Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Acryl-Pulver werden im Set angeboten, das neben verschiedenen Acryl-Farbpulvern auch Acryl-Flüssigkeit und einen Pinsel zum Auftragen beinhaltet.

1. Wie funktioniert die Nagelmodellage mit Acryl-Pulver?

Die Nagelmodellage mit Acryl-Pulver ist eine Alternative zu Gel-Nägeln. Neben dem Acryl-Pulver, das zum Teil auch als Acryl-Puder bezeichnet wird, benötigen Sie noch Acryl-Pulver-Flüssigkeit (kurz Acryl-Flüssigkeit).

Geben Sie die Flüssigkeit in ein kleines Gefäß, am besten aus Glas, denn das können Sie gut wieder reinigen. Tauchen Sie dann mit einem Pinsel in die Flüssigkeit ein, streifen Sie diesen etwas ab und gehen Sie dann mit dem feuchten Pinsel sanft in das Acrylnägel-Pulver. Dieses haftet sofort an der Flüssigkeit.

Tragen Sie das Gemisch mit dem Pinsel auf den Nagel auf. Achten Sie dabei darauf, die Masse gut zu verstreichen und zu glätten, nicht dass die Nägel am Ende sehr dick sind.

Wie in gängigen Acryl-Pulver-Tests im Internet beschrieben wird, sollten Sie Ihre Nägel vorab in Form gefeilt, etwas angeraut, gesäubert und am besten mit einem sogenannten Primer behandelt haben. Nur so gehen Sie sicher, dass das Nagelpulver auch gut hält.

Sie können durch das vorherige Ankleben von Plastikverlängerungen oder das Verwenden von Schablonen auch lange Acrylnägel modellieren, falls Ihnen Ihr Naturnagel zu kurz ist.

Wenn Sie sich Acryl-Pulver kaufen möchten und noch kein weiteres Equipment zur Acryl-Nagelmodellage besitzen, dann empfehlen wir Ihnen ein Set, das auch Acryl-Flüssigkeit und einen Pinsel zum Auftrag beinhaltet, zu wählen. Ob dieses im Lieferumfang des entsprechenden Produkts enthalten ist oder nicht, können Sie ganz einfach der Tabelle unseres Acryl-Pulver-Vergleichs entnehmen.

2. Was sagen Acryl-PulverTests im Internet zur Haltbarkeit?

Sind Acrylnägel vollständig getrocknet, dann sind sie sehr hart, robust und widerstandsfähiger als Gel-Nägel. Ein großer Vorteil der in gängigen Acryl-Pulver-Tests im Internet hervorgehoben wird ist, dass Acryl-Pulver-Nägel kein UV-Licht zum Aushärten benötigen. Sie trocknen ganz einfach an der Luft und dies in der Regel innerhalb von ein paar Minuten.

Erst wenn der Acryl-Lack vollständig getrocknet ist, sollten Sie mit einer Nagelfeile an Ihre Nägel gehen und diesen den letzten Schliff verpassen. Machen Sie das zu früh und ist der Nagel noch nicht vollständig getrocknet, kann es sein, dass sich dieser verzieht.

Acrylnägel können Sie im Prinzip sehr lange – bis zu zwei Monaten – tragen, wenn diese nicht vorher abbrechen. Allerdings wachsen die Acrylnägel natürlich etwas raus, deshalb muss meist nach zwei bis drei Wochen der Nagelansatz nachbehandelt werden. Dazu müssen Sie aber nicht den gesamten Acryl-Lack abnehmen, sondern können die Lücke einfach auffüllen. Bereiten Sie dafür das kurze Stück Nagel ebenso vor, wie bei der Neumodellage den ganzen Nagel. Den bestehenden Acryl-Lack können Sie etwas flacher feilen, sodass Sie die neue Acryl-Masse auf dem gesamten Nagel ausstreichen können. Das sorgt für ein gleichmäßiges Ergebnis.

Zu häufig ist ein solches Auffüllen leider nicht möglich beziehungsweise ist es irgendwann nicht mehr möglich, einen optisch schönen und einheitlichen Nagel zu modellieren. Wir empfehlen Ihnen maximal zweimal aufzufüllen, danach sollten Sie den Acryl-Lack abnehmen, um auch Ihren Nägeln eine Pause zu gönnen.

3. Wie kann Acryl-Pulver von den Nägeln wieder entfernt werden?

Um das mit Acryl-Flüssigkeit vermengte Pulver von Ihren Nägeln wieder zu entfernen, sollten Sie Ihre Nägel zunächst kürzen. Feilen Sie dann so viel der Acryl-Schicht wie möglich (den Naturnagel sollten Sie dabei aber nicht freilegen) mit einer Nagelfeile ab.

Anschließend müssen Sie Ihre Nägel mit der nur noch dünnen Acryl-Pulver-Schicht mit Aceton einweichen. Tränken Sie dafür Wattepads mit Aceton und legen Sie diese um Ihre Nägel. Am besten wickeln Sie Alufolie drumherum, sodass die Wattepads auch auf dem Nagel halten. Lassen Sie das dann 20 bis 30 Minuten einweichen. Den aufgeweichten Acryl-Lack können Sie dann mit einem Rosenholzstäbchen vom Nagel schieben. Danach sollten Sie Ihre Fingernägel mit Öl und Cremes gut pflegen.

Acryl-Pulver-Test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Acryl-Pulver Tests: