Das Wichtigste in Kürze
  • Das beste Ketchup-Rezept besteht lediglich aus natürlichen Zutaten. Aromen, künstliche Süßungsmittel, Farb- und Konservierungsstoffe sollten nicht Teil der Zutatenliste sein.

1. Welche Ketchup-Typen gibt es?

In unserem Ketchup-Vergleich finden sich in erster Linie die klassischen Tomatenketchups. Die meisten Hersteller bieten weitere Sorten wie Curry-, Gewürz-Ketchup oder scharfen Ketchup an. Zur besseren Vergleichbarkeit haben wir jedoch nur das Grundrezept, also den Tomatenketchup, in die Bewertung einfließen lassen.

Auch zuckerreduzierte Ketchups finden sich im Sortiment einiger Hersteller. Heinz-Ketchup zum Beispiel gibt es mit 50 % weniger Zucker. Dies bezieht sich jedoch nur auf den zugegebenen Zucker, der hohe Zuckergehalt der Tomate wird nicht berücksichtigt.

2. Gibt es auch Ketchup ohne Zucker?

Ketchup ist für seine fruchtige Süße bekannt, ohne sie würde er nur halb so gut schmecken. Es gibt jedoch Hersteller, die den recht ungesunden industriellen Zucker durch etwas ersetzt haben, was für den Körper besser ist. Wenn Sie vermehrt auf Ihre Gesundheit achten, dann kaufen Sie Ketchup, für den Agavendicksaft, Erythrit oder andere natürliche Süßungsmittel verwendet wurden.

3. Welcher Ketchup besteht den Eignungs-Test für Veganer?

Genau wie BBQ-Sauce ist Ketchup fast immer vegan. Dies bezieht sich allerdings nur auf den klassischen Tomatenketchup. Wenn Sie beispielsweise Gewürz- oder scharfen Ketchup kaufen wollen, sollten Sie die Zutatenliste des Ketchups vorsichtshalber einem Test auf tierische Produkte unterziehen.

Ketchup Test