Unterbau-Geschirrspüler Test 2016

Die 7 besten Unterbau-Geschirrspüler im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellMiele G6300 SCU D ED230Bosch SMU53L15EUBosch SMU58L15EUSiemens SN45L501EUBosch SMD63N22EUIndesit DFP 58T92Beko DUN 6634 FX
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
07/2016
Kundenwertung
18 Bewertungen
112 Bewertungen
39 Bewertungen
127 Bewertungen
4 Bewertungen
10 Bewertungen
78 Bewertungen
EnergieeffizienzklasseGibt an, ob ein Gerät viel oder wenig Strom verbraucht.A+++A++A++A+A++A++A++
Wasserverbrauch
im Standardprogramm
Dieser Wert bezieht sich auf den Wasserverbrauch pro Waschgang.
6,5 l10 l10 l11,8 l9,5 l9 l10 Liter
Stromverbrauch pro Jahr
Stromkosten pro Jahr
Dieser Wert gilt bei 280 Standardreinigungszyklen pro Jahr.
237 kWh
ca. ‎66,36 €
258 kWh
ca. ‎72,24 €
262 kWh
ca. ‎73,36 €
290 kWh
ca. ‎81,20 €
262 kWh
ca. ‎73,36 €
265 kWh
ca. 74,20 ‎€
261 kWh/Jahr
ca. ‎73,08 €
Anzahl Programme10555686
Spüldauer im Standardprogrammk.A.3 h 15 min3 h 15 min3 h 15 min2 h 40 min3 h 10 min2 h 51 min
AquastopEin integriertes Sicherheitsventil, das Überschwemmungen verhindert.JaJaJaNeinNeinNeinNein
RestlaufanzeigeJaJaJaJaJaJaJa
Fassungsvermögen
Anzahl Maßgedecke
Das Fassungsvermögen wird in der Anzahl von Maßgedecken angegeben, die in einen Spüler passen. Ein Maßgedeck umfasst: 3 verschiedene Teller, Glas, Tasse und Besteck. Normalerweise passen in einen Geschirrspüler 12 - 14 Maßgedecke.
14121312131413
GeräuschpegelFlüstern ist ca. 37 Dezibel laut. Eine menschliche Stimme bei normaler Unterhaltung besitzt etwa 50 - 60 Dezibel. Ein Fön dagegen ist mit ca. 80 Dezibel zu hören.40 dB
sehr leise
46 dB
leise
46 dB
leise
48 dB
normal
44 dB
leise
42 dB
sehr leise
44 dB
leise
Maße (B x T x H)59,8 x 57 x 80,5 cm59,8 x 57,3 x 81,5 cm59,8 x 57,3 x 81,5 cm59,8 x 57,3 x 81,5 cm59,8 x 57,3 x 81,5 cm59,5 x 57 x 82 cm59,8 x 54,8 x 82 cm
Vorteile
  • sehr energieeffizient & sparsam
  • mit Startzeitvorwahl
  • mit Glasschutz-Technik
  • mit Startzeitvorwahl
  • mit Glasschutztechnik
  • schaltet sich nach dem Spülen selbstständig aus
  • gute Bedienbarkeit
  • gute Trocknung
  • gute Bedienbarkeit
  • hochwertige Verarbeitung
  • Programm für Reinigung von extragroßen Geschirrteilen
  • einfache Installation
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Premiumshop24
  • immer-besser.de
  • Amazon
  • Ebay
  • AO.de
  • redcoon
  • Amazon
  • Ebay
  • Ekinova
  • wermuth.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Premiumshop24
  • wermuth.de
  • Amazon
  • Ebay
  • redcoon
  • tandmore.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Ekinova
  • neckermann.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Ekinova
  • neckermann.de
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.9/5 aus 23 Bewertungen

Unterbau-Geschirrspüler-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Unterbau-Geschirrspüler sind Spülmaschinen für die Einbauküche, die direkt unter der Arbeitsplatte installiert werden. Daher besitzen sie keine richtige Oberseite und sind als freistehende Geräte nicht geeignet.
  • Charakteristisch ist die Edelstahl-Front, dank derer sich die Spülmaschinen vom Design her in jede Einbauküche gut einfügen können.
  • Die meisten Unterbau-Geschirrspüler haben eine Standard-Breite von 60 cm. Kleine Modelle gibt es mit einer Standard-Breite von 45 cm. Bezüglich des Stromverbrauches empfehlen wir Ihnen ein Gerät mit der Energieeffizienzklasse A++ oder A+++ zu wählen.

