Das Wichtigste in Kürze
  • Mit gehobeltem Trüffel wird die Qualität der Speise deutlich angehoben, deshalb sollte auch der Hobel selbst von hoher Qualität sein. Die meisten Trüffelhobel sind aus Edelstahl. Edelstahl ist ein stabiles Material, das sich leicht reinigen lässt und von dem Sie lange etwas haben. Trüffelhobel aus Holz glänzen durch ihre einzigartige, schöne Musterung und sind als Geschenk sehr beliebt. Allerdings sollte man bedenken, dass Olivenholz niemals im Geschirrspühler gereinigt oder in Wasser eingeweicht werden sollte. Es empfiehlt sich, Olivenholz regelmäßig mit warmen Olivenöl einzureiben.
  • Wer einen Trüffelhobel kaufen will, steht schnell vor der Frage, welche Klingenart gewählt werden soll. Viele Trüffelhobel-Tests im Internet empfehlen glatte Klingen, da diese besonders scharf und präzise schneiden und sich ohne Probleme schleifen lassen. Wer allerdings auch Hartkäse und andere harte Lebensmittel schneiden will, der wird mit einem Trüffelhobel mit Wellenschliff besser zurechtkommen.
  • Auch die Ergonomie spielt eine Rolle, wenn der Trüffelhobel seine Besitzer lange bereichern soll. Die besten Trüffelhobel haben einen Griff, der nicht leicht aus der Hand rutscht und bei dem der Hobel beim Schneiden nicht in die Handfläche drückt. Im Trüffelhobel-Vergleich fällt auf, dass die Hersteller die ergonomische Form des Hobels nicht in den Vordergrund stellen. Es gibt allerdings Modelle, die durch ihr kreatives Design nicht nur auffallen, sondern auch angenehm in der Hand liegen.

Trüffelhobel Test