Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einem Schinkenmesser schneiden Sie edlen Schinken in hauchdünne Scheiben. Wenn Sie ein Schinkenmesser kaufen, achten Sie auf eine lange Klinge zwischen 20 und 30 cm. Die Schnittführung ist besonders leicht, wenn Sie das Schinkenmesser vor der Verwendung zum Beispiel mit einem Wetzstein schärfen. Übliche Küchenmesser oder Filetiermesser eignen sich aufgrund ihrer meist kürzeren Klinge nicht zum Schneiden von Schinken. Bei einem Online-Vergleich von Schinkenmessern sorgen Vertiefungen vorne und hinten im Griff für einen Schutz der Hand. Bei einem Schinkenmesser mit Kullen, also Vertiefungen in der Klinge parallel zur Schneide, haftet der Schinken weniger am Messer und reißt kaum ein.

1. Welche Pflege braucht ein Schinkenmesser?

Das beste Schinkenmesser besteht aus Edelstahl. Manche Messer dürfen laut Hersteller in die Spülmaschine. Verschiedene Schinkenmesser-Tests im Internet raten aber davon ab, da die Klinge darunter leidet. Am besten Sie reinigen Ihr Schinkenmesser einfach mit warmem Spülwasser.

2. Was kann ich mit meinem Schinkenmesser schneiden?

Ihr Schinkenmesser ist ein Profiwerkzeug für Ihre Feinschmeckerküche mit edlem Schinken. Verwenden Sie Ihr Schinkenmesser nicht als Allesschneider für Obst, Gemüse und Fleisch. Darunter leidet die Langlebigkeit und Schärfe der Klinge. Italienische und spanische Köche schätzen Schinkenmesser für feste Serrano-Schinken, Pata Negra oder Parma-Schinken.

schinkenmesser-test