Blu-ray-Player Test 2017

Die 7 besten 3D-Blu-ray-Player im Vergleich.

Panasonic DMP-BDT570 Panasonic DMP-BDT570
Sony BDP S6500 Sony BDP S6500
Samsung BD H6500 Samsung BD H6500
LG BP450 LG BP450
Samsung BD-J5500 Samsung BD-J5500
Sony BDP S4500 Sony BDP S4500
Samsung BD-J4500/4500R Samsung BD-J4500/4500R
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Panasonic DMP-BDT570 Sony BDP S6500 Samsung BD H6500 LG BP450 Samsung BD-J5500 Sony BDP S4500 Samsung BD-J4500/4500R
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,1 sehr gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
07/2017
Kundenwertung
bei Amazon
26 Bewertungen
191 Bewertungen
559 Bewertungen
57 Bewertungen
244 Bewertungen
235 Bewertungen
371 Bewertungen
Anschlüsse
  • Ana­loger Audio-Aus­gang
  • Digi­taler Audio-Aus­gang
  • Ethernet (LAN)
  • HDMI-Aus­gang (2 x)
  • USB 2.0
  • Digi­taler Audio-Aus­gang
  • Ethernet (LAN)
  • HDMI-Aus­gang
  • USB 2.0
  • Digi­taler Audio-Aus­gang
  • Ethernet (LAN)
  • HDMI-Aus­gang
  • USB 2.0
  • Ana­loger Audio-Aus­gang
  • Digi­taler Audio-Aus­gang
  • Ethernet (LAN)
  • HDMI-Aus­gang
  • USB 2.0
  • Digi­taler Audio-Aus­gang
  • Ethernet (LAN)
  • HDMI-Aus­gang
  • USB 2.0
  • Digi­taler Audio-Aus­gang
  • Ethernet (LAN)
  • HDMI-Aus­gang
  • USB 2.0
  • ana­loger Audio­aus­gang
  • HDMI-Aus­gang
  • USB 2.0
WLAN Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein
wichtige unterstützte Videoformate Sie sollten darauf achten, welche Audioformate unterstützt werden. Alle Produkte können Blu-rays, DVDs und CDs abspielen. Wenn Sie externe Festplatten nutzen, werden möglicherweise nicht alle Videoformate erkannt. Standardmäßig werden MPEG2, MPEG 4 und Avi abgespielt. AVCHD, XVID, MKV, MP4 AVCHD, XVID, MKV, MP4 DivX HD, WMV, AVCHD, MKV DivX HD, WMV, AVCHD, MKV, MP4 MPEG2, DivX HD, WMV, XVID, MKV DivX, MKV MPEG2, MPEG4, MKV, WMF
4K-Upscaling Beim Upscaling werden mithilfe der Interpolationstechnik beim Vergrößern der Auflösung die Pixel im Zwischenraum hinzugerechnet, um die Pixelanzahl zu erhöhen. Natives 4K - also das "echte" 4K wird natürlich immer besser aussehen als auf 4K hochgerechnete Full-HD-Auflösungen. Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein
3D-Wiedergabe Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein
Smart-TV-Funktion Mit der Smart-TV-Funktion können auch Internetangebote (Maxdome, Netflix oder Youtube) genutzt werden. Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein
Vorteile
  • 2 HDMI-Anschlüsse für TV und Beamer
  • ana­loger 7.1-Kanal-Audio­aus­gang für Aktiv-Boxen
  • sehr gute Internet-Funk­tionen
  • viele Ein­stel­lungs­mög­lich­keiten für Ton und Bild
  • Anschluss von externen Fest­platten kein Pro­blem
  • sch­neller Pro­zessor und sch­nelle Navi­ga­tion
  • sehr leises Lauf­werk
  • viele Ein­stel­lungs­mög­lich­keiten für Ton und Bild
  • spielt alle gän­gigen Video­for­mate
  • sch­neller Pro­zessor und sch­nelle Navi­ga­tion
  • Anschluss von externen Fest­platten kein Pro­blem
  • sch­neller Pro­zessor und sch­neller Beginn der Wie­der­gabe
  • leises Lauf­werk
  • Anschluss von externen Fest­platten kein Pro­blem
  • spielt alle gän­gigen Video­for­mate
  • sehr scharfes Bild
  • Bedi­e­nung per Side­View-App über Smart­phone
  • sch­neller Pro­zessor und sch­neller Beginn der Wie­der­gabe
  • über­sicht­li­ches Menü
  • sehr ein­fache Bedi­e­nung
  • sch­neller Pro­zessor und gute Wie­der­gabe
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Blu-ray-Player Test bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,5 /5 aus 101 Bewertungen

Blu-Ray-Player-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Heutzutage können Blu-ray-Player nicht nur Blu-rays abspielen. Wenn Sie netzwerkfähig sind, können Sie ebenfalls Filme über Online-Streaming-Anbieter wie Netflix oder Maxdome mit dem Player schauen.
  • Beim Kauf sollten Sie unbedingt auf die verschiedenen Anschlüsse achten, damit Sie Ihren Fernseher oder AV-Receiver auch problemlos an dem Player anschließen können.
  • Bei der Einrichtung Ihrer Heimkinoanlage sollten Sie auf die Auflösung und die unterstützten Video-Formate schauen, damit Sie auch wirklich alle Filme in guter Qualität abspielen können.

blu-ray-player-test

Vor allem im Bereich der Heimkinoanlagen hält sich seit einiger Zeit der Slogan "Schärfer, als die Realität erlaubt" sehr hartnäckig. Die Hersteller versuchen diesem Slogan gerecht zu werden und entwickeln immer hochauflösendere Unterhaltungselektronik. Die Auflösung Full-HD wurde zum neuen Mindeststandard. Wer aber wirklichen Kinogenuss erleben will, sollte zu Ultra-HD oder 4K-Playern greifen. Die Auflösung ist deutlich höher und das Bild dennoch gestochen scharf. So können Sie auch Ihre Star Wars Blu-rays in würdiger Weise abspielen. Die Zeit der einfachen DVD-Player ist damit beendet.

In unserem Ratgeber zu verschiedenen Blu-ray-Player-Tests 2017 möchten wir Ihnen zeigen, worauf Sie beim Kauf eines Blu-ray-Players achten müssen. Um Sie bei der Kaufentscheidung zu unterstützen, haben wir auch Vorschläge für einen Blu-ray-Player Vergleichssieger Ihrer Wahl. Am Ende sollen Sie den besten Blu-ray-Player für Ihre Bedürfnisse finden, egal ob Sie viele Blu-rays abspielen, oder das Gerät nur gelegentlich benötigen.

1. Was ist ein Blu-ray-Player?

Woher kommt der Name Blu-Ray?

Der Name Blu-ray kommt aus dem Englischen. Blue ray meint übersetzt "blauer Strahl" und bezieht sich auf den blau-violetten Lichtstrahl des Lasers. Zur Etablierung eines markanten Markennamens wurde die Schreibweise ohne „e“ verwendet. Der Begriff Blue-ray-Player ist somit nicht gänzlich falsch, aber nicht sehr weit verbreitet.

Ein Blu-ray-Player ist ähnlich wie ein DVD-Player ein Gerät zum Abspielen von externen Speichermedien. Besonderheit ist hier, dass sich neben Blu-Rays in der Regel auch CDs und DVDs abspielen lassen. Damit ist fast jeder Blu-ray-Player auch ein DVD-Player. Mittlerweile gibt es Filme in der neuen 3D-Technologie wie Avatar oder Jurassic World. Damit Sie auch solche Videos in guter 3D-Qualität sehen können, benötigen Sie einen guten Blu-ray-Player mit 3D-Funktion. Diese 3D-Blu-ray-Player oder 3D-Player können bei einigen Filmen gute Ergebnisse erzielen.

Die Blu-ray Disc selbst gibt es erst seit dem 19. Februar 2002. An diesem Tag konnten sich die neun Unternehmen Panasonic, Pioneer, Philips, Sony, Thomson, LG Electronics, Hitachi, Sharp und Samsung auf genaue Spezifikationen für die Blu-ray-Disc einigen. Im Januar 2004 schlossen sich die Unternehmen Dell und Hewlett-Packard diesen Spezifikationen der Blu-ray-Disc an. Im März 2005 zogen dann Apple und Acer nach. In dieser Zeit gab es die HD-DVD als einziges Konkurrenzprodukt. Die Situation wurde zugunsten der Blu-ray-Disc entschieden, als Toshiba das Ende der Entwicklung der HD-DVD ankündigte. Heute gehören viele der Hersteller zur DLNA. Dabei handelt es sich um die Digital Living Network Alliance, die für die Entwicklung und die Aktualisierung neuer technischer Richtlinien zuständig ist.

1.1. Was ist ein Blu-ray-Recorder?

Ein Blu-ray-Recorder oder Blu-ray-Brenner kann nicht nur Blu-rays abspielen, sondern auch Videos von einem Receiver oder einem Fernseher aufnehmen und anschließend auf eine Blu-ray-Disc brennen. Ein Blu-ray-Brenner oder Blu-ray-Recorder verfügt meistens über eine interne Festplatte, die das Aufnehmen ermöglicht. Die Anschaffungskosten für einen Blu-ray-Recorder sind aufgrund der erweiterten Funktion deutlich höher, so dass die Blu-ray-Brenner in unserem Überblick über Blu-ray-Player-Tests nicht vorkommen. Wir wollen Ihnen trotzdem die Vor- und Nachteile eines Blu-ray-Recorders kurz näher bringen.

  • ermöglicht das Abspielen von Blu-Rays
  • ermöglicht das Brennen von Blu-Rays
  • sehr hohe Anschaffungskosten
  • benötigt mehr Strom

1.2. DVD-Player oder Blu-Ray-Player? Was ist besser?

Blu-ray-Brenner DVD-Player
  • hochauflösende Filme in guter Qualität
  • Technologie setzt sich immer weiter durch
  • umfangreiche Features auf den Blu-ray-Discs
  • kann auch DVDs und CDs abspielen
  • hohe Anschaffungskosten
  • geringere Anschaffungskosten
  • DVD-Qualität für viele Menschen ausreichend
  • DVD wird immer weiter vom Markt verdrängt
  • kann nur DVDs und CDs abspielen

2. Kaufkriterien für Blu-ray-Player: Darauf müssen Sie achten

Blu-ray-Player Test

Guter 4K-Blu-Ray-Player von Sony für das eigene Heimkino mit super Bildqualität.

Bei der Wahl Ihres Blu-ray-Players sollten Sie sich nicht durch große Markennamen wie Samsung, Panasonic und Sony zum Kauf verleiten lassen. Wenn Sie einen Blu-ray-Player kaufen, dürfen Sie den Marketingbegriffen wie 3D-Blu-ray-Player, 3D-Player und 4K-Blu-ray-Player nicht zu viel Beachtung schenken. Es hat sich in unserer Übersicht der Blu-ray-Player-Tests gezeigt, dass auch günstige Blue-ray-Player von LG gute Ergebnisse erzielen können. Auch Sie haben eine 3D-Funktion und können sich als 3D-Blu-ray-Player oder 3D-Player auszeichnen.

2.1. Anschlüsse

Panasonic Blu-ray-Player

Der Panasonic-DMP-BDT 165EG - ein gutes und preiswertes Wiedergabegerät.

Bei den Anschlüssen gab es in den einschlägigen Blu-ray-Player-Tests größere Unterschiede. Letztlich müssen Sie an dieser Stelle entscheiden, welche Anschlüsse Ihr Fernseher, Receiver oder die Kompaktanlage hat.

Bei Ihrem AV-Receiver sollte Sie auf das Vorhandensein eines passenden Audio-Anschlusses achten. Bei den meisten passen mittlerweile digitale Audio-Ausgänge. Einige ältere Modelle benötigen jedoch analoge Audio-Ausgänge, die eine Verbindung über Cinch-Stecker ermöglichen.

Zur Verbindung mit dem Internet oder einem Netzwerk haben sich mittlerweile LAN- oder WLAN-Anschlüsse durchgesetzt. Durch die Netzwerkfähigkeit können Sie auch Online-Streaming-Dienste wie Netflix oder Maxdome direkt über das Wiedergabegerät schauen.

Für die Verbindung mit dem Fernseher dient bei allen Geräten aus den verschiedenen Blu-ray-Player Tests 2017 ein HDMI-Kabel. Die Verbindung über Scart-Kabel ist bei den Blu-ray-Playern nicht mehr üblich und würde auch die Bildqualität verringern. Besonders bei dem Aufbau einer Heimkinoanlage wäre dies ein echtes Manko. Durch einen USB-Anschluss können auch Filme von externen Festplatten oder USB-Sticks abgespielt werden und erhöhen die Vielfalt Ihres persönlichen Programms.

2.2. Unterstützte Videoformate

LG-Blu-ray-Player

Geräte von LG können sehr viele Videoformate wiedergeben.

Alle Geräte aus diversen Blu-ray-Player-Tests spielen Blu-rays, DVDs und CDs ab. Größere Unterschiede gab es bei den unterstützten Videoformaten, die über Internet, eine externe Festplatte oder eine gebrannte DVD abgerufen werden können. In der Regel sollten Sie darauf achten, dass die Produkte das Format MPEG2 und MPEG4 abspielen können. Außerdem sollten die Produkte XVID, DivX und DivX-HD abspielen können, da im Internet viele Filme in diesen Formaten angeboten werden. Die Geräte des Herstellers Samsung decken hier eine recht gute Bandbreite ab. Besser sind nur Player von LG Electronics, da sie keine Probleme mit FLV-, MP4- und MKV-Dateien haben. Wenn Sie manchmal Videos mit einer Digitalkamera aufnehmen, sollten Sie aufpassen, ob Ihr Blu-ray-Spieler das Format auch verwenden kann.

Neben den Videoformaten werden in der Regel auch Audio- und Fotoformate unterstützt. Bei den Audio-Dateien können üblicherweise MP3s, WMAs und AACs abgespielt werden. Dem Abspielen ihrer Lieblings-Songs vom MP3-Player steht somit nichts im Wege. Auch Ihre Lieblingsfotos können Sie anzeigen lassen, da fast alle Modelle JPEGs und PNGs unterstützen. Wenn Sie einen guten Blu-ray-Player kaufen, brauchen Sie keinen digitalen Bilderrahmen mehr für Ihre Fotos, da Sie sich die Fotos auf dem Fernseher anzeigen lassen können.

2.3. Auflösung

Blu-ray-Player mit HD-Auflösung von Samsung

Der Samsung BD H6500 mit Ultra-HD-Auflösung.

Der Standard bei Blu-Ray-Playern ist mittlerweile Full-HD. Einige Hersteller wie Panasonic oder Samsung überzeugen mittlerweile mit dem Standard Ultra-HD, auch „4K“ genannt.

Man muss nun aber beachten, dass der Blu-ray-Laser dem Fernseher das Bild liefert. Die Auflösung des Fernsehers ist demnach das letzte Glied in der Auflösungs-Kette.

Kann das Fernsehgerät weder Ultra-HD noch Full-HD darstellen, muss der Genuss einer besonders hohen Auflösung hieran leider scheitern.

2.4. 3D-Wiedergabe

Einige Geräte aus den unterschiedlichen Blu-ray-Player Tests können auch 3D-Filme abspielen. Sie überzeugen als 3D-Player oder 3D-Blu-ray-Player. Bei der 3D-Funktion kommt es enorm auf die Ausgabegeräte an. Wenn hier das Zubehör nicht stimmt und der Fernseher oder Beamer nicht über eine 3D-Wiedergabe verfügt, nutzt auch die 3D-Wiedergabe-Funktion des Players nichts.

2.5. Smart-TV

Der Begriff Smart-TV beschreibt eigentlich einen internetfähigen Fernseher, der auch über einen Rückkanal verfügt. Dadurch lassen sich einige hilfreiche Zusatzfunktionen verwenden und auch Spiele spielen. Wenn der Blu-ray-Spieler über diese Funktion verfügt, können Sie nicht nur neue Blu-rays oder andere Wiedergabemedien schauen, sondern auch online Videotheken über die LAN- oder WLAN-Verbindung benutzen.

2.6. Wichtige Hersteller und Marken

  • Ampire
  • Denon
  • JVC
  • NAD
  • Philips
  • Toshiba
  • Acram
  • Funai
  • LG
  • Pioneer
  • Yamaha
  • Asus
  • Grundig
  • Loewe
  • OPPO
  • Samsung
  • Cambridge Audio
  • Harman-Kardon
  • Marantz
  • Panasonic
  • Sony

3. Blu-ray-Player Vergleich bei Stiftung Warentest

tragbarer Blu-ray-player von Sony

Der Sony SX910 - ein tragbarer Blu-ray-Player, damit Sie nicht Filme auf dem Handy oder Smartphone schauen müssen.

In der Ausgabe test 12/2011 hat die Stiftung Warentest Blu-ray-Spieler untersucht. Von der Stiftung Warentest wurden 19 Produkte untersucht. Blu-ray-Player Vergleichssieger wurde der Philips BDP 5200/12 mit einer Gesamtnote von 2,0. Dahinter reihte sich der Sony BDP-S580 mit einer 2,1 ein. Der Pioneer 140 schaffte es auf den dritten Platz mit dem Philips BDP 3200/12. Die Modelle von Panasonic, Toshiba und Samsung reihten sich dahinter ein. Der Onkyo BD-SP309 erhielt sogar nur ein Befriedigend. In der Kategorie der Internetdienste kam kein Typ über die Note 3,0 hinaus.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Blu-ray-Player

4.1. Welcher Blu-ray-Player spielt alles ab?

Einen Blu-ray-Spieler zu finden, der alle Audio- und Video-Formate abspielt, ist relativ schwer. In unserer Übersicht über  Blu-ray-Player-Tests hat sich gezeigt, dass vor allem die Modelle von LG viele Video-Formate abspielen können. Leider sind dies auch nicht alle Formate, die es gibt. Manchmal kann ein Software-Update hilfreich sein, damit Sie mehr Formate abspielen können. Alle Geräte aus dem Blu-ray-Player Vergleich konnten jedoch neue Blu-rays, DVDs und CDs abspielen.

4.2. Welcher Samsung Blu-ray-Player ist gut?

Samsung stellt viele gute Player her. Leider haben sie alle ein Problem: Die Betriebsgeräusche sind recht laut. Sie sollten am besten selbst entscheiden, ob der BD H6500 oder der BD F5100 EN für sie das bessere Modell ist.

4.3. Wie aktualisiere ich meinen Blu-ray Player?

schwarzer kompakter Sony Player

Der Sony S4500 - ein recht einfaches und zuverlässiges Wiedergabegerät.

In regelmäßigen Abständen geben die Hersteller Updates der Software heraus, um die Sicherheit oder die Wiedergabe zu verbessern. In diesem Falle müssen Sie sich die Firmware-Update-Datei herunterladen und auf den Player aufspielen. Dies kann über einen USB-Anschluss gelingen, wenn der Player kein LAN- oder WLAN-Anschluss hat. Einige internetfähige Modelle haben auch eine Update-Funktion, die Sie nutzen können.

4.4. Wie gut ist die PS3 als 3D-Blu-ray-Player?

Im Internet gibt es diverse Tests über den Einsatz der PS3 als Blu-ray-Player. Alle kommen zu dem Schluss, dass die PS3 ein perfektes Bild liefert. Ein Unterschied zu einem richtigen Player wie dem Philips 8000 ist kaum festzustellen. Der Stromverbrauch der PS3 ist aber deutlich höher als der eines Blu-ray-Players. Wenn Sie regelmäßig Blu-rays schauen, sollten Sie sich lieber einen richtigen Blu-ray-Player anschaffen.

4.5. Wie schließe ich einen Blu-ray-Player an?

Damit Sie wissen, wie Sie Ihr Heimkino-System am besten anschließen, soll ein Video Ihnen zeigen, wie Sie Lautsprecher, Soundbar, Fernseher, Receiver und Blu-ray-Player miteinander verbinden.

Vergleichssieger
Panasonic DMP-BDT570
sehr gut (1,1) Panasonic DMP-BDT570
26 Bewertungen
232,98 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
LG BP450
gut (1,6) LG BP450
57 Bewertungen
67,98 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Sven68 :

    In der Kaufberatung steht u.a. im Punkt "2.3 Auflösung" durchweg unfassbarer Blödsinn, den man gar nicht einzeln korrigieren kann.
    Weiterhin kann kein einziger der getesten Player 4K-Videos abspielen. Die Player, bei denen ein Haken gesetzt wurde, bieten lediglich ein Upscaling von Full HD-Inhalten auf 4K.
    Für echte 4K-Videos sind Ultra HD-Blu-ray-Player notwendig, die es momentan in Europa nur von Samsung, Panasonic und Oppo gibt.

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      Hallo Sven,

      wir stimmen Ihnen da natürlich zu und haben erkannt, dass wir uns in dem Punkt etwas missverständlich ausgedrückt haben. Wir haben die Tabelle dementsprechend angepasst und die Player nach der 4K-Upscaling-Fähigkeit bemessen, denn die 4K-Blu-ray-Player, die natives 4K wiedergeben können, werden von uns in einem separaten Vergleich genauer beleuchtet.

      Wir danken Ihnen für Ihre konstruktive (und berechtigte) Kritik!

      Liebe Grüße
      Ihr VGL-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie DVD & Blu-Ray-Player

Jetzt vergleichen
comparison.image.title

DVD & Blu-Ray-Player Blu-ray-Recorder

Die BluRay-Disc ist die bisher Letzte der optischen Speichermedien und die Nachfolgerin der DVD. Sie bietet genügend Speicherplatz, um auch HD- oder …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

DVD & Blu-Ray-Player DVD-Player

Der neue Video-Player heißt DVD-Player und spielt alle Ihre DVD-Neuheiten ab. Gleichzeitig ist er abwärtskompatibel, sodass er sich sogar als …

zum Vergleich
vg