Das Wichtigste in Kürze
  • Für den Ein-Personen-Haushalt ist eine 5-kg-Waschmaschine oft die beste Wahl: nicht zu groß und verschwenderisch, aber auch nicht zu klein, sodass die Trommel ständig überfüllt ist.
  • Auch bei 5-kg-Waschmaschinen kommt es natürlich nicht zuletzt auf die Effizienz an: Mit der Energieeffizienzklasse A+++ machen Sie schon viel richtig, doch Vorsicht: auch den Wasserverbrauch gilt es zu beachten.
  • Top- oder Frontlader? Auch diese Frage stellt sich bei den kleineren Waschmaschinen. Gilt der Toplader als platzsparend, steht der Frontlader stabiler da und bietet zudem eine ebene Arbeitsfläche.

waschmaschine-5-kg Test

Waschmaschinen haben oft ein Fassungsvermögen von 8 kg – eine bewährte Größe für Familienhaushalte mit zwei Kindern. Energieverschwendung allerdings für Menschen, die alleine leben! Hier lohnt sich die Anschaffung einer kleinen Waschmaschine, wodurch Strom und Wasser gespart werden kann. Eine solche kleine Waschmaschine, die auch gerne Single-Waschmaschine genannt wird, ist zudem oftmals günstiger in der Anschaffung, sodass Sie schon im ersten Schritt bares Geld sparen können.

Wir haben deshalb Waschmaschinen mit 5-kg im Vergleich 2020 angeschaut, in dem wir Ihnen nicht nur die besten Waschmaschinen mit 5 kg vorstellen, sondern in unserer Kaufberatung zudem auf viele relevante Punkte eingehen, die es vor dem Kauf zu beachten gilt. Hier erfahren Sie unter anderem, welchen Effekt die Effizienz der Geräte hat, welche Vorteile bestimmte Programme der Waschmaschinen bieten und wann ein Toplader womöglich die bessere Wahl für Sie ist.

Waschmaschine-5-kg-Vergleich

Nicht wirklich glücklich mit der Waschmaschine? Unsere Kaufberatung hilft weiter.

1. Der Verbrauch: Lohnt sich A+++?

Kosten abhängig von Nutzung

Bedenken Sie, dass sowohl der Strom- als auch der Wasserverbrauch stark davon abhängen, wie Sie die Waschmaschine nutzen. Besonders heiße Programme oder eine besonders volle Maschine können den Verbrauch steigern, wohingegen moderat gefüllte Trommeln und Energiesparprogramme ökologischer und ökonomischer sind.

Neben dem Anschaffungspreis ist die Energieeffizienz Ihrer 5-kg-Waschmaschine der Punkt, bei dem Sie langfristig viel Geld sparen können. Eine im Unterhalt günstige Waschmaschine mit 5 kg verbraucht beispielsweise nur rund 130 kWh. Das entspricht gut 36 Euro Stromkosten im Jahr.

Waschmaschinen für Singles der Energieeffizienzklasse A++ kommen hingegen bereits auf oftmals knapp 150 kWh, womit bereits jährliche Kosten von rund 42 Euro einhergehen. Nun erscheinen sechs Euro im Jahr womöglich nicht besonders viel, aber denken Sie auch an andere Stromfresser in Ihrem Haushalt: die Kühl-Gefrierkombination oder der Backofen. Achten Sie bei jedem Ihrer Haushaltsgeräte auf eine möglichst hohe Energieeffizienz, können im Jahr schon beträchtliche Summen zusammenkommen. Und große Anschaffungen sollen ja auch einige Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte überdauern, womit sich auch die Ersparnis aufsummiert.

Waschmaschine Verbrauch

Produkte der Klasse A+++ zahlen sich langfristig aus, von Produkten unterhalb der Klasse A+ raten wir ab.

Noch eklatanter wird es natürlich, wenn wir noch eine Energieeffizienzklasse absteigen und uns die Single-Waschmaschine der Klasse A+ anschauen: Bis zu 170 kWh sind bei der Waschmaschine im Kleinformat keine Seltenheit, was jährlichen Stromkosten von ungefähr 48 Euro entspricht. Verglichen zur Klasse A+++ ergibt sich dann schon eine Diskrepanz von bis zu 12 Euro pro Jahr.

Wasserkosten nicht vergessen: Im Gegensatz zum Strom- wird der Wasserverbrauch nicht mit der Energieeffizienzklasse deklariert. Hier muss also noch einmal gesondert darauf geschaut werden, denn auch A+++-Maschinen können hier schlechte Ergebnisse erzielen, während A+-Geräte hier gut abschneiden können.

Einen Wasserverbrauch von unter 8.000 Litern pro Jahr erachten wir als herausragend (7.200 Liter = ca. 28 Euro), unter 9.000 Litern ist es noch immer als sehr gut zu betrachten. Weniger sparsam ist ein Verbrauch von über 10.000 Litern (10.000 Liter = ca. 39 Euro). Auch hier lassen sich also gut 10 Euro pro Jahr sparen.

Waschmaschine Geld sparen

Machen Sie sich und Ihr Sparschwein glücklich, indem Sie sowohl auf den Strom- als auch auf den Wasserverbrauch achten.

2. Die Funktionen: Sind 1.200 U/min das Maximum bei der „Mini-Waschmaschine“?

Bei den Funktionen kümmern wir uns zunächst einmal um das Schleuderprogramm. Das hat natürlich jede 5-kg-Waschmaschine, sei sie noch so klein. Die Fragen lauten daher: Wie stark ist das Schleuderprogramm und was bringt das besonders schnelle Schleudern überhaupt?

Das Schleudern dient vor allem dem Zweck, die Nässe aus der gewaschenen Kleidung herauszuschleudern. Je schneller dies geschieht, also mit je mehr Umdrehungen pro Minute die Maschine schleudert, desto trockener kommt die Wäsche am Ende aus der Maschine.

Legen Sie also Wert auf möglichst trockene Wäsche, sollten Sie eine 5-kg-Waschmaschine wählen, die mit 1.200 U/min arbeitet.

Haben Sie hingegen genügend Platz und Wäscheständer, um die Klamotten in aller Ruhe trocknen zu lassen, reichen auch die 1.000 U/min, die die etwas schwächeren 5-kg-Waschmaschinen bieten.

waschmaschine-waschtrockner

Genug Platz und Zeit, die Wäsche in Ruhe trocknen zu lassen? Dann reichen auch 1.000 U/min aus.

Tipp: Auch oder gerade wenn Sie einen Trockner haben, kann ein hoher Schleudergang sinnvoll sein. Der Trockner bekommt es so mit besser vorgetrockneter Wäsche zu tun und muss dadurch weniger Energie aufwenden, um sie vollständig zu trocknen. Eine Waschmaschine-Trockner-Kombi ist bei den 5-kg-Modellen übrigens extrem unüblich und kaum auf dem Markt zu finden.

Neben dem Schleudergang gibt es noch weitere Funktionen, auf die Sie achten können, wenn Sie sich eine Waschmaschine mit 5 kg kaufen möchten:

Sie möchten gerne Geld sparen und auch sparsam mit der Ressource Wasser umgehen: der Energiesparmodus sollte dann nicht fehlen.

Sie haben es manchmal eilig und können nicht immer warten, bis die Waschmaschine ihr Standardprogramm abgespult hat: ein Kurzprogramm verschafft hier Abhilfe.

Sie haben zwischendurch andere Sachen zu erledigen und müssen daher wissen, wie lange die Wäsche noch braucht: Ihr persönlicher Testsieger unter den Waschmaschinen mit 5 kg sollte eine Restlaufanzeige haben.

Der Alltag ist hektisch und es fällt manchmal etwas über Bord? Dann könnte die Nachladefunktion von Vorteil sein, bei der Sie noch Wäsche nachlegen können, obwohl die Maschine schon läuft.

waschmaschine-nachladefunktion

Nicht mehr dumm aus der Wäsche gucken: Mit der Nachladefunktion ist das Vergessen nur halb so schlimm.

Sie haben den Eindruck, eine 5-kg-Waschmaschine ist doch nicht das Richtige, und möchten lieber auf ein größeres Modell setzen? Dann schauen Sie in einen der folgenden Vergleiche:

3. Die Typen: Worin unterscheiden sich eine schmale Waschmaschine und eine Waschmaschine mit Arbeitsplatte?

Die Hersteller von Waschmaschinen konzentrieren sich in der Produktion auf zwei verschiedene Arten von Geräten: den Toplader und den Frontlader. Während der Frontlader das ist, was wir uns gemeinhin unter einer Waschmaschine vorstellen (Öffnungsluke vorne), ist die Öffnung beim Toplader oben.

Die unterschiedlichen Kategorien haben jeweils ihre Vor- und Nachteile, die wir Ihnen in der folgenden Tabelle gern vorstellen möchten.

Toplader Frontlader
Toplader Frontlader
+ besonders schmal und damit platzsparend
+ kein Bücken oder Hocken zum Be- und Entladen erforderlich
+ kein seitlicher Schwenkbereich für das Öffnen der Tür erforderlich
+ baubedingte Nachladefunktion inklusive
- bietet keine Arbeitsplatte
- weniger satter Stand – mehr Vibrationen und Bewegung
+ bietet eine Arbeitsplatte
+ kann unter eine Küchenplatte eingebaut werden
+ auch für kleinere Personen leicht zu befüllen
+ Wäschekorb kann beim Entladen vor die Öffnung gestellt werden
- nimmt mehr Platz weg
- weniger rücken- bzw. knieschonend
Fazit: Die Toploader-Waschmaschine gilt also als die platzsparende Waschmaschine, die zudem leicht be- und entladen werden kann.

Die Frontlader-Waschmaschine lässt sich hingegen leichter in eine Küchenzeile integrieren und bietet auch sonst eine ebene Arbeitsfläche, was vor allem dann von Vorteil ist, wenn die Waschmaschine in der Küche steht.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Waschmaschine mit 5 kg Fassungsvermögen

Fast alles geklärt, aber ein paar Fragen hätten Sie noch? Werfen Sie einen Blick in dieses Kapitel, möglicherweise beantworten wir Ihnen Ihre Fragen. Falls dennoch Unklarheiten bleiben, können Sie uns gern über unsere Kommentarfunktion anschreiben.

Waschmaschine Test

4.1. Hatte die Stiftung Warentest Waschmaschinen (5 kg) im Test?

Nein, bislang hat die Stiftung Warentest keinen spezifischen Waschmaschine-5-kg-Test durchgeführt.

Aber auch wenn der 5-kg-Waschmaschinen-Test noch fehlt, hat das Institut sich doch mit Waschmaschinen im Allgemeinen sehr ausführlich auseinandergesetzt.

So wurde erst im Jahr 2018 ein Waschmaschinen-Test gemacht – Testsieger unter den Frontlader-Modellen: die Bosch-Waschmaschine WAG28491 (der zweite Platz ging an die Miele-Waschmaschine WKF 311 WPS SpeedCare). Auch unter den Frontladern konnte sich Bosch mit dem Modell WAW28570 durchsetzen (zweiter Platz: Siemens WM14W570). Alle Modelle fassen jedoch 8 kg Wäsche.

4.2. Welche Marken haben 5-kg-Waschmaschinen im Angebot?

Sie fragen sich, welche Marken Waschmaschinen mit einem Trommel-Volumen von 5 kg auf den Markt bringen? Überraschenderweise fehlen in diesem Segment einige bekannte Hersteller, wie zum Beispiel Siemens oder Miele. Folgende Produkte können Sie hingegen zumindest im Internet finden:

  • Bauknecht-Waschmaschinen-5-kg
  • Beko-Waschmaschinen-5-kg
  • Bosch-Waschmaschinen-5-kg
  • Comfee-Waschmaschinen-5-kg
  • Exquisit-Waschmaschinen-5-kg
  • Gorenje-Waschmaschinen-5-kg
  • Indesit-Waschmaschinen-5-kg
  • Smeg-Waschmaschinen-5-kg