Das Wichtigste in Kürze
  • Siemens-Geschirrspüler lassen sich häufig mit der Home-Connect-App verbinden. Dies bietet einen besonderen Komfort, da es die Steuerung des Küchengerätes per Smartphone möglich macht.

Siemens-Geschirrspüler-Test

1. Was sollten Sie vor dem Kauf einer Siemens-Spülmaschine wissen?

Wenn Sie einen Siemens-Geschirrspüler kaufen, sollten Sie in erster Linie darauf achten, dass dieser die passende Größe und das optimale Volumen für Ihre Ansprüche besitzt. Dies ist unter anderem abhängig von der Personenanzahl in Ihrem Haushalt und dem zur Verfügung stehenden Platz.

Bei einem kleinen Haushalt mit zwei bis drei Personen ist ein 45 cm breiter Siemens-Geschirrspüler mit einem Fassungsvermögen von neun Gedecken ausreichend. Leben jedoch mehr Personen im Haushalt, sollte zu einem größeren Siemens-Geschirrspüler mit 60 cm Breite gegriffen werden. Diese fassen meist zwölf bis 14 Gedecke.

Es gibt verschiedene Typen von Siemens-Einbau-Geschirrspülern, welche sich in vollintegrierbar, teilintegrierbar und unterbaufähig unterteilen lassen. Vollintegrierte Siemens-Geschirrspüler werden in eine Küchenzeile eingebaut. Die Front wird dem Design der Küche vollständig angepasst. Das Bedienfeld befindet sich nicht wie üblich an der Gerätefront, sondern an der Türoberkante.

Auch die teilintegrierten Siemens-Geschirrspüler werden unter der Arbeitsplatte eingebaut und die Front wird dem Erscheinungsbild der Küchenzeile angepasst. Das Bedienfeld an der Türfront wird dabei jedoch ausgespart. Unterbau-Geschirrspüler werden ohne jegliche Anpassung an das bereits existierende Design in die Küchenzeile eingebaut. Die entsprechenden Geräte besitzen meist eine Edelstahltür.

2. Welche Programme sollte ein Siemens-Geschirrspüler besitzen?

Zu den Standardprogrammen bei Spülmaschinen von Siemens gehören Eco 50 °C, Auto 45 – 65 °C, Intensiv 70 °C und Schnell 45 °C. Diese Einstellungsmöglichkeiten sollten laut verschiedenen Online-Tests von Siemens-Geschirrspülern auf jeden Fall bei Ihrem neuen Gerät vorhanden sein.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Sonderprogramme wie beispielsweise das varioSpeedPlus-Programm. Dieses erlaubt, den Spülvorgang zu beschleunigen. Somit kann die Spülzeit um bis zu 66 % verkürzt werden. Einige Modelle können zudem für eine halbe Beladung eingestellt werden. Auch das Vorspülen ist bei den besten Siemens-Geschirrspülern möglich.

Hinweis: Sollte Ihr Siemens-Geschirrspüler einen Defekt aufweisen, ist für eine selbstständige Reparatur eine große Auswahl an Ersatzteilen für Siemens-Geschirrspüler erhältlich.

3. Welche Zusatzfunktionen sind laut diversen Online-Tests von Siemens-Geschirrspülern sinnvoll?

Die meisten Modelle von Siemens können mit der Home-Connect-App verbunden werden. Somit kann das Reinigungsprogramm bequem vom Handy ausgewählt und gestartet werden.

Zudem können Sie Push-Benachrichtigungen empfangen, wenn die Spülmaschine mit der Reinigung fertig ist oder sich die Spülmaschinentabs dem Ende neigen. Mit der Funktion „Silence on demand“ kann das Gerät bei zu lauten Geräuschen auf einen minimalen Geräuschpegel heruntergefahren werden.

Eine weitere nützliche Funktion ist die Tastensperre. Vor allem bei Kindern im Haushalt empfehlen gängige Tests von Siemens-Geschirrspülern im Internet eine Spülmaschine mit Tastensperre. Auf diese Weise ist das Gerät vor ungewollten Programmänderungen geschützt. In unserem Vergleich von Siemens-Geschirrspülern finden Sie einige Modelle mit praktischer Tastensperre.

Der Servicetechniker sagt zu unserem Vergleichssieger

Siemens SN43HS60AE iQ300
Siemens SN43HS60AE iQ300 Derzeit ab 749,00 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Fassungsvermögen +++
Wasserverbrauch pro Betriebszyklus +++
Verfügt der Siemens SN43HS60AE iQ300 Geschirrspüler über eine Vorspülen-Funktion? Der Geschirrspüler SN43HS60AE iQ300 von Siemens verfügt, wie die meisten anderen Modelle aus unserem Vergleich von Siemens Geschirrspülern, über eine Vorspülen-Funktion.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Siemens-Geschirrspüler Tests: