Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn Sie eine garantiert schadstofffreie 120×200-cm-Kaltschaummatratze kaufen wollen, dann wählen Sie ein Modell mit dem Siegel „Oeko-Tex Standard 100“. Das unabhängige Prüfverfahren unterzieht alle Materialien der 120×200-cm-Kaltschaummatratze einem Test auf Schadstoffe.

1. Wie hoch ist ein 120×200-cm-Kaltaschaummatratzen-Testsieger?

Im Allgemeinen gilt: je höher, desto besser. Wählen Sie eine Matratze, die mindestens 16 cm hoch ist, die besten 120×200-cm-Kaltschaummatratzen sind mindestens 19 cm hoch, einige sogar 22 cm und höher.

2. Was sagt das Raumgewicht über die Matratze aus?

Das Raumgewicht sagt aus, wie viel Material für den Matratzenkern verwendet wurde. Je mehr Material verwendet wurde, desto langlebiger und formstabiler ist die Matratze. Das Raumgewicht steht in keinem Zusammenhang zum Härtegrad der Matratze. Allerdings können Kuhlenbildung und schlechte Rückstellfähigkeiten von einem zu niedrigen Raumgewicht kommen.

Wenn das Raumgewicht der Matratze zum Beispiel mit RG50 angegeben ist, können Sie davon ausgehen, dass die Matratze etwa 10 Jahre halten wird. Bei RG30 sind es nur zwei bis 3 Jahre, bis sich die Eigenschaften der Matratze verändern. Ideal ist RG71 und mehr. Wie im Vergleich der 120×200-cm-Kaltschaummatratzen auffällt, ist ein so hohes Raumgewicht jedoch selten bis gar nicht zu finden. Im Preisvergleich der 120×200-cm-Kaltschaummatratzen wird deutlich, dass günstige Modelle meist ein recht geringes Raumgewicht haben, dies aber zum Teil mit einer angenehmen Höhe wettmachen.

3. Welchen Härtegrad sollte die Matratze haben?

Bei der Wahl des Härtegrads sollten Sie sich nach Ihrem Körpergewicht orientieren, um nicht zu stark einzusinken oder durch eine zu harte Matratze Rückenschmerzen zu bekommen. Sie wiegen zwischen 60 und 80 kg? Dann wählen Sie eine 120×200-cm-Kaltschaummatratze im Härtegrad H2. Wer mehr als 80 und weniger als 100 kg wiegt, ist mit einer 120×200-cm-Kaltschaummatratze im Härtegrad H3 gut bedient. Personen, die mehr als 100 kg wiegen, sinken in einer H3-Matratze zu stark ein. Hier empfiehlt sich eine 120×200-cm-Kaltschaummatratze im Härtegrad H4.

4. Was sind die Vorteile einer 120×200-cm-Kaltschaummatratze mit 7 Zonen?

Die meisten Kaltschaummatratzen sind durch Einschnitte in weichere und härtere Liegezonen unterteilt. Das sorgt für eine orthopädisch gesunde Lage, da Schultern und Hüfte einsinken können, während die Wirbelsäule gut gestützt ist. 7 Liegezonen reichen für die meisten Menschen aus. Sie gewährleisten optimale Unterstützung für alle, die zwischen 160 und 200 cm groß sind. Wer größer ist, kann eine 9- oder 11-zonige Matratze wählen.

Kaltschaummatratze 120x200 Test