Lockenstab Test 2016

Die 7 besten Lockenstäbe im Vergleich.

AbbildungTestsiegerBaByliss C1050E Curl SecretPreis-Leistungs-SiegerRemington CI 95 PearlGrundig HS 6130 FunstylersRemington CI 9532Philips HPS940/00 ProCarePhilips Multi-Curler HP8696/00Remington CI 6325
ModellBaByliss C1050E Curl SecretRemington CI 95 PearlGrundig HS 6130 FunstylersRemington CI 9532Philips HPS940/00 ProCarePhilips Multi-Curler HP8696/00Remington CI 6325
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
09/2016
Kundenwertung
479 Bewertungen
1.422 Bewertungen
215 Bewertungen
1.054 Bewertungen
344 Bewertungen
50 Bewertungen
214 Bewertungen
Leistung in Watt25 Watt42 Watt42 Watt50 Watt22 Watt34 Watt45 Watt
Anzahl der Temperaturstufen29393110
KeramikbeschichtungEine zusätzliche Keramikbeschichtung schont das Haar und sorgt für mehr Glanz.JaJaJaJaJaJaJa
automatische LockenfunktionDie automatische Lockenfunktion rollt eine abgeteilte Haarpartie eigenständig in das Gerät und formt gleichmäßige Locken in relativ kurzer Zeit.JaNeinNeinNeinJaNeinNein
SchnellaufheizfunktionJaJaJaJaJaNeinJa
AbschaltautomatikJaJaJaJaJaJaJa
LCD-DisplayAuf dem LCD-Display wird zumeist die Temperaturstufe sowie die aktuelle Temperatur angezeigt.
Kabellänge in m3 m3 m1,8 m3 m2 m1,8 m1,8 m
Vorteile
  • sehr einfach zu bedienen
  • schöne & gleichmäßige Locken
  • lange Lebensdauer
  • kegelförmiges Heizelement – auch für kürzere Haare geeignet
  • inkl. Schutzhandschuh
  • natürliche & langlebige Locken
  • kegelförmiges Heizelement – auch für kürzere Haare geeignet
  • inkl. Schutzhandschuh
  • natürliche & langlebige Locken
  • einfach zu bedienen
  • inkl. Schutzhandschuh
  • Temperatur sehr kleinschrittig regelbar
  • sehr einfach zu bedienen
  • gleichmäßige Locken
  • inkl. Set mit verschiedenen Aufsätzen
  • vielseitig einsetzbar
  • einfach zu bedienen
  • Temperatur sehr kleinschrittig regelbar
zum Anbieterzum Angebot »
Preisvergleich
zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 18 Bewertungen

-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Lockenstäbe können vielfältige Frisuren formen – sanfte Wellen und federnde Kringellöckchen lassen sich einfach und problemlos in die Haare zaubern. Anfänger sollten einen Lockenstab mit Befestigungsklemme wählen. Modelle ohne Klemme und mit kegelförmigem oder konischem Heizelement sind eher etwas für geübte Nutzer(innen).
  • Nicht jeder Lockenstab ist für jeden Haartyp geeignet. Vor allem auf eine regulierbare Temperatureinstellung sollten Sie achten. Gesundes, dickes und krauses Haar verträgt Temperaturen um 200 °C; coloriertes, dünnes und beschädigtes Haar sollte maximal bei 160-180° behandelt werden. Echthaar-Extensions vertragen höchsten 140-160° C.
  • Der beste Lockenstab besitzt eine Keramikbeschichtung – diese ist ein absolutes Muss. Sie verhindert, dass die Haare festkleben und glättet die Haarstruktur. Dadurch rutschen die fertigen Locken leichter vom Heizelement und erhalten einen gesunden Glanz.

