Das Wichtigste in Kürze
  • Steba stellt als eines der führenden Unternehmen von Elektrokleingeräten bereits seit Jahrzehnten Minibacköfen her, bei deren Kauf Sie nicht nur von Top-Qualität, sondern auch von einem Kundenservice profitieren können. Die Geräte verfügen meist über Ober-/Unterhitze sowie zuschaltbare Umluft- oder Grillfunktion. Im Lieferumfang enthalten sind meist ein Back- bzw. Krümelblech sowie oftmals ein Grillrost und ein Drehspieß.

Steba-Minibackofen Test

1. Für wen werden Steba-Minibacköfen von gängigen Tests im Internet empfohlen?

Minibacköfen sind die kleinere und platzsparende Version von Backöfen. In der Regel messen sie nur um die 40/50 x 50 x 30 cm und eignen sich so hervorragend für kleine Küchen oder auch Camper. Allzu viel passt aufgrund der kompakten Maße nicht hinein – für eine Pizza, Aufbackbrötchen oder überbackenen Toast reicht der Platz aber allemal. Minibacköfen sind vor allem beliebt in Studentenwohnungen oder Singlehaushalten.

Steba stellt als eines der führenden Unternehmen von Elektrogeräten bereits seit Jahrzehnten Toaster, Elektrogrills, Kleinbacköfen und vieles mehr her. Kein Wunder also, dass Steba-Minibacköfen in Online-Tests regelmäßig gut abschneiden.

Beim Kauf eines Geräts von einem traditionsreichen Hersteller kaufen Sie nicht nur Qualität, sondern bekommen auch einen guten Service dazu: Beispielsweise finden sich sämtliche Bedienungsanleitungen für Steba-Minibacköfen und andere Geräte online. Bei anderen Fragen, z. B. zu Ersatzteilen Ihres Steba-Minibackofens, steht Ihnen ein Kundenservice zur Verfügung.

2. Welche Eigenschaften zeichnen die besten Steba-Minibacköfen aus?

Üblicherweise hat ein Minibackofen die gleichen Funktionen wie sein großer Bruder: Ober- bzw. Unterhitze bis 230 °C sind hier der Standard. Viele Steba-Minibacköfen sind zudem mit Umluft erhältlich, wie beispielsweise der Steba-Minibackofen KB23 oder Steba KB19 . Auch eine Grill-Funktion können die meisten Modelle aufweisen: Mit einem Drehspieß können Sie so ein oder sogar zwei Grillhähnchen zubereiten.

Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Minibackofen frei stehend aufstellen und keine Gegenstände darauf abstellen. Wenn sie auch in der Regel gut isoliert sind, so können die Geräte sich doch erhitzen und es besteht Brandgefahr. Zu Wänden oder anderen Möbelstücken sollten ca. 5 cm Abstand bestehen.

Der Vorteil von Kleinbacköfen ist, wie auch viele Online-Tests von Steba-Minibacköfen bestätigen, dass sie aufgrund ihrer kompakten Bauweise schneller aufheizen und abkühlen. Zudem verbrauchen sie weniger Strom. Der Verbrauch liegt für gewöhnlich bei etwa 1.500 bis 2.000 Watt, die sparsamsten ECO-Steba-Minibacköfen kommen sogar auf nur ca. 1.400 Watt.

Wenn Sie einen Steba-Minibackofen kaufen, bedenken Sie auch, wie viel Garraum Sie benötigen: Während kleinere Öfen mit nur 9 Litern Volumen nur Platz für eine kleine Pizza bis 21 cm Durchmesser haben, gibt es auch große Modelle mit bis zu 38 Liter Fassungsvermögen. Hier haben mehrere Einschubebenen und bis zu zwei Grillhähnchen Platz.

3. Welches Zubehör ist bei Minibacköfen von Steba enthalten?

Die meisten Öfen aus unserem Steba-Minibackofen-Vergleich bringen ein Back- bzw. Krümelblech mit. Auch ein Grillrost ist oftmals im Lieferumfang enthalten – ebenso wie ein Drehspieß, wenn der Miniofen eine Grillfunktion aufweist.

Mit Pizzastein sind Steba-Minibacköfen eher seltener zu finden – suchen Sie einen Minibackofen speziell für Pizzen, finden Sie hier unseren Vergleich von Pizzaöfen.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Steba-Minibackofen Tests: