Das Wichtigste in Kürze
  • Ein A+++-Geschirrspüler säubert bei geringem Verbrauch in verschiedenen Programmen schonend Gläser, Töpfe und Co. und zeigt Ihnen sowohl die Restlaufzeit als auch die einstellbare Startlaufzeit an.

1. Worauf ist bei dem Kauf eines A+++-Geschirrspülers zu achten?

Ob Sie nun einen Single-Haushalt führen oder eine Großfamilie managen: Ein Geschirrspüler ist in jedem Haushalt eine Bereicherung. Während dieser für Sie Geschirr, Besteck, Gläser und Töpfe reinigt, können Sie anderen Dingen nachgehen. Damit die Maschine optimal an Ihre Bedürfnisse angepasst werden kann, verfügen die meisten Spülmaschinen über eine Startzeitvorgabe, sodass Sie dafür sorgen können, dass der Spülvorgang genau dann endet, wenn Sie nach der Arbeit nach Hause kommen. Wenn Sie, während die Maschine läuft, zuhause sind, ist die Restlaufzeit ein hilfreiches Feature, sodass Sie zeitlich planen können, wann die Maschine durchgelaufen ist und ausgeräumt werden kann. Einige Modelle zeigen die Restlaufzeit mittels eines Lasers auf dem Boden an, andere haben ein innenliegendes Display in der Tür oder eine Anzeige auf der Front.

In Abhängigkeit von Ihrem individuellen Bedarf können Sie in Abhängigkeit von der Anzahl der Maßgedecke die passende Spülmaschine (A+++) auswählen. Die Geschirrspüler der Energieeffizienzklasse A+++ in unserem Vergleich verfügen mehrheitlich über 13 bis 14 Maßgedecke. Das bedeutet, dass diese mehrheitlich für einen 3-4 Personenhaushalt geeignet sind. Geschirrspüler mit 8 bis 10 Maßgedecken eignen sich für ein bis zwei Personen, während Geschirrspüler ab 15 Maßgedecken für Familien ab 5 Personen geeignet sind.

Ein Maßgedeck umfasst nach EU Norm

  • 1 Suppenteller
  • 1 Essteller
  • 1 Dessertteller
  • 1 Untertasse
  • 1 Tasse
  • 1 Glas
  • 1 Gabel
  • 1 Messer
  • 1 Löffel
  • 1 Teelöffel
  • 1 Dessertlöffel

Die Größen der A+++-Geschirrspüler können in ihren Maßen dennoch leicht variieren, weshalb es sinnvoller ist, wenn Sie sich mehr an den Maßgedecken als den Maßen orientieren.

Wenn Sie einen Geschirrspüler der Energieeffizienzklasse A+++ kaufen, ist die Lautstärke des Geräts nicht unwesentlich. Schließlich steht die Spülmaschine in der stark frequentierten Küche und soll mitunter auch nachts laufen, ohne dass sich jemand durch die Lautstärke gestört fühlt. Eine Lautstärke von unter 45 dB ist etwas lauter als ein Flüstern, zudem verfügen einige Geschirrspüler über einen extraleisen Nachtmodus.

Je nachdem, wie viel unterschiedliches und auch sensibles Geschirr Sie in Ihrem Geschirrspüler reinigen wollen, empfehlen sich Geschirrspüler mit mehreren Programmen, die mit unterschiedlichen Temperaturen besonders schonend und in Abhängigkeit von der Beladung reinigen. Dabei ist auch ein Blick auf die Laufzeit im Standard-Programm sinnvoll. Diese kann mitunter stark variieren, je nachdem, ob Sie eine energiesparende Reinigung im eco-Modus einer zeitsparenden Reinigung vorziehen.

2. Welche Ausstattung an einer Spülmaschine der Energieeffizienzklasse A+++ ist sinnvoll?

Zuallererst ist eine Spülmaschine der Energieeffizienzklasse A+++ gegenüber Modellen niedrigerer Energieeffizienzklassen sparsam und das sowohl in Strom und Wasser als auch in den Kosten. Grundsätzlich machen Sie damit schon einen guten Griff, wenn Sie regelmäßig, aber bewusst Ihr Geschirr mit einem Geschirrspüler reinigen wollen. In unserem Vergleich können Sie noch einmal nachvollziehen, wie viel die Geschirrspüler der Energieeffizienzklasse A+++ von Neff und Co. verbrauchen und was dieser Verbrauch im Jahr kostet.

Eine weitere Unterstützung zugunsten der Effizienz sind Spülmaschinen mit der AquaStop-Funktion und dem Beladungssensor. Die Sicherheitseinrichtung AquaStop wird am Zulauf befestigt und verhindert, wenn dieser kaputtgehen sollte, eine Überschwemmung. Der Beladungssensor misst den Verschmutzungsgrad des Wassers sowie die Befüllmenge und sorgt für eine daran angepasste Wassermenge während des Reinigungsprogramms. Dadurch wird jedes Programm der Spülmaschine noch einmal einen Schritt individueller. Wenn Sie beispielsweise kurz vor dem Urlaub den letzten Rest an schmutzigem Geschirr reinigen lassen wollen, wissen Sie, dass Sie dafür nicht unnötig viel Wasser und Energie verschwendet haben.

Viele Spülmaschinen verfügen auch über eine besonders schonende Glasreinigung, welche in Form von gesonderten Glasreinigungsprogrammen zum Einsatz kommt, sodass auch die Reinigung von Wein- und Sektgläsern in der Maschine problemlos möglich ist. Ebenfalls sinnvoll ist ein Selbstreinigungsprogramm bei einer Spülmaschine. Dabei wird diese bei hohen Temperaturen komplett gereinigt, ob mit oder ohne beigefügte Reinigungsmittel.

Viele Geschirrspüler der Energieeffizienzklasse A+++ in Online-Tests verfügen über eine Beckschublade statt eines Besteckkorbs. Diese Schublade befindet sich dann noch über dem Oberkorb in der Maschine. Der Vorteil ist, dass das Besteck separater liegt und gereinigt werden kann. Dagegen ist es nicht möglich, eine Handvoll Besteck mit einem Handgriff in der Besteckschublade zu verteilen, wie man es dagegen mit einem Besteckkorb tun kann.

Der bereits erwähnte Oberkorb ist in den allermeisten Modellen selbst beladen höhenverstellbar. Das ist von Vorteil, wenn Sie im unteren Korb beispielsweise große Auflaufformen oder Pfannendeckel reinigen wollen, ohne dass diese bei der Wasserzufuhr stören.

3. Welche Installationstypen von Geschirrspülern der Energieeffizienzklasse A+++ gibt es in Online-Tests?

Eine Spülmaschine sollte perfekt in Ihre Küche passen, egal wie groß oder klein diese ist. Darum gibt es Geschirrspüler der Energieeffizienzklasse A+++ mit 40 cm Breite, aber auch unterbaufähige A+++-Geschirrspüler mit 60 cm Breite.

Je nachdem, ob Sie eine Einbauküche oder eine bunt gemixte Küche haben, können Sie zwischen verschiedenen Installationstypen bei der Wahl des besten Geschirrspülers der Energieeffizienzklasse A+++ unterscheiden. In unserem Vergleich gibt es beispielsweise vollintegrierte A+++-Geschirrspüler. Bei diesen wird die Front der Maschine in Anpassung an den Rest der Einbauküche verkleidet, sodass auch Anzeige und Display verschwinden und innen an der Tür integriert werden. Gerade bei diesen Modellen empfiehlt sich die Restlaufanzeige mittels eines integrierten Lasers.

Ein teilintegrierter A+++-Geschirrspüler wird ebenfalls auf den Look der Einbauküche abgestimmt, jedoch werden dabei das Bedienfeld und das Display ausgespart. So können Sie die Restlaufzeit und die Programmauswahl zu jeder Zeit sehen.

Die freistehenden Geschirrspüler der Energieeffizienzklasse A+++ passen optisch nicht zwangsläufig zum Design der Küche. Sie verfügen ebenfalls über ein Bedienfeld auf der Front. Diese Standgeräte können, wenn sie eine abnehmbare Deckplatte haben, auch als Unterbaugerät verwendet werden. Dann können sie problemlos unter eine durchgehende Arbeitsplatte gestellt werden.