Das Wichtigste in Kürze
  • Als besonders praktisch hat sich die Nutzung von USB-Tassenwärmern im Büro erwiesen. Wir empfehlen Ihnen einen USB-Tassenwärmer mit sehr guter Wärmeerhaltung aus unserer Vergleichstabelle, wenn Sie trotz der Alltagshektik im Büro nicht auf heißen Kaffee verzichten wollen. Ein kleiner Tipp: Überprüfen Sie bei der Ankunft des Päckchens, ob das Gerät eine CE-Kennzeichnung trägt. Ist diese Kennzeichnung vorhanden, erfüllt das Produkt alle gültigen EG-Richtlinien zur Nutzung. Die meisten Hersteller weisen nicht gesondert darauf hin, ob ihr Produkt gekennzeichnet ist oder nicht.
  • Damit Sie den für sich besten USB-Tassenwärmer kaufen, sollten Sie auch über die gewünschte Nutzungszeit nachdenken. Soll das Gerät sich einschalten, wenn Sie den Rechner am Morgen hochfahren und sich wieder ausschalten, sobald der Rechner heruntergefahren wird oder möchten Sie den USB-Kaffeewärmer nur sporadisch nutzen? Wir empfehlen Ihnen aus der Tabelle unseres USB-Tassenwärmer-Vergleichs ein Gerät zu wählen, das mit einem Schalter ausgestattet ist. So müssen Sie dieses nach der Nutzung nicht mühevoll abstecken und können es komfortabel zeitweise ausschalten.
  • Manchmal werden USB-Tassenwärmer als Werbegeschenk verwendet, jedoch sind diese oft genauso schnell weg wie warme Semmeln. Zudem haben Werbegeschenke den Nachteil, dass Sie nicht wissen, ob sie Ihren Ansprüchen gerecht werden. Zum Beispiel könnte das USB-Kabel zu kurz sein oder die Wärmeplatte ist zu groß für Ihre Tassen. Wir empfehlen Ihnen einen Tassenwärmer mit einer Kabellänge ab 130 cm aus unserer Vergleichstabelle, wenn Ihr Rechner unter dem Tisch steht oder Sie den USB-Tassenwärmer auch einmal woanders hinstellen wollen.

Ein USB-Tassenwärmer sorgt dafür, dass Kaffee oder Tee nicht so schnell kalt werden.