PC-Maus Test 2017

Die 7 besten Computermäuse im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Logitech G502 Proteus Spectrum Logitech M570 Razer Abyssus Lioncast LM20 Logitech LGT-M50 Logitech M187 CSL TM137U
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
10/2016
Kundenwertung
1.091 Bewertungen
1.209 Bewertungen
391 Bewertungen
371 Bewertungen
89 Bewertungen
296 Bewertungen
726 Bewertungen
Typ Gaming-Maus Multi­media- / Wire­less-Maus Multi­media-Maus Gaming-Maus Multi­media-Maus Wire­less- / Mini-Maus Multi­media-Maus
max. AuflösungDie Auflösung einer PC-Maus wird in dpi (dots per inch) angegeben.

Dieser Wert beschreibt die Entfernung, die der Mauszeiger bei der Mausbewegung zurücklegt. Je geringer also der Wert ist, desto "langsamer" bewegt sich der Mauszeiger über das Display. Haben Mäuse einen hohen max. dpi-Wert, kann der Nutzer viel "Geschwindigkeitsstufen" ausprobieren.

Auflösungen im fünfstelligen Bereich sind allerdings nur schöne Zahlen und zu schnell für einen sinnvollen Gebrauch.
12.000 dpi k. A. 3.500 dpi 16.400 dpi 1.000 dpi 1.000 dpi 1.600 dpi
programmierbare Tasten 11 2 keine 11 keine keine keine
ergonomisch 90% 90% 80% 80% 80% 40% 90%
Rechtshänder
Linkshänder
ver­fügbar
mit Kabel
ohne Kabel
mit TrackballDer Trackball ist eine Kugel auf der Maus, die oft mit dem Daumen gesteuert wird. Sie ersetzt das bewegen der Maus, um den Mauszeiger von A nach B zu bringen.
beleuchtet
indi­vi­du­elle Farbe

Grün

indi­vi­du­elle Farbe

Blau
mögliche Farben Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz, Weiß, Rot, Blau Schwarz
Vorteile
  • sehr guter Druck­punkt der Tasten
  • sehr präzise
  • DPI im Spiel wech­selbar
  • Schwer­punkte indi­vi­duell ver­la­gerbar
  • sta­biler und weit­rei­chender Funk
  • lange Akku­lauf­zeit
  • Warn-Anzeige bei leerer Bat­terie
  • groß aber leicht
  • sehr guter Druck­punkt der Tasten
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • guter Halt durch Gum­mi­ränder
  • viele Modelle ver­fügbar (z.B. Links­händer)
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr präzise
  • DPI im Spiel wech­selbar
  • sch­lichtes oder Gamer-Design wählbar
  • leicht­gän­gige Tasten
  • sehr gute Haptik
  • beson­ders robust
  • sta­biler und weit­rei­chender Funk
  • sehr klein und kom­pakt für unter­wegs
  • funk­tio­niert auf fast jedem Unter­grund
  • beson­ders ergo­no­misch, da ver­tikal
  • DPI im Spiel wech­selbar
  • groß aber leicht
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay

PC-Mäuse-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Die PC-Maus funktioniert über eine Sensor-Laser-Technologie. Deshalb sehen Sie eine leuchtende Unterseite. Früher war ein Trackball verbaut, der weniger präzise war. Mit einem geeigneten Mauspad kann die Computermaus – ob alte oder neue Maus-Technik – am besten gleiten.
  • Während die klassische Multimedia-Maus schlicht gehalten ist und wenige Tasten aufweist, haben Gamer-Mäuse viele Tasten, futuristische Formen und eine auffällige Beleuchtung.
  • Eine Computermaus gibt es mit und ohne Kabel. Eine USB-Maus sorgt für einen störungsfreien Ablauf ohne Aussetzer durch Funkstörungen. Die Wireless-Maus verursacht hingegen keinen Kabelsalat auf dem Tisch.

pc-maus test

Wer einen Computer nutzen möchte, benötigt einige technische Geräte, bevor dieser auch wirklich zu gebrauchen ist. Eine Tastatur sorgt für die Möglichkeit, Buchstaben einzugeben oder Bewegungen zu steuern und erst auf einem Monitor werden die Eingaben sichtbar. Doch auch die Tasteneingabe kann den als Cursor bezeichneten weißen Pfeil auf dem Bildschirm nicht bewegen. Dafür wird die PC-Maus benötigt. Mit ihr kann punktgenau ausgewählt werden.

Nicht nur im Bürojob gehört die Maus zur täglichen Berührungsfläche – selbst bei Laptoparbeiten, die alternativ auch mit dem Touchpad erledigt werden können. Auch privat könnten sich die wenigsten Gamer vorstellen, ohne eine Maus zu agieren. Ob Shooter, Online-Spiel oder Browser-Game: Mit einer Maus lässt sich jedes Computerspiel flüssig bedienen. Entsprechend viele PC-Mäuse gibt es auf dem Markt, schließlich verbringen 42 % der Deutschen ihre Freizeit mit Videospielen.

Welchen Computermaus-Typ bevorzugen Sie? Mit unserem PC-Maus-Vergleich 2017 helfen wir Ihnen, die speziellen Funktionen sowie PC-Maus Arten zu verstehen und erleichtern Ihnen die Wahl Ihres persönlichen PC-Maus Vergleichssiegers.

1. Das technische Standardeingabegerät: die Computermaus

mauspad

Manche Computermäuse ähneln einem Raumschiff. Die PC-Maus (mouse) muss für viele auch optisch ansprechend sein.

Eine Computermaus (auch mouse genannt) wird dafür benötigt, um den Mauszeiger auf dem Bildschirm zu bewegen. Mit dieser Funktion lassen sich unter anderem Ordner, Dateien und Buttons anklicken – sie werden geöffnet oder aktiviert. Während die Technologie früher auf einem Trackball ausgerichtet war, haben die Mäuse von heute eine Sensor- und Laser-Technik verbaut. Diese ist präziser und weniger anfällig gegen Staub und Dreck.

Zur Grundausstattung der klassischen Maus gehören 3 Tasten:

  • die linke Maustaste (auswählen)
  • die rechte Maustaste (Optionen aufrufen)
  • ein dreh- und klickbares Mausrad (scrollen)

Doch die Technik bleibt nicht stehen. Im Jahre 2017 warten PC-Mäuse mit vielen weiteren Tasten und Funktionen auf. Neben Knöpfen im Daumenbereich werden auch in der Nähe des Mausrads Tasten angebracht. Manche Spiele benötigen sogar noch viel mehr Möglichkeiten, weshalb Gaming-Mäuse auf der Daumenseite eine zweistellige Anzahl an Druckknöpfen aufweisen können.

Der Mausklick: Viele kennen das typische Geräusch, wenn eine Maustaste gedrückt wird. Erst mit dem Überschreiten einer gewissen Krafteinwirkung aktiviert sich der Tastenklick. Dieses Ereignis erfährt anschließend der PC. Ein sogenannter Knackfroscheffekt wird ausgelöst, der dem Mausnutzer seinen erfolgreichen Tastendruck durch ein Klicken mitteilt.

2. Maus ist nicht gleich Maus: die PC-Maus Typen

Es gibt verschiedene PC-Maus Arten, die sich durch ihre Besonderheiten hervorheben. Sei es die Tastenzahl, das Kabel oder die optische Aufmachung: für jeden Geschmack ist etwas dabei. In unserem PC-Maus-Vergleich listen wir Ihnen die gebräuchlichsten auf:

PC-Maus Typ Besonderheiten
Multimedia-Maus
computermaus ergonomisch
Dieser Typ kommt der ursprünglichen Maus

mit relativ wenigen Tasten am nächsten. Die Multimedia-Maus besteht oft aus nicht mehr, als den drei Grundtasten: linke und rechte Maustaste sowie Mausrad. Sie dient der einfachen Bedienung beim Surfen, Arbeiten und Streamen. Um diesen Typ praktischer zu gestalten, setzen viele Marken auf eine drahtlose Maus – also eine kabellose Maus.

Wer nicht viel Geld für eine Maus ausgeben möchte und trotzdem gute Qualität sucht, ist hier an der richtigen Adresse. Die wenigen Bedienelemente machen den Preis überschaubar und Hersteller richten ihren Fokus auf das Gehäuse sowie die einzelnen Tasten. Für den normalen Gebrauchen reichen die geringeren dpi-Werte aus.

günstige PC-Maus, einfach zu bedienen, schlicht
wenige Tasten, wenige dpi, keine Individualität

Gaming-Maus
maus computer
Das genaue Gegenteil von einer Multimedia-Maus ist die PC-Gaming-Maus. Sie fällt durch Beleuchtungs-Elemente auf und die nicht zu knappe Anzahl an Tasten. Zudem ist ihr Design meist futuristisch angehaucht. Gaming-Mäuse sind Eingabegeräte mit USB-Kabel – also USB-Mäuse. Wireless kann winzige Verzögerungen durch Abbrüche im Funkkontakt erzeugen. Der gegnerische Spieler macht Ihnen in dieser Zeit der Hilflosigkeit den Garaus.

Um sich auf LAN-Partys abzuheben, können die LEDs meist individuell eingestellt werden. Auch die vielen Tasten sind flexibel nutzbar und Sie können diese nach Ihren Wünschen programmieren und mit Makros, also Befehlsketten, versehen. Diese Funktionen sind nicht nur für Gamer interessant, auch professionelle Programme können so schneller genutzt werden.

individuell einstellbar, viele dpi, viele Tasten
höhere Preise, fehleranfälliger durch die viele Technik

Wireless-Maus
funkmaus
Wireless ist ein Gerät dann, wenn es ohne USB-Kabel und nur durch die Funktechnik mit anderen Geräten kommunizieren kann. Bluetooth sowie USB-Dongle für Funkübertragung ermöglichen dieses Vorgehen und machen eine PC-Maus sehr mobil. Zudem hat es optische Vorteile, wenn der sich verknotende Kabelsalat ausbleibt.

Für Nutzer, die schnelle Computerspiele wie Shooter oder MMORPGs nutzen, ist eine Wireless-Maus eine schlechte Wahl. Funkstörungen behindern ein effektives Spielen. Zum Surfen und für die meisten Arbeiten sowie als Gelegenheitsnutzer bietet sich diese Technologie jedoch an.

kein Kabelsalat, mobile Maus
Funkstörungen sorgen für Aussetzer in der Nutzung, Akku leert sich

Mini-Maus

laser-maus

Eine sehr schlichte Maus, die meist lediglich die drei Grundtasten besitzt (linke und rechte Maustaste sowie Mausrad). Sie ist zudem nur halb so groß wie eine klassische Maus. Die Mini-Maus gibt es meist nur in der kabellosen Ausführung.

Dieser Typ wird gern als Laptop-Maus bezeichnet, da sie sich an die Mobilität und „Kleine“ eines Notebooks oder Netbooks anpasst. PC-Maus-Tests zeigen: Sie ist weniger zum dauerhaften als viel mehr zum gelegentlichen Gebrauch ausgelegt.

handlich, gut zu verstauen, günstiger Anschaffungspreis
keine ergonomische Maus, nicht für den Dauergebrauch gedacht

Kombinationen: Die verschiedenen PC-Maus Typen sind nicht in Stein gemeißelt. Sie überschneiden sich auch. Die Funkmaus und die Bluetooth-Maus sind beispielsweise oft gleichzeitig Multimedia- oder Mini-Mäuse.

3. Kaufkriterien für die PC-Maus: USB-Maus? Trackball? LEDs?

3.1. Das Spiel mit der Auflösung

Empfindlichkeit & Präzision

Ein hoher dpi-Wert macht die Mauszeiger-Bewegung optisch schneller. Also sollten Shooter-Spiele immer mit einer hohen Auflösung angegangen werden, oder? Eher das Gegenteil ist der Fall. Statt 8.000 dpi ist die beliebteste Einstellung in Counterstrike eine Maus mit 400 dpi. Denn durch die unkontrollierbare Schnelligkeit geht die Präzision verloren. Statt den gegnerischen Spieler perfekt anzuvisieren, schnellt der Mauszeiger über das gewünschte Ziel hinaus und Sie verfehlen es.

Sie kennen den Begriff der Auflösung womöglich von PC-Monitoren oder dem Fernseher – genannt Bildauflösung. Aber auch die Computer-Maus hat eine Auflösung. Diese erklärt jedoch nicht wie beim Bildschirm die optische Darstellung über die Gesamtzahl der Bildpunkte, sondern die Empfindlichkeit.

Die Auflösung der Maus wird in dpi gemessen und bedeutet dots per inch, also die Anzahl an Punkten pro Zoll (Punktdichte). Sie bestimmt die Detailgenauigkeit.

Indem die Maus über eine Fläche gezogen wird, bewegt sich der Mauszeiger über die Bildfläche auf dem Monitor. Je größer der dpi-Wert ist, desto weiter bewegt sich der Mauszeiger bei gleichbleibender Mausbewegung.

beste maus

In der Software der Maus lässt sich viel einstellen. Diese wird beim Kauf der Computermaus mitgeliefert, kann bei Bedarf aber auch gedownloadet werden.

