Das Wichtigste in Kürze
  • Für Kinder, die es lieben, im Freien zu toben und Dinge selbst zu gestalten, könnte ein Schnitzmesser genau das richtige Utensil sein. Solch ein Outdoormesser für Kinder kommt beispielsweise beim Camping und anderen Outdoor-Ausflügen zum Einsatz. Ein Kind erlernt mit einem solchen Messer wichtige handwerkliche Fertigkeiten im Umgang mit dem Werkstoff Holz. Gleichzeitig trainiert und verbessert es die eigenen motorischen Fähigkeiten, Fingerfertigkeit und die Konzentration. Dennoch geht ein Schnitzmesser mit einer großen Verantwortung einher. Sie sollten Ihr Kind daher unbedingt anleiten und ihm den richtigen Umgang mit solch einem Outdoormesser erklären.

1. Was sagen diverse Kinder-Schnitzmesser-Tests über die Altersempfehlung aus?

Das erste Mal ein eigenes Schnitzmesser-Set für Kinder zu erhalten, ist für viele Sprösslinge ein besonderes Erlebnis. In diesem Zusammenhang kommt häufig die Frage auf, ab welchem Alter Kinder ein solches Schnitzmesser erhalten dürfen. Zwar sprechen viele Hersteller eine Altersempfehlung aus, jedoch gibt es keinen exakten Wert, an dem sich Eltern orientieren können. Gemeinhin hängt es von der individuellen Entwicklung ab, zu welchem Zeitpunkt Ihr Nachwuchs ein Kinder-Schnitzmesser aus unserem Vergleich bekommen sollte. Mitunter sind bereits vier- oder fünfjährige Entdecker in der Lage, mit solch einem Messer die kleine, eigene Wander- und Forscherausrüstung zu komplettieren. Andere können vielleicht erst ab 8 Jahren sicher mit einem Kinder-Schnitzmesser aus Holz umgehen.

Hören Sie im Zweifelsfall auf Ihr Bauchgefühl. Wenn Sie ein gutes Gefühl haben, sich Ihr Kind für kreative Dinge begeistert und gern in der Natur unterwegs ist, können Sie erste „Versuche“ mit dem Schnitzmesser starten. Wichtig ist, dass Ihr Kind begreift, dass solch ein Messer kein Spielzeug ist. Sollte Ihr Kind gern Grenzen austesten oder impulsiv handeln, sollten Sie mit den ersten Schnitzereien womöglich abwarten.

2. Durch welche Merkmale zeichnen sich gute Produkte diversen Kinder-Schnitzmesser-Tests zufolge aus?

Wollen Sie das für Sie beste Kinder-Schnitzmesser kaufen, sollten Sie auf einige Dinge achten. Ein grundsätzlich wichtiges Kriterium ist die Verarbeitung des Messers. Damit ein solches Messer kindersicher schneidet und bestmögliche Sicherheit bietet, sollte es idealerweise mit einem rutschfesten Griff sowie einer abgerundeten Klinge ausgestattet sein. Solch eine abgerundete Klingenspitze ist zwar noch scharf genug zum Schnitzen, schützt Ihr Kind jedoch beim Werkeln vor Stichverletzungen. Manche Schnitzmesser für Kinder sind am vorderen Griffende zudem mit einem Finger- und Abrutschschutz ausgestattet, der dafür sorgt, dass das Werkzeug besser in der Hand behalten werden kann.

Vor dem Kauf sollten Sie außerdem prüfen, ob Ihr Kind ein für Linkshänder geeignetes Messer benötigt. Sollte das nicht der Fall sein, kann es sich dennoch lohnen, sich für ein universelles Produkt für Rechts- und Linkshänder zu entscheiden. Denn bei Geschwistern oder anderen Kindern, die das Messer benutzen wollen, kann es durchaus sinnvoll sein, von Anfang an ein variabel einsetzbares Schnitzmesser zu erwerben.

Weiterhin spielt natürlich auch das Material eine große Rolle. Ein gutes Kinder-Schnitzmesser weist Tests zufolge einen nahtlosen, gut verarbeiteten Übergang zwischen der Klinge und dem ergonomischen Griff auf. Griffe aus weichem Holz empfinden Kinder oftmals als besonders angenehm.

Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie sich für ein aufklappbares oder feststehendes Kinder-Schnitzmesser entscheiden. Die aufklappbare Variante ist kompakter und kann unterwegs leichter transportiert werden. Allerdings sollten Sie hierbei unbedingt auf einen integrierten Sicherheitsring Wert legen, damit sich das Outdoormesser nicht von allein aufklappt. Bei feststehenden Messern ist die Klinge direkt mit dem Griff verbunden und kann nicht auf- oder eingeklappt werden. Deshalb sehen diverse Kinder-Schnitzmesser-Tests diese Variante als sicherer und stabiler an.

Für kleinere Kinder, die im Schnitzen noch nicht geübt sind, raten wir zu einem feststehenden Messer. Da es sich nicht beliebig auf- und zuklappen lässt, können Sie Ihrem Nachwuchs den verantwortungvollen Umgang mit dem Outdoormesser besser beibringen. Sobald das Kind weiß, wie es mit Messern und Werkzeugen richtig hantiert, kann es zu einem späteren Zeitpunkt dann die Schnitzwerkzeug-Kinder-Variante mit Klappmechanismus ausprobieren.

3. Welches Zubehör empfiehlt sich zum Kinder-Schnitzmesser?

Diverse Zubehörteile werten ein Kinder-Schnitzmesser auf. Dazu gehört in erster Linie unbedingt ein Etui, in dem das Outdoormesser sicher verstaut werden kann. Ein weiteres nützliches Zubehör, mit dem manche Messer aufwarten, ist eine Signalpfeife. Damit können Kinder bis zu 100 Dezibel laut pfeifen und sich somit auch in größerer Entfernung bemerkbar machen. Mitunter bringen die unterschiedlichen Outdoormesser zusätzlich eine kleine Schlaufe bzw. ein Loch mit, wodurch sie an einem Rucksack oder einem Gürtel befestigt werden können.

Eine tolle Geschenkidee ist ein Kinder-Schnitzmesser mit Gravur. Ob als Geburtstagsgeschenk oder zur Einschulung: Der Name macht das Kinderschnitzmesser zu einem einzigartigen Gegenstand, der dem Kind schon beim Ansehen Freude bereitet.

schnitzmesser-kinder-test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Schnitzmesser Kinder Tests: