufen wollen.

Der Staubsauger ist in vielen deutschen Haushalten eines der wichtigsten Reinigungsgeräte für die Wohnung. Die meisten Geräte benötigen Strom und somit eine Steckdose für den Betrieb. Wollen Sie jedoch schnell die Krümel auf dem Sofa beseitigen oder im Auto die Fußmatten absaugen, ist ein Akkusauger die einfachere Wahl.

Viele namhafte Haushaltsmarken bieten den Staubsauger daher auch mit einem Akku an. Der Hersteller Dyson hat ein besonders umfangreiches Sortiment an Stab- und Handstaubsaugern. Laut einer Umfrage von Statista bevorzugen etwa 41 % der Deutschen Dyson-Staubsauger.

In unserem Dyson-Akkusauger-Vergleich 2020 erfahren Sie, wie lang der Akkusauger genutzt werden kann, bevor er aufgeladen werden muss, welche Aufsätze sich besonders für Haushalte mit Tieren eignen und wie Sie den Filter des Saugers richtig reinigen.

1. Wie lange lässt sich mit einem Dyson-Akkusauger im Dauerbetrieb saugen?

dyson akkusauger handstaubsauger

Gerade die Entfernung von Schmutz aus Hochflor-Teppichen kann schwierig sein. Dank der Elektro-Bürste haben Dyson-Akkusauger hier weniger Probleme.

Akkusauger haben anderen Staubsaugern gegenüber den Vorteil, dass sie nicht an Steckdosen gebunden sind und dadurch flexibel im Haushalt eingesetzt werden können. Akkubetriebene Staubsauger anderer Hersteller können meist zwischen 10 bis 15 Minuten am Stück betrieben werden, bevor sie wieder aufgeladen werden müssen.

Die Marke Dyson hat ihre Geräte stetig weiterentwickelt, sodass die Stab- und Handstaubsauger zwischen 20 und 40 Minuten verwendet werden können, bevor der Akku leer ist. Durch den kompakten Bau der Geräte sind sie sehr handlich und mit Gewichten zwischen 1,5 und 3 Kilogramm sehr leicht.

Das geringe Gewicht hängt unter anderem mit der Kapazität des Staubbehälters zusammen. Dyson-Akkusauger können zwischen 400 und 500 Milliliter Schmutz fassen. Zum Vergleich: Ein üblicher Bodenstaubsauger kann 1,8 Liter Staub aufnehmen, bevor er geleert werden muss.

Müssen Sie den Staubsauger häufiger in der Woche benutzen, da auch mal etwas gröberer Schmutz wie Erde oder Streu anfallen, empfehlen wir eher einen herkömmlichen Bodenstaubsauger.

Folgende Vor- und Nachteile ergeben sich für Dyson-Akkusauger im Vergleich zu anderen Saugern der Marke:

  • kabellos und dadurch flexibel
  • leichtes Gerät (zwischen 1,5 und 3 Kilogramm)
  • schnell einsatzbereit
  • erreicht als Handstaubsauger auch schmale und enge Stellen
  • geringere Saugkraft
  • kann nur begrenzte Zeit genutzt werden, bis Akku leer ist
  • kleinerer Staubbehälter

Fazit: Dyson-Akkusauger haben den Vorteil, dass sie bis zu 40 Minuten ohne Strom auskommen können und dadurch besonders flexibel sind. Dyson-Stabstaubsauger können in der Regel auch als Handstaubsauger verwendet werden. Dadurch wird der Sauger noch handlicher und saugt mit unterschiedlichen Aufsätzen auch an schwer erreichbaren Stellen.

Allerdings ist die Saugleistung der Akkugeräte geringer als die der Bodengeräte. Daher eignen sich die Stab- und Handstaubsauger von Dyson eher für geringere Verschmutzungen. Tragen Ihre Kinder oder Tiere häufiger Erde oder anderen gröberen Schmutz in die Wohnung, ist ein Staubsauger mit oder ohne Beutel eher für Sie geeignet.

dyson akkusauger nutzung

Dyson-Akkusauger können besonders flexibel eingesetzt werden, wenn sich der Stabstaubsauger mit wenigen Handgriffen zum Handstaubsauger umbauen lässt.

2. Akkusauger sind ortsunabhängig: Welche Dyson-Staubsauger-Typen gibt es?

Die Marke Dyson stellt unterschiedliche Staubsauger-Typen her. Bodenstaubsauger, die mit Strom betrieben werden, verfügen in der Regel über eine höhere Saugleistung als Akku-Staubsauger. Dies zeigt auch der Staubsauger-Test der Stiftung Warentest. Der beste Akkusauger hat hier nur 80 % der Verschmutzung aus einem Teppich gesaugt. Der Dyson-Akkusauger V8 hat es übrigens auf den zweiten Platz geschafft.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Staubsauger-Typen mit ihren Eigenschaften und Merkmalen vor, damit Sie den besten Staubsauger für Ihre Bedürfnisse finden.

Art Eigenschaften & Merkmale
Bodenstaubsauger mit oder ohne Beutel

dyson bodenstaubsauger

  • nicht kabellos
  • mehr Saugleistung
  • Staubbehälter kann mehr Schmutz fassen
  • für das Saugen auf Hartböden und Teppichen geeignet
  • schwerer als andere Staubsauger-Typen
  • ideal für leichte und stärkere Verschmutzungen (z. B. Staub, Krümel, Erde, kleine Steine)
Stabstaubsauger

dyson akku stabstaubsauger

  • in der Regel kabellos und mit Akku betrieben
  • erreicht auch schwierige Stellen an der Decke (z. B. zur Beseitigung von Spinnenweben)
  • meist für das Saugen auf Hartböden und Teppichen geeignet
  • kann in der Regel als Handstaubsauger genutzt werden
  • inkl. Ladestation, die an die Wand montiert wird
  • Akku hält bei maximale Saugleistung nur wenige Minuten (zwischen 6 und 8 Minuten)
  • ideal für leichte Verschmutzung (z. B. Staub, Krümel)
Handstaubsauger

dyson akku handstaubsauger

  • in der Regel kabellos und mit Akku betrieben
  • besonders kleines Gerät
  • gut geeignet für enge Flächen (z. B. Autositze, Polstermöbel)
  • Akku hält bei maximaler Saugleistung nur wenige Minuten (zwischen 6 und 8 Minuten)
  • ideal für leichte Verschmutzung (z. B. Staub, Krümel)
  • besonders gut zur Mitnahme auf Reisen in Wohnmobilen oder auf Booten geeignet

3. Kaufberatung: Was zeichnet den besten Dyson-Akkusauger aus?

In vielen Dyson-Akkusauger-Tests wird neben der Saugfähigkeit auch auf die Akkuleistung geachtet. Ist der Akku nicht stark genug, kann das Gerät nur wenige Minuten betrieben werden, bevor es wieder aufgeladen werden muss.

Zudem sollte der Staubbehälter des besten Dyson-Akkusaugers einfach zu leeren sein. Ein Handgriff reicht bei den meisten Modellen aus, damit der Behälter vom Staub befreit wird. Im Folgenden erfahren Sie, auf welche Eigenschaften aus den Kategorien Ausstattung, Handhabung und Akku Sie achten müssen, damit Sie den besten Dyson-Akkusauger kaufen.

3.1. Akku: Ladezeiten liegen zwischen 3,5 und 5 Stunden

dyson akkusauger wandhalterung

Die Ladestation Ihres Dyson-Akkusaugers kann in der Regel an der Wad montiert werden, wodurch der Sauger wenig Platz zum Verstauen braucht.

Der Akku ist das Herzstück der Stab- und Handstaubsauger. Dyson hat viele Modelle auf dem Markt und arbeitet stetig daran, die Akkulaufzeit zu verbessern. Günstige Dyson-Akkusauger verfügen daher in der Regel über einen schlechteren Akku.

Die Sauger können zwischen 20 und 40 Minuten verwendet werden, bevor sie an der Ladestation aufgeladen werden müssen. Diese Nutzungszeit hängt allerdings von der Saugstufe ab – verwenden Sie die maximale Saugstufe, reicht der Akku für nur wenige Minuten (zwischen 6 und 8 Minuten).

Die Ladezeiten der Dyson-Akkusauger liegen zwischen 3,5 und 5 Stunden. So können Sie auch häufiger am Tag staubsaugen.

dyson akkusauger staubsaugen

Dyson-Stabstaubsauger erreichen dank ihres flachen Designs auch schwierige Stellen, wie den Boden unterhalb von Schränken.

3.2. Handhabung: Staubbehälter lässt sich einfach auf Knopfdruck leeren

Saubere Luft dank Nachmotorfilter

Sind Sie Allergiker, empfehlen wir Ihnen als persönlichen Dyson-Akkusauger-Testsieger ein Modell mit Nachmotorfilter.

Die Luft, die wieder ausgestoßen wird, wird bei diesen Geräten zwei Mal gefiltert. Dadurch gelangt besonders wenig Staub in die Luft.

dyson akku staubsauger

Die Leerung des Staubbehälters wird bei vielen Staubsaugern zum Ärgernis, da nicht immer der komplette Inhalt im Müll landet. Die Behälter der meisten Dyson-Handstaubsauger lassen sich schnell mit einem Knopfdruck öffnen. Da diese Staubbehälter nur wenig Schmutz fassen können, sind sie eher kompakt und lassen sich einfach über dem Mülleimer entleeren.

Modelle aus der Dyson V7-Reihe werden meist mit zwei Handgriffen geleert. Der Hersteller verspricht dadurch eine hygienischere Leerung, bei der Sie mit dem Staub nicht in Berührung kommen.

Dyson-Stabstaubsauger lassen sich in der Regel auch als Handstaubsauger nutzen. Dadurch werden die länglichen Geräte noch handlicher und kleiner. Mit dem passenden Aufsatz können diese Sauger auch Fugen reinigen.

Kleine Geräte lassen sich zudem gut mit auf Reisen nehmen. So bleiben auch Wohnwagen, Auto oder Boot während des Urlaubs sauber. Mit dem passenden Ladekabel lassen sich diese Dyson-Handstaubsauger unterwegs auch aufladen.

3.3. Ausstattung: Elektrobürsten beseitigen Tierhaare oder stärkere Verschmutzungen

dyson akkusauger polster

Krümel oder Haare auf Polstermöbeln sind störend. Mit dem Dyson-Handstaubsauger können Sie diese Flächen schnell und einfach absaugen.

Die meisten Dyson-Akkusauger werden mit mehreren Aufsätzen geliefert. Mit dem Fugenaufsatz können Sie nicht nur Fugen, sondern auch zwischen den Ritzen Ihrer Polstermöbel reinigen.

Hartböden lassen sich mit Soft-Walzen besonders schonend reinigen. Der Staub wird zuverlässig aufgesaugt und die Böden werden nicht durch harte Bürsten verkratzt. Elektrobürsten eignen sich dagegen besonders gut für Teppiche oder Polstermöbel.

Die Dyson-Stabstaubsauger, wie der Dyson V6, werden zudem mit einer Ladestation geliefert, die Sie an der Wand befestigen müssen. Dadurch nimmt der Sauger auch während des Aufladens nur wenig Platz in der Wohnung ein.

Einige Dyson-Akkusauger-Tests haben gezeigt, dass Elektro-Bürsten Tierhaare zuverlässig entfernen. Ob Treppen, Böden, Teppiche oder Polster – mit dem richtigen Bürsten-Aufsatz werden alle Oberflächen von den Haaren befreit.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Dyson-Akkusauger

Gerade während der Nutzung der Dyson-Akkusauger kommen immer wieder Fragen auf. Wir haben Antworten für Sie:

4.1. Wie wird der Filter des Dyson-Akkusaugers gewaschen?

Die Filter der Dyson-Akkusauger sorgen dafür, dass der aufgesaugte Staub im Inneren des Behälters bleibt, wenn die angesaugte Luft wieder ausgestoßen wird. Der Hersteller empfiehlt, die Filter einmal im Monat mit kalten Wasser und Seife zu waschen.

In diesem Video sehen Sie eine Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie den Filter eines Dyson V6 Akkusaugers reinigen bzw. das ganze Gerät sehr gründlich von Schmutz befreien:

4.2. Geht der Dyson-Akkusauger kaputt, wenn er Wasser ansaugt?

Handelt es sich um geringe Wassermengen, besteht keine Gefahr. Wenn Sie bemerken, dass der Dyson-Staubsauger Wasser aufgesaugt hat, sollten Sie das Gerät ausschalten, da es im schlimmsten Fall zu einem Kurzschluss kommen kann.

Dank der Zyklon-Technologie, die in allen Dyson-Saugern verbaut ist, wird das Wasser, so wie der Schmutz, nach außen an die Behälterinnenwand geschleudert. Die Technik befindet sich in einem weiteren Gehäuse. Lassen Sie den Akkusauger gründlich austrocknen, indem Sie alle herausnehmbaren Teile entfernen. Anschließend kann das Gerät wieder zusammengebaut und verwendet werden.