Das Wichtigste in Kürze
  • Klickpedale gehen, Tests im Internet zufolge, für jeden Neuling mit einer gewissen Gewöhnungszeit einher, da das Ausklicken vor dem Absteigen zunächst ungewohnt ist. Den angenehmsten Ein- und Ausstieg ermöglichen Klickpedale, bei denen die Auslösehärte einstellbar ist und damit an die eigenen Präferenzen angepasst werden kann.

1. Welche Klickpedale passen zu mir?

Die wichtigste Frage, wenn es darum geht, sich Klickpedale zu kaufen, ist die nach dem angestrebten Einsatzbereich. So muss ein Rennradpedal etwa andere Voraussetzungen erfüllen als ein Pedal für das MTB oder BMX. Dementsprechend gibt es bei verschiedenen Typen von Klickpedalen laut diversen Tests im Internet große Unterschiede.

Während Klickpedale für das Rennrad vor allem sehr leicht sein müssen und die Kraftübertragung aus den Beinen möglichst verlustfrei an die Räder weitergeben sollten, sind Klickpedale fürs MTB oder Klickpedale fürs Gravel Bike meist etwas schwerer. Im Gegensatz zu Rennradpedalen müssen diese mit wesentlich härteren Lasteinwirkungen, zum Beispiel bei Sprüngen und unwegsamem Gelände sowie mit Schmutz, Matsch und Gesteinen, umgehen können.

Wer sein Fahrrad, ob Rennrad, MTB, Dirtbike oder E-Bike, nicht nur zum Sport, sondern auch im Alltag nutzt, kann es außerdem sehr praktisch finden, wenn es sich nicht um ein reines Klickpedal, sondern um zweiseitige Kombi-Klickpedale handelt. Bei diesen ist eine Seite als gewöhnliches Plattformpedal mit Alltagsschuhen nutzbar.

Suchen Sie nach weiteren Informationen zu verschiedenen Pedaltypen, sehen Sie sich auch unsere folgenden Ratgeber an:

2. Welche Faktoren und Eigenschaften sind laut Online-Tests bei Klickpedalen zu beachten?

Um eine möglichst gleichmäßige und verlustfreie Kraftübertragung und gleichzeitig einen sicheren Halt zu gewährleisten, ist eine möglichst große Trittfläche bei Klickpedalen von Vorteil. Das richtige Verhältnis zwischen Gewicht und Fläche ist jedoch sorgsam auszuwählen, da besonders bei Rennrad-Pedalen die Geschwindigkeit nicht durch unnötiges Gewicht beeinträchtigt werden darf.

Auch die Rutschfestigkeit ist wichtig, damit Sie beim Fahren genügend Grip haben und keine Kraft verschwenden. Um die Rutschfestigkeit genau an die eigenen Bedürfnisse und Vorhaben anzupassen, sind einige Klickpedale im Vergleich nicht nur mit Anti-Rutsch-Pins ausgestattet. Diese können bei den besten Klickpedalen auch noch ganz leicht ausgetauscht werden.

3. Welche Bedeutung hat die SPD-Kompatibilität bei Klickpedalen?

Ein SPD-Klickpedal ist in das sogenannte „Shimano-Pedaling-System“ eingebunden und funktioniert dementsprechend nach einem nicht offiziell genormten, aber so weit verbreiteten System. So ist der Kauf passender Fahrradschuhe, Schuhplatten und vielem mehr mit einem Pedal, das dem Shimano-Standard entspricht, wesentlich einfacher.

Deswegen ist es bei Klick-Pedalen von Shimano natürlich zu erwarten, dass deren Klickpedale, Cleats und Fahrradschuhe SPD-kompatibel sind. Bei Klickpedalen anderer Hersteller ist dies jedoch fast immer ebenso der Fall.

Hinweis: Klickpedale werden deswegen auch Systempedale genannt, weil sie gemeinsam mit den Cleats, also den Schuhplatten und den Fahrradschuhen, ein System ergeben und nicht einzeln funktionieren. Zwar können die einzelnen Komponenten unterschiedlich miteinander kombiniert und ausgetauscht werden, es müssen aber alle drei Elemente zusammenkommen, um das Pedalsystem nutzbar zu machen.

klickpedale test

TacoBey Klickpedale
TacoBey Klick­pe­da­le Derzeit ab 39,99 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Material Nylonfaser
Kontaktfläche +++
Lässt sich die Auslösehärte der TacoBey Klickpedale einstellen? Mit den TacoBey Klick­pe­da­le kaufen Sie Modelle, die über eine ein­stell­ba­re Aus­lö­se­här­te verfügen. Zudem besitzen die Klick­pe­da­le ein geringes Gewicht von jeweils 300 Gramm.

Gibt der Klickpedale-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Klickpedale?

Unser Klickpedale-Vergleich stellt 11 Klickpedale von 7 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: TacoBey, Exustar, Wellgo, HEPINGJIANGENBO, Look, KOOTU, SHIMANO. Mehr Informationen »

Welche Klickpedale aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Das günstigstes Klickpedal in unserem Vergleich kostet nur 31,80 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mit unserem Preis-Leistungs-Sieger HEPINGJIANGENBO Klickpedale gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Klickpedale-Vergleich auf Vergleich.org ein Klickpedal, welches besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Klickpedal aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Das Shimano EPD-M520S wurde 4444-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welches Klickpedal aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt das Look X-Track Race Carbon Ti, welches Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 4.9 von 5 Sternen für das Klickpedal wider. Mehr Informationen »

Welches Klickpedal aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Da sich gleich mehrere Klickpedale aus dem Vergleich positiv hervorgetan haben, hat die VGL-Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" insgesamt 3-mal vergeben. Folgende Modelle wurden damit ausgezeichnet: TacoBey Klickpedale, Exustar E-PM27 und Wellgo WAM-D10. Mehr Informationen »

Welche Klickpedale hat die VGL-Redaktion für den Klickpedale-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 11 Klickpedale für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: TacoBey Klickpedale, Exustar E-PM27, Wellgo WAM-D10, HEPINGJIANGENBO Klickpedale, Look Kéo Classic 3, KOOTU Fahrradpedale SPD-SL, Shimano EPD-M520S, Look X-Track Race Carbon Ti, Shimano XT PD-M8120, Shimano XT PD-M8100 und Shimano PD-M324. Mehr Informationen »

Name des Produkts Preis in Euro bei Amazon Material Vorteil der Klick­pe­da­le Produkt an­schau­en
TacoBey Klickpedale 39,99 Ny­lon­fa­ser Be­son­ders große Kon­takt­flä­che » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Exustar E-PM27 85,91 Alu­mi­ni­um Be­son­ders große Kon­takt­flä­che » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Wellgo WAM-D10 89,95 Ma­gne­si­um Be­son­ders große Kon­takt­flä­che » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
HEPINGJIANGENBO Klickpedale 31,80 Alu­mi­ni­um Einfach zu in­stal­lie­ren und ein­zu­stel­len » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Look Kéo Classic 3 46,84 Komposit Geringes Gewicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
KOOTU Fahrradpedale SPD-SL 41,69 Alu­mi­ni­um Ein­stell­ba­re Aus­lö­se­här­te » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Shimano EPD-M520S 44,98 Alu­mi­ni­um Ein­stell­ba­re Aus­lö­se­här­te » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Look X-Track Race Carbon Ti 188,57 Carbon | Titan Geringes Gewicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Shimano XT PD-M8120 99,90 Alu­mi­ni­um Geringes Gewicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Shimano XT PD-M8100 86,95 Alu­mi­ni­um Ein­stell­ba­re Aus­lö­se­här­te » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Shimano PD-M324 55,56 Syn­the­tik Ein­stell­ba­re Aus­lö­se­här­te » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Klickpedale Tests: