Das Wichtigste in Kürze
  • Deutlich wichtiger als bei vielen anderen Werkzeugen ist der sichere Griff des Feinmechaniker-Schraubendrehers. In Tests im Internet wird deshalb auch sehr häufig darauf eingegangen. Die Präzisions-Schraubendreher kommen vor allem an sehr sensiblen Stellen und Bauteilen zum Einsatz. Ein Verrutschen der Spitze oder das unbeabsichtigte Loslassen kann fatale Folgen nach sich ziehen. Aus diesem Grund sind viele Griffe aus zwei Komponenten zusammengesetzt und für ein sicheres Greifen geformt. Die besten Feinmechaniker-Schraubendreher besitzen sowohl dicke als auch dünne Stellen am Griff. Bei geringen Durchmesser lässt er sich besonders schnell drehen. An dicken Stellen ist ein präziseres Anziehen möglich.

1. Was unterscheidet den Feinmechaniker-Schraubendreher vom normalen Schraubendreher?

Beim Vergleich der Feinmechaniker-Schraubendreher mit den normalen Modellen aus dem Baumarkt zeigen sich zusätzliche Ausstattungsmerkmale. Eine freidrehende Kappe ist im Grunde Pflicht an einem Feinmechaniker-Schraubendreher-Set. So können Sie dosierten Druck auf die Schraube ausüben und mit der anderen Hand fixieren oder lösen. Besitzt das Mini-Schraubendreher-Set zudem eine farbige Codierung, erkennen Sie sofort, um welchen Typ es sich handelt, und Sie müssen lediglich noch die passende Größe auswählen. Außerdem sollten die kleinen Schraubendreher nach Möglichkeit sechseckige Elemente am Griff aufweisen. So können sie auf leichten Schrägen nicht spontan ins Rollen geraten und womöglich auf eine Leiterplatte oder andere empfindliche Bauteile fallen.

2. Welche Sorten gehören in einen Feinmechaniker-Schraubendreher-Satz?

Kreuz- und Schlitzschraubendreher finden Sie in allen Sets. Gerade bei Elektronik sind zudem Feinmechaniker-Schraubendreher mit Torx unverzichtbar, für sehr kleine Bauteile am besten ab Größe TX2. Solche Elektronik-Schraubendreher werden vor allem in Laptops oder anderen Multimedia-Geräten zum Einsatz kommen. Inbus dagegen findet sich zumindest an neuerer Technik nur noch selten. Ganz spezielle Schraubendreher für dreieckige, dreistrahlige oder sonstige untypische Schrauben werden Sie oftmals an Spielzeug entdecken. Leider sind diese Schraubenköpfe aber so vielfältig, dass ein Kauf auf Vorrat nicht empfehlenswert ist, und Sie nur bei bereits vorhandenen Schrauben explizit nach passenden Schraubendrehern Ausschau halten sollten.

3. Wie wichtig ist die Transporttasche der Feinschraubendreher?

Wenn Sie ein Feinmechaniker-Schraubendreher-Set kaufen, richten Sie Ihren Blick auch auf die Transportverpackung. Die hochpräzisen Werkzeuge sollten sehr schonend und stoßfest transportiert werden. Besonders beliebt sind textile Transporttaschen, in denen die Schraubendreher einzeln aufbewahrt sicher nebeneinander liegen. Nutzen Sie die Schraubendreher lediglich zu Hause, müssen Sie natürlich nicht auf die Aufbewahrung achten.

feinmechaniker-schraubendreher-test