Lockenstab test
Gerade viele Frauen mit glattem Haar träumen (zumindest zeitweise) davon: Locken! Egal ob Hollywood-Wellen oder Korkenzieher-Löckchen – mit dem passenden Lockenstab kann Frau sich diesen Traum schnell und einfach erfüllen. Die Haare werden dafür Strähne für Strähne um den Heizstab gelegt und in Form gebracht. Doch Vorsicht: Nicht jeder Lockenstab ist für jeden Haartyp geeignet. Haarlänge, Haarstruktur und die gewünschte Locken-Form beeinflussen die Wahl des passenden Modells.

Im Jahr 2015 griffen ca. 830.000 Lockenfreude täglich zum Lockenstab. Damit Sie das passende Modell für Ihre prachtvolle Lockenmähne finden, haben wir uns im Lockenstab Test 2016 Geräte aus verschiedenen Kategorien angeschaut. Eine umfassende Kaufberatung sowie unseren Lockenstab Testsieger bieten wir Ihnen im folgenden Ratgeber zum Lockenstab Vergleich.

1. Was ist ein Lockenstab und wie funktioniert er?

Wann wurde der Lockenstab erfunden?

Der Lockenstab geht zurück auf die Brennschere, auch als Onduliereisen bezeichnet. Dieses Frisiergerät kam um 1880 in Mode. Es wurde auf dem Herd erhitzt und diente dazu, die Haare in eine Wellenform zu bringen. Ähnliche Techniken sind bereits aus der Antike bekannt. In Griechenland benutzte man dafür einen Calamister – einen hohlen Metallstab. Um diesen wurden die Haare gelegt. Anschließend führte man einen erhitzen Bronzestab in die Röhre und formte so das Haar.

Locken sind zeitlos. Egal ob Sie lange oder kurze Haare haben, Locken sehen immer gut aus – ein Grund, warum sich viele (glatthaarige) Frauen ab und an auch Locken wünschen. Der Lockenstab ist für diesen Zweck ideal. Jeder Lockenstab ist vom Prinzip her gleich aufgebaut: Er besteht aus einem Griff und einem länglichen Heizelement, um das die Haare Strähne für Strähne gelegt werden. Dieses heizt sich, wie der Name schon sagt, auf, denn durch Wärme werden die Wasserstoffbrückenbindungen im Haar gelockert, sodass es sich leichter formen lässt.

Bei guten Geräten, das hat der Lockenstab Test gezeigt, kann man die Temperatur regulieren und auf die eigene Haarstruktur und -dichte anpassen. Darüber hinaus verfügen Lockenstäbe mitunter über eine zusätzliche Klemme am Heizelement, mit der sich die Haarsträhnen beim aufrollen fixieren lassen. Diese Modelle sind besonders bei Anfängern beliebt, da sie die Arbeit deutlich erleichtern. Allerdings besteht bei falscher Anwendung die Gefahr, dass die Klemme unschöne Abdrücke im Haar hinterlässt, die durch die einwirkende Hitze auch noch fixiert werden.

Deutliche Vorteile hat der Lockenstab gegenüber dem klassischen Lockenwickler. Die Anwendung ist einfacher und deutlich schneller. Die Locken sind stabil und halten in der Regel mindestens einen Tag. Allerdings werden die Haare durch die wirkende Hitze deutlich strapaziert. Dieses Problem haftet auch der Weiterentwicklung der klassischen Lockenwickler, den Heizwicklern, an. Wenn man kein spezielles Modell mit austauschbaren Aufsätzen wählt, ist man zudem bei der Form der Locken relativ stark festgelegt. Diese hängt vom Durchmesser des Lockenstabs ab.

Nicht zu verwechseln ist der Lockenstab mit sogenannten Warmluftbürsten oder Volumenbürsten. Diese sehen ähnlich aus, verfügen aber anstatt eines Lockenstab-Aufsatzes über einen Kopf, der an eine Rundbürste erinnert. Durch Löcher in der Oberfläche dieses Bürstenkopfes strömt warme Luft, mitunter rotiert er auch.

Diese Geräte eignen sich eher weniger, um echte Locken zu Formen. Sie sind dazu gedacht, dem Haar mehr Volumen oder Schwung zu verleihen. Außerdem eignen sie sich weniger für Frauen mit langen Haaren, da diese sich in dem Rundbürsten-Aufsatz leicht verfangen können.

Eine Alternative zum Lockenstab stellt das Glätteisen dar. Dieses erinnert an eine Zange, deren Kopf aus zwei flachen Heizplatten besteht. Diese werden aufeinandergepresst und formen so die dazwischen liegende Haarsträhne. Anders als es der Name vermuten lässt, dienen Glätteisen nicht nur dazu, die Haare zu glätten. Mit der richtigen Technik kann man damit auch Locken und Wellen formen. Korkenzieher-Löckchen sind damit aber nicht möglich.

Die Vor- und Nachteile eines Lockenstabs haben wir für Sie auf den Punkt gebracht:

  • einfach anzuwenden
  • formt stabile und natürliche Locken
  • Temperatur kann an Haarstruktur angepasst werden
  • Lockenform abhängig von der Größe des Lockenstabs
  • strapaziert die Haare

2. Das sollten Sie beim Lockenstab Kauf beachten

2.1. Was darf es sein: Größe und Form

lockenstab benutzen

Achten Sie beim Kauf eines Lockenstabs auf die entsprechende Haarlänge.

Welche Größe der Durchmesser Ihr Lockenstab haben sollte, richtet sich in erster Linie nach Ihrer Haarlänge – und natürlich danach, was für eine Frisur Sie damit erreichen wollen. Grundsätzlich gilt folgende Kaufberatung: Je kürzer Ihre Haare sind, desto kleiner sollte auch der Durchmesser des Heizelementes sein. Schließlich wird es schwer fallen, knapp schulterlanges Haar mehr als zweimal um einen Lockenstab mit einem Durchmesser von 38 mm zu wickeln. Im Lockenstab Test hat sich gezeigt, dass Sie selbst bei langen Haaren damit keine richtigen Locken erreichen.

Stattdessen eignet sich ein Lockenstab mit großem Durchmesser besonders gut für die typischen „Hollywood-Wellen“, wie man sie bei vielen Stars in den Hochglanz-Magazinen sieht. Ein Durchmesser von 16 bis 19 mm eignet sich dagegen für fast jede Haarlänge. Damit lassen sich kleine, kringelnde Korkenzieher-Locken formen. Eine Zwischengröße wie 25 mm lässt sich sehr flexibel einsetzen. Sowohl natürlich wirkende Locken als auch leichte Wellen sind damit kein Problem. Die Haare sollten dafür allerdings mindestens schulterlang sein.

Ein besonders schönes Ergebnis erzielen Sie mit einem Lockenstab, dessen Heizelement konisch bzw. kegelförmig ist. Das heiß, der Stab läuft zum Ende hin schmal zu. Der Lockenstab wird dann senkrecht mit dem Griff nach oben gehalten, während man die Haare um den Stab legt. Die Locken haben dadurch in den Spitzen einen kleineren Radius und sehen natürlicher aus. Im Lockenstab Test verfügte z.B. das zweitplatzierte Produkt von Remington über diese Form.

2.2. Aufheizgeschwindigkeit

Hitzespray

Ein gutes Hitzeschutzspray enthält das Protein Keratin, das die Haare vor dem Austrocknen schützt.

Wer nicht lange darauf warten will, dass der Lockenstab seine eingestellte Arbeitstemperatur erreicht, sollte darauf achten, dass er über eine Schnellaufheizfunktion verfügt.

Damit ist das Gerät in spätestens 60 Sekunden einsatzbereit. Im Lockenstab Vergleich waren alle Geräte schnell einsatzbereit. Außerdem sollte das Gerät über eine Temperature-Balance-Funktion verfügen und so die eingestellte Temperatur auch über den gesamten Einsatzzeitraum hinweg halten können. Um einen ganzen Kopf zu frisieren, benötigen geübte Nutzer knapp 10 bis 15 Minuten. Wer noch keine Erfahrung hat, sollte 20 bis 30 Minuten einplanen.