  • geringe Empfindlichkeit: geringe dpi (z.B. 400 dpi) – Mauszeiger bewegt sich langsam (schafft kurze Strecke bei Mausbewegung)
  • hohe Empfindlichkeit: hohe dpi (z.B. 3.000 dpi) – Mauszeiger bewegt sich schnell (schafft weite Strecke bei Mausbewegung)

Je höher Sie die dpi folglich einstellen können, desto mehr können Sie sich Ihren eignen Vorlieben anpassen. Denn ob Sie beispielsweise in Windows unterwegs sind, mit einem Programm arbeiten oder in einem Computerspiel Ihre Zeit verbringen, ist relevant, denn jeder dieser Bereiche bedarf theoretisch einer anderen Auflösung. Extreme Werte, die den fünfstelligen Bereich erreichen, sind jedoch nur schöne Zahlen und in der Realität nicht nutzbar – der Mauszeiger wäre zu „schnell“.

Einstellungen und Bildschirmgröße: Wie schnell sich die Mausbewegung letztendlich auf dem Bildschirm auswirkt, hängt nicht nur von ihrer eigenen Empfindlichkeits-Einstellung ab, wie sich in unserem Computermaus-Vergleich zeigt. Auch die verschiedenen Programme haben intern Optionen, in denen die Mausgeschwindigkeit reguliert werden kann. Zudem spielt die Monitor-Auflösung eine wichtige Rolle. Je größer die Auflösung ist, desto größer sind auch die Strecken, die der Mauszeiger zu bewältigen hat. Entsprechend höher muss der dpi-Wert gewählt werden. Während kleine Auflösungen von 1.024 x 800 Pixel lediglich 400 dpi benötigten, verlangen 2.560 x 1.440 Pixel bereits 2.000 dpi.

3.2. Die ergonomische Maus

Logitech und Razer

Diese USB-Maus von CSL liegt vertikal und wird von Hersteller als besonders ergonomisch ausgeschrieben.

Ergonomische Mäuse sind so geformt, dass die Hand auch mehrere Stunden gut auf ihnen liegen kann. Sie schonen die Gelenke und Sehnen.

Eine PC-Maus, die sehr ergonomisch ist, erkennen Sie daran, dass sie verschiedene Einbuchtungen hat. Manche Hersteller bringen Computermäuse auf den Markt, die kaum mehr als PC-Maus erkennbar sind. Sie schwören auf eine besonders schonende Haltung der Hand und des Arms.

Wenn Sie Ihre PC-Maus täglich viele Stunden in Gebrauch haben, sei es durch die Arbeit oder in der Freizeit, empfehlen wir Ihnen eine Computermaus mit ergonomischer Struktur. Ansonsten können schnell chronische Schmerzen in Hand und Arm auftreten.
computermaus-test

3.3. Spezialfunktionen und Zubehör

Bereits bei der ergonomischen PC-Maus hat sich gezeigt, dass sie optisch sehr speziell sein kann. Weitere Funktionen verändern ebenfalls das Erscheinungsbild der Computer-Maus. In unserem PC-Maus-Vergleich verraten wir Ihnen, welche das sind:

  • der Trackball (zusätzliches Steuerelement)
  • viele Zusatztasten (zusätzliche Steuerelemente)
  • die Beleuchtung (Anzeige und/oder rein ästhetischer Natur)

Der Trackball sitzt auf der Maus und wird mit dem Daumen navigiert. Der Mauszeiger bewegt sich genauso, wie der Trackball gedreht wird. So muss die Trackball-Maus nicht mehr geschoben werden und ihr Daumen übernimmt die Steuerung allein.

logitech maus

Der Trackball (hier die blaue Kugel) wird mit dem rechten Daumen bedient. Diese Logitech-Maus ist nur für Rechtshänder.

Besonders PC-Gaming-Mäuse haben viele Zusatztasten, die meist programmiert werden und in der Maus-Software sogar mit Makros (eine Befehlskette) belegt werden können. Wer gern zockt und die Steuerung von der Tastatur auf die Maus verlagern möchte oder komplexe Programme bedient, der wird sich über mehr Tasten auf der Maus freuen.

