Das Wichtigste in Kürze
  • Chili-Sauce hat viele Einsatzmöglichkeiten. Besonders beliebt ist Chili-Sauce als Dip zum Grillen und zum Schärfen diverser Gerichte, auch als scharfe Alternative zu Ketchup wird Chili-Sauce gern eingesetzt. Die meisten Chili-Saucen sind für jeden geeignet, da sie keine Allergene enthalten und vegan sind.

1. Wie können Sie ohne eigenen Chili-Saucen-Test herausfinden, wie scharf eine Chili-Sauce ist?

Welche Chili-Sauce Sie kaufen sollten, hängt von Ihrer Schärfetoleranz ab. Wenn Sie oft scharf essen und kaum mehr beeindruckt werden können, achten Sie auf einen hohen Scoville-Wert. Wenn Sie sich lieber sanft an die Schärfe herantasten wollen, fangen Sie mit einer milden Chili-Sauce, beispielsweise von Heinz, an.

Wie in unserem Chili-Saucen-Vergleich auffällt, unterscheiden sich die Scoville-Angaben der verschiedenen Chili-Saucen stark voneinander. Mildere Chili-Saucen haben circa 1.000 Scoville, ab 2.000 bis 3.000 Scoville wird es für viele Menschen bereits ziemlich scharf. Nach oben ist quasi immer Luft. Lassen Sie sich jedoch gesagt sein, dass Sie ab einer Million Scoville keinen Unterschied in der Schärfe schmecken, der Schmerz hält jedoch länger an.

Wenn Sie gern scharf essen, lohnt es sich durchaus, eine Chili-Sauce mit hohem Scoville-Wert zu wählen. Von diesen besonders scharfen Saucen benötigen Sie nur eine sehr geringe Menge, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Sie haben also länger etwas von Ihrer Chili-Sauce.

2. Wie ist das beste Chili-Saucen-Rezept aufgebaut?

Das beste Chili-Saucen-Rezept ist gut überschaubar. Wenn Sie eine lange Zutatenliste vor sich haben und viele der Zutaten unaussprechliche Namen haben oder solche, die Sie noch nie gehört haben, sollten Sie stutzig werden. Die Grundzutaten für Chili-Sauce sind Chili-Schoten und Essig, gern verfeinert mit Salz, Zucker und/oder Tomate. Ein würziger Geschmack kann durch diverse Gewürze erreicht werden, für einen fruchtigen Geschmack werden meist Fruchtsäfte verwendet.

Was in einem Chili-Saucen-Rezept nichts zu suchen hat, sind Aromen und Geschmacksverstärker, künstliche Süßungsmittel sowie Farb- und Konservierungsstoffe.

3. Wie viel Zucker ist in Chili-Soßen enthalten?

Chili-Sauce soll scharf sein, nicht süß. Die besten Chili-Saucen enthalten gar keinen Zucker oder der Zuckeranteil ist so gering, dass er kaum nachgewiesen werden kann. Diversen Bewertungen und Kommentaren im Internet zufolge fällt die Abwesenheit von Zucker im Geschmacks-Test von Chili-Saucen auch nicht weiter auf.