Das Wichtigste in Kürze
  • Multi-Tools sind – ähnlich wie Taschenmesser – kleine und handliche Werkzeuge, die verschiedene Einzelwerkzeuge in sich vereinen. Meistens ist die Hauptkomponente eine Zange, in deren Zangenschenkeln die anderen Werkzeuge integriert sind.
  • Im Gegensatz zum Taschenmesser ist ein Multi-Tool meistens größer, schwerer und besitzt mehr ausklappbare Werkzeuge.
  • Obwohl nicht alle Multifunktionswerkzeuge von diesem Hersteller stammen, hat sich der Begriff Leatherman für Multi-Tools durchgesetzt.

Multitool Test

Mitten in der Wildnis auf sich allein gestellt sein und überleben, das geht nur mit einem Multitool. Von frisch gefangenen Fischen die Schuppen abschaben oder Brennholz fürs Lagerfeuer schnitzen – dafür reichen herkömmliche Taschenmesser kaum aus. Nicht nur bei Naturburschen haben Multitools einen hohen Stellenwert. Auch im Alltag begegnen uns die handlichen Begleiter immer wieder. Mal eben eine Schraube nachziehen, einen Apfel klein schneiden oder eine Dose öffnen: Mit dem Multitool werden Alltagsprobleme zu Kleinigkeiten. Doch welches Modell ist das beste Multitool? In unserem Überblick über Multitool-Tests 2020 gehen wir dieser Frage nach, zeigen Ihnen, wie Sie einen Multitool-Testsieger erkennen und erklären, worauf es ankommt, wenn Sie sich ein Multitool kaufen möchten.

1. Was ist ein Multitool?

Leatherman

Multi-Tasking fähig: Ein Multi-Tool von Leatherman.

Meistens ist der Kern des Multitools eine große Zange, in dessen Zangenschenkeln die anderen Werkzeuge verschwinden können. Die große Zange gehört in der Regel zum Standard-Equipment, ähnlich sieht es mit Messer, Schere, Dosenöffner, Feile, Säge und Korkenzieher aus. Multitools sind etwas größer als Taschenmesser und haben eine kleinere Messerklinge, aber dafür mehr Werkzeuge integriert.

Das erste Multitool nach dem heutigen Vorbild wurde 1978 von Timothy S. Leatherman entwickelt und wird seitdem von der gleichnamigen Firma vertrieben. Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens ist seitdem so groß, dass für Multitools häufig der Name Leatherman synonym verwendet wird, auch wenn der Hersteller ein anderer ist. Einen richtigen Namen für Multitools gibt es übrigens nicht. Manchmal werden handliche Klappmesser mit verschiedenen weiteren Werkzeugen oder Taschenmesser ebenfalls als Multitool bezeichnet. Die Bezeichnung Multifunktionswerkzeug sorgt häufig für Verwechslungen: Hierbei handelt es sich um Elektro-Werkzeuge, mit denen sowohl geschliffen, poliert als auch gesägt werden kann.

  • viele Funktionen unter einem Dach
  • handliches Format
  • hohe Qualität
  • relativ schwer
  • nicht für lange, professionelle Arbeiten gedacht

2. Welche Arten von Multitools gibt es?

Ob Taschenmesser, Klappmesser, Schweizer Offiziersmesser oder Leatherman: Die Wahl des richtigen Messers und Werkzeuges für die große Wandertour, fürs Angeln oder den Campingurlaub zu finden, ist gar nicht so einfach. Auf dem Markt tummeln sich viele verschiedene Multitools und Alternativen. Welche die sinnvollste Anschaffung für Ihre Ansprüche ist, versuchen wir in unserer Kaufberatung für Multitools für Sie herauszufinden.

Tool Erläuterung
Taschenmesser Der Klassiker unter den Multi-Tools, allerdings auch der etwas altmodische Opa der heutigen Multifunktionswerkzeuge. Unter einem Taschenmesser wird ein Messer verstanden, dessen Klinge zum gefahrlosen Transport in eine Fuge des Heftes geklappt und als Einhandmesser gebraucht werden kann. Es ist deshalb vor allem für den Gebrauch unterwegs gedacht und ist der ideale Begleiter z.B. beim Wandern, Camping, Picknicken oder bei anderen Outdoor-Aktivitäten. Bekanntester Vertreter ist natürlich das Schweizer Taschenmesser, das in der Regel am roten Griff und dem Schweizer Kreuz erkannt werden kann.
Leatherman Unter der Bezeichnung Leatherman versteht man allgemein Multitools, dessen Hauptkomponente eine Zange ist, in deren zusammenklappbaren Schenkeln die anderen integrierten Werkzeuge – meist kleine Feinwerkzeuge – verstaut werden. Berühmte Beispiele sind etwa der Leatherman Surge oder der Leatherman Skeletool – aber auch das ein oder andere Victorinox Multitool ähnelt dem Aufbau des Leatherman sehr. In diversen Multitool-Tests 2020 werden hauptsächlich Multi-Tool-Typen der Art Leatherman verglichen. Für andere Varianten werfen Sie einen Blick in den Taschenmesser Vergleich.
weitere Multitools Neben den bekannten Varianten gibt es auch noch andere Multitools. Hier ist die Hauptkomponente beispielsweise keine Zange, sondern eine Axt, in dessen Schaft die unterschiedlichsten Multitool Messer und Werkzeuge verschwinden können. Solche Multitools sind eher weniger für die Outdoor-Benutzung oder unterwegs geeignet, da sie schlichtweg zu unhandlich sind. Für Profi-Handwerker gibt es außerdem spezielle Multitools, die z.B. auf der Baustelle im Einsatz sind und mit noch mehr Funktionen und Werkzeugen ausgestattet sind.

3. Welche Kaufkriterien für Multitools sind entscheidend?

3.1. Gewicht

Da das Multitool vor allem für den Einsatz unterwegs gedacht ist und in der Hosentasche, an einem Halfter am Gürtel oder im Rucksack verstaut wird, darf es nicht zu schwer sein. Die meisten Modelle aus unserem Multitool Vergleich wiegen ca. 200 bis 400 Gramm, mehr sollte auch das beste Multitool nicht auf die Waage bringen. Wenn das handliche Multifunktionswerkzeug aus Aluminium gefertigt ist, ist es in der Regel etwas leichter als vergleichbare Modelle aus Stahl. Gerade bei längeren Touren kann jedes Gramm, das eingespart werden kann, kraftschonend wirken. Oberste Priorität sollte das Gewicht jedoch nicht haben, eine stabile Konstruktion, eine ordentliche Verarbeitung und eine gute Handhabung sind wichtiger als ein paar Gramm mehr oder weniger.

3.2. Handlichkeit

Holster Multi Tool

Holster, die Waldfee: Mit einem schicken Etui ist das Multitool immer griffbereit.

Ein Multifunktionswerkzeug sollte bei seinem Einsatz gut in der Hand liegen. Anders als Profi-Werkzeuge haben die Multitools aufgrund ihrer Bauweise in der Regel keinen bequemen und ergonomischen Griff. Allerdings sind Multitools auch nicht für den langfristigen Einsatz (z.B. auf der Baustelle) gedacht, sondern sollen bei Notfällen und Gelegenheitseinsätzen schnell und zuverlässig einsetzbar sein. Ein weiteres Merkmal für die Wahl des richtigen Multitools sollte die Bedienbarkeit der einzelnen Werkzeuge sein. Wenn Sie nicht an alle Werkzeuge gut rankommen, bzw. das einzelne Multitool Werkzeug sich nur mühsam herauslösen lässt, benötigen Sie viel Geduld und starke Fingernägel. Bei den Produkten aus den verschiedenen Multitool-Tests war die Handhabung und die Bedienung der Werkzeuge und ihrer Funktionen jedoch kein Problem.

3.3. Zubehör

Ein gutes Multitool sollte natürlich auch angemessen verstaut werden. Damit der kleine Helfer allzeit bereit ist, liefern viele Hersteller ein Etui oder Holster mit, das bequem am Gürtel getragen werden kann. Ein Holster kann neben dem Multi Tool meist noch ein Bit-Set beherbergen, mit dem Sie immer die passenden Aufsätze für den Schraubendreher parat haben. Wenn Sie Multitool Zubehör kaufen möchten, achten Sie darauf, dass es zum Modell ihres Tools passt. In der Regel passt Multitool Zubehör vom gleichen Hersteller Ihres Tools gut zusammen, wie es z.B. bei Leatherman Tools und Swisstools der Fall ist.

Bei einigen Multitools ist ein Bit-Set für den integrierten Schraubendreher mit dabei. Ob Kreuzschlitz, Sechskant oder Torx – mit den zusätzlichen Schraubbits sparen Sie es sich, den Werkzeugkoffer im Wald mit zu schleppen. Damit die kleinen Bits nicht verloren gehen, können sie im passenden Etui Unterschlupf finden.

4. Pflege und Reinigungstipps

Damit Sie lange an den handlichen Taschenmessern Ihre Freude haben, sollten Sie das Multitool pflegen. Wenn Sie z.B. Obst geschnitten haben, verklebt das Tool schnell ohne die richtige Pflege. Um Ihr Multitool zu reinigen, sollten Sie daher die Werkzeuge nach Gebrauch feucht abwischen und aufgeklappt trocknen lassen. Damit sich auch nach längerer Nutzung alle Werkzeuge des Tools geschmeidig benutzen lassen, sollten Sie hin und wieder etwas Öl auf die Scharniere und die Lauffläche der Werkzeuge geben.

Auch das beste Multitool bekommt mit der Zeit stumpfe Klingen. Zum Nachschärfen benutzen Sie am besten einen feinkörnigen Abziehstein oder einen anderen eher feinen Messerschärfer. Setzen Sie das Messer am Schleifgegenstand in einem Winkel von ca. 15-20° an und ziehen Sie den Messerschärfer mit leichtem Druck über die Klinge in Richtung Messerspitze. Pro Seite sollten Sie den Vorgang höchstens ein paar Mal wiederholen, ansonsten wird zu viel Material von der Klinge abgetragen.

Tipp: Viele Hersteller bieten eigene Pflege-Öle für ihre Multi-Tools und Messer an. Mit einem für das Messer empfohlen Öl sind Sie auf jeden Fall auf der richtigen Seite. Ansonsten darf es auch ein geruchsneutrales und lebensmittelverträgliches Öl oder ein spezielles Messer-Öl sein.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Multitool

5.1. Welches Multitool fürs Fahrrad ist das richtige?

Fahrrad Multitool

Mit einem Fahrrad-Multitool kann die Fahrt trotz Defekt weitergehen.

Für den vorausschauenden Radfahrer, der während der Tour auf alles vorbereitet sein möchte, gibt es ein spezielles Fahrrad Multitool. Die meisten Werkzeuge dieser Art besitzen Inbusschlüssel verschiedener Größen, Speichenschlüssel, Schlitz- und Kreuzschraubendreher und Kettennieter – alles unter einem Dach im handlichen Format im Mini Multitool. So können auch bei einem Defekt mitten in der Pampa mit dem Multitool Fahrrad und Fahrer wieder fit für die Weiterfahrt gemacht werden.

5.2. Wo kann ich ein günstiges Multitool kaufen?

Gute Multitools müssen nicht viel kosten, wie die einschlägigen Multitool-Tests beweist. Immer wieder bieten aber auch Discounter wie Aldi Multitool ähnliche Produkte an, die jedoch nicht die Qualität der Produkte aus unserem Multitool Vergleich aufweisen. Gute Angebote gibt es regelmäßig in Online Shops für Outdoor- und Campingausrüstung und im Fachhandel für Messer und ähnliche Produkte (z.B. Werkzeuge).

5.3. Was sagt die Stiftung Warentest?

Bisher hat die Stiftung Warentest noch keinen Multitool Testsieger gekürt. Auch einen Leatherman Test oder einen Schweizer Taschenmesser Test hat die Stiftung noch nicht durchgeführt. In zahlreichen anderen Tests sämtlicher Fachmagazine für Outdoor oder Wandern, haben die Werkzeuge der Kategorie Leatherman Wave, Victorinox Rescue Tool, Leatherman Wingman und die Victorinox Swiss Tools in der Regel am besten abgeschnitten, nehmen sich jedoch nicht viel.

5.4. Welche Hersteller für Multitools gibt es?

Vor allem zwei Hersteller dominieren den Markt von Multitools: Leatherman und Victorinox. Neben Multitools stellt Victorinox Taschenmesser her und ist einer der wenigen Produzenten für die geschützten Schweizer Taschenmesser. Die zwei Unternehmen liefern sich seit etlichen Jahren ein Duell um die Marktführerschaft, einzig die Firma Gerber aus den USA kann dabei einigermaßen mithalten. In Zusammenarbeit mit dem Survial-Fernsehstar Bear Grylls bietet die Firma eine eigene Multi-Tool-Serie an, mit Produkten wie dem Gerber Bear Grylls Ultimate Multi-Tool. Ansonsten ist das Angebot anderer Marken überschaubar: Für Multitools bekannt sind neben den drei Big Playern noch Crankbrothers, CRKT, Cube, Herbertz, Lezyne, Oakland, Park Tool, SOG, Swiss+Tech und Topeak.

In folgendem Video stellt Ihnen Bear Grylls das nach ihm benannte Multi-Tool in eigenen Worten vor: