Das Wichtigste in Kürze
  • Lenkerbänder sind vor allem im Rennradsport verbreitet. Sie sollen dem Fahrer in erster Linie bei feuchter Witterung und auf langen Strecken guten Halt und ausreichenden Komfort für die Hände bieten.
  • Die meisten Griffbänder fürs Rennrad sind verhältnismäßig günstig. Für maximal 20 Euro erhalten Sie eine reiche Auswahl an Bändern unterschiedlichen Materials. Einzig Produkte aus Leder sind deutlich teurer und fallen aus diesem Rahmen.
  • Welches Material am besten ist, lässt sich nicht abschließend klären, da jeder Fahrer andere Vorlieben in dieser Hinsicht hat. Während einige Radler auf Leder schwören, bevorzugen andere Kork-, Textil- oder Synthetikprodukte.

lenkerband-test

Rennradfahrer wissen: Nur das beste Lenkerband schützt bei hohen Geschwindigkeiten davor, die Kontrolle über den Lenker zu verlieren. Vermeiden Sie Experimente und entscheiden Sie sich für ein Fahrrad-Lenkerband, das qualitativ in der höchsten Liga spielt. Produkte, die dieser Kategorie angehören, sind top verarbeitet, komfortabel, vor allem aber griffig und somit sowohl bei gutem als auch schlechtem Wetter absolut rutschfest.

lenkerband typ

Lenkerbänder gibt es nicht nur aus unterschiedlichsten Materialien, sondern auch in diversen Farben und Farbkombinationen.

In der Kaufberatung unseres Lenkerband-Vergleichs 2020 haben wir für Sie diverse Griffbänder fürs Rennrad aus unterschiedlichsten Materialien unter die Lupe genommen und dabei herausgefunden, dass jedes Material unterschiedliche Vor- und Nachteile bietet. Welche das sind und warum sich Materialmischungen zunehmend durchsetzen, erfahren Sie in den nachfolgenden Kapiteln.

lenkerband-vergleich

1. Verarbeitungsqualität: Ist ein Lenkerband haltbar, flexibel und reißfest?

Grundsätzlich sind Fahrrad-Lenkerbänder Verschleißteile, die Sie nach einer gewissen Zeit austauschen sollten. Wenn Sie Ihr Rennrad regelmäßig nutzen, dürfte Ihnen auffallen, dass Lenkerbänder unabhängig vom Material mit fortschreitender Abnutzung vor allem ihren Grip verlieren.

leder-lenkerband

Lenkerbänder aus Leder gelten als hochwertig und sind auf Touren sehr beliebt. Die Griffigkeit ist gut, einzig die Dämpfung könnte bei vielen Produkten noch besser sein.

Das ist normal und kein Indiz für eine schlechte Verarbeitung. Doch spätestens, wenn Sie das Gefühl haben, dass die Oberfläche zunehmend glatt wird und bei Nässe keinen sicheren Halt mehr bietet, sollten Sie sich ein neues Lenkerband kaufen.

Bevor Sie allerdings mühsam zu Hause Ihren eigenen Lenkerband-Test durchführen und mehrere Produkte aus unterschiedlichen Materialien ordern, sollten Sie sich vorab fragen, welche Eigenschaften Ihnen besonders wichtig sind. Unsere Produkttabelle zeigt Ihnen, welche Rennrad-Lenkerbänder eine besonders gute Verarbeitung und obendrein einen hohen Komfort sowie eine gute Dämpfung aufweisen.

Ein gut verarbeitetes Band fürs Fahrrad sollte haltbar, flexibel und reißfest sein. Wir raten außerdem zu Produkten, die nach dem Auspacken keinen chemischen Geruch verströmen, da dies häufig ein Indiz für Schadstoffbelastungen sein kann.

lenkerband-testsieger

2. Griffigkeit & Dämpfung: Alles eine Frage des Materials?

Prinzipiell sind die meisten Lenkerbänder günstig. Selbst hochwertige Modelle von bekannten Marken und Herstellern kosten selten mehr als 20 Euro. Ausnahmen bilden hingegen Lenkerbänder aus Leder. Hier müssen Sie aufgrund des teureren Materials mit Preisen zwischen 20 und 50 Euro rechnen.

Doch wie sieht es nun mit den einzelnen Materialien aus? Ist Leder top geeignet, nur weil es teuer und hochwertig ist oder gibt es andere Materialien, die bei Griffigkeit und Komfort besser abschneiden? Eine Übersicht zu den Eigenschaften der verschiedenen Materialien haben wir in nachfolgender Tabelle für Sie aufbereitet:

Art des Materials Eigenschaften
Textil

lenkerband baumwolle

  • Besteht das Lenkerband aus Baumwolle oder anderen Textilien wie Leinen, ist es meist sehr dünn.
  • Die Bänder sind meist griffig, eine Polsterung und somit Dämpfung in der Regel jedoch nicht vorhanden.
  • Textilbänder werden häufig auch als erste Lage unter Korkbändern verwendet, um Komfort und Griffigkeit zu erhöhen.

Griffigkeit:
+ bis ++
Dämpfung:
-- bis -

Synthetik

lenkerband synthetik

  • Lenkerbänder aus Kunststoff weisen extrem große Unterschiede aus, da sie häufig aus unterschiedlichsten synthetischen Stoffen bestehen.
  • Meist sind Bike-Lenkerbänder aus Kunststoff mit einer dämpfenden Seite aus EVA-Schaum und einer griffigen Seite ausgestattet.
  • Die Oberfläche ist häufig gummiartig und äußerst rutschfest.

Griffigkeit:
+ bis +++
Dämpfung:
++ bis +++

Kork

lenkerband aus kork

  • Wenige Lenkerbänder sind komplett aus Kork, meist handelt es sich um EVA-Schaum, in den Korkflocken eingelassen sind.
  • Lenkerbänder aus Kork besitzen eine sehr gute Dämpfung und sind auch bei Profiradfahrern sehr beliebt.
  • Leider saugt die Oberfläche viel Wasser und Schweiß auf und verschmutzt zudem schneller als andere Bänder fürs Fahrrad.

Griffigkeit:
+ bis +++
Dämpfung:
+ bis +++

Leder

lenkerband-leder

  • Ist das Griffmaterial aus Leder, gehört das Lenkerband Ihrer Wahl mit Sicherheit zu den edelsten Produkten, die es in diesem Bereich gibt.
  • Die Griffigkeit ist exzellent und einzigartig, kann bei Nässe aber von manchen Personen als leicht rutschig empfunden werden.
  • Hinsichtlich der Dämpfung gibt es große Unterschiede, die vor allem durch die Verarbeitung und Dicke des Materials zustande kommen.

Griffigkeit:
++ bis +++
Dämpfung:
- bis ++

Besonders bewährt haben sich vor allem auch Materialmischungen. Durch die Verwendung mehrerer Stoffe lassen sich die Vorteile unterschiedlicher Typen von Materialien kombinieren und deren Nachteile dezimieren.

Fällt die Griffigkeit eher schlecht aus, bzw. ist Ihnen das Band für Ihren Lenker zu rutschig, sollten Sie zu passenden Handschuhen fürs Fahrrad aus unserem Fahrradhandschuhe-Vergleich greifen.

lenkerband-kaufen

3. Ausstattung & Lieferumfang: Sind Stopfen und Abschlussband immer dabei?

lenkerstopfen

Typisches Lenkerband-Set mit Abschlussband und Endkappen.

Egal, ob Sie sich für ein Brooks-Lenkerband aus Leder oder eines von Bontrager, Lizard, Fizik oder einer unbekannten, günstigen Marke entscheiden – fast jeder Griffband-Test wird Ihnen bestätigen, dass bei der überwiegenden Mehrzahl der Produkte auf dem Markt Abschlussband und Endkappen nicht fehlen werden.

Dieses Zubehör benötigen Sie, um Ihr Lenkerbank nach dem Wickeln ausreichend zu fixieren. Zu diesem Zweck wird das Griffband eingeklemmt, indem die Endkappen auf die Enden des Fahrradlenkers gesteckt werden. Das Abschlussband benötigen Sie, um im oberen Teil der Wicklung, der Lenkermitte, den Abschluss des Lenkerbandes festzukleben.

Viele Hobbyrennradfahrer sind mit den mitgelieferten Abschlussbändern häufig nicht zufrieden, da diese angeblich nicht ausreichend kleben oder sich nach kurzer Zeit lösen. Sollten Sie dieselben Erfahrungen machen, empfehlen wir Ihnen, sich stark klebendes Isolierband aus dem Baumarkt zu besorgen.

bestes-lenkerband

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Lenkerband

4.1. Wie lässt sich ein Lenkerband fürs Bike richtig anbringen?

Welches ist das beste Lenkerband?

Welches Lenkerband das Beste für Sie ist, um auf Tour zu gehen, hängt nicht zwingend nur von der Qualität der Verarbeitung ab, sondern immer auch mit Ihrem individuellen Empfinden in Bezug auf Material, Griffigkeit und Dämpfung zusammen.

Damit es Ihnen gelingt, Ihr Rennrad-Lenkerband richtig zu wickeln, sollten Sie vorab ein paar Dinge beachten. Beginnen Sie im unteren Bereich bei den Lenkerenden und legen Sie das Band so an, dass es bei der ersten Wicklung zur Hälfte übersteht (also über die Enden hinaus).

Anschließend sollten Sie beim Wickeln für ausreichend Spannung sorgen und darauf achten, dass der Winkel der Wicklung ebenso wie die Überlappungen des Lenkerbandes immer gleich bleiben. Worauf Sie beim Prozess des Wickelns sonst noch achten sollten, können Sie dem folgendem Video entnehmen:

4.2. Hat die Stiftung Warentest einen Lenkerband-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest hat sich mit dem Thema Griffbänder fürs Rennrad bisher nicht auseinandergesetzt, sodass wir Ihnen an dieser Stelle keinen Lenkerband-Testsieger des bekannten Prüfinstitutes präsentieren können.