Das Wichtigste in Kürze
  • Auf der Suche nach den optimalen Rennrad-Pedalen müssen Radfahrer entscheiden, welche Pedalen-Art für Ihren Fahrstil am besten geeignet ist.
  • Neben einer hochwertigen Verarbeitung sollte bei der passenden Rennrad-Pedale auch entschieden werden, welche Größe der Trittflächen Sie beim Fahrradfahren als angenehm empfinden.
  • Wählen Sie ein hochwertiges und gleichzeitig leichtes Material für Ihre Rennrad-Pedale, das lange Haltbarkeit mit einem idealen Fahrgefühl verbindet.

1. Was viele Tests von Rennrad-Pedalen im Internet raten: Welche Kriterien sollten Sie beim Kauf beachten?

Welche die besten Rennrad-Pedalen für Ihre individuellen Bedürfnisse sind, ist leicht zu ergründen. Im direkten Vergleich der Rennrad-Pedalen fällt zuerst auf, dass es grundsätzlich zwei unterschiedliche Arten von Pedalen für Rennräder gibt. Pedalen mit Klicksystem, bei denen sich der Schuh in die Pedalen einklicken lässt und so festen Halt bei der Fahrt bietet, und Rennrad-Pedalen ohne Klick, die sogenannten Plattformpedalen.

Tipp: Rennräder werden grundsätzlich ohne Pedalen verkauft, deswegen sollten Sie sich schon beim Kauf des Rennrads fragen, ob Sie Stabilität oder Bewegungsfreiheit bevorzugen.

2. Rennrad-Pedalen mit oder ohne Klicksystem: Welche Pedalen sind für welche Radfahrer besser geeignet?

Für Rennradfahrer empfehlen sich Pedalen mit Klicksystem. Dabei entsteht zwischen den sogenannten Cleats und der Pedale eine feste Verbindung. Die Cleats können bereits in einen speziellen Schuh eingelassen sein oder durch eine kleine Platte am Schuh angebracht werden.

Neben herkömmlichen Klicksystemen, gibt es inzwischen auch Rennrad-Pedalen mit Magneten für idealen Halt. Der Ein- und Ausstieg mit den Cleats kann für Anfänger eine Herausforderung sein. Ein kurze Übungseinheit erspart Ihnen lästiges Hängenbleiben beim Absteigen vom Rennrad.

In Rennrad-Pedalen ist häufig ein SPD-System verbaut, das für einen leichten Auf- und Abstieg von beiden Seiten der Pedale sorgt. Marktführer ist der Hersteller Look mit seinen Rennrad-Pedalen. Dieses und Klicksysteme anderer Herstellern sorgen für einen sicheren Halt und die nötige Beinbeweglichkeit während der Fahrt.

Zahlreiche Tests von Rennrad-Pedalen an Rennrädern im Internet zeigen, dass Plattformpedalen an Rennrädern vor allem geeignet sind für Menschen mit Gelenkbeschwerden oder -einschränkungen. Die Stabilität und der feste Sitz auf der Pedale wird bei Plattformpedalen durch Spikes auf der Trittfläche sichergestellt.

Die Kugellager einer Plattformpedale sind besonders widerstandsfähig gegen Wettereinwirkungen. Ein besonders großer Vorteil ist das für Mountainbiker und BMX-Fahrer, die sich nicht vor Pfützen fürchten.

3. Material, Form und Technik: Welche Vorteile haben Rennrad-Pedalen auf der Straße?

Beim Kauf von Rennrad-Pedalen sollten Sie vor allem eine robuste Verarbeitung im Blick behalten. Wer ein Rennrad-Anfänger ist, sollte zum Einstieg bereits deutlich unter 100 Euro qualitativ hochwertige Rennrad-Pedalen kaufen können.

Leichte Materialien wie Karbon oder Aluminium erleichtern das Fahren durch geringeren Widerstand bei Rennrad-Pedalen. Die verarbeitete Technik kann besonders bei Klickpedalen ein Pluspunkt beim Fahrkomfort sein. Viele Tests von Rennrad-Pedalen im Internet heben besonders den Hersteller Shimano und seine Rennrad-Pedalen hervor.

Besonders spannend für ambitionierte Freizeitfahrer ist CrMo-Stahl, der sich durch sein besonders leichtes Eigengewicht auszeichnet. Der Verbundstoff aus Chrom und Stahl sorgt für ein angenehmes Fahrgefühl und eine lange Haltbarkeit der Pedale.

Karbon ist ebenfalls für sein leichtes Gewicht bei gleichzeitiger Widerstandsfähigkeit bekannt. Das Material ist beliebt durch seine Korrosionsfreiheit, die eine lange Haltbarkeit selbst bei großer regelmäßigen Belastung garantiert.

LockPickingLawyer sagt zu unserem Vergleichssieger

Gibt der Rennrad-Pedalen-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Rennrad-Pedalen?

Unser Rennrad-Pedalen-Vergleich stellt 11 Rennrad-Pedalen von 10 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Look, ProHomer, SHIMANO, MKS, Evetin , Willyn, COZYROOMY, LUROON, ROCKBROS, Time. Mehr Informationen »

Welche Rennrad-Pedalen aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Das günstigstes Rennrad-Pedale in unserem Vergleich kostet nur 12,99 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger ProHomer SNGJSMO gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Rennrad-Pedalen-Vergleich auf Vergleich.org ein Rennrad-Pedale, welches besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Rennrad-Pedale aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Das Look PEKC15836 wurde 1693-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welches Rennrad-Pedale aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt das Time Pedale X-PRO 10, welches Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 4.7 von 5 Sternen für das Rennrad-Pedale wider. Mehr Informationen »

Welches Rennrad-Pedale aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Leider konnte das VGL-Team keines der 11 im Vergleich vorgestellten Rennrad-Pedalen mit der Bestnote auszeichnen. Eine gute Wahl ist aber sicher unser Vergleichssieger Look PEKC15836 für 42,95 Euro. Mehr Informationen »

Welche Rennrad-Pedalen hat die VGL-Redaktion für den Rennrad-Pedalen-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 11 Rennrad-Pedalen für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Look PEKC15836, ProHomer SNGJSMO, Shimano PD-RS500 , MKS Stra­ßen­pe­dal Le­gie­rung, Evetin Rennrad-Pedale, Willyn Alu­mi­ni­um-Le­gie­rung Platt­form Pedale, CO­ZY­ROO­MY Renn­rad­pe­da­le, Luroon Fahr­rad­pe­da­le, Rockbros K203/RBSDE, Shimano Dura Ace Pd-R9100 und Time Pedale X-PRO 10 Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Rennrad-Pedalen interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Rennrad-Pedale-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „SHIMANO Rennrad-Pedale“, „Look Rennrad-Pedale“ und „Look PEKC15836“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Mit Klick­sys­tem Vorteil des Rennrad-Pedals Produkt an­schau­en
Look PEKC15836 42,95 Ja Her­vor­ra­gen­de Ver­ar­bei­tung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ProHomer SNGJSMO 12,99 Ja Rutsch­fest » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Shimano PD-RS500 46,09 Ja Her­vor­ra­gen­de Ver­ar­bei­tung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
MKS Straßenpedal Legierung 29,99 Ja Einfach zu in­stal­lie­ren » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Evetin Rennrad-Pedale 33,29 Ja her­vor­ra­gen­de Traktion und Grif­fig­keit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Willyn Aluminium-Legierung Plattform Pedale 26,68 Ja Her­ge­stellt aus 6061 Alu­mi­ni­um­le­gie­rung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
COZYROOMY Rennradpedale 19,99 Ja Grö­ßen­ver­stell­ba­re Schlaufe » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Luroon Fahrradpedale 30,99 Ja Rutsch­fest » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Rockbros K203/RBSDE 27,98 Ja Rutsch­fest » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Shimano Dura Ace Pd-R9100 204,39 Ja Geringes Gewicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Time Pedale X-PRO 10 133,11 Ja Winkel und seit­li­cher Spiel­raum ein­stell­bar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Rennrad-Pedale Tests: