DVD-Player Test 2017

Die 7 besten DVD-Player im Vergleich.

Samsung DVD-D530/EN Samsung DVD-D530/EN
Philips DVP2880/12 Philips DVP2880/12
Sony DVP-SR760HB Sony DVP-SR760HB
DBPOWER 9.5 DBPOWER 9.5
Philips DVP2800 Philips DVP2800
Sony DVP-SR170 Sony DVP-SR170
Manta DVD064S Emperor Basic Manta DVD064S Emperor Basic
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Samsung DVD-D530/EN Philips DVP2880/12 Sony DVP-SR760HB DBPOWER 9.5 Philips DVP2800 Sony DVP-SR170 Manta DVD064S Emperor Basic
Vergleichsergebnis ¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
04/2017
Kundenwertung
bei Amazon
98 Bewertungen
439 Bewertungen
145 Bewertungen
129 Bewertungen
63 Bewertungen
293 Bewertungen
86 Bewertungen
Maße 41 x 27 x 8 cm 26,9 x 30,5 x 6,6 cm 27 x 20,9 x 3,9 cm ca. 18 x 24 x 2 cm 20,1 x 27 x 3,8 cm 20,7 x 27 x 3,9 cm 25,5 x 22,5 x 5,3 cm
Unterstützte Formate DVD, CD, DivX, MP3, WMA, JPEG DVD, CD, DivX, MP3, WMA, JPEG DVD, CD, Xvid, MP3, WMA, JPEG DVD, CD, Xvid, MP3, MP4, WMA, JPEG DVD, CD, DivX, MP3, WMA, JPEG DVD, CD, Xvid, MP3, WMA, JPEG DVD, CD, Xvid, MP3, JPEG
HDMI-Anschluss Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein
USB-Anschluss Ja Ja Ja Ja Nein Nein Ja
Video UpscalingEs kann vorkommen, dass ein Video eine niedrigere Auflösung hat, als der Bildschirm, auf dem es gezeigt wird. Geräte, die über Upscaling verfügen, gleichen dies aus, indem sie das Videosignal automatisch hochskalieren.
Full-HD

Full-HD

Full-HD
Laufwerk-FehlerkorrekturManche älteren, selbst-gebrannten oder leicht verkratzten DVDs und CDs können Probleme beim Abspielen verursachen. Eine eingebaute Fehlerkorrektur des Laufwerks wirkt dagegen. 90% 100% 70% 80% 80% 80% 70%
Vorteile
  • CD-Ripper ent­halten
  • mit Kin­der­si­che­rung
  • Uni­ver­sal­fern­be­di­e­nung
  • ver­än­der­barer Regio­nal­code
  • lange Halt­bar­keit
  • platz­spa­rend und ein­fach zu bedienen
  • prak­ti­sche Fern­be­di­e­nung
  • Bild­schirm zu 360° drehbar
  • auch als Gamepad nutzbar
  • Akku hält 2 Stunden
  • Kin­der­si­che­rung
  • Zoom-Funk­tion
  • ein­fa­ches Gerät ohne Sch­nick­sch­nack
  • Slow Motion-Funk­tion
  • Fort­set­zungs-Spei­cher-Funk­tion
  • beleuch­tetes Bedi­en­system
  • viele Anschlüsse
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon ca. 44 €
  • Ebay ca. 55 €
  • Amazon ca. 40 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Amazon ca. 47 €
  • Ebay ca. 49 €
  • Amazon ca. 50 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Amazon ca. 40 €
  • Ebay ca. 20 €
  • Amazon ca. 35 €
  • Ebay ca. 39 €
  • Rakuten.de ca. 44 €
  • OTTO ca. 39 €
  • büroshop24 ca. 35 €
  • Amazon ca. 31 €
  • Ebay ca. 29 €

DVD-Player-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Der neue Video-Player heißt DVD-Player und spielt alle Ihre DVD-Neuheiten ab. Gleichzeitig ist er abwärtskompatibel, sodass er sich sogar als handelsüblicher CD-Player nutzen lässt. Neuere Modelle eignen sich auch als MP3-Player, da sie das MP3-Format abspielen können.
  • Achten Sie, wenn Sie einen DVD-Player kaufen, auf die vorhandenen Anschlüsse. Neben einem HDMI-Ausgang oder einem älteren Scart-Ausgang zum Anschließen an den Fernseher, sollte das DVD Gerät über einen digitalen oder analogen Audio-Ausgang verfügen. Besonders praktisch ist ein USB-Anschluss.
  • Schauen Sie, welche Medienformate der Player zusätzlich zu den gängigen DVD-Formaten unterstützt. Auf manchen Playern lassen sich so auch die älteren Formate VCD und SVCD abspielen, neuere Modelle profitieren oft von einer Kompabilität mit den Formaten Xvid und DivX.

DVD-Player Test

Erinnern Sie sich noch an die großen schwarzen Videokassetten, die man in ein noch größeres, ebenso schwarzes Plastikgehäuse steckte, um sich immer aufs Neue seinen Lieblingsfilm anzuschauen? Ebenso wie Schallplatten gehören diese Videokassetten mehr und mehr der Vergangenheit an und erreichen höchstens noch einen nostalgischen Charme. Heute schaut man DVDs und wahrscheinlich bald nur noch Blu-Rays – so die Prognose. Anders als bei der Videokassette erfreuen sich DVDs und zugehörige Abspielgeräte trotz der blauen Konkurrenz aber weiterhin großer Beliebtheit. Noch 2015 besaßen 67 Prozent aller deutschen Haushalte einen DVD-Player oder -DVD-Recorder (Quelle: Statista).

Was diesen Player als Haushaltsgegenstand eigentlich so attraktiv macht, wird Ihnen dieser Überblick über DVD-Player-Tests 2017 zeigen – Funktionsbeschreibung und eine Liste der wichtigsten Kaufkriterien inklusive.

1. Die Vorzüge eines DVD-Players

Tragbarer DVD-Player fürs Auto.

Portabler DVD-Player und Auto DVD-Player.

In diversen DVD-Spieler-Tests kam heraus, dass der DVD Abspieler in Europa bereits seit 1998 auf dem Markt steht und als spezielles Abspielgerät von Video-DVDs produziert wurde. Im Vergleich zu einem Videorekorder ist er sehr viel schmaler und zierlicher, was er der flachen und handlichen Größe normaler CDs bzw. DVDs verdankt. Somit nimmt er nur wenig Platz neben dem Fernseher ein und steht in keinem Verhältnis zu der schier unendlichen Zahl an DVD Neuheiten aus dem DVD Shop, die Sie über das Gerät abspielen können. Voraussetzung ist bei einem einfachen Player natürlich, dass Sie eben jenes TV-Gerät parat haben, an das der DVD-Spieler angeschlossen wird und ohne das sonst kein Bild vorhanden wäre. Ein entsprechendes Verbindungskabel ist also eine wichtige Voraussetzung und wird von den meisten Herstellern direkt mitgeliefert.

Wenngleich Sie den DVD-Player wohl in erster Linie aufgrund seiner Fähigkeit zum Heimkino anschaffen, sind alle Player auch zur Wiedergabe anderer Medienformate in der Lage. Mp3-Audiodateien vom USB-Stick können oftmals ebenso verarbeitet werden wie das Bildformat JPEG und weitere standardisierte Videoformate wie MPEG-2, WMA und AVI. Darüber hinaus dienen manche auch als MP4-Player.

DVD-Player oder DVD-Recorder?
Streng genommen zeichnet sich jeder einfache DVD-Player durch eine schlichte aber durchaus sinnvolle Kombifunktion aus: Er ist abwärtskompatibel, d.h. er kann nicht nur DVDs, sondern auch Musik-CDs abspielen. Ein DVD-Rekorder erweitert dieses Spektrum noch um einen weiteren Bonus und besitzt die Fähigkeit, Bild- und Filmmaterial nicht nur abzuspielen, sondern auch aufzunehmen. Sie sind also nicht mehr an die Fernseh-Sendezeiten gebunden, vielmehr können Sie die Beiträge auf Ihrem Rekorder programmieren und die audio-visuellen Aufzeichnungen ganz nach Belieben zu einem anderen Zeitpunkt genießen.

Hinweis: Die multifunktionalen Recorder-Geräte haben den Nachteil, dass Bild- und Tonqualität von Kauf-Filmen meist schlechter ausfallen als bei einem reinen DVD-Spieler. Wenn Sie also ausschließlich Filme in guter Auflösung und ansprechendem Sound haben wollen, empfehlen wir Ihnen den einfachen DVD-Player.

Die Vor- und Nachteile in gängigen DVD-Player-Tests 2017 noch mal im Überblick:

  • Abspielen von DVD-Video-Filmen
  • spielt auch Audio-CDs ab
  • schmal und leicht
  • schlichtes, modernes Design
  • unterstützt auch JPEG-Bildformate und MP3
  • spielt keine Blu-Rays ab
  • unterliegt einem Regionalcode

2. Zwei Varianten eines DVD-Players: single oder tragbar

Normalerweise benötigen Sie für das heimische Kino zusätzlich zu dem DVD-Player einen Fernseher, auf den über ein HDMI-Kabel oder Scart-Kabel das Bild übertragen wird. Die moderne Technik ist jedoch mittlerweile so weit, dass es auch tragbare DVD-Player mit integriertem Bildschirm gibt, die sich dank eines aufladbaren Akkus sogar als Auto DVD-Player umfunktionieren lassen. Die wichtigsten Informationen über dieses Player-Phänomen haben wir in diversen DVD-Player Tests 2017 auffinden können.

Typ Eigenschaften
Single DVD-PlayerSingle DVD-Player Dieses DVD Gerät verfügt über ein Laufwerk zum Abspielen der DVD oder CD, besitzt jedoch keinen eigenen Bildschirm. Mit einem HDMI- oder Scart-Kabel lässt sich das DVD Gerät jedoch problemlos an den Fernseher anschließen.

Wer ein DVD Abspielgerät für den häuslichen Gebrauch sucht und den Player nicht als DVD-Player fürs Auto braucht, der wird hiermit sicher glücklich. Da er stets an das Stromnetz angebunden ist, können Sie pausenlos Filme gucken und profitieren von einer guten Ton- und Bildqualität.

Tragbarer DVD-Player mit BildschirmTragbarer DVD-Player mit Bildschirm Der tragbare Player mit eingebautem Screen steht für das mobile Kino. Durch den eingebauten Akku kann er bis zu drei Stunden auch abseits einer Steckdose genutzt, jedoch auch jederzeit mit einem Kabel angeschlossen werden.

Durch einen meist drehbaren Bildschirm kann er in eine passende Tragetasche gesteckt, auch an den Vordersitz im Auto angebracht werden, sodass Sie auf den hinteren Plätzen während der Fahrt entspannt Filme und Serien genießen können. „DVD-Player Auto“ erfreuen insbesondere Kinder auf langen Fahrten.

3. Unsere Kaufberatung: Achten Sie auf Anschlüsse und Formate

3.1. Unterstützte Medienformate

Alle Geräte im DVD-Player Vergleich eignen sich auch zum Abspielen von CDs. Dies schließt sowohl wiederbespielbare als auch nur einmal bespielbare DVD- und CD-Formate mit ein (z.B. DVD-R, CD+RW, etc.). Einige Player unterstützen auch kleinere VCD- und SVCD-Formate mit MPEG-1 oder MPEG-2 Bildsignal, wichtiger ist hingegen ein MPEG-4 Format. Von großem Vorteil ist es, wenn Ihr Player die Komprimierungsformate DivX und Xvid unterstützt, da sie sich in den letzten Jahren und insbesondere im Internet durchgesetzt haben. Der beste DVD-Player unterstützt auch das MP4-Format.

3.2. Anschlüsse

DVD-Player mit verschiedenen Anschlüssen.

Verschiedene Anschlüsse des Manta DVD064S Emperor Basic.

Der wichtigste Anschluss für einen DVD-Spieler ist der für ein HDMI-Kabel oder bei älteren Versionen noch der für ein Scart-Kabel. Ohne einen HDMI-Ausgang oder eine Alternative sowie das entsprechende Kabel können Sie den Player nicht an den Fernseher anschließen.

Für Ihren AV Receiver ist es wichtig, dass das Gerät den passenden Audio-Ausgang hat, wobei bei neueren Modellen von AV Receivern meist ein digitaler Audio-Ausgang reicht. Ältere Modelle benötigen hingegen Analog-Ausgänge, die dann über Cinch-Steckerverbinder verbunden werden können. Einige Modelle verfügen auch direkt über Dolby Digital. Ansonsten gibt es auch passende Dolby Surround oder Dolby Digital Systeme, wie zum Beispiel die Heimkino-Anlage mit Dolby Surround von Sony.

Gerade in einem modernen Zeitalter, wo unsere Bild-, Film- und Audiodateien in immer kleinere Formatgrößen komprimiert werden, sollte der DVD-Spieler im besten Fall auch über einen USB-Anschluss verfügen. Mit einem USB-Anschluss können Sie mit einem USB-Stick oder externen Festplatten dann auch Filme aus den Social Media anschließen.

3.3. Weitere Wiedergabeformate

Der DVD-Spieler Vergleich offenbart, dass mittlerweile viele Geräte in der Kategorie DVD-Spieler auch über weitere Formate zur Wiedergabe verfügen. So zeigt der DVD-Player Vergleich, dass Sie mittels der besten DVD-Player auch Ihre persönlichen Urlaubsfotos im JPEG- oder WMA-Format anschauen und Ihre Musik vom MP3-Player auch mit dem DVD-Spieler abspielen können.

Hinweis für Windows-Nutzer: Das Betriebssystem Windows 10 beinhaltet kein Multimedia Center mehr. Eine App DVD-Player Windows 10 zum kostenlosen Download soll einen DVD-Player auf Windows 10 aber wieder möglich machen. Allerdings ist der DVD-Player Windows 10 nur für die Versionen Windows 7 Home Premium, Professional und Ultimate sowie Windows 8 Pro und 8.1 Pro jeweils mit Multimedia Center als DVD-Player Freeware erhältlich. Alternativen sind der bspw. der VLC Media Player oder Gerät aus einem einschlägigen DVD-Player Test.

3.4. Video-Upscaling

Der Regionalcode

Fast alle DVD-Player unterliegen einem Regionalcode, der sich auf einzelne Länderregionen in der Welt verteilt. DVDs, die Sie in den USA (Code 1) erworben haben, lassen sich somit nicht auf in Europa (Code 2) erworbenen Playern abspielen.

Unter Upscaling wird allgemein die Aufwertung der Bildauflösung verstanden. Insbesondere ältere Videos, die noch nicht im HD-Format aufgenommen wurden, können durch diesen Prozess zu einer höheren Bildqualität gelangen. Dabei wird das Bild erst höher aufgelöst und schließlich durch Interpolation um fehlende Punkte erweitert, sodass die Auflösung nicht nur höher, sondern auch schärfer wird. Bei einer DVD ist beispielsweise ein Video-Upscale von 720 x 576 Pixeln zu HD-Bildern in 1920 x 1070 Pixeln üblich.

3.5. Marken und Hersteller

Günstige DVD-Player erhalten Sie sowohl von den bekannten als auch weniger geläufigen Anbietern. Letztlich dominieren jedoch die Produkte von Philips, Sony, Samsung und Toshiba. Die Modelle von Philips, Sony und Samsung beinhalten oftmals auch ein Upscaling mit verbesserter Bildqualität, liegen dementsprechend aber auch eine Preisklasse höher als No-Name Artikel.

4. DVD-Player bei der Stiftung Warentest: Bekannte Hersteller an erster Stelle

Die Stiftung Warentest hat schon einige Tests in der Kategorie DVD-Player und DVD-Recorder durchgeführt. Der letzte DVD-Player Test ist aus dem Jahr 2009 und wurde parallel zu einem Blu-Ray-Player Vergleich durchgeführt (12/2009). Der Philips DVP3360 schloss mit der Gesamtnote 2,2 als DVD-Player Vergleichssieger ab. Im gleichen Jahr wurden auch DVD-Rekorder verglichen (09/2009). Bester DVD-Player bzw. DVD-Recorder wurde hier mit guter Note der Panasonic DMR-EH595EG. 2008 konnte sich ein weiteres Produkt der Marke Panasonic als tragbarer DVD-Player Vergleichssieger beweisen (01/2008).

5. Fragen und Antworten zu Kompatibilität, Montage und Stromverbrauch

5.1. Mit welchen Formaten ist ein DVD-Player kompatibel?

Modell Sony DVP-SR760HB

Der Sony DVP-SR760HB in klassischem Schwarz-Metallic.

Alle DVD-Player können sowohl DVDs als auch CDs abspielen. Darüber hinaus verfügen die meisten Geräte über MPEG-2 oder MPEG-4 Formate, sodass auch VCDs oder SVCDs genutzt werden können. Wenn die  DVD-Player Formate wie DivX oder Xvid kompatibel sind, können Sie sogar die komprimierten Angebote aus dem Internet nutzen. Günstige DVD-Player haben diese Formate seltener. Ebenso benötigen Sie für Blu-Rays zusätzlich einen Blu-Ray-Player.

5.2. Wie schließe ich den DVD-Player an?

Damit der Player erst einmal ins Laufen gerät, müssen Sie Ihn mittels eines vorhandenen Stromkabels an das nächste Stromnetz anschließen. Um schließlich auch ein Bild zu bekommen, wird der Player nunmehr mit einem HDMI-Kabel oder einem Scart-Kabel an den Fernseher gebunden. Für einen verbesserten Sound lässt sich der DVD-Spieler schließlich über einen digitalen oder analogen Audio-Ausgang mit einem AV-Receiver verbinden.

Eine genaue Anleitung zur Inbetriebnahme Ihres DVD-Players präsentiert dieses Video:

5.3. Wie brennt man DVDs?

Um DVDs selbst brennen zu können, reicht ein einfacher DVD-Player eigentlich nicht aus. Dafür benötigen Sie einen DVD-Recorder, der Filme sowohl abspielen als auch aufnehmen kann oder einen DVD-Brenner. Allerdings fällt die Bildqualität beim DVD-Recorder häufig schlechter als beim einfachen DVD Abspieler aus, sodass für ein sorgenfreies Filmvergnügen ein reiner DVD-Player empfohlen wird. Ein DVD-Brenner spielt hingegen gar keine Filme ab.

5.4. Wie viel Strom verbraucht ein DVD-Player?

Im Durchschnitt verbraucht ein einfacher DVD-Player zwischen 7 und 10 Watt im On-Modus. Im Standby-Modus sind es meist nicht mehr als 1 Watt. Allerdings verfügen die wenigsten Geräte über eine direkte Ausschaltfunktion, sodass die Player stets auf Standby stehen, es sei denn, Sie ziehen den Stecker.

Um nun den jährlichen Stromverbrauch Ihres Players zu erhalten, benötigen Sie zusätzlich zur Wattzahl (z.B. 10 Watt) auch den Wert der Nutzungsdauer (z.B. 3 Stunden; 200 Tage im Jahr). Mit der nachstehenden Formel können Sie sodann ganz einfach den Stromverbrauch errechnen.

  1. Nutzungsdauer in Stunden x Verbrauch in Watt x Nutzungsdauer in Tagen pro Jahr = Anzahl der Wattstunden.
  2. Anzahl der Wattstunden ÷ 1 000 = Kilowattstunden im Jahr.

Beispiel: 2h x 25 Watt x 200 Tage = 10 000 Wattstunden; 10 000 Wattstunden ÷ 1 000 = 10 kWh im jahr.

5.5. Technische Probleme beim Abspielen der DVD – was tun?

Wenn Ihr DVD-Player eine bestimmte DVD nicht abspielen mag, kann dies viele Gründe haben. Zum einen könnte es am Format liegen, da jeder DVD-Spieler jeweils nur bestimmte Medienformate abspielen kann. Insbesondere auf dem PC oder mit einem DVD-Brenner selbstgebrannte DVDs sind davon betroffen. Eine geringe Druckgeschwindigkeit oder eine kleinere Kbit-Rate können hier manchmal Abhilfe schaffen. Möglicherweise liegt das Problem aber auch beim Laser im Drucker. Mittels so genannter Reinigungs-CDs können Sie diesen einfach reinigen.

Regionalcode: Auch ein falscher Regionalcode kann dazu führen, dass eine DVD nicht abgespielt wird, denn in Europa erworbene DVD-Spieler können auch nur gekaufte DVDs dieser Region unterstützen. Führen Sie eine Sammlung von DVDs ohne EU-Kennzeichnung, hilft hier nur ein importierter DVD-Player.

Vergleichssieger
Samsung DVD-D530/EN
gut (1,5) Samsung DVD-D530/EN
98 Bewertungen
44,44 € zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Philips DVP2880/12
gut (1,6) Philips DVP2880/12
439 Bewertungen
39,97 € zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema DVD-Player.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie DVD & Blu-Ray-Player

Jetzt vergleichen
Blu-ray-Player Test

DVD & Blu-Ray-Player Blu-ray-Player

Heutzutage können Blu-ray-Player nicht nur Blu-rays abspielen. Wenn Sie netzwerkfähig sind, können Sie ebenfalls Filme über Online-Streaming-Anbieter …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Blu-ray-Recorder Test

DVD & Blu-Ray-Player Blu-ray-Recorder

Die BluRay-Disc ist die bisher Letzte der optischen Speichermedien und die Nachfolgerin der DVD. Sie bietet genügend Speicherplatz, um auch HD- oder …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Festplattenrecorder Test

DVD & Blu-Ray-Player Festplattenrecorder

Wenn Sie aus dem Fernsehen mitschneiden wollen, um z.B. einen Spielfilm oder eine Sportveranstaltung nicht zu verpassen, dann bieten sich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tragbarer DVD-Player Test

DVD & Blu-Ray-Player Tragbarer DVD-Player

Ein tragbarer DVD-Player ist ein handliches und leichtes Gerät, um Filme, Musik und manchmal auch Fotos auf einem beliebigen Datenträger von überall … 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

zum Vergleich