Kopfhörerverstärker Test 2017

Die 7 besten Kopfhörerverstärker im Vergleich.

Beyerdynamic A20 Beyerdynamic A20
Sony PHA 1EU Sony PHA 1EU
FiiO E10K FiiO E10K
Yohoolyo XU 09 Yohoolyo XU 09
FiiO A1 FiiO A1
Creative Sound Blaster E5 Creative Sound Blaster E5
Creative Sound Blaster E1 Creative Sound Blaster E1
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Beyerdynamic A20 Sony PHA 1EU FiiO E10K Yohoolyo XU 09 FiiO A1 Creative Sound Blaster E5 Creative Sound Blaster E1
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
07/2017
Kundenwertung
bei Amazon
16 Bewertungen
12 Bewertungen
141 Bewertungen
31 Bewertungen
9 Bewertungen
46 Bewertungen
27 Bewertungen
max. Ausgangsleistung Die Gesamtausgangsleistung in Watt ist ungenormt und wird von uns als ungefährer Wert angegeben.
Gemeint ist die Schallleistung eines Audiogeräts, die sich aus dem Lautsprecherwirkungsgrad in Bezug zur zugeführten elektrischen Energie ergibt. Die Angaben dienen nur als ungefährer Indikator und hohe Angaben sind nicht immer Realität.
170 Mil­li­watt k. A. 150 Mil­li­watt 40 Mil­li­watt 78 Mil­li­watt 56 Mil­li­watt 6.6 Mil­li­watt
Frequenzgang Der Frequenzgang meint eigentlich die Darstellung des Schalldruckes in einem bestimmten Frequenzbereich. Die Hersteller geben häufig als Frequenzgang nur den möglichen Wiedergabebereich im Frequenzband an. Je breiter, desto besser. 10 Hz – 100 kHz 10 Hz - 100 kHz k.A. 16 Hz - k.A. 20 Hz - 22 kHz 44,1 kHz – 192 kHz 20 Hz – 20 kHz
für Kopfhörer bis: 600 Ω 600 Ω 300 Ω 600 Ω 100 Ω 600 Ω 600 Ω
Gewicht 1.600 g 150 g 820 g 150 g 20 g 164 g 25 g
Akku
Betriebsdauer

6 h
k.A.
8 h

13 h

8 h

25 h
Eingänge Cinch 3,5 mm Klinke, USB-Ein­gang, micro-USB-Ein­gang USB 3,5 mm Klinke, mikro-USB-Ein­gang 3,5 mm Klinke 2 x USB-Ein­gänge, opti­scher Line-In 3,5 mm Klinke
Ausgänge 2x 6,35 mm Klinke, Cinch 3,5 mm Klinke 3,5 mm Klinke 3,5 mm Klinke 3,5 mm Klinke 2x 3,5 mm Klinke, Line-Out 2 x 3,5 mm Klinke
iPod/iPhone kompatibel Ein iPhone verfügt wie andere Smartphones über einen 3,5 mm Klinkenanschluss und kann mit diesem mit dem Verstärker verbunden werden und läuft zumeist fehlerfrei. Einen dreipoligen Klinkenstecker können Sie in einer vierpoligen Buchse betreiben, bei einem vierpoligen Stecker an einer dreipoligen Buchse kann es Probleme mit dem Mikrofon-Kanal geben. Nein Ja Nein Nein Nein Ja Ja
per USB ladbar Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja
inkl. DAC Ein sogenannger Digital-Analog-Umsetzer (auch DAU, DAC, D/A Wandler) wandelt digitale Signale in analoge, hörbare um. Hat ein Verstärker einen DAU, können die Töne hochwertiger verarbeitet werden als mit den eingebauten in CD-Playern oder Smartphones etc. Nein Ja Ja Ja Nein Ja Nein
Vorteile
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • edles Design
  • ein­ge­bautes Netz­teil
  • viele Anschluss­mög­lich­keiten
  • sehr feine Haptik am Dreh­k­nopf
  • edles Design in Silber
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • häufig keine Trei­ber­in­stal­la­tion nötig
  • zuschalt­barer Bass Boost
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • wird mit mikro-USB-Lade­kabel gelie­fert
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • kleines Format
  • edles Design in Silber
  • viele Anschluss­mög­lich­keiten
  • Musik per Blue­tooth streamen
  • zuschalt­barer Bass Boost
  • inte­griertes Mikrofon
  • kleines Format
  • inte­griertes Microfon
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Kopfhörerverstärker Test bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,8 /5 aus 51 Bewertungen

Kopfhörerverstärker-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Kopfhörerverstärker sorgen dafür, dass der Klang bei hochwertigen Kopfhörern auch optimal genutzt werden kann und das Signal mit ausreichender Stärke bei diesen ankommt.
  • Im Bereich der Audio-Verstärker gibt es Röhren-Kopfhörerverstärker, Transistorverstärker und digitale Verstärker. Röhren-Kopfhörerverstärker sind eher nicht für den mobilen Einsatz geeignet.
  • Wichtige Kriterien sind Anschlüsse, damit Sie Ihre bevorzugten Wiedergabegeräte auch nutzen können, sowie der akustische Widerstand (Impedanz), Frequenzgang und Ausgangsleistung.

Kopfhörerverstärker Test
Haben Sie sich einen HiFi-Kopfhörer gekauft und sind vom Sound enttäuscht? Hören Sie nur leise Musik statt kräftige Töne? Möchten Sie auch unterwegs nicht auf guten Klang aus Ihrem Smartphone oder MP3-Player verzichten? Dann kann ein Kopfhörerverstärker Ihnen kraftvolle, detaillierte Klangerlebnisse bieten. Wenn Sie sich für diese Art der Audio-Verstärker interessieren, sind Ihnen die Hersteller Beyerdynamic, Sennheiser und FiiO bestimmt schon begegnet. In unserem Kopfhörerverstärker-Vergleich 2017 erfahren Sie, welche Arten dieser Verstärker es gibt, worauf Sie beim Kopfhörerverstärker-Kauf achten sollten und welche Kopfhörerverstärker mobil einsatzfähig sind. Wir küren auch einen Kopfhörerverstärker-Vergleichssieger, mit dem Sie in neue Klangwelten eintauchen können.

1. Was ist ein Kopfhörerverstärker?

Marantz HD DAC1 High End-Kopfhörerverstärker

Der Marantz HD DAC1 High End-Kopfhörerverstärker liefert einen eingebauten USB-DAC-Wandler.

Kopfhörerverstärker sind die Mini-Geschwister der zumeist größeren Verstärker, die für Lautsprecher genutzt werden. Sie sind genau an den Leistungsanspruch eines Kopfhörers angepasst und können direkt an Musikwiedergabegeräte wie CD-Player oder Smartphone angeschlossen werden.

Aber wie funktioniert ein Kopfhörerverstärker eigentlich?
So ein Verstärker (englisch Amplifier) empfängt und verarbeitet die eingehenden Signale eines Audio-Geräts. Er sorgt für eine Strom- und Spannungsverstärkung, wodurch das Signal an die Leistung der Kopfhörer angepasst wird, bevor es an diese weitergeleitet wird. Für diese Verstärkung sind elektronische Komponenten wie Transistoren oder Röhren zuständig.

Allgemein sind Amplifier im Tonstudio und auf der Bühne nicht wegzudenken. Auch im Heimkino helfen sogenannte Vollverstärker, die Vorverstärker und Endstufe vereinen, den Lautsprechern und dem Subwoofer die nötige Würze in der Klangsuppe zu verleihen. Gerade ein kraftvoller Subwoofer ist bei HiFi-Fans beliebt. Für den Alltag können Kopfhörerverstärker helfen, die Sound-Qualität von High-End Kopfhörern (wie AKG-Modelle) zu verbessern. Denn auch teure Kopfhörer können durch Verzerrungen oder Rauschen auffallen. Dennoch sind nicht alle Verstärker für Kopfhörer reine Wunderwaffen gegen miese Klangqualität. Welches der beste Kopfhörerverstärker für Sie ist, erfahren Sie in unserem Kopfhörerverstärker-Vergleich. Wir empfehlen Ihnen auch, einfach einmal Ihre Favoriten auf Herz und Nieren zu testen. Klingen Ihre Kopfhörer mit Verstärker wirklich lauter und besser? Das Gehör jedes Menschen ist verschieden, ebenso haben auch die Form der Ohrmuschel und des Gehörgangs einen Einfluss auf das Klangerlebnis. Ein Probehören unter gleichen Bedingungen vereinfacht die Suche nach Ihrem Kopfhörerverstärker-Vergleichssieger.

Wenn Sie sich fragen, was die Vorteile eines Kopfhörerverstärkers sind, haben wir eine kurze Zusammenfassung für Sie:

  • können das Potential hochwertiger Kopfhörer High End sinnvoll nutzen
  • bieten häufig Klangregelungsmöglichkeiten
  • hilfreich, wenn der Audio-Player keinen Kopfhörer-Ausgang besitzt
  • führt häufig zu einem klareren Klangbild
  • räumlicher Klang wird verbessert
  • können die Musik auch verzerren

2. Welche Kopfhörerverstärker-Typen gibt es?

Im Laufe der Entwicklung wurden verschiedene Arten von Verstärkern erfunden. Das älteste Modell in der Geschichte ist der Röhrenverstärker, gefolgt von Transistor und digitalem Verstärker. Sie alle sollen die Musik verstärkt wiedergeben, was sie aber unterscheidet, erfahren Sie im folgenden Abschnitt von unserem Kopfhörerverstärker-Vergleich.

2.1. Digital Verstärker

Diese Art von Verstärker arbeitet mit Hilfe von Mikrocontrollern und leistungselektronischen Bauteilen, um das Eingangssignal zu verstärken. Es handelt sich um ein kompaktes Gehäuse, in denen alle wichtigen Elemente verbaut sind. Er soll die Vorteile von Transistor und Röhre kombinieren. Klanglich kommt er Transistorverstärkern nah, klingt jedoch weicher und hat einen höheren Wirkungsgrad. Das spart Strom, da dieser anteilig weniger durch Wärmeentwicklung verloren geht. Zudem finden Sie hier in der Regel ein breiteres Anschlussspektrum mit digitalen Ein- und Ausgängen wie SPDIF, Coaxial oder auch USB für einen Stick.

2.2. Transistor

Transistor-Modelle sind weit verbreitet. Bei einem Kopfhörerverstärker dieser Art wird das Signal durch Transistoren verstärkt. Sie unterscheiden sich optisch nicht von digitalen Modellen und sind jünger als die Röhren-Verstärker. Im Gegensatz zu Röhren werden sie kaum heiß und sind auch für niederohmige Boxen oder Smartphone-Kopfhörer geeignet. An Anschlüssen bieten sie häufig „nur“ einige Cinch-Buchsen (Tuner, AUX etc.). Ein USB-Anschluss deutet darauf hin, dass ein Digital-Audio-Umsetzer (DAU oder englisch auch DAC genannt) verbaut ist. Bei bassbetonter Musik wie Pop und Rock sind häufig Transistor-Modelle überlegen.

2.3. Vollröhre

Nobsound Little bear Mini Acrylic Case Verstärker

Der Röhrenverstärker Little bear Mini von Nobsound.

Bei einem Röhren-Verstärker fallen sofort die offenliegenden Elektroröhren auf, die nicht nur für Retro-Fans ein Augenschmaus sind. Im Bereich der Bühnenverstärker für E-Gitarre und E-Bass haben die Röhren-Kopfhörerverstärker sich bis heute behauptet. Leider sind sie verschleißanfälliger und weniger leistungsfähig als Transistoren und brauchen eine Weile, bis sie Ihre Optimaltemperatur erreicht haben. Aber so eine Röhre kann auch im Gegensatz zum Transistor schon mal überlastet werden, ohne dass sie sofort defekt ist. Viele HiFi-Fans bauen sich auch so eine Röhre selbst. Wenn Sie sich für einen Röhrenvollverstärker-Schaltplan interessieren, schauen Sie einfach hier. Ein Röhren-Verstärker genießt den Ruf, besonders „warmen Klang“ zu produzieren. Besonders Jazz- und Klassikfreunde bevorzugen die Röhren, welche in guter Ausführung preislich aber auch jenseits von 1000 Euro zu finden sind.

Tipp: Wenn Sie Verstärker vergleichen, achten Sie auf dieselbe Lautstärke und testen Sie sie an denselben Kopfhörern. Alle Regler sollten auf 0 stehen, damit sie vergleichbar sind.

3. Kopfhörerverstärker und DAC

Hörbücher und Musik werden in digitalen Formaten gespeichert. Damit wir sie über Kopfhörer oder Lautsprecher hören können, benötigen wir eine Umsetzung in analoge Signale. Das übernehmen die Digital-Audio-Umsetzer. Was Sie über den Zusammenhang von DAUs und Kopfhörerverstärkern wissen sollten, erfahren Sie hier in unserem Kopfhörerverstärker Ratgeber 2017.

3.1. Verstärker ohne DAC

Auch ohne einen eingebauten Digital-Audio-Umsetzer sorgen Kopfhörerverstärker dafür, dass die Töne aus Abspielgeräten möglichst effektiv mit geeigneter Spannung und ausreichend Strom an anspruchsvolle Kopfhörer weitergeleitet werden. In gängigen Musikabspielgeräten und PC-Soundkarten sind DAUs bereits vorhanden und liefern durchschnittliche Qualität. Audiophilen Musikliebhabern raten wir aber zum zusätzlichen Erwerb eines externen DACs.

3.2. Verstärker mit eingebautem DAC

Kopfhörerverstärker aber vor allem auch reguläre Amplifier im Musikbusiness gibt es auch mit eingebautem Digital-Analog-Umsetzer. Ein solcher Digital-Analog-Wandler (D/A-Wandler) verwandelt digitale Signale aus beispielsweise Musikdateien wieder in analoge Signale. Nur diese analogen Signale schaffen den Weg als Töne über Membranen in unsere Ohren. In der Regel sind diese Wandler in jedem Smartphone oder MP3-Player enthalten. Da eingebaute DA-Wandler häufig nicht den gehobenen Ansprüchen genügen, liefern hochwertige Verstärker diese gleich mit. Zumeist werden die Eingangssignale digital per USB-Anschluss vom PC, Mac oder anderen Audiogeräten an den Verstärker mit DAC übertragen. Dies geschieht, bevor die Audiodaten von der Klangelektronik des Smartphones beeinflusst werden. Ein Beispiel für einen USB-Kopfhörerverstärker inklusive Digital-Analog-Wandler für Android-Geräte ist der FiiO E18 Kunlun.

4. Kaufkriterien für Kopfhörerverstärker: Darauf müssen Sie achten

4.1. Anschlüsse

Ein Kopfhörerverstärker besitzt nicht nur einen oder sogar mehrere Ausgänge für Kopfhörer sondern natürlich auch verschiedene Eingänge für diverse Audio-Produkte. Damit Sie den Überblick behalten, stellen wir in unserem Kopfhörerverstärker-Vergleich die gängigen Anschlüsse vor:

Anschluss Beschreibung
Klinke An diesen bekannten Anschluss gehört eine Audio-Quelle mithilfe eines einzelnen Steckers mit meist schwarzem Kopf und Kabel. Dieser Klinkenstecker wird zumeist in den Bauformen 3,5 mm oder 6,35 mm genutzt. Dort brauchen Sie nur das Kabel vom Kopfhörerausgang Ihres Smartphones oder anderen gängigen Musikwiedergabe-Geräts anschließen. Bei einigen älteren Handys sind die Pins des Stereo-Steckers anders belegt, wodurch die Nutzung von Adaptern angeraten wird. Dennoch können Sie in den meisten Fällen problemlos Apple-Produkte wie iPhone, iPad etc. oder auch neuere Handys von Anbietern wie Nokia oder Samsung an den Verstärker anschließen. In der Regel sind die Kopfhörerverstärker iPhone-kompatibel.
Cinch Ein Cinch besteht aus zwei Steckern (rot und weiß) und wird häufig bei höherwertigen Audioprodukten genutzt. Dazu zählen Verstärker und Lautsprecher. Es gibt natürlich auch Adapter von Klinke auf Cinch und umgekehrt.
Koaxial Mit einem Koaxialkabel wird das Signal an die S/PDIF Schnittstelle des Verstärkers gesendet. Auch hier werden digitale Stereo- oder Mehrkanal-Audiosignale übertragen. Es entspricht einem Cinch-Kabel mit nur einem Stecker.
XLR Besonders im professionellen Tonstudio bei analogen Lautsprecher- und Mikrofonsignalen dürfen XLR-Steckverbindungen nicht fehlen. Die Steckverbinder sind drei-bis siebenpolig und bilden den Standard für analoge Audioleitungen.
USB Verfügt der Kopfhörerverstärker über einen USB-Eingang, können Sie auch hier Ihren PC, Mac oder andere Geräte anschließen. Das Signal Ihrer Audiodateien auf Ihrem Computer werden so vom USB-Kopfhörerverstärker entgegengenommen, verstärkt und anschließend an die Kopfhörer weitergeleitet.

Wenn Sie über unseren Kopfhörerverstärker-Vergleich hinaus mehr über die Anschlüsse der Artikel erfahren und sie und ihre Anwendung auch sehen möchten, erhalten Sie in diesem Video einen Einblick:

4.2. Ausgangsleistung

Die Ausgangsleistung wird in Watt angegeben. Sie bezeichnet die Stärke der ausgegebenen Leistung. Bei Kopfhörern oder Lautsprechern steht die Watt-Angabe für seine Belastbarkeit und den Wert, den er im Dauerbetrieb an einkommender Leistung „verträgt“. Dennoch ist Vorsicht geboten. Es gibt keine geregelte Vergleichbarkeit im Messverfahren und die Hersteller neigen zu Übertreibungen.

4.3. Frequenzgang

FiiO Mont Blanc E12 tragbarer Kopfhörerverstärker

Der tragbare FiiO Mont Blanc E12.

Der Frequenzgang zeigt das Verhalten des Verstärkers, wenn sich die Frequenz ändert und ist eine wichtige Kennzahl für HiFi Verstärker. Innerhalb eines Frequenzbereiches gibt der Verstärker die Töne wieder. Hierbei ist ein linearer Frequenzgang ist wichtiger, als ein übertrieben breiter Frequenzbereich. Im Hörbereich zwischen 16 und 16.000 Hz sollte der Frequenzgang linear sein. Das bedeutet, dass die Töne in verschiedenen Frequenzen gleichmäßig, gleich laut wiedergegeben werden. Am Frequenzgang erkennt man, in welchen Bereichen Töne zu laut oder leise wiedergegeben werden und in welcher Bandbreite die Frequenzen sinnvoll übertragen werden.

4.4. Impedanz

Die Impedanz beschreibt den akustischen Widerstand (Ω). Sie ist eher niedrig für batteriebetriebene Player und hochohmig für HiFi- und Studio-Anwendungen. Häufig empfehlen Verkäufer Verstärker mit einer Leistung knapp unterhalb der Belastungsgrenze von Lautsprechern oder Kopfhörern, damit letztere nicht beschädigt werden. In der Praxis sieht das ganz anders aus: Es können Verzerrungen entstehen, weil Töne mit hoher Frequenz mit erhöhter Leistung an die Lautsprecher gesendet werden, was nicht besonders gut für die Langlebigkeit der Lautsprecher ist. Wir empfehlen, dass Kopfhörer mit der Impedanz des Verstärkers übereinstimmen sollten. Alternativ greifen Sie ansonsten besser zu einem kräftigen Verstärker, der ein ausgewogenes Klangbild vermittelt, wenn er nicht an seine Grenzen gebracht wird. Dies ist der Fall, wenn die Kopfhörer oder Lautsprecher mehr Leistung verkraften, als der Verstärker liefert. So wird er im Normalbetrieb nicht ausgereizt und der Klang gleichmäßiger. Natürlich sollten Sie nicht ruckartig die Lautstärke bis zum Anschlag aufdrehen.

4.5. Gewicht

Weitere Audio-Produkte im Vergleich:

Die Spannweite der Gewichtsangaben bei Kopfhörerverstärkern ist groß. Nicht selten wiegen sie auch 1 Kilogramm. Auch wenn ein Hersteller ein kleineres Modell eines beliebten Artikels produziert, heißt das nicht, dass er auch mobil geeignet ist. Beispielsweise ist der Phonitor Mini kein portables Modell, auch wenn er kompakter als der Phonitor 2 ist. Wenn Sie einen Kopfhörerverstärker mobil benutzen möchten, um unterwegs von einem transportablen Ausgangsgerät wie Smartphone, MP3-Player oder CD-Player Musik genießen zu können, sollte der Verstärker Sie nicht unnötig belasten. Je leichter, desto einfacher können Sie ihn stets bei sich haben. Bei manchen Modellen, die extra für den mobilen Einsatz gedacht sind, erhalten Sie im Zubehör Clips zur Befestigung an der Kleidung. Einige sind so fest, dass auch dem von Musik begleiteten Jogging nichts im Weg steht.

4.6. Betriebsdauer

Ebenfalls für die Anwendung auf „freiem Feld“ benötigen Sie einen Kopfhörerverstärker, dessen Akku sich nicht an der nächsten Hausecke verabschiedet. Die meisten der mobilen Kopfhörerverstärker haben eingebaute Akkus, die ca. 10 Stunden Beschallung versprechen. Das reicht auch für ausgedehntere Spaziergänge. Jedoch sollten Sie nach Ihren eigenen Ansprüchen entscheiden, welche Kapazität der Akku besitzen sollte.

5. Pflege und Reinigungstipps

Ein guter Kopfhörerverstärker benötigt wenig Pflege. Natürlich sollten Sie das elektrische Gerät fern von Wasser, Wasserdampf (Wasserkocher etc.) und praller Sonneneinstrahlung halten. Außerdem können Sie den Verstärker und seine Steckverbindungen regelmäßig von Staub befreien. Hierfür bieten sich weiche Tücher und für die kleinen Steckverbindungen auch weiche Pinsel an. Vermeiden Sie Kontaktspray. Das befreit zwar beispielsweise von Nikotin-Ablagerungen, wirkt aber häufig nur zeitlich begrenzt. Im schlimmsten Fall können Sie nach wenigen Stunden den Verstärker zu einem Profi bringen, der die verklebten Regler von blasenartigen Aufwerfungen befreit.

6. Beliebte Hersteller und Marken

  • Audiolab
  • Burson Audio
  • Creative
  • Creek
  • Dynavox
  • FiiO
  • Fostex
  • Hama
  • Lake People Electronic
  • Lehmann Audio
  • Marantz
  • Musical Fidelity
  • NuForce
  • Pro-Ject
  • Sennheiser
  • Teac
  • Vincent

7. Kopfhörerverstärker bei der Stiftung Warentest

Wenn es um eine Kaufberatung geht, ist die Stiftung Warentest ein beliebter Weg, sich mit notwendigen Informationen zu versorgen. Bislang hat das Portal noch keinen Kopfhörerverstärker-Test durchgeführt und wir können Ihnen keine Empfehlung der Stiftung Warentest nennen. Allerdings wurden im test 05/2014 20 Kopfhörer verglichen. Auf den ersten Plätzen landeten hier zwei Modelle von Sennheiser, der HD 229 und der Momentum On-Ear, sowie der DNA On-Ear von Monster.

Kopfhörerverstärker
8. Fragen und Antworten rund um das Thema Kopfhörerverstärker

8.1. Wo Kopfhörerverstärker anschließen?

Wenn Sie die Kopfhörerverstärker an einen Hauptverstärker anschließen möchten, nutzen Sie einfach den Vorverstärker-Ausgang oder den TAPE-Out Ausgang.

Für die Geräte, deren Stereo-Ton Sie hören möchten, gibt es Signaleingänge - in der Regel Klinken-Anschlüsse (Line-In) am Kopfhörerverstärker. Für die HiFi-Kopfhörer selbst gibt es den Kopfhörerausgang am Verstärker. Er kann beispielsweise mit „Phone“ bezeichnet sein und passt im Normalfall mit einem handelsüblichen Klinkenstecker der gängigen Kopfhörermodelle zusammen. Wenn Sie genauer wissen möchten, welchen Plattenspieler Sie anschließen können, schauen Sie einfach in diesen Vergleich. Wichtig ist hierbei, dass beispielsweise der Receiver der Lautsprecher über einen Phono-Eingang verfügt, was mittlerweile sehr selten ist. Das bedeutet, dass der Plattenspieler im Gegensatz zum HiFi-CD-Player etc. das Signal unverstärkt ausgibt und die gängigen Receiver dafür nicht ausgelegt sind. Sie benötigen jetzt einfach einen Vorverstärker, den Sie zwischen Plattenspieler und Receiver schalten.

8.2. Was sind Kopfhörerverstärker High-End?

Was bedeutet „High-End“?

Der Begriff „High-End“ ist bei Audio-Geräten weit verbreitet. Ein sogenanntes High-End-Produkt soll für überragende Klangqualität stehen, weil es einem hohen, technischen Entwicklungszustand entspricht.

Hersteller betiteln ihre Produkte häufig mit High-End, die dem gehobenen Preissegment entsprechen. In Bezug auf Verstärker für Kopfhörer sind Geräte mit über 1000 Euro hier die Norm. In diese Kategorie fallen zumeist Geräte mit sehr hochwertigem Digital/Analog-Wandler (DAC), der digitale Daten (beispielsweise MP3s) wieder in analoge Signale umwandelt. Auch die Anschlussmöglichkeiten sind bei einem High End Kopfhörerverstärker vielfältig. Symmetrische (XLR, eher störanfällig) und asymmetrische (RCA, weniger störanfällig) Analogeingänge sorgen dafür, dass Sie verschiedenste Audio-Geräte anschließen können. Ob sie wirklich überragende Klangerlebnisse bieten, hängt aber auch stark vom individuellen Gehör ab.

8.3. Wann lohnt sich ein Kopfhörerverstärker?

Kopfhörer-Ausgänge an mobilen Geräten wie Smartphones oder MP3-Player stehen in Betrieb zumeist unter geringer Spannung. Somit wird die Haltbarkeit des Akkus geschont. Schließen Sie gängige Kopfhörer des Niedrigpreissegments an, haben Sie zumeist ein Modell mit niedrigem Widerstand und der Klang ist ausreichend laut. Hochwertige High-End Kopfhörer wie von AKG oder die DT Serie von Beyerdynamic sind „hochohmig“ (hoher Widerstand). Dies führt dazu, dass bei Kopfhörern mit beispielsweise 300 Ohm verglichen mit Modellen mit weniger Ohm, die aber über die gleiche Empfindlichkeit verfügen, der Ton vom Plattenspieler oder CD-Player eher leise ankommt. Um besten Klang zu erreichen brauchen diese guten Kopfhörer einen Kopfhörer-Verstärker, da viele Soundkarten nicht genug Spannung mitbringen.

Unser Kopfhörerverstärker-Vergleich zeigt: Wenn Ihr Kopfhörer-Verstärker einen USB-Anschluss besitzt, ist der Kopfhörerverstärker PC-kompatibel und kann sogar als Soundkarte genutzt werden. So können Sie den oft eher durchschnittlichen Soundchip im Notebook oder Laptop umgehen.

Wenn Sie einen Vollverstärker oder AV-Receiver mit eingebautem Kopfhörerverstärker besitzen oder eine externe Soundkarte haben, die somit weniger anfällig für Störeinkopplungen ist, werden Sie keinen zusätzlichen Kopfhörer-Verstärker benötigen.

8.4. Welcher Kopfhörerverstärker mobil?

Topping NX1 tragbar Kopfhörerverstärker schwarz

Der Topping NX1 Kopfhörerverstärker ist ideal für unterwegs.

Wenn Sie unterwegs sind und nicht auf ein gehobenes Klangerlebnis verzichten möchten, sollten Sie bei einem mobilen Klangverstärker neben dem optimalen Sound auch auf das Gewicht achten. Je transportabler, desto besser. Dazu zählt auch die Akkulaufzeit. Wenn Sie einen Kopfhörerverstärker mobil suchen, eignen sich Geräte von FiiO, wie beispielsweise der E11K Kilimanjaro2 oder der E12 Mont Blanc. Produkte von iFi (wie der Micro by AMR) oder der Lehmann Audio Traveller sind ebenfalls für den Einsatz am Handy oder MP3-Player geeignet, allerdings in der oberen Preisklasse zu finden.

8.5. Wo Kopfhörerverstärker kaufen?

Wenn Sie den besten Kopfhörerverstärker für sich gefunden haben und diesen Kopfhörerverstärker kaufen möchten, sind Sie bei Musikgeschäften wie dem Music Store oder Kirstein gut beraten, in denen Sie natürlich auch HiFi-Kopfhörer finden. Auch bei anderen Online-Shops wie beispielsweise Amazon werden Sie fündig. Der Vorteil der Online-Bestellung ist, dass Sie von Erfahrungen anderer Kunden profitieren können und genauso wie im Geschäft stehen Ihnen die Verkäufer für Fragen zur Verfügung. Wenn Sie einen Kopfhörerverstärker selbst bauen möchten, finden Sie viele nützliche Videos auf den gängigen Internetportalen wie beispielsweise YouTube.

Vergleichssieger
Beyerdynamic A20
sehr gut (1,3) Beyerdynamic A20
16 Bewertungen
392,00 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sony PHA 1EU
gut (1,6) Sony PHA 1EU
12 Bewertungen
249,00 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Kopfhörerverstärker Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Verstärker

Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Verstärker Phono-Vorverstärker

Phono-Vorverstärker – auch Entzerrer-Vorverstärker – werden bei fehlendem Phonoeingang zwischen Hifi-Verstärker bzw. AV-Receiver und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Verstärker Röhrenverstärker

Trotz der messtechnisch schlechten Resultate erfreuen sich Hifi-Röhrenverstärker ungebrochen unter Hifi- und High-End-Enthusiasten größter Beliebtheit…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Verstärker Stereo-Verstärker

Ein Stereo-Vollverstärker besteht aus einem Vorverstärker und einer Endstufe und kann daher Musik von unterschiedlichen Quellen wie CD-Playern, Radios…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Verstärker Vollverstärker

Vollverstärker vereinigen den Vorverstärker und die Endstufe oder Endverstärker in einem Gerät. Der Plattenspieler, der CD-Player oder das Radio … 1 2 3 4 5 6

zum Vergleich
vg