Bassverstärker Vergleich 2019

Die 10 besten Bass-Amps im Überblick.

Neben dem E-Bass gehört der Bassverstärker zur Grundausstattung eines jeden Bassisten. Erst der Verstärker sorgt für den tiefen Basssound und lässt das Instrument sein volles Potential entfalten.

Möchten Sie zu Hause Bass spielen, sollten Sie zu einem kleinen Übungsverstärker mit maximal 20 Watt Leistung greifen. Spielen Sie in einer Band, wird ein Verstärker mit 150 Watt Ihren Praxis-Test bestehen. Wählen Sie jetzt einen Röhrenbassverstärker aus unserer Vergleichstabelle, wenn Sie auf der Suche nach dem perfekt verzerrten Basssound sind.
Aktualisiert: 29.03.2019
17 von 10 der besten Bassverstärker im Vergleich

Bewerten

4,5/5 aus 38 Bewertungen
Bassverstärker Vergleich
Ampeg V-4B/SVT-212AVAmpeg V-4B/SVT-212AV
Fender Rumble 500Fender Rumble 500
Markbass Mini CMD 121 P3Markbass Mini CMD 121 P3
Ampeg BA115 V2Ampeg BA115 V2
Warwick BC 40 Bass ComboWarwick BC 40 Bass Combo
Orange Crush Bass 25Orange Crush Bass 25
AMPEG BA-108 V2AMPEG BA-108 V2
Behringer ULTRABASS BT108Behringer ULTRABASS BT108
Ibanez P20 E-Bass ComboIbanez P20 E-Bass Combo
Fender Rumble 15Fender Rumble 15
Abbildung Vergleichssieger Ampeg V-4B/SVT-212AV Preis-Leistungs-Sieger Fender Rumble 500Markbass Mini CMD 121 P3Ampeg BA115 V2Warwick BC 40 Bass ComboOrange Crush Bass 25AMPEG BA-108 V2Behringer ULTRABASS BT108Ibanez P20 E-Bass ComboFender Rumble 15
Modell Ampeg V-4B/SVT-212AV Fender Rumble 500 Markbass Mini CMD 121 P3 Ampeg BA115 V2 Warwick BC 40 Bass Combo Orange Crush Bass 25 AMPEG BA-108 V2 Behringer ULTRABASS BT108 Ibanez P20 E-Bass Combo Fender Rumble 15

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Unsere Bewertung sehr gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Kundenwertung
bei Amazon
noch keine
1 Bewertungen
2 Bewertungen
3 Bewertungen
2 Bewertungen
2 Bewertungen
1 Bewertungen
2 Bewertungen
noch keine
3 Bewertungen
Allgemeine Informationen
Einsatzort Probe­raum, Bühne & Studio Probe­raum & Bühne Probe­raum & Bühne Proberaum Proberaum zu Hause zu Hause zu Hause zu Hause zu Hause
Typ Bass-Stack Combo Combo Combo Combo Combo Combo Combo Combo Combo
Technische Daten
Verstärkung Röhre Tran­sistor Tran­sistor Tran­sistor Tran­sistor Tran­sistor Tran­sistor Tran­sistor Tran­sistor Tran­sistor
Leistung
100 W + 600 W

500 W

400 W

150 W

40 W

25 W

20 W

15 W

20 W

15 W
Lautsprechergröße und Anzahl
2 x 12''

2 x 10''

1 x 12''

1 x 15''

1 x 10''

1 x 8''

1 x 6''

1 x 8''

1 x 8''

1 x 8''
Ausstattung
EQ
3 BänderBass, Mids, Treble

4 BänderBass, Low-Mids, High-Mids, Treble

4 BänderBass, Low-Mids, High-Mids,Treble

3 BänderBass, Mids, Treble

3 BänderBass, Mids, Treble

3 BänderBass, Mids, Treble

3 BänderBass, Mids, Treble

4 BänderBass, Low-Mids, High-Mids, Treble

3 BänderBass, Mids, Treble

3 BänderBass, Mids, Treble
Drive-Schaltung Ermöglicht einen verzerrten Sound. Nein Ja Nein Ja Nein Ja Ja Nein Nein Nein
Kopfhörerausgang Nein Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Sonstiges
Größe (H x B x T) 61 x 91,4 x 40,6 cm 58,4 x 48,5 x 35,6 cm 38,3 x 35,8 x 43,2 cm 50,8 x 63 x 38,1 cm 39 x 49 x 59 cm 36,5 x 32,5 x 23,5 cm 46 x 41,8 x 34,6 cm 32,2 x 16,2 x 35,7 cm 34 x 32 x 36 cm 38 x 38 x 20,3 cm
Gewicht 48,6 kg 16,56 kg 13,3 Kg 20,4 kg 13 Kg 8,3 kg 12,6 kg 5,4 kg 7,8 kg 7,3 kg
Stromversorgung Netz­ste­cker Netz­ste­cker Netz­ste­cker Netz­ste­cker Netz­ste­cker Netz­ste­cker Netz­ste­cker Netz­ste­cker Netz­ste­cker Netz­ste­cker
Vorteile
  • inkl. Instru­menten- und Boxen­kabel
  • sym­me­tri­scher DI-Aus­gang
  • Effekt­sch­leife
  • AUX-Ein­gang
  • Master + Gain ein­s­tellbar
  • balanced input
  • FX-Loop
  • Moni­tor­winkel
  • beide Ein­gänge funk­tio­nieren zeit­g­leich
  • AUX-Ein­gang
  • iko­ni­sches Design
  • inte­griertes Stimm­gerät
  • Moni­tor­winkel
  • AUX-Ein­gang
  • emu­liert Röh­ren­sound
  • AUX-Ein­gang
  • gesch­los­sene Bau­weise
  • AUX-Ein­gang
  • gesch­los­sene Bau­weise
  • AUX-Einang
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Ampeg V-4B/SVT-212AV
Ampeg V-4B/SVT-212AV
Unser Vergleichssieger im Preisvergleich:
  • bax-shop-de-326ca. 1140 € Zum Angebot »
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Bassverstärker bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Ampeg V-4B/SVT-212AV
Unsere Bewertung: sehr gut Ampeg V-4B/SVT-212AV 0 Bewertungen Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    97
  • Überprüfte Produkte
    10
  • Investierte Stunden
    78
  • Überzeugte Leser
    132
Vergleich.org Statistiken

Bassverstärker-Kaufberatung:
So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Bassverstärker Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Bassverstärker verstärkt das elektrische Signal Ihres E-Basses und wandelt es in Schallwellen um.
  • Für verschiedene Anwendungsgebiete gibt es jeweils die passenden Bassverstärker. Bassverstärker für zu Hause sind klein, leicht und verfügen über eine geringe Leistung. Bassverstärker für die Bühne sind leistungsstark, laut und sperrig.
  • Es gibt Transistor- und Röhren-Bassverstärker. Transistor-Bassverstärker liefern viel Leistung und einen klaren Sound. Röhren-Bassverstärker überzeugen durch eine gut klingende Verzerrung.

Bassverstärker Test

Der Bass ist aus der modernen Musik nicht mehr wegzudenken und so ist die Meldung des Verbands deutscher Musikschulen, dass immer mehr Menschen Bassunterricht nehmen, nicht verwunderlich. Zu der Ausstattung eines Bassisten gehört neben einem E-Bass auch ein Bassverstärker.

In der Kaufberatung unseres Bassverstärker-Vergleichs 2019 erfahren Sie, über wie viel Leistung ein Verstärker verfügen muss, damit er sich für Ihre Zwecke eignet. Zudem klären wir Sie darüber auf, warum ein Röhrenverstärker das richtige Gerät für Liebhaber eines verzerrten Sounds ist und welche Vorteile und Möglichkeiten ein integrierter Equalizer bietet.

1. Die Leistung eines Verstärkers entscheidet über mögliche Einsatzorte

Röhrenbassverstärker

Bassverstärker und E-Bass.

Bevor Sie einen Bassverstärker kaufen, sollten Sie sich die Frage stellen, wo und in welchem Rahmen Sie Ihren Verstärker nutzen möchten. Je nach Einsatzort und Situation werden unterschiedliche Merkmale eines Bassverstärkers wichtig. Wenn Sie beispielsweise zu Hause üben möchten, ist die Leistung Ihres Bassverstärkers unerheblich. Auch ein Verstärker mit 15 Watt liefert ausreichend Lautstärke für die eigenen vier Wände. Wenn Sie jedoch im Proberaum zusammen mit einem Schlagzeuger spielen, reichen 15 Watt nicht aus und Sie benötigen mehr Leistung. Wir haben die Bassverstärker für Sie in drei Kategorien unterteilt, damit Sie sofort sehen können, welcher Verstärker sich für Sie eignet.

  • Übungsverstärker für zu Hause
  • Verstärker für den Proberaum
  • Verstärker für die Bühne

1.1. Ein Übungsverstärker für zu Hause ist kompakt und verfügt über wenig Leistung

Wenn Sie zu Hause mit einem verstärkten Bass spielen möchten, sollten Sie zu einem Verstärker mit maximal 20 Watt greifen. Die Leistung ist ausreichend, um zu üben und Sie können jede Nuance Ihres Spiels hören. Sie beschallen mit einem solchen Bass-Amp jedoch nicht die gesamte Umgebung und ersparen sich Ärger mit Ihren Nachbarn. Zudem ist der Stromverbrauch sehr gering. Einige Übungsverstärker lassen sich daher auch mit Batterien betreiben.

Übungsverstärker für zu Hause sind zudem sehr kompakt und wiegen weniger als 10 Kilogramm. Nach dem Üben können Sie Ihren Bassverstärker problemlos beiseite stellen und Ihre Wohnung sieht nicht wie ein Proberaum aus. Zudem handelt es sich bei solchen Modellen um günstige Bassverstärker, die von einigen Marken für unter 100 € angeboten werden.

1.2. Ein Verstärker für den Proberaum sollte mindestens 40 Watt haben

Bassverstärker Effekte

Verstärker mit Gain und Volume Knopf.

Sollten Sie zusammen mit anderen Musikerinnen und Musikern in einem Proberaum spielen, rät Ihnen Vergleich.org zu einem Verstärker, der mindestens 40 Watt hat. Für lautere Genres, wie Rock oder Metal, empfehlen wir mindestens 150 Watt. Nur wenn Ihr Verstärker über ausreichend Leistung verfügt, können Sie in Begleitung lauter Instrumente, wie beispielsweise das Schlagzeug, spielen.

Verstärker, die sich für den Proberaum eignen, wiegen in der Regel über 15 Kilogramm und sind häufig bis zu einem Meter hoch. Wenn Sie Ihren Verstärker häufig transportieren müssen, greifen Sie am besten zu einem möglichst kompakten Modell.

1.3. Ein Verstärker mit 400 Watt macht auf jeder Bühne eine gute Figur

Das Ziel eines jeden Musikers ist es, auf der Bühne zu stehen. Damit im Falle eines Auftritts alles glattläuft, muss der beste Bassverstärker her. Vergleich.org rät Ihnen für die Bühne zu einem Verstärker mit mindestens 400 Watt. Eine solche Leistung ist ausreichend, um einen Raum mit bis zu 100 Gästen zu beschallen und da noch größere Räume in der Regel über eine Soundanlage verfügen, sind Sie mit 400 Watt perfekt aufgestellt.

Bass-Amps, die sich für die Bühne eignen, sind häufig sehr sperrig und auch ein Gewicht von über 50 kg ist keine Besonderheit. Ein solcher Verstärker klingt gut und sieht auf der Bühne gut aus, allerdings ist der Transport nicht ganz einfach. Vergleich.org rät Ihnen, zusätzlich zu dem Verstärker eine Sackkarre oder eine Treppenkarre zu kaufen. Diese erleichtern den Transport und schonen Ihre Gesundheit.

Um zu Hause Bass zu spielen, kaufen Sie einen kompakten Verstärker mit maximal 15 Watt. Für den Proberaum empfehlen wir mindestens 40 Watt und bei lauteren Genres 150 Watt. Für die Bühne sollten Sie zu einem Bassverstärker mit mindestens 400 Watt greifen.

2. Mit einer Bass-Combo erhalten Sie eine Komplettlösung

Es gibt zwei unterschiedlichen Bauweisen bei Bassverstärkern: Combos und Bass-Stacks. Bei einer Combo sind der Verstärker und der Lautsprecher in demselben Gehäuse untergebracht, bei einer Box befinden sich hingegen Verstärker und Lautsprecher in separaten Gehäusen und werden durch ein 6,3-mm-Klinkenkabel verbunden. Bei einem Bass-Stack wird der Verstärker auch als Topteil oder Head bezeichnet.

Basscombo, Transistor

Eine kompakte Basscombo.

Combos sind in den meisten Fällen deutlich kompakter als Bass-Stacks und fallen auch leichter aus. Daher lassen sie sich leichter verstauen und transportieren. Bei Bassverstärkern mit einer geringen Leistung von unter 50 Watt, die hauptsächlich für die Übung zu Hause dienen, handelt es sich immer um Combos.

Bei einer Combo müssen Sie sich keine Gedanken darüber machen, ob der Verstärker und der Lautsprecher miteinander kompatibel sind. Sie stecken einfach Ihren Bass ein, schalten das Gerät an und legen los.

Bass-Stack: Top und Box

Bass-Stack: Top und Box.

Ein Bass-Stack ist nicht ganz so benutzerfreundlich. Sie müssen beachten, ob der Widerstand des Lautsprechers mit dem Topteil kompatibel ist. Neben dem Eingang für das Klinkenkabel, das Topteil und Lautsprecherbox verbindet, finden Sie diese Angabe. Dieser Aufwand wird jedoch mit einem satten Sound belohnt und der Möglichkeit, Ihr Topteil mit unterschiedlichen Lautsprecherboxen zu kombinieren. Das Topteil selbst produziert keinen Klang. Ohne Box bleibt auch ein Topteil mit Bassverstärker-Vergleichssieger-Qualitäten stumm.

3. Transistorverstärker überzeugen in Bassverstärker-Tests im Internet durch einen glasklaren Sound

Hätten Sie es gewusst?

Transistorverstärker werden häufig auch als Solid State Amplifier bezeichnet. Diese englische Bezeichnung nimmt Bezug auf die Tatsache, dass in einem solchen Schaltkreis keine beweglichen Teile verbaut sind.

Ende der 60er Jahre kamen Transistorverstärker auf den Markt und boten erstmals eine Alternative zu Röhrenverstärkern. Transistor- und Röhrenverstärker erfüllen denselben Zweck, sie verstärken das Signal, tun das jedoch auf unterschiedliche Arten. Da sich die elektronischen Bauteile der beiden Typen unterscheiden, gibt es auch klare klangliche Unterschiede zwischen den Verstärkern.

Transistorverstärker können sehr leistungsstark sein und bis zu 1.000 Watt liefern. Bei der Verstärkung des Signals verzerren sie dieses nur minimal.  Zudem sind Verstärker, die auf Transistoren aufbauen, sehr kompakt und wiegen nur wenige Kilogramm.

Röhrenverstärker hingegen sind schon allein aufgrund der Abmessungen der Röhren relativ groß und wiegen viel. Ein Röhren-Topteil, das 40 Kilogramm wiegt, stellt keine Besonderheit dar. Im Gegensatz zu Transistoren verändern Röhren das ursprüngliche Signal und bei ausreichend Gain ist Ihr Bass-Sound deutlich verzerrt. Der Klang dieser Verzerrung, die auch Distortion oder Overdrive genannt wird, wird jedoch von vielen Menschen sehr geschätzt und ist für Genres wie Blues und Rock essentiell. In vielen Bassverstärker-Tests im Internet wird der Effekt der Verzerrung daher als ein positives Merkmal eines Verstärkers hervorgehoben.

Wenn Sie einen rockigen und verzerrten Sound bevorzugen, sollten Sie einen Röhrenverstärker greifen. Sollten Sie einen klaren Sound präferieren, der das ursprüngliche Signal möglichst unverfälscht wiedergibt, ist ein Transistorverstärker für Sie die richtige Wahl.

Diese Vor- und Nachteile hat ein Transistor-Bassverstärker gegenüber einem Röhren-Bassverstärker:

  • glasklarer Sound
  • geringes Gewicht
  • geringerer Preis
  • kein Röhrensound

4. Kaufkriterien für Bassverstärker: Darauf müssen Sie achten

4.1. Ein 12 Zoll großer Lautsprecher liefert klare und tiefe Töne

Ein entscheidender Faktor für die Qualität des Klangs Ihres Bassverstärkers sind die verbauten Lautsprecher. Da E-Bässe Signale mit sehr tiefen Frequenzen erzeugen, müssen die Lautsprecher große Luftmengen bewegen, um die Signale in Schallwellen zu wandeln. Dies gelingt mit 12 und 15 Zoll großen Lautsprechern besonders gut und sauber.