2.3. Sie regeln das schon: die Temperaturregulierung

Einer der wichtigsten Aspekte bei Lockenstäben ist die Temperaturregulierung. Warum? Weil nicht jeder Haartyp die gleiche Temperatur verträgt.

Grundsätzlich gilt: Hitze schädigt das Haar. Colorierte oder besonders dünne Haare sollte man daher nicht unnötig strapazieren.

Aber der Lockenstab Vergleich zeigt auch: Je höher man die Temperatur wählt, desto schneller lassen sich die Haare in Form bringen und desto stabiler ist das Ergebnis. Bei niedrigeren Temperaturen dauert der Prozess entsprechend etwas länger.

Vor der Behandlung mit dem Lockenstab sollten Sie Ihre Haare auf jeden Fall mit einem Hitzeschutzspray benetzen. Dieses enthält beispielsweise Keratin, welches die Haare stärkt und Schäden durch die Hitze verringern soll.

Welche Temperatureinstellung für welchen Haartyp geeignet ist, entnehmen Sie der folgenden Tabelle:

Haartyp Temperatur des Lockenstabes
feines, dünnes Haar 170° C
dickes, gesundes Haar 170 – 220° C
lockiges, krauses oder widerspenstiges Haar 170 – 220° C
chemisch behandeltes, coloriertes oder dauergewelltes Haar 160 – 170° C
Echthaar-Extensions 140 – 170° C
trockenes und splissiges Haar
Darf nicht mit dem Lockenstab behandelt werden, weil es sonst bricht. 

2.4. Hand anlegen

Schutzhandschuh

Ein Hitzeschutzhandschuh schützt Sie vor Verbrennungen durch den Lockenstab.

Unter den Aspekt der Handhabung eines Lockenstabs fällt zuerst einmal sein Gewicht. Gerade ungeübte Nutzer brauchen bis zu einer halben Stunde, um alle Haare zu bearbeiten. Da kann der Lockenstab mit der Zeit schon schwer werden, zumal man die Arme dabei meist über dem Kopf hält.

Besonders einfach in der Handhabung sind Lockenstäbe mit einer Klemmhalterung für die Haare. Bei diesen Geräten werden die Haare beim Aufwickeln festgeklemmt und rutschen nicht so leicht vom Heizzylinder. Sie haben allerdings auch einen Nachteil. Mitunter hinterlassen die Klemmen unschöne Knicke besonders an den Haarspitzen, die sich durch die Hitze geradezu „festbrennen“. Das sieht natürlich unschön und unnatürlich aus.

Wer das nicht möchte, greift zu einem Modell ohne Klemme. Besonders die konisch zulaufenden Lockenstäbe liefern ein sehr natürliches Ergebnis. Allerdings sind sie bei der Handhabung etwas umständlicher und daher eher für geübte Lockenfreunde zu empfehlen.

Sie werden vertikal gehalten, wobei der Griffe nach oben und die Spitze des Lockenstabs nach unten zeigt. Die Strähnen werden – beginnend vom Haaransatz – nach unten um das Heizelement gewickelt. Da die Geräte keine Klemme haben, müssen die Haarsträhnen an den Spitzen festgehalten werden. Dabei besteht natürlich die Gefahr, sich zu verbrennen. Abhilfe schafft ein guter Hitzeschutzhandschuh, der bei einigen Geräten bereits inklusive ist.

Tipp: Praktisch ist ein Lockenstab mit einer „Cool Tip“, also einer Spitze, die sich nicht aufheizt. Dort können Sie den Lockenstab gefahrlos berühren, ohne sich zu verbrennen.

2.5. Material und Beschichtung

Remington Lockenstab

Der Remington Ci95 Profi Pearl besteht aus Keramik mit zusätzlicher Perlen-Beschichtung, die das Haar schonen soll.

Das Heizelement eines Lockenstabes sollte grundsätzlich aus Keramik bestehen. Dieses Material hat eine besonders glatte Oberfläche und sehr gute thermische Eigenschaften. Hitzespitzen, die bei einer ungleichmäßigen Wärmeverteilung entstehen und das Haar schädigen könnten, treten bei Lockenstäben aus Keramik nicht auf. Die Kontaktfläche zwischen Haar und Heizelement soll glatt und gleitfähig sein. Dadurch entsteht weniger Reibung und die Schuppenschicht der Haare wird geschont. Gleichzeitig erhält das behandelte Haar dadurch einen seidigen Glanz.

Zusätzlich verfügen einige Geräte über weitere Zusatzbeschichtungen, z.B. mit Turmalin, Perlen oder Seidenproteinen. Diese sollen das Haar besonders pflegen. Meist geht es dabei auch um die Versorgung mit Keratin, dem Protein, das in den Haaren enthalten ist. Bricht die Schuppenschicht der Haare auf, kann das Keratin entweichen und das Haar trocknet aus. Die Hersteller sind, was die Bezeichnungen für die verschiedenen Beschichtungen angeht, sehr kreativ. „Sublim’touch“, „Pearl“ und „Silk“ sind nur einige wenige Beispiele. Wie effektiv diese Zusätze wirklich sind, lässt sich kaum feststellen. Der Zusatz von Turmalin soll beispielsweise dafür sorgen, dass sich die Haare bei der Behandlung mit dem Lockenstab nicht statisch aufladen, was das Aussehen der Locken beeinträchtigen würde.

Ob Sie einen Lockenstab aus Keramik oder mit einer speziellen Beschichtung erwerben, macht letztlich keinen spürbaren Unterschied. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es sich häufig nur um nette, werbewirksame Namen ohne weiteren Nutzen handelt.

lockenstab anwendung

3. Perfekte Locken: So gehen Sie richtig mit dem Lockenstab um

Auch der beste Lockenstab wird nur dann ein überzeugendes Ergebnis liefern, wenn Sie Ihn mit der richtigen Technik anwenden. Sonst wird das Erscheinungsbild ungleichmäßig oder unnatürlich oder die Locken halten nicht. Daher wollen wir Ihnen in unserem Lockenstab Test einige Tipps zur richtigen Anwendung geben. Vor dem Locken müssen Ihre Haare auf jeden Fall trocken sein. Sollten Sie gerade die Haare gewaschen haben, heißt daher gründlich föhnen. Behandeln Sie Ihr Haar immer mit einem Hitzeschutzspray, um Schäden an der Schuppenschicht zu reduzieren. Sonst werden Ihre Haare schnell trocken und sehen strohig und struppig aus.

Die Haare werden mit dem Lockenstab Strähne für Strähne geformt und dann mit Klemmen fixiert, bis sie ausgekühlt sind.

Die Haare werden mit dem Lockenstab Strähne für Strähne geformt und dann mit Klemmen fixiert, bis sie ausgekühlt sind.

Zuerst einmal sollten Sie die richtige Temperatur bei Ihrem Gerät einstellen. Welche das ist, haben wir in Kapitel 2.3. dieses Ratgebers erklärt. Um die richtige Einstellung für Ihren Haartyp zu finden, sollten Sie sich immer langsam vortasten. Beginnen Sie mit der niedrigsten Temperatur und überprüfen Sie das Ergebnis. Reicht die Einstellung nicht aus, erhöhen Sie die Temperatur und/oder lassen die Haarsträhne etwas länger auf dem Lockenstab. Innerhalb von 10 bis maximal 20 Sekunden soll sich eine stabile Locke formen.

Halten Sie den Lockenstab entsprechend der Herstelleranweisungen. Modelle ohne Klemme zum fixieren der Haarsträhne werden normalerweise senkrecht gehalten, wobei der Griff nach oben zeigt. Diese Position ist anfangs etwas umständlich und gewöhnungsbedürftig, doch Sie werden sehen, dass das Ergebnis wirklich sehr natürlich aussieht.

Weitere Vergleich.org-Tests:

Nachdem die Haarsträhne mit dem Lockenstab lang genug in die richtige Form gebracht wurde, lassen Sie sie vom Heizelement in Ihre Hand gleiten. Wie wir im Lockenstab Test festgestellt haben, passiert hier der häufigste Fehler beim Umgang mit einem Lockenstab: Entscheidend für die Stabilität der Locken ist es nämlich, dass Sie diese richtig auskühlen lassen. Würden Sie die Locke gleich fallen lassen, würde die Schwerkraft ihr Übriges tun und die Locke in die Länge ziehen, während sie noch warm – und das heißt: formbar – ist. Im Ergebnis hängen sich die so geformten Locken schnell wieder aus, besonders wenn man sehr glatte Haare hat, die nur schwer Struktur annehmen. Stattdessen sollten sie die noch warme Locke aufgerollt mit einer Haarklemme oder Bobby-Pins am Kopf fixieren. Während sie auskühlt, könne Sie bereits die nächste Haarsträhne bearbeiten.

Verfahren Sie so mit dem ganzen Kopf. Gerade der der Hinterkopf erfordert anfangs etwas Übung. Lassen Sie sich daher ruhig etwas Zeit – den ganzen Kopf zu frisieren dauert bei geübten Anwenderinnen 10 bis 15 Minuten, es schadet jedoch nicht, wenn Sie zu Beginn bis zu 30 Minuten brauchen. Fixieren Sie alle Locken mit Haarspray, damit sie möglichst lange halten. Sind alle Haare in Form gebracht und ausgekühlt, lösen Sie die Klemmen aus dem Haar. Kemmen Sie die Locken mit einer Haarbürste sanft durch und frisieren Sie sie anschließend wie gewünscht – fertig!

Wer mit den klassischen Lockenstäben gar nicht zurechtkommt, kann zu unserem Lockenstab Testsieger von Babyliss greifen. Das Modell zieht Strähne für Strähne automatisch ein und formt so gleichmäßige Locken.

Vor einiger Zeit wurde ein Youtube-Video zum Internet-Hit, das zeigt, wie man den Lockenstab besser nicht benutzen sollte. Dieses wollen wir Ihnen nicht vorenthalten und wünschen Ihnen viel Spaß beim Zuschauen:

4. Wichtige Hersteller  und Marken von Lockenstäben

Hersteller Kontakt-Informationen Beispiel-Produkte
logo-babyliss Kundenservice Deutschland
Tel.: 00 800 5000 6000
Kontaktformular
Curl Secret C1050E

Curl Secret C1000E

pro180 C332E

logo-braun Kundenservice Deutschland
Tel.: 00 800 2728 6463
Live Support Community
Satin Hair 7 CU 710
Satin Hair 7 CU 750
logo-ghd Kundenservice Deutschland
Kontaktformular
Curve Soft Curl Tong
Classic Wave Wand
logo-grundig Kundenservice Deutschland
Tel.: 0911 5905 9730
E-Mail: sda-sales@grundig.com
HS 6130 Funstylers
HS 6732 Glamstylers
logo-philips Kundenservice Deutschland
Tel.: 0408 0801 0980
Kontaktformular
HP8696/00 Multi-Curler
HP 8619/00 ProCare
logo-remington Kundenservice Deutschland
Tel.: 00 800 821 700 821
Kontaktformular
Ci9532 Pearl
Ci95 Profi Pearl

5. Fragen und Antworten zum Thema Lockenstab

5.1. Wie lange halten Locken mit einem Lockenstab?

Das ist von vielen Faktoren abhängig: Bei sehr glatten Haaren halten Locken nicht so lange wie bei Haaren mit Struktur, z.B. einer Natur-Krause. Locken in dickem, schweren Haar hängen sich dagegen schneller aus als bei dünnem Haar. Kleinere Locken halten grundsätzlich länger, während große Locken schnell zu sanften Wellen werden. Mit dem richtigen Pflegeprodukt und etwas Haarspray lässt sich das Haarstyling gut fixieren und stabilisieren.

Wichtig ist aber auch die richtige Technik: Haarsträhne um den Lockenstab legen, Locke formen, 10-20 Sekunden warten (je nach Temperatureinstellung und Dicke der Haare), die Locke dann vom Stab in die Handfläche gleiten lassen und – ganz entscheidend – noch aufgerollt am Kopf festpinnen, z.B. mit einer Haarklemme oder Bobby-Pins. Dann heißt es warten, bis die Haare komplett ausgekühlt sind. Der Prozess des Auskühlens fixiert die Form. Erst danach sollten die Locken gelöst, aufgelockert und frisiert werden. Mit dieser Technik halten die Locken mitunter sogar 2 bis 3 Tage, auch wenn es dafür leider keine Garantie gibt. Einen 8-Stunden-Tag halten sie aber auf jeden Fall durch!

5.2. Welche Temperatur soll man bei einem Lockenstab einstellen?

Abhängig von Ihrer Haarstruktur wählen Sie eine Temperatur, die das Haar möglichst wenig schädigt. Gesundes, dickes Haar verträgt bis zu 220°, dünnes und coloriertes Haar sollten Sie bei maximal 170° C bearbeiten. Vorsicht ist bei Extensions geboten. Hier sollten Sie Ihren Frisör nach der richtigen Temperatureinstellung fragen. Wenn Ihr Haar bereits kaputt ist – also trocken und splissig – müssen Sie auf den Lockenstab ganz verzichten. Die Behandlung würde sonst zu irreparablen Schäden führen und im schlimmsten Fall Ihre Haare verbrennen.

5.3. Was ist besser – Lockenstab, Lockenbürste oder Glätteisen?

lockenstab-test-wasserwelle-klein

Die Wasserwelle war eine beliebte Frisur während der 1920er Jahre.

Das beste Locken-Ergebnis erhält man mit einem Lockenstab. Eine Lockenbürste oder Warmluftbürste dient dagegen eher dazu, dem Haar Volumen und einen leichten Schwung zu verleihen. Mit einem Glätteisen lassen sich ebenfalls schöne Locken bzw. Wellen erreichen, allerdings erfordert diese Methode etwas Geschick und wird meist etwas weniger gleichmäßig als mit dem Lockenstab. Dafür können Sie mit dem Glätteisen die Haare eben auch glatt ziehen. Wer also beim Haarstyling besonders flexibel sein will, für den ist ein Glätteisen eine gute Wahl.

Wirklich dauerhafte Locken erhalten Sie mit keinem der Geräte. Dafür müssen die Haare dann schon chemisch behandelt werden, z.B. mit einer Kaltwelle oder einer Dauerwelle.

5.4. Kann man eine Wasserwelle mit einem Lockenstab machen?

Eine Wasserwelle gehört zweifellos zu den Meistertechniken beim Frisieren. Man kennt die Frisur vor allem aus den zwanziger Jahren. Die Haare werden dabei gekonnt in gleichmäßige Wellen gelegt, was der Trägerin viel Glamour verleiht. Nur mit einem Lockenstab ist diese Frisur nicht zu bewerkstelligen – er kann allerdings hilfreich sein. Normalerweise müssen die Haare für eine Wasserwelle leicht feucht sein, ehe sie in Form gelegt werden. Mit dem Lockenstab kann man darauf verzichten. Dennoch müssen die Haare nach dem Locken noch in der richtigen Form fixiert werden. Dazu braucht es zahlreiche Klemmen, viel Haarspray und vor allem eine Menge Fingerspitzengefühl. Wie eine Wasserwelle mit einem Lockenstab funktioniert, demonstriert das folgende Video:

5.5. Welcher Lockenstab eignet sich für welche Locken?

Bei dieser Frage geht es um den Durchmesser der Heizelemente, denn dieser beeinflusst maßgeblich, wie die entstehenden Locken am Ende aussehen. Logischerweise erhält man kleinere Locken bei einem kleinen Durchmesser und größere bei einem großen. Die Spanne reicht derzeit von 16 mm, womit man Korkenzieher-Löckchen formen kann, bis zu 38 mm für sanfte Wellen und Volumen.

5.6. Welchen Lockenstab empfiehlt Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest hat bisher noch keine Lockenstäbe getestet. Es gibt allerdings einen Test zu Warmluftbürsten (test 08/2011).

Kommentare (1)
  1. Sabrina sagt: 09. August 2016, 16:13 Uhr

    Karmin ist das Beste, das ich je benutzt habe ^_^

    Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Haarbehandlung

Haarbehandlung Bartwichse

Nicht erst seit Kurzem ist das glatt rasierte Gesicht auf dem Rückzug. Der moderne Mann trägt wieder Bart. Um diesen zu pflegen und in Form zu …

zum Vergleich

Haarbehandlung Glätteisen

Glätteisen sind beliebte Styling-Tools, um der Natur auf die Sprünge zu helfen. Mit ihnen kann man störrische Haare, krause Wellen und wilde Mä…

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarbürsten

Haarbürsten sind unerlässlich für die Gesundheit der Haare. Tägliches Haare Bürsten reinigt die Kopfhaut und regt ihre Durchblutung an. Das …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarfärbemittel

Unser Haarfärbemittel Test hat ergeben: Haarfärbemittel sind eine gute, preiswerte Möglichkeit, sich zuhause selbst die Haare zu färben. Es gibt …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haargel

Haargel ist mitunter eine pappige Angelegenheit: Je stärker der Halt der Haarprodukte, desto mehr neigen sie dazu, die Haare zu verkleben. Wichtig …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarkreide

Haarkreide ist eine kostengünstige und kurzlebige Alternative zu Haarfarbe und farbigem Haarspray. Richtig angewendet, bietet sie schnell bunte Haare…

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarkur

Gestresste Haare brauchen viel Pflege - eine Haarkur ist dabei die Erste-Hilfe-Maßnahme. Sie glättet die äußere Struktur und verleiht dem Haar …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarschneider

Haarschneider eignen sich zum Schneiden von Kurzhaarfrisuren und Vollbärten. Mit einem Haartrimmer spart man sich Zeit und den teuren Friseurbesuch. …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarspray

Mit einem Haarspray lassen sich fertig gestylte Frisuren für längere Zeit fixieren. So bleiben sie auch an hektischen Arbeitstagen, langen …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haartrockner

Ein Haartrockner – auch Fön oder Föhn – genannt, ist ein elektrisches Gerät, das zum Trocknen feuchter Haare, z.B. nach der Haarwäsche, dem …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarwachs

Haarwachs ist ein Hairstylingprodukt, das die Haare natürlich formt und deren Struktur beibehält. Es verleiht allerdings weniger Halt als Haargel …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarwuchsmittel

Für Haarausfall gibt es viele Gründe. Er kann erblich bedingt sein, durch ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt kommen z. B. nach einer …

zum Vergleich

Haarbehandlung Heizwickler

Heizwickler sind spezielle Lockenwickler, die vor dem Gebrauch aufgeheizt werden. Durch die Wärmebehandlung sollen die Locken stärker definiert und …

zum Vergleich

Haarbehandlung Lockenwickler

Es gibt unterschiedliche Typen von Lockenwicklern: Ob der moderne Heizwickler für große Locken in kurzer Zeit, traditionelle Papilotten (…

zum Vergleich

Haarbehandlung Shampoo ohne Silikone

Shampoo ohne Silikone gehört in der Welt der Haarpflege-Shampoos zu den großen Trends unter Gesundheitsbewussten. Es pflegt die Haare nicht nur auf …

zum Vergleich

Haarbehandlung Warmluftbürste

Mit einer Warmluftbürste können Sie bei unterschiedlichen Temperaturstufen große oder kleine Locken formen sowie beim Styling mehr Volumen in das …

zum Vergleich