Im Unterbau-Geschirrspüler Test zeigen wir Ihnen die besten Spülmaschinen für Ihre Küche.

Ob Siemens, Miele, Bosch oder Bauknecht – Elektro-Großgeräte kauft man hierzulande oft von einheimischen Marken. Dies gilt ohne Zweifel auch für den Unterbau-Geschirrspüler, eine besondere Variante des fleißigen Spülhelfers. Wichtigstes Merkmal: Der Unterbau-Geschirrspüler ist kein Standgerät, sondern ausschließlich für Einbauküchen sinnvoll. Haben Sie keine Einbauküche, brauchen Sie also auch keinen Unterbau-Geschirrspüler. Die meisten Kunden legen sich ein Modell in Edelstahl-Optik zu, denn mit seiner schlichten Eleganz passt Edelstahl nahezu in jede Küche. Aber auch der Komfort eines Geschirrspülers ist unschlagbar.

Ob nach dem Kochen für die Familie oder nach einer Party, der Geschirrspüler erspart einem regelmäßig lästiges Abwaschen. Doch die modernen Geräte sind heute nicht nur für die schlichte Reinigung gebaut. Meist verfügen Sie auch über eine Vielzahl von Spülprogrammen und praktischen Ausstattungsmerkmalen. Gleichzeitig verbraucht die moderne Spülmaschine nur noch halb soviel Liter Wasser wie noch vor zehn Jahren. Sie sind neugierig geworden auf diese Wunder der Technik oder suchen einfach nach einem neuen Gerät? In unserer Kaufberatung erfahren Sie alles Wissenswerte rund ums Unterbau-Geschirrspüler kaufen.

1. Unterbau-Geschirrspüler: Das Gerät für Einbauküchen

1.1. Was ist ein Geschirrspüler?

Die Geschirrspülmaschine ist ein Gerät zur maschinellen Reinigung von Geschirr nach dem Kochen. Sie wird meist in der Küche platziert. Fast jeder dritte deutsche Haushalt besitzt heutzutage eine Spülmaschine. Die Siemens Spülmaschine und der Bosch Geschirrspüler sind besonders beliebt bei Kunden. Daher finden Sie im Spülmaschine Test auch Produkte dieser Marken. Der Unterbau-Geschirrspüler hat normalerweise eine Standard-Breite von 60 cm, kleinere Produkte für 2-Personen- oder Single-Haushalte haben ca. 45 cm Breite.

Während eines Spülmaschinendurchgangs werden Wasser, Strom, Maschinengeschirrspülmittel, Klarspüler und Regeneriersalz verbraucht. Die Frage nach dem Energieverbrauch wird weiter unten im Text beantwortet. Je nachdem wie Ihre Küche beschaffen ist, benötigen Sie eine bestimmte Installationsart. Es gibt beispielsweise Einbau-Geschirrspüler und Unterbau-Geschirrspüler. Letzteren Typ behandelt wir im Unterbau-Geschirrspüler Test 2016. Doch bevor Sie sich über diese Art der Spülmaschine weiter informieren, gilt es zunächst einmal die allgemeinen Vor- und Nachteile von Geschirrspülern zu betrachten und zu vergleichen. Was spricht für einen Kauf und was dagegen?

  • zeitsparend
  • hygienisch – Keime werden abgetötet
  • keine Spülhände
  • hoher Anschaffungspreis
  • Geschirr wird stark beansprucht

1.2. Was ist ein Unterbau-Geschirrspüler?

Ein Unterbau-Geschirrspüler von Siemens.

Ein Unterbau-Geschirrspüler von Siemens.

Geschirrspüler heißen Unterbau-Geschirrspüler, wenn sie in eine herkömmliche Einbauküche integriert werden können. Dank ihres Schnitts können sie direkt unterhalb der Küchenzeile installiert werden. Daher besitzt der Unterbau-Geschirrspüler keine Oberseite, denn die Küchenzeile selbst dient als Abdeckung. Das unterscheidet das Gerät von Standgeschirrspülern. Auch die Seiten der Spülmaschine sind oft nicht repräsentativ, da sie ohnehin in der Küchenzeile verschwinden.

Die Frontseite dagegen ist bei diesem Geschirrspülern meist besonders edel. Damit sie in jegliche Einbauküchen hineinpassen, besteht die Front oft aus Edelstahl. Manchmal ist sie auch dekorfähig oder weist auffällige Farben auf. Im Unterbau-Geschirrspüler Test 2016 zeigen wir Ihnen eine große Auswahl an guten Modellen, die für eine optimale Reinigung sorgen und Ihre Küche perfekt ergänzen.

2. Geschirrspüler-Typen: Welches Gerät passt in Ihre Küche?

Sie sind sich nicht sicher, was für einen Installationstyp Sie überhaupt benötigen? Wir bringen Licht ins Dunkel und geben Ihnen eine Übersicht über die verschiedenen Geschirrspüler-Typen:

Bauart Verwendungszweck
Freistehender Geschirrspülerstandgerät Der freistehende Geschirrspüler ist ein Standgerät und hat eine eigene Arbeitsplatte als obere Abdeckung. Daher kann er in den meisten Fällen nicht in eine Einbauküche integriert werden. Dies ist nur möglich, wenn die Arbeitsplatte abnehmbar ist. Der Stand-Geschirrspüler hat den Vorteil, dass er flexibel verrückt werden kann.
Einbaugeschirrspülereinbauteil Einen Einbaugeschirrspüler integriert man in eine Einbauküche. Man kann dieses Gerät z.B. unter eine Arbeitsplatte bauen. Der Unterschied zum Unterbau-Geschirrspüler ist, dass die Front vom Einbaugeschirrspüler meist dasselbe Dekor aufweist wie der Rest der Küchenzeile. Außerdem unterscheidet man das Einbau-Gerät in vollintegrierbare Geschirrspüler oder teilintegrierte Geschirrspüler. Ein vollintegrierbarer Geschirrspüler ist komplett hinter der Küchenfront verdeckt. Dadurch fügt sich das Gerät in das Design der Küchenzeile ein. Allerdings ist es auch nicht möglich, zu sehen, ob ein Spülgang vorbei ist, denn der Display ist verdeckt. Ein teilintegrierter Einbaugeschirrspüler wird auch von der Küchenfront verdeckt, allerdings ist das Dispaly noch sichtbar.
Unterbaugeschirrspülersiemens 2 Der Unterbau-Geschirrspüler wird unter die Arbeitsplatte einer Einbauküche geschoben. Im Geschirrspülmaschine Test zeigen wir Ihnen die besten Unterbau-Geschirrspüler für Ihre Küche. Der Spüler ist nicht hinter einer Küchenfront versteckt, sondern komplett sichtbar. Meist wird Edelstahl für die Front verwendet, das passt farblich in fast jede Küchenzeile. Allerdings gibt es auch einige Modelle, die dekorfähig sind, sodass man eine Zierplatte an der Front anbringen kann.
Tischgeschirrspülertischgerät Tischgeschirrspüler sind die kleine Variante der Geschirrspüler. Durch ihr kompaktes Maß können sie auf einen Tisch gestellt werden oder lassen sich im Einbauschrank verstauen.

3. Kaufkriterien für Geschirrspüler: Darauf müssen Sie achten

3.1. Breite, Höhe, Tiefe: Welche Maße sind geläufig?

Hat ein Unterbau Geschirrspüler 60 cm Breite, spricht man vom Standardmaß. Das gilt für alle Arten von Geschirrspülern. Eine kleine Spülmaschine weist eine Breite von 45 cm auf. Hat ein Geschirrspüler 45 cm Breite, eignet er sich vor allem für 2-Personen- oder Single-Haushalte. Es gibt zwar teilweise andere Maße, diese sind allerdings sehr selten erhältlich. Auch Höhe (82-85 cm) und Tiefe (60 cm) sind weites gehend standardisiert. Da in den meisten Fällen jedoch ein bündiger Abschluss zur Küchenzeile möglich sein soll, lassen sich viele Unterbau-Spülmaschinen individuell an die Höhe der Küchenzeile anpassen. Sie können oft in der Höhe verstellt werden, teilweise bieten die Hersteller auch zusätzliche Füße für die Geräte an. Eine sehr kleine Spülmaschine wie der Tischgeschirrspüler weist ebenfalls eine Standard-Breite von 45 cm auf.

Tipp: Die Front vom Unterbaugeschirrspüler ist meist aus Edelstahl. Nur selten kann eine separate Dekorplatte angebracht werden.

3.2. A++ oder A+++ – die Energieffizienzklasse

Die Energieeffizienzklasse ist eine EU-Energieverbrauchskennzeichnung. Diese informiert über Energieeffizienz und Energieverbrauch von Geräten. Die effizientesten Geräte befinden sich in den Effizienzklassen A, A+, A++ und A+++. Im Geschirrspüler Test zeigen wir Ihnen daher auch ausschließlich Geräte, die sich zwischen A+ und A+++ befinden. Sehr energieeffizient ist oft die Siemens Spülmaschine sowie die Bosch Spülmaschine.

3.3. Spülprogramme & Spüldauer

Gläser im Geschirrspüler.

Gläser im Geschirrspüler.

Die moderne Geschirrspülmaschine verfügt meist über eine Vielzahl von Programmen, wobei meistens mindestens 5 Einstellungen vorliegen. Welche Programme das sind, hängt vom Hersteller ab. Ob Miele, AEG, Siemens Geschirrspüler, Beko oder ein Bosch Geschirrspüler, jedes Modell hat andere Spülprogramme. Bestimmte Programme liegen allerdings bei jeder Geschirrspülmaschine mit unterschiedlichen Namen und Spülzeiten vor.

Dazu gehört ein Schnellspülprogramm, manchmal Express-Programm oder auch Speed-Spülen genannt. Die Laufzeit beträgt bei diesem Programm meistens um die 30 min. Auch ein Automatikprogramm ist geläufig, bei dem sich Wassertemperatur und Spüldauer selbst einstellen. Auch ein „ECO-Programm“, das besonders wassersparend sein soll, kommt oft vor. Die Spültemperaturen schwanken je nach Gerät und Programm zwischen 40° – 70° C.

3.4. Wie viel passt rein? Zum Fassungsvermögen

Das Fassungsvermögen von Spülmaschinen wird durch die Anzahl an Maßgedecken, die in eine Maschine passen, angegeben. Die mögliche Spanne reicht von 6 bis 14 Maßgedecken, die in einer Spülmaschine Platz finden. Ein Maßgedeck umfasst nach EU-Richtlinien: 1 Suppenteller, 1 Essteller, 1 Dessertteller, 1 Kaffeetasse mit Untertasse, 1/4 l Glas, 1 Suppenlöffel, 1 Messer, 1 Gabel, 1 Teelöffel und 1 Dessertlöffel. Geschirrspüler mit einer Breite von 60 cm haben meist Kapazität für bis zu 14 Maßgedecke. Schmalere Modelle mit einer Breite von 45 cm bieten Platz für 8-9 Maßgedecke. In den kleinen Tischgeschirrspüler passen meist zwischen 3 – 7 Maßgedecke. Achtung: Töpfe und Pfannen werden nicht hinzugerechnet.

3.5. Stromverbrauch pro Jahr

Oft stellt sich die Frage, ob das Spülen von Hand energiesparender ist als dasjenige mit der Geschirrspülmaschine. Verschiedene Studien geben auf diese Frage unterschiedliche Antworten. So haben sich zwei Fronten gebildet. Während die eine Seite davon ausgeht, dass Spülmaschinen zwar auf den ersten Blick viel Strom zu verbrauchen scheinen sowie einen hohen Wasserverbrauchen aufweisen, stellt sich über einen längeren Zeitraum heraus, dass die Spülmaschine energieeffizienter ist als das Abwaschen. Auf der anderen Seite wird behauptet energiebewusstes Spülen von Hand würde den Wasserverbrauch um 70 % reduzieren.

Am Ende kommt es daher wohl auf ihre eigenen Erfahrungen mit der jeweiligen Methode an. Fest steht natürlich – die Geschirrspülmaschine stellt einen größeren Komfort dar, der vielen auch ein paar Euro mehr wert ist. Die Hersteller geben den Stromverbrauch nun meist in Kilowattstunden pro Jahr an. Dieser Wert bezieht sich meistens auf 280 Spülzyklen in einem Standard-Programm. Daher ist er natürlich nur ein Orientierungswert, der individuelle Stromverbrauch hängt stark von Häufigkeit der Benutzung und den verwendeten Spülprogrammen ab. Im Unterbaugeschirrspüler Test weisen wir Sie auf diesen Richtwert hin, damit Sie den passenden Unterbaugeschirrspüler für sich kaufen können.

3.6. Sparsam oder verschwenderisch? Der Wasserverbrauch

Die Einzelteile bedürfen regelmäßiger Pflege.

Die Einzelteile bedürfen regelmäßiger Pflege.

Der Wasserverbrauch einer Spülmaschine wird von vielen Herstellern pro Jahr angegeben. Hier bewegen sich die Angaben der Hersteller meist um 2800 Liter/Jahr. Andererseits interessiert auch der Wasserverbrauch pro Spülgang. Denn jede Spülmaschine benötigt zwangsläufig saubere Flüssigkeit, um das schmutzige Geschirr zu reinigen. Dieser Wert liegt bei Produkten aus dem Spülmaschine Test meist bei 10 Liter.

3.7. Unauffällig leise: Der Geräuschpegel

Geschirrspülmaschinen laufen meist über mehrere Stunden. Ein hoher Geräuschpegel wird daher als störend empfunden, das gilt insbesondere für offene Küchen, bei denen keine Tür geschlossen werden kann, sodass den Geräuschen der Geschirrspülmaschine nicht aus dem Weg zu gehen ist. Die modernen Geräte spülen daher besonders leise. Der Geräuschpegel schwankt dabei zwischen 40 und 48 dB. 40 – 42 dB sind sehr leise, zwischen 44 – 46 dB sind etwas lauter aber immer noch leise. 48 dB sind schon etwas lauter.

4. So halten Sie das Gerät in Schuss: Pflege & Reinigungstipps

spüler-test-reinigen

Ob Bauknecht Geschirrspüler, Siemens Geschirrspüler, AEG Geschirrspüler, Bosch Geschirrspüler oder Beko Geschirrspüler, Sie sollten Ihrer Spülmaschine ca. alle 12 Wochen etwas Pflege zukommen lassen und sie gründlich reinigen. Das ist nötig, da die Sensoren mit der Zeit verschmutzen können oder sich ein unangenehmer Geruch bilden kann. Folgen Sie unseren Tipps im Geschirrspüler Test und Ihre Spülmaschine wird wieder glänzen und funktionieren wie neu.

  • Gerät vollständig leerräumen: Bevor Sie mit der Grundpflege anfangen, sollten Sie den Spüler völlig leerräumen. Entfernen Sie hierfür nicht nur das Geschirr, sondern auch die Teile der Innenausstattung, die sich herausnehmen lassen, wie die Besteckkörbe. Ziehen Sie dann die Spülarme nach oben und unten ab und nehmen Sie das Abflusssieb heraus.
  • Grundreinigung: Den groben Schmutz an den Außenrändern der Tür der Spülmaschine und die Spülarme können Sie mit Schwamm und Essigreiniger beseitigen. Kalkablagerungen können Sie mit handelsüblichem Kalkreiniger entfernen. Das Abflussieb lässt sich mit einer Bürste gut reinigen. Wenn Sie alle Einzelteile und das Zubehör gründlich geputzt haben, lassen Sie den Spüler bei 60° C einmal ohne Geschirr durchlaufen.
  • Spezialreinigung: Die Körbe und Siebe sowie die Dichtungen sollten mit einem Spezialreiniger geputzt werden. Diesen können Sie in jeder Drogerie erwerben.
  • Regelmäßige Wartung: Unabhängig von der Reinigung, sollten Sie stets den Füllstand des Spezialsalzes überprüfen. Um schlechten Geruch zu vermeiden, bieten sich Duftspender für die Spülmaschine an.
  • Wie genau das Innenleben einer Unterbau-Geschirrspülmaschine aussieht, das können Sie im folgenden Video beobachten, indem ein Siemens Geschirrspüler vorgestellt wird:

5. Hinweise zur Sicherheit

Grundsätzlich sind Geschirrspüler genauso sicher wie andere Elektro-Großgeräte. Allerdings gab es bei Produkten von Bosch, Constructa, Junker+Ruh, Neff und Siemens, die zwischen 1999 und 2005 hergestellt wurden, regelmäßig einen Produktfehler im elektronischen Zubehör. Hier bestand eine erhöhte Überhitzungsgefahr. Da die Produkte aus unserem Unterbau-Geschirrspüler Vergleich jedoch deutlich später hergestellt wurden, besteht diesbezüglich keine Gefahr mehr. Das Risiko einer Überschwemmung besteht aber natürlich bei Großgeräten, die mit Wasser arbeiten, immer. Die meisten Artikel aus dem Geschirrspüler Test weisen allerdings einen sogenannten Aquastop auf. Dabei handelt es sich um einen Sicherheitsmechanismus, der bei Defekten in einem wasserführenden System die Wasserzufuhr zur Verhinderung von Überschwemmungen unterbricht. So kann das Gerät Überschwemmungen selbstständig verhindern.

6. Bosch, Miele & Co. – beliebte Hersteller

Spülmaschinentabs sind für die Reinigung unabdingbar.

Spülmaschinentabs sind für die Reinigung unabdingbar.

Es gibt viele verschiedene Hersteller für Geschirrspüler. Zu den beliebtesten gehören Bosch, Miele, Bauknecht und AEG. Sie gelten als traditionsreiche Qualitätsmarken und haben daher auch ihren Preis. Ein Unterbaugeschirrspüler von diesen Marken ist ab ca. 350 Euro zu haben. Daneben gibt es auch Marken, die deutlich günstiger sind. Beko Geschirrspüler, Neff Geschirrspüler, Gorenje Geschirrspüler oder Whirlpool Geschirrspüler gehören z.B. eher zur preisgünstigeren Kategorie.

Sie gibt es auch schon ab 250 Euro. Eine günstige Spülmaschine weist nicht zwingend eine schlechtere Reinigung auf als ein teures Modell. Häufig kommt es jedoch vor, dass der Energieverbrauch etwas höher ist. Meist lohnt es sich also zu einem AEG Geschirrspüler oder einem Gerät von Bauknecht zu greifen. Denn auch wenn die Anfangsinvestition höher ist, zahlt sich das durch die Langlebigkeit der Produkte wieder aus. Wir können Ihnen natürlich ganz besonders den Unterbau-Geschirrspüler Testsieger empfehlen. Dieses Produkt ist sowohl qualitativ hochwertig als auch einfach zu bedienen.

7. Unterbau-Geschirrspüler: Das sagt die Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest testet regelmäßig Geschirrspüler auf ihre Tauglichkeit. So wurden insgesamt schon 62 Geschirrspüler getestet. Für den schnellen Überblick, bietet die Stiftung Warentest eine Übersicht über alle Testergebnisse an. Besonders die Geräte namhafter Hersteller schneiden oft gut ab. Die meisten Produkte besitzen die sparsamen Enegieeffizienzklassen A++ oder A+++. Ein Blick darauf lohnt sich!

8. Fragen und Antworten rund um das Thema Unterbau-Geschirrspüler

8.1. Was ist ein Unterbau Geschirrspüler?

Ist ein Geschirrspüler unterbaufähig, dann bedeutet das, dass er für eine Einbauküche bestimmt ist. Die Unterbau Spülmaschine wird direkt unter die vorhandene Arbeitsplatte installiert. Daher besitzt diese Spülmaschine keine richtige Abdeckung auf der Oberseite und ist nicht als freistehendes Objekt gedacht. Möchten Sie eine Küche kaufen, achten Sie auf die Maße des Platzes, der für den Geschirrspüler gedacht ist. Standard-Modelle sind 60 cm breit und eignen sich für 4-Personen-Haushalte. Hat ein Geschirrspüler 45 cm Breite, handelt es sich um einen Mini Geschirrspüler für einen 2-Personen- oder Single-Haushalt. Sie möchten einen solchen Geschirrspüler kaufen für Ihre Einbau Küche? Im Geschirrspüler Test zeigen wir Ihnen welche Spülmaschine Unterbau geeignet ist und welche Marken besonders beliebt sind. Hierzu gehören z.B. Beko, Bauknecht, Siemens, AEG, Bosch oder Miele.

Die Standardbreite für Unterbau-Geschirrspüler beträgt 60 cm.

8.2. Was ist der Unterschied zwischen Einbau und Unterbau Geschirrspüler?

Geschirrspüler ersparen einem das Abwaschen.

Geschirrspüler ersparen einem das Abwaschen.

Ob nach dem Kochen oder einer Party, mit dem Spüler wird das Abwaschen überflüssig. Das Gerät ist für das Waschen und das Trocknen vom Geschirr zuständig. Der Kunde muss die Maschine lediglich ein- und ausräumen. Für viele bedeutet die Anschaffung eines Geschirrspülers daher einen enormen Komfort. Auch Personen, die bereits eine Einbauküche haben, müssen auf diesen Komfort nicht verzichten.

In diesem Fall gibt es zwei verschiedene Geschirrspülerarten, die Einbauspülmaschine und den Unterbau-Geschirrspüler. Beide Spüler sind für Einbauküchen geeignet. Der Unterschied ist, dass Unterbau-Geschirrspüler eine Edelstahl-Front haben und sich vom Design her nicht an die Einbauküche anpassen können. Einbauspülmaschinen dagegen besitzen das gleiche Dekor wie das der Einbauküche und werden von der Küchenfront verdeckt. Sind sie teilintegriert, ist das Display noch zu sehen, bei vollintegrierten Modellen wird auch die Anzeige verdeckt. Wie viele Maßgedecke in eine Spülmaschine hineinpassen ist vom Hersteller und Modell abhängig.

8.3. Welcher Unterbau Geschirrspüler ist der Beste?

In einem Haushalt mit einer Einbauküche lohnt es sich auf eine Einbauspülmaschine oder einen Unterbau-Geschirrspüler zurückgreifen, da diese sich praktisch in die Küche einfügen können. Im Unterbau-Geschirrspüler Test zeigen wir Ihnen die besten Unterbau-Geschirrspüler von verschiedensten Marken und in unterschiedlichen Preissegmenten. Einen günstigen Unterbau-Geschirrspüler gibt es ab 250 Euro, teure Modelle kosten bis zu 1000 Euro. Ob ein Bosch Geschirrspüler, ein Siemens Geschirrspüler oder ein Bauknecht Geschirrspüler, es gibt viele gute Produkte. Wir können Ihnen daher keine eindeutige Kaufempfehlung geben, allerdings lohnt sich für Sie vielleicht ein Blick auf den Unterbau-Geschirrspüler Testsieger 2016.

8.4. Was ist besser: Unterbau-Geschirrspüler oder Einbau-Geschirrspüler?

Dies ist vor allem eine Frage des Geschmacks. Unterbau-Geschirrspüler haben meist eine Edelstahl-Front und sind deutlich leichter als Geschirrspüler zu identifizieren. Einbaumodelle werden dagegen von der Küchenfront verdeckt und fügen sich so unauffällig in die Küchenzeile ein. Von der Funktion her gibt es keine Unterschiede. Beide Modelle waschen ausgezeichnet und machen den Abwasch nach dem Kochen überflüssig. Ihre Entscheidung sollte also davon abhängen, ob Sie wollen, dass man den Geschirrspüler als solchen erkennt oder ob er unauffällig sein soll. Bei letzterer Option gilt es zu beachten, dass bei einem vollintegrierten Modell auch das Display hinter der Küchenfront verschwindet und somit auf den ersten Blick nicht zu erkennen ist, ob eine Spülmaschine bereits fertig durchgelaufen ist. Das Display befindet sich bei dieser Variante nämlich an der Innenseite der Maschine.

Kommentare (2)
  1. Wolfram Vogel sagt:

    Hallo, mich interessiert, ob man beim Unterbau Spüler immer das Display sieht ?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Hallo Herr Vogel,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zum Unterbau-Geschirrspüler Vergleich. In der Tat ist bei diesem Gerät das Display immer gut zu sehen. Wenn Sie es lieber verdeckt haben möchten, sollten Sie sich einmal Einbaugeschirrspüler anschauen.

      Viele Grüße,

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Elektro-Großgeräte

Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Ablufttrockner Test

Eine beliebte Alternative zu Wäscheleine und Wäscheständer sind Ablufttrockner. Diese können die Wäsche in kurzer Zeit trocknen und dabei auch …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Backofen Test

Backofen, Pizzaofen und Dampfgarer in einem? Mit modernen Backöfen kein Problem, denn heutzutage weisen Backöfen meist eine Reihe von …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Bosch-Geschirrspüler Test

Geschirrspülmaschinen von Bosch gelten seit Jahren als qualitativ hochwertig und gehören mit etwa 12 Prozent Marktanteil zu den drei beliebtesten …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Ceran-Kochfeld Test

Unter Ceran-Kochfeldern werden Glaskeramik-Kochfelder verstanden. Diese übertragen ihre Wärme an den Topf per Infrarot-Strahlung, die fürs …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Dunstabzugshaube Test

In der Kategorie der Dunstabzugshauben gibt es verschiedene Modelle. Einfache Unterbauhauben, die unter einem Schrank montiert werden, sind am hä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Durchlauferhitzer Test

Durchlauferhitzer sind Geräte zur Warmwasseraufbereitung für Haushalte, die nicht an die zentrale Warmwasserversorgung angeschlossen sind…

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Elektroherd Test

Ein Elektroherd ist eine gute Alternative zum Gasherd. Sie können einen Elektroherd als Standherd oder als Einbauherd kaufen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Frontlader Test