Die Hersteller haben sich jedoch Methoden überlegt, um auch mit kleineren Lautsprechern tiefe Töne zu erzeugen, die durch einen ordentlichen Schalldruck überzeugen. Einige Marken versehen ihre Produkte mit einem Bassport, andere Marken setzen auf mehrere kleine Lautsprecher in einer Box. In Bassverstärker-Tests im Internet wird jedoch darauf hingewiesen, dass eine solche Lösung klanglich nicht mit einem größeren Lautsprecher mithalten kann.

Wenn Sie besonders Tiefe Töne produzieren möchten oder Ihnen die Qualität des Sub-Basses am Herzen liegt, sollten Sie zu einem Bassverstärker greifen, der über 12 oder 15 Zoll große Lautsprecher verfügt.

4.2. Mit einem EQ können Sie den Klang Ihres Basses genau einstellen

Röhrenverstärker mit Equalizer von Marshall

3-Band-EQ.

Mit einem EQ (Equalizer) können Sie den Frequenzgang Ihres Bassverstärkers verändern und dafür sorgen, dass bestimmte Frequenzen verstärkt oder vermindert werden. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie in einer Band spielen, da Sie den Sound Ihres Basses mit den anderen Instrumenten abstimmen können und so für einen harmonischen Klang sorgen. Die meisten Equalizer verfügen über drei oder vier Regler, die jeweils die Lautstärke eines Frequenzbandes verändern.

Folgende Tabelle gibt Ihnen Auskunft, auf welche Frequenzen sich die Regler auswirken:

Bezeichnung des ReglersFrequenzbereich
Bass0 - 200 Hertz
Low Mids200 - 1.500 Hertz
High Mids1.500 - 4.000 Hertz
Treble4.000 - 12.000 Hertz

Folgende Hersteller bieten Bassverstärker mit einem Equalizer an:

  • Ampeg
  • Ashdown
  • Bugera
  • Gallien Kruger
  • Harley Benton
  • Ibanez
  • Fender
  • Hartke
  • Marhsall
  • Orange
  • Behringer
  • Markbass
  • Yamaha

4.3. Ein Drive-Schaltung sorgt für die nötige Verzerrung

Drive-Schaltung, Verzerrer für den Bass

Am Drive-Knob lässt sich die Verzerrung einstellen.

Einige Hersteller von Transistorverstärkern haben auf den Wunsch vieler Kunden nach einem verzerrten Sound reagiert und ihre Verstärker mit einer Drive-Schaltung ausgestattet. Der Zweck dieser zusätzlichen Schaltung ist es, den verzerrten Sound eines Röhrenverstärkers möglichst genau zu simulieren. Durch einen Regler am Gehäuse können Sie einstellen, wie stark das Signal verzerrt werden soll.

Wenn Sie einen verzerrten und rockigen Basssound möchten, Ihnen ein Röhrenverstärker jedoch zu teuer oder zu groß ist, ist ein Transistorbassverstärker mit einer Drive-Schaltung wie für Sie gemacht.

Bassverstärker Test

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Bassverstärker

5.1. Warum haben einige Bassverstärker zwei Eingänge?

Einige Bassverstärker verfügen neben den Eingang für den Klinkenstecker noch über einen weiteren AUX-Eingang. Besonders bei Übungsverstärkern ist dies häufig der Fall, aber auch einige teurere Modelle verfügen über einen doppelten Input.

Der zweite Eingang bietet Ihnen die Möglichkeit, neben dem Bass noch eine weitere Tonquelle an der Verstärker zu schließen. Sie können beispielsweise den Kopfhörerausgang Ihres Telefons mit dem Verstärker verbinden, über Ihr Telefon einen Song abspielen und dann über diesen Song Bass spielen.

5.2. Kann ein Bassverstärker das Gehör schädigen?

Bassverstärker, die über mehr als 15 Watt verfügen, können einen Schalldruck produzieren, der Ihr Gehör schädigt. Geräusche über 85 dB können Ihr Gehör schädigen. Das ist ein ernst zu nehmendes Problem, da Gehörschäden irreversibel sind und sich Ihr Gehör nicht mehr erholt.

Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Gehör geschützt ist und üben Sie bei einer moderaten Lautstärke. Wenn Sie zusammen mit einem Schlagzeuger spielen oder Ihren Verstärker richtig weit aufdrehen wollen, sollten Sie Ohrstöpsel tragen. Die Stiftung Warentest hat sich intensiv mit dem Thema Ohrstöpsel auseinandergesetzt und Ohrstöpsel zwischen 29 Cent und 25 € getestet.

Auch günstige Ohrstöpsel von Aldi oder dm haben einen positiven Effekt und helfen dabei Ihr Gehör zu schützen.

Vergleichssieger
Ampeg V-4B/SVT-212AV
Unsere Bewertung: sehr gut Ampeg V-4B/SVT-212AV 0 BewertungenZum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Fender Rumble 500
Unsere Bewertung: gut Fender Rumble 500
1 Bewertungen
Zum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Bassverstärker-Vergleich!

Abbrechen

Kommentare (1) zum Bassverstärker-Vergleich
  1. Markus
    27.03.2019

    Hallo,

    Ich habe eine Frage zum Thema Bassverstärker. Ich will lernen Bass zu spielen und gucke gerade nach dem richtigen Equipment und bin mir nicht ganz sicher, was für ein Kabel ich brauche, um den Bass und den Verstärker zu verbinden. Manchmal lese ich von Klinkenstecker und manchmal von Instrumentenkabel. Können Sie mir da weiterhelfen?

    VG

    Antworten
    1. Vergleich.org
      27.03.2019

      Guten Tag,

      es gibt zwei verschiedene Typen von Klinkensteckern. Die einen sind 3,5 mm dick, die anderen 6,35 mm. Für Ihren Bass brauchen Sie ein 6,35 mm dickes Klinkenkabel. Ein solches Kabel wird auch als Instrumentenkabel bezeichnet. Mit einem Instrumentenkabel liegen Sie auf jeden Fall richtig.

      Viele Grüße
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten

Ähnliche Tests und Vergleiche - Verstärker

Jetzt vergleichen
Bass Test

Musikinstrumente Bass

Wichtig beim Kauf Ihres E-Basses ist die Holzart. Für Korpus, Hals und Griffbrett werden verschiedene Holzarten verwendet…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Blockflöte Test

Musikinstrumente Blockflöte

Ihnen eilt der Ruf der Waldorf-Pädagogik voraus und sie verkörpern das Gegenteil von Coolness: Blockflöten. Dass das Klischee nicht stimmt, belegen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Cajon Test

Musikinstrumente Cajon

Eine Cajon, zu Deutsch Kistentrommel, ist ein perkussives Holz-Musikinstrument aus Peru. Es wird entweder mit der Hand oder gelegentlich auch mit …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Didgeridoo Test

Musikinstrumente Didgeridoo

Das Didgeridoo ist ein mindestens 3.000 Jahre altes Blasinstrument aus Australien, das für seine tiefen, dröhnenden Töne und bunten Verzierungen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
E-Drums Test

Musikinstrumente E-Drums

E-Drums sind die elektronische Alternative zum akustischen Schlagzeug. Im Gegensatz zu diesem sind die E-Drums leiser und können mit Kopfhörern …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
E-Gitarre Test

Musikinstrumente E-Gitarre

Anders als bei akustischen Gitarren wird der Klang nicht durch einen hohlen Korpus geformt. Die Tonwandlung geschieht über die magnetischen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
E-Piano Test

Musikinstrumente E-Piano

E-Pianos sind den akustischen Pianos nachempfunden. Bei ihnen wird aber anders als bei den klassischen Modellen der Klang elektrisch erzeugt. Durch …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gitarren Test

Musikinstrumente Gitarren

Die Gitarre ist ein beliebtes Musikinstrument. Man unterscheidet zwischen Akustikgitarre und E-Gitarre. Wir stellen Ihnen hier ausschließlich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gitarrenverstärker Test

Musikinstrumente Gitarrenverstärker

Das wichtigste Zubehör für eine E-Gitarre ist der E-Gitarren-Verstärker. Er verstärkt den an sich leisen Klang einer E-Gitarre auf ein Vielfaches…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Guitarlele Test

Musikinstrumente Guitarlele

Eine Guitarlele ist eine Mischung aus Ukulele und Gitarre. Genau wie eine Gitarre verfügt die Guitarlele über 6 Saiten, die Mensur erinnert jedoch an …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Instrumentenversicherung Vergleich

Musikinstrumente Instrumentenversicherung

Nummer Eins in unserem Vergleich.org Instrumentenversicherungs-Vergleich ist der Anbieter Musikversicherung.com. Für elektronische Instrumente hat der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Keyboard Test

Musikinstrumente Keyboard

Ein Keyboard ist, wenn es sich nicht gerade um die Tastatur eines Computers handelt, ein elektronisches, transportables Tasteninstrument, genauer eine…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kindergitarren Test

Musikinstrumente Kindergitarren

Gitarren für Kinder werden in verschiedenen Größen angeboten. Neben Kindergitarren 1/2 sind auch Größen wie Kindergitarren in 1/4 zu finden. Anstelle …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kinderkeyboard Test

Musikinstrumente Kinderkeyboard

Im verschiedenen Tests von Kinderkeyboards im Internet wird nach Kriterien wie etwa Anzahl der Tasten, Ausstattung, dem Vorhandensein eines Mikrofons …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Klavierbank Test

Musikinstrumente Klavierbank

Eine höhenverstellbare Klavierbank unterstützt beim Musizieren die natürliche Sitzhaltung. Die damit verbundene ergonomische Haltung beugt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Metronom Test

Musikinstrumente Metronom

Wenn Sie sich als Pianist wie Bach, Vivaldi, Mozart oder Tschaikowsky vorkommen möchten, empfehlen wir Ihnen ein antik wirkendes, mechanisches …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Miniverstärker Test

Musikinstrumente Miniverstärker

Das wichtigste Zubehör für eine E-Gitarre ist der E-Gitarren-Verstärker. Er verstärkt den an sich leisen Klang einer E-Gitarre auf ein Vielfaches…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mundharmonika Test

Musikinstrumente Mundharmonika

Mundharmonikas spielen nicht nur bei klassischer Blues- und Jazz-Musik eine große Rolle, sondern auch in der modernen Unterhaltungsmusik (etwa beim …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Notenständer Vergleich

Musikinstrumente Notenständer

Ein Notenständer ist ein nützliches Musikzubehör, wenn Sie ein Instrument privat oder beruflich, zuhause, solo, in einer Band oder in einem Orchester …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gitarren-Röhrenverstärker Test

Musikinstrumente Gitarren-Röhrenverstärker

Das wichtigste Zubehör für eine E-Gitarre ist der E-Gitarren-Verstärker. Er verstärkt den an sich leisen Klang einer E-Gitarre auf ein Vielfaches…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schlagzeug Test

Musikinstrumente Schlagzeug

Häufig wird der englische bzw. eingedeutschte Begriff "Drumset" oder "Drums" statt dem deutschen "Schlagzeug" verwendet. Die synonym verwendeten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Stage-Piano Test

Musikinstrumente Stage-Piano

Ein Stage-Piano stellt die kompakte Variante eines Digital-Pianos oder auch Home-Pianos dar. Durch seine Anschlüsse für Verstärker oder für ein …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Stimmgabel Test

Musikinstrumente Stimmgabel

Die meisten Stimmgabeln haben eine Frequenz von 440 Hz, die dem Kammerton a' entspricht, auf den die meisten Instrumente gestimmt werden. Es gibt aber…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Synthesizer Test

Musikinstrumente Synthesizer

Analoge Synthesizer verwenden elektronische Oszillatoren zur Klangerzeugung und verändern die erzeugten Wellenformen durch Filter und Modulationen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tamburin Test

Musikinstrumente Tamburin

Unter einem Tamburin versteht man im deutschsprachigen Raum eine einfellige Rahmentrommel, die entweder mit oder ohne Schellen daher kommt…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Triangel Test

Musikinstrumente Triangel

Das Triangel-Instrument ist ein Musikinstrument aus der Gruppe der Schlaginstrumente. Es handelt sich beim Triangel um ein Instrument aus Stahl, das …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Ukulele Test

Musikinstrumente Ukulele

Die Ukulele ist ein kleines Zupfinstrument, das im Gegensatz zur Gitarre nur 4 Saiten aufweist, wobei die vierte und oberste Saite oktaviert ist. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Westerngitarre Test

Musikinstrumente Westerngitarre

Einige Westerngitarren geben ihre Größe nur über ihre Mensur an. Eine Westerngitarre mit einer Mensur von 65 cm hat eine Größe von 4/4 und ist für …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Xylophon Test

Musikinstrumente Xylophon

Ein Xylophon gehört zur Gruppe der Stabspiele. Seine Ursprünge liegen in Asien und Afrika…

zum Vergleich