Beleuchtungselemente können oft im Maus-Menü individuell eingestellt werden. Farbe, Leuchtdauer- und Intensität gehören meist zur Grundausstattung. Eine Programm-Anzeige oder der Akku-Stand sind hilfreich. Die meisten LEDs sind jedoch für Fans auffälliger PC-Mäuse.

In unserer Kaufberatung fassen wir für Sie die Vor- und Nachteile der Trackball-Maus zusammen:

  • Daumen kontrolliert den Mauszeiger
  • Maus muss nicht mehr bewegt werden
  • Trackball optional, Maus funktioniert auch ohne
  • Trackball-Maus ist sehr groß
  • längere Eingewöhnung nötig

Tipp: Nicht jede Maus kann auf jedem Untergrund gleich gut bewegt werden. Besonders Glas ist für die meisten Computermäuse noch eine Hürde. Wir empfehlen Ihnen aus diesem Grund, ein Mauspad zu nutzen. Es schont den Untergrund der PC-Maus und macht diese leichter bedienbar.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema PC-Maus

4.1. Gibt es eine PC-Maus für Linkshänder?

pc maus gaming

Razer hat PC-Mäuse auf dem Markt, die Tasten und Ergonomie nach der linke Hand ausrichten.

Die meisten Computermäuse auf dem Markt sind für Rechtshänder ausgelegt. Eine Maus nur für Rechtshänder erkennen Sie anhand der folgenden Merkmale:

  • Trackball auf der linken Seite
  • extra Tasten auf der linken Seite
  • Gehäuse in umgekehrter C-Form

Gaming-Mäuse mit vielen zusätzlichen Tasten und ergonomische Mäuse eignen sich entsprechend nicht für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen. Formlose und dadurch recht günstige PC-Mäuse hingegen sind für beide Kategorien möglich.

Wer es etwas hochwertiger möchte, wird jedoch auch als Linkshänder fündig. Renommierte Hersteller wie Razer bieten ihre Modelle oft auch als Version für Linkshänder an.

4.2. Ist eine ergonomische PC-Maus sehr wichtig?

optische-maus

Manche ergonomischen Mäuse können kaum mehr als Computermaus erkannt werden.

Was für ein PC-Maus-Nutzer sind Sie:

  • Gelegenheitsnutzer (1-2 Stunden am Tag)
  • Langzeitnutzer (über 2 Stunden am Tag)

Wer sich am Abend nur kurz mit dem Laptop auf dem Schoß und der Mini-Maus auf dem Oberschenkel durch seinen Facebook-Account klickt, der wird keine negativen Auswirkungen haben, nur weil seine Laptop-Maus nicht ergonomisch geformt ist.

Langzeitnutzer hingegen profitieren von der Laser-Maus mit ergonomischem Gehäuse. Die Hand liegt entspannter auf, die Bedienung geht einfach und das wichtigste: Die Wahrscheinlichkeit von nachwirkenden Schmerzen sinkt.

Haben Sie eine Maus gefunden, die wie angegossen zu Ihrer Hand passt, aber sie funktioniert nicht mehr richtig? Vielleicht kann Ihnen dieses Video helfen, sie zu retten, wenn die PC-Maus spinnt:

4.3. Welche Computermaus Hersteller gibt es?

Logitech ist sehr bekannt für seine Computermäuse jeglichen Typs und stellt auch günstige PC-Mäuse her. Razer hingegen ist speziell dank seiner Gaming-Mäuse ins Rampenlicht gerückt und produziert vermehrt Produkte über 100 €. Die beste PC-Maus hängt aber nicht vom Bekanntheitsgrad des Herstellers oder dem Kaufpreis ab, sondern davon, ob sie genau Ihren Wünschen entspricht.

Mit diesen Herstellern haben wir gute Erfahrungen gemacht und empfehlen sie Ihnen in unserem PC-Maus-Vergleich weiter:

  • Logitech
  • Microsoft
  • Razer
  • Acer
  • Rapoo
  • Samsung
  • SpeedLink
  • Sony
  • TeckNet
  • Roccat
  • Corsair
  • Asus
  • CSL
  • Lioncast
  • Titanwolf
  • SteelSeries
  • Sharkoon

4.4. Hat die Stiftung Warentest einen PC-Maus-Test gemacht?

computer-maus

Die 3M Ergonomie-Maus hat sich auf dem Markt nicht durchgesetzt.

Bisher hat die Stiftung Warentest noch keinen PC-Maus-Test durchgeführt und auch noch keinen Computermaus Vergleichssieger gekürt. Allerdings widmet sie sich gelegentlich den gesundheitlichen Aspekten der Mausnutzung.

So beleuchtete die Stiftung Warentest im Jahre 2003 die 3M Ergonomie-Maus. Sie ähnelt einem Joystick und wird (statt aus dem Handgelenk) mit der kompletten Hand gelenkt – ein schonender Nutzungsvorgang. Da sie sich jedoch nur für das Navigieren in Dokumenten und weniger für Programme oder Spiele eignet, gibt es auf dem Markt selbst über 10 Jahre später dieses Produkt nur vereinzelt.

Auch über die rechtliche Lage gibt die Stiftung Warentest Informationen heraus: Schmerzen im Unterarm (Tennisarm) können als Berufskrankheit nicht der Computer-Maus angedichtet werden. Der Kraftaufwand sei dafür zu gering, so das Hessische Landessozialgericht.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema PC-Maus.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Eingabegeräte

Jetzt vergleichen
Bluetooth-Maus Test

Eingabegeräte Bluetooth-Maus

Eine Bluetooth-Maus benötigt kein USB-Kabel. Die Bewegungsdaten werden kabellos per Bluetooth an PC, Notebook oder Laptop übertragen. Bei den …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Ergonomische Tastatur Test

Eingabegeräte Ergonomische Tastatur

Durch eine andere Aufteilung und Platzierung der Tasten passen sich ergonomische Tastaturen besser dem natürlichen Bewegungsspielraum der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Funkmaus Test

Eingabegeräte Funkmaus

Eine Funkmaus funktioniert ähnlich wie eine Funktastatur und überträgt das Signal via Funk, entweder über Bluetooth oder einen anderen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Funktastatur Test

Eingabegeräte Funktastatur

Die Funktastatur ist eine PC Tastatur, auch Keyboard genannt, und basiert auf einer Funktechnik mit USB-Dongle. Dieses kleine Gerät wird …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gaming-Maus Test

Eingabegeräte Gaming-Maus

Stehen Sie auf Hard Zock oder Soft Zock? Sitzen Sie täglich am Rechner zum Arbeiten und Spielen, dann empfehlen wir eine Maus mit hoher Strapazierfä…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gaming-Tastatur Test

Eingabegeräte Gaming-Tastatur

Die mechanische Tastatur ist das Hauptunterscheidungsmerkmal zwischen dem anspruchsvollen Gaming Keyboard und herkömmlichen Tastaturen. Preiswerte …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
iPad-Tastatur Test

Eingabegeräte iPad-Tastatur

iPad-Tastaturen – auch Keyboards (engl. für Tastatur)  genannt – sind externe Tastaturen, die mit dem iPad verbunden werden können und so das …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kabellose Maus Test

Eingabegeräte Kabellose Maus

Kabellose Mäuse übermitteln dem Computer via Funk-Signal die aktuelle Position. Da sie kein Kabel benötigen, werden sie auch "Wireless-Mäuse" …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Keypad Test

Eingabegeräte Keypad

Das PC-Keypad ist eine stark vereinfachte, kleine Tastatur oder ein Teilabschnitt der klassischen PC-Tastatur. Die Besonderheit: Ein Keypad wird im …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Linkshänder-Maus Test

Eingabegeräte Linkshänder-Maus

Natürlich können Linkshänder auch Mäuse für Rechtshänder bedienen, allerdings bieten die Mäuse aus unserem Linkshänder-Maus- einen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mechanische Tastatur Test

Eingabegeräte Mechanische Tastatur

In einer mechanischen Tastatur befinden sich statt Gummi- oder Silikonkuppen einzelne Schalter unter jeder Taste, die mithilfe einer Feder diese …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mini-Maus Test

Eingabegeräte Mini-Maus

Die Mini-Maus ist vorrangig für den Gebrauch an Notebooks geeignet, da sie auch in kleineren Taschen schnell und einfach verstaubar und somit …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tastatur mit Touchpad Test

Eingabegeräte Tastatur mit Touchpad

Der klassische Desktop-PC wird über eine Tastatur (auch Keyboard genannt) und PC-Maus gesteuert. Laptop und Notebook haben jedoch bereits vorgemacht…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tastatur Test

Eingabegeräte Tastatur

Tastaturen sind externe Peripheriegeräte  zum Eingeben und Steuern von Befehlen für Computer, Laptops und Fernseher…

zum Vergleich
vg