Bei der Suche nach einer Waschmaschine werden Sie auf zwei große Unterarten stoßen: die Toplader-Waschmaschine und die Frontlader-Waschmaschine. Der…

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Gasherd Test

Beim Gasherd wird das Kochfeld ausschließlich mit Gas betrieben. Das Gas-Kochfeld erhitzt sich schnell und die Temperatur kann haargenau reguliert …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Gaskochfeld Test

Gaskochfelder sind autark, wenn sie einzeln installiert und unabhängig vom Herd betrieben werden. Sie sind eine in Deutschland kaum genutzte, aber …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Teilintegrierte Geschirrspüler im Test

Ein teilintegrierbarer Geschirrspüler wird unter eine vorhandene Arbeitsplatte gestellt und die Vorderfront nachträglich, dem Design der Kü…

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Vollintegrierbarer Geschirrspüler Test

Ein vollintegrierbarer Geschirrspüler (z.B. von Neff, Bauknecht etc.) zählt zur Kategorie der Einbauspülmaschinen. Er ist wie ein Unterbau …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Geschirrspüler Test

Zeit für die wichtigen Dinge: Überlassen Sie den Abwasch einem Geschirrspüler Testsieger - er arbeitet leise, effizient und gründlich…

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Getränkekühlschrank Test

Ein Getränkekühlschrank oder Flaschenkühlschrank ist ein Kühlgerät, das ausschließlich für die Lagerung und Kühlung von Getränken genutzt …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Herd Test

Allgemein wird zwischen drei Herdtypen unterschieden: Gasherd, Elektroherd und Induktionsherd. Erstere sind besonders energiesparend, während …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Induktionsherd Test

Ein Induktionsherd besteht aus einem regulären Elektro-Backofen sowie einem modernem Induktionskochfeld…

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Induktionskochfeld Test

Besitzer eines Induktionskochfelds freuen sich über einen geringeren Stromverbrauch als Nutzer eines gewöhnlichen Ceranfeldes…

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Kondenstrockner Test

Ein Kondenstrockner spart im Haushalt viel Zeit. Denn innerhalb kürzester Zeit ist eine Ladung Wäsche trocken – viel schneller, als wenn Sie Ihre …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Mini-Waschmaschine Test

Beim Kauf einer Mini-Waschmaschine können Sie zwischen zwei Arten wählen: Einer Mini-Waschmaschine ohne Wasseranschluss, die manuell mit Wasser und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Pyrolyse-Backofen Test

Pyrolyse Backöfen reinigen sich selbst. Diese Funktion bewirkt, dass die Innenwände des Backofens auf bis zu 600° Celsius erhitzt werden. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Tischgeschirrspüler Test

Tischgeschirrspüler erledigen das Abwaschen dreckigen Geschirrs ebenso zuverlässig wie herkömmliche Spülmaschinen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Toplader-Waschmaschine Test

Toplader haben eine kompakte Bauweise und sind mit ca. 40 bis 43 cm Breite deutlich schmaler als Frontlader-Waschmaschinen. Aufgrund ihrer Bauweise …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Wärmepumpentrockner Test

Wärmepumpentrockner bieten heutzutage die verlässlichste und beste Möglichkeit, Wäsche zu trocknen, wenn Sie z.B. keinen Balkon oder Garten haben…

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Wäschetrockner Test

Der beste Wäschetrockner glänzt mit geringem Verbrauch um 220 kWh, hohem Fassungsvermögen um 7 kg und kurzer Trockenzeit um 110 min…

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Warmwasserspeicher Test

Elektro-Warmwasserspeicher oder Warmwasserboiler sollen ein bestimmtes Volumen an Wasser in relativ kurzer Zeit erwärmen. Dafür dient eine …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Waschmaschine Test

Es gibt zwei Arten von Waschmaschinen: Frontlader sind die häufigeren Geräte, besitzen eine große Trommel und lassen sich bequem von der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Waschtrockner Test

Waschtrockner kombinieren im Vergleich zu den handelsüblichen Trocknern die Funktionen des Waschens und Trocknens miteinander. Sie gelten noch immer…

zum Test
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte Wasserenthärtungsanlagen Vergleich

Zwar erhöht eine Wasserenthärtungsanlage auch die Qualität von Trinkwasser, sie soll jedoch in erster Linie einen hohen Kalkgehalt im Wasser …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen

Elektro-Großgeräte WLAN-Waschmaschine Test

WLAN Waschmaschinen sind Smart Home Geräte, die per Smartphone App gesteuert werden können…

zum Test