Das Wichtigste in Kürze
  • Externe Blu-ray Brenner können an jedem PC und Laptop schnell und unkompliziert via USB angeschlossen und genutzt werden.
  • Grundsätzlich ist jeder Blu-ray-Brenner auch in der Lage, sowohl CDs als auch DVDs zu lesen und zu beschreiben.
  • Die Lese-und Schreibgeschwindigkeit bei Brennern variiert und reicht von 1x (4,29 MB/s) bis 16x (68.6 MB/s).

externe blu-ray-brenner test

Blu-rays (BD-R aka Blu-ray disc recordable) haben die DVD als Medium für Filme und Spiele mittlerweile abgelöst, da sie aufgrund der größeren Speicherkapazität nicht nur interaktivere Menüs erlauben, sondern Filme auch endlich in Full HD ermöglichen, während DVDs nur eine HD-Ready-Auflösung bieten.

externer blu-ray-brenner testIm Spielebereich bringt die Blu-ray ein Vielfaches an Speicherkapazität mit sich und somit genug Freiraum für die Entwickler. Da die externen Festplatten und Cloudspeicher-Anbieter mittlerweile ein Vielfaches an Speicher anbieten, rücken externe Blu-ray-Brenner immer mehr in den Hintergrund. Wer aber seinen Liebsten selbst erstellte Filme aus dem Familienarchiv oder die selbst kreierte Musiksammlung verschenken möchte, dem kann ein Blu-ray-Brenner noch immer treue Dienste leisten.

Auch für die eigenen PC-Backups oder Spiegelungen der Festplatte eignen sich Blu-rays mit ihrer Kapazität nach wie vor. Was Sie beim Kauf eines Blu-ray-Brenners beachten sollten, erfahren Sie im folgenden Blu-ray-Brenner-Vergleich 2020.

1. Wie funktionieren Blu-ray-Brenner überhaupt?

externer Blu-ray Brenner Test

Externe Blu-ray-Brenner können auch optisch etwas hermachen. In einem Externer-Blu-ray-Brenner-Test spielen Optik und Größe eine zentrale Rolle.

Im Grunde funktionieren Blu-ray-Brenner wie CD- oder DVD-Brenner, nur, dass deren Strukturen feiner sind und sie engere Toleranzen besitzen, was den Brennvorgang betrifft. Denn dank der dünnen Schutzschicht der einlagigen und zweilagigen Blu-ray (BD-R) und der dadurch kürzeren Wellenlänge des Lasers zur Blu-ray wird der Laser stärker fokussiert und kann somit die Informationen genauer auf die Disc bringen.

Die Stärke des Lasers ist auf der anderen Seite auch wieder seine größte Schwäche. Durch diese sehr große Genauigkeit können schon kleinste Kratzer und Verunreinigungen auf der Platte für Datenverluste sorgen, die dann größer ausfallen und mehr Daten zerstören können als es bei CDs oder DVDs der Fall wäre. Eine zusätzliche Schutzschicht zur Polycarbonat-Schicht soll hier Abhilfe schaffen.

Im übrigens ist jeder Brenner gleichzeitig auch ein Laufwerk. Mit dem Blu-ray-Brenner haben Sie automatisch auch ein externes Blu-ray Laufwerk.

Im Folgenden finden Sie eine kurze Pro- und Contra-Liste, die die Vor- und Nachteile eines Blu-ray-Brenners aufzeigt:

  • bis zu 50 GB Speicherkapazität
  • Filme auf Blu-ray nach wie vor Sammelobjekte
  • hohe Mobilität, geringes Gewicht
  • Anfälliger für Probleme durch Kratzer und Verunreinigungen
  • Im Vergleich zu externen Festplatten limitierter Speicherplatz

Wie wird das externe Blu-ray-Laufwerk angeschlossen?

usb brennerÜber die USB-Schnittstelle wird der Blu-ray Brenner mit beispielsweise einem Desktop-PC oder Laptop verbunden. Im Normalfall installiert das Blu-ray-Laufwerk die passenden Treiber nach der Verbindung von selbst. Bei manchen Modellen wird eine CD beigelegt, die die entsprechende Software beinhaltet. Sicher ist sicher!

blu-ray brenner testsieger

2. Welche zwei Arten Schreibmethoden nutzen externe Blu-Ray Brenner?

2.1. HTL (High-to-Low) -Verfahren

Externe Blu-ray Brenner schreiben die Daten auf einen Rohling auf eine sogenannte anorganischen Phase-Change-Schicht. Diese Schicht besteht aus einer Silizium-Kupfer-Verbindung: aus Bismutoxid und Metallnitrid. Dank der kristallinen Aufnahmeschicht wird das Licht von der dahinterliegenden Reflexionsschicht zurückgeworfen. Der Laser des Blu-ray Brenners brennt amorphe Markierungen in die Phase-Change-Schicht, die das Licht dann schlechter durchlässt und man somit von einer High-to-Low-Brennmethode spricht.

2.2. LTH (Low-to-High) -Verfahren

HTL hat sich durchgesetzt

Mittlerweile hat sich das HTL-Verfahren bei den Brennern aber auch dem entsprechenden Angebot an Rohlingen durchgesetzt, da die Fehleranfälligkeit und Ausfälle bei den LTH-Rohlingen merklich höher sind.

Anders als die anorganische Phase-Change-Schicht beim HTL-Verfahren, bestehen LTH-Medien aus einem organischen Farbstoff, Dye genannt. Dieser Farbstoff lässt im unbeschriebenen Zustand nur wenig Licht hindurch – im Gegenzug dazu lassen die Markierungen des Brenners wiederum viel Licht durch. LTH-Medien sind das neuere Herstellungsverfahren, weswegen dieses von den Blu-ray-Playern explizit unterstützt werden muss. Bei Blu-ray-Playern der ersten Generation kann es deshalb zu Kompatibilitätsproblemen kommen. Aufgrund des Verfahrens mit dem organischen Farbstoff altern LTH-Blu-rays schneller und sind empfindlicher gegenüber Umwelteinflüssen.

3. Was bedeuten die Geschwindigkeitsangaben bei Blu-ray Brennern?

externe Blu-ray Brenner

Wollen Sie einen externen Blu-ray-Brenner kaufen, sollten Sie auf eine hohe Geschwindigkeit setzen.

Externe Blu-ray Brenner besitzen wie auch ihre damaligen CD- und DVD-Pendants unterschiedliche Geschwindigkeiten, mit denen sie Blu-Ray-Rohlinge brennen. In der folgenden Tabelle haben wir Ihnen die unterschiedlichen Brenngeschwindigkeiten und die dazugehörigen Brennraten noch einmal aufgelistet. Die Geschwindigkeit in der linken Tabellenspalte ist die vom Hersteller angegebene Brenngeschwindigkeit. Die MByte/s geben an, wie viele Megabyte der Brenner auf den Rohling pro Sekunde schreibt.

Unsere Kaufberatung: Wenn Sie den Brenner häufiger nutzen, sollten Sie einen möglichst schnellen externen Blu-Ray Brenner kaufen.

Brenngeschwindigkeit Mbyte/s Dauer pro 10 GB
1x 4,5 ca. 38:00 min
2x 9 ca. 18:50 min
4x 18 ca. 09:30 min
6x 27 ca. 06:20 min
8x 36 ca. 04:45 min
12x 54 ca. 03:15 min
16x 72 ca. 02:20 min

bluray brenner

4. Was sind die besten Pflege- und Reinigungstipps für externe Blu-ray-Brenner?

Blu-rays besitzen mit 80-100 Jahren zwar eine theoretisch lange Lebensdauer, allerdings ist das nur unter idealen klimatischen Bedingungen und ohne Einfall von Licht und anderen Faktoren annähernd zu erreichen. Wer eine jahrzehntelange Aufbewahrung seiner Blu-rays plant, sollte diese in einer Box oder einem Case aufbewahren, wo die Discs vor Sonneneinstrahlung geschützt sind, die Temperatur zwischen 20 und 30° (im Idealfall konstant 25°) beträgt und die Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 % liegt.

LG Externes 3D Blu-Ray Brenner

Auch externe Blu-ray Player sollten während des Brennvorgangs möglichst ruhig stehen, um fehlerfrei brennen zu können.

Auch sollten Blu-rays möglichst nie auf der beschriebenen Seite mit den Fingern berührt werden oder Wasser an die beschriebene Seite gelangen. Sollte die Blu-ray doch ein paar Fingerabdrücke oder Verschmutzungen abbekommen, lassen diese sich entweder durch Anhauchen und einem Mikrofastertuch oder ein wenig Spülmittel auf einem weichen Lappen entfernen. Verzichten sollte man auf Küchenpapier, da dieses zu hart ist, um eine Disc zu reinigen, ohne damit weitere Kratzer zu verursachen. Es bringt also auch der beste externe Blu-ray Brenner nichts, wenn die Rohlinge im Anschluss nicht sorgsam behandelt oder falsch aufbewahrt werden.

Eine Blu-ray-Disc sollte nie in kreisenden Bewegungen, sondern von der Mitte nach außen gereinigt werden.

5. Externe Blu-ray-Brenner bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat bis jetzt noch keinen Externer-Blu-ray-Brenner-Test durchgeführt – lediglich CD- und DVD-Rohlinge wurden bisher getestet.

testsieger externe blu ray brenner

Selbst allgemeine Informationen zu (externen) Blu-ray-Laufwerken gibt es nicht. Aufgrund der durch externe Festplatten und Clouds nur noch geringen Nachfrage nach Brennern wird sich das auch in Zukunft wahrscheinlich nicht ändern. Wir können Ihnen jedoch bei uns einen externer Blu-ray-Brenner-Testsieger bieten.

6. Fragen und Antworten rund um den externen Blu-ray

  • Warum keinen internen Blu-ray-Brenner?

    Der große Vorteil gegenüber internen Blu-ray-Brennern liegt ganz klar in der Mobilität. Vor allem für Laptop-Nutzer ist ein externer Brenner nicht nur platzsparend, sondern belastet den Rechner auch nicht mit zusätzlicher Hitzeentwicklung innerhalb des Gehäuses. Außerdem verfügen externe Geräte über einen Plug & Play-Treiber, der somit eine Multikompatibilität bietet.
  • Wie robust ist ein Blu-ray-Brenner?

    Externe Blu-ray-Brenner sind zwar allein durch ihren Verwendungszweck etwas robuster, sollten aber wie auch ihre internen Brüder während des Brennvorgangs ruhig und stabil stehen.
  • Welche Hersteller von externen Blu-Ray Brennern gibt es?

    Die Hersteller von externen Blu-ray Brennern sind relativ unbekannt. Aus der Masse sticht jedoch Asus hervor – eine renommierte Marke, die besonders für ihre Notebooks bekannt ist. Asus-Blu-ray-Brenner haben zudem eine besondere, wenn auch klobigere Optik.

    Qumox hingegen richtet sich speziell auf PC- und Konsolen-Zubehör wie Speicherkarten oder den externen Blu-ray Brenner aus. Slim-Blu-ray Brenner sind bei Qumox das Augenmerk.

    Ebenfalls erwähnenswert ist der Hersteller Buffalo Technology, der sich auf die Kategorien NAS, Router, Adapter und Speichermedien spezialisiert hat. Letzteres umfasst dabei den externen Blu-ray-Brenner.

    • Asus
    • Supremery
    • Archgon
    • Buffalo
    • Salcar
    • Qumox
    • Svoyon
  • Kann ich einen Blu-ray Brenner an den TV anschließen?

    Das ist leider nicht ohne weiteres möglich, da die Fernseher dafür die Treiber entsprechender Brenner benötigen würden – die sie aber nicht haben. Gute Blu-ray-Player sind aktuell auch schon ab 50 Euro zu haben und von daher ist die Nutzung eines externen Blu-ray-Brenners am TV nicht nötig.
  • Was ist der Unterschied zwischen einer Single- und einer Dual-Layer-Blu-ray?

    Bei einer Single-Layer-Blu-ray wird die Blu-ray auf nur einer Schicht beschrieben, welche somit bis zu 25 GB speichern kann. Beim Typ Dual-Layer-Blu-ray hingegen wird die Disc auf zwei Schichten beschrieben, wovon die obere Schicht halbtransparent ist und durch eine unterschiedliche Fokussierung des Lasers getrennt angesprochen wird. Dank dem Dual Layer-Verfahren passen auf eine Blu-ray Disc dann stolze 50 GB.