Heucobs Vergleich 2019

Die 10 besten Heu-Pellets im Überblick.

Heucobs sind gepresste Heu-Pellets, die Sie in Wasser einweichen und Ihrem Pferd als eine Art Heu-Brei geben können. Besonders für alte oder zahnkranke Pferde eignet sich das Heu in dieser Konsistenz sehr gut, da es kaum gekaut werden muss. In gängigen Heucobs-Tests im Internet wird besonders auf den Rohprotein-Gehalt geachtet.

Dieser sollte möglichst gering sein, da Pferde durch Kraftfutter bereits viel Eiweiß aufnehmen und so ein Überschuss vermieden werden kann. Suchen Sie sich jetzt Heucobs mit einem hohen Rohfaser-Gehalt aus unserer Produkttabelle aus, um die Verdauung Ihres Pferdes optimal zu unterstützen.
Aktualisiert: 06.05.2019
17 von 10 der besten Heucobs im Vergleich

Bewerten

4,5/5 aus 39 Bewertungen
Heucobs Vergleich
Agrobs Pre Alpin HeucobsAgrobs Pre Alpin Heucobs
Mühlendorfer Pferdefutter Heucobs MediumMühlendorfer Pferdefutter Heucobs Medium
Eggersmann mein Pferdefutter HeucobsEggersmann mein Pferdefutter Heucobs
Mühldorfer Pferdefutter Bio-HeucobsMühldorfer Pferdefutter Bio-Heucobs
Mühldorfer Pferdefutter HeucobsMühldorfer Pferdefutter Heucobs
Supravit HeucobsSupravit Heucobs
Agrobs Pre Alpin Bio-HeucobsAgrobs Pre Alpin Bio-Heucobs
Derby HeucobsDerby Heucobs
Lexa HeucobsLexa Heucobs
Marstall HeucobsMarstall Heucobs
Abbildung Vergleichssieger Agrobs Pre Alpin HeucobsMühlendorfer Pferdefutter Heucobs MediumEggersmann mein Pferdefutter HeucobsMühldorfer Pferdefutter Bio-Heucobs Preis-Leistungs-Sieger Mühldorfer Pferdefutter HeucobsSupravit HeucobsAgrobs Pre Alpin Bio-HeucobsDerby HeucobsLexa HeucobsMarstall Heucobs
Modell Agrobs Pre Alpin Heucobs Mühlendorfer Pferdefutter Heucobs Medium Eggersmann mein Pferdefutter Heucobs Mühldorfer Pferdefutter Bio-Heucobs Mühldorfer Pferdefutter Heucobs Supravit Heucobs Agrobs Pre Alpin Bio-Heucobs Derby Heucobs Lexa Heucobs Marstall Heucobs

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Unsere Bewertung sehr gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung sehr gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung sehr gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung sehr gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung sehr gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung sehr gut
05/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
04/2019
Kundenwertung
bei Amazon
10 Bewertungen
57 Bewertungen
2 Bewertungen
noch keine
31 Bewertungen
noch keine
19 Bewertungen
5 Bewertungen
5 Bewertungen
7 Bewertungen
Typ Heucobs bestehen aus gepresstem Heu, also sehr lange getrocknetem Gras.

Wiesencobs bestehen aus frisch gemähtem Gras, dass direkt getrocknet und gepresst wird.
Wie­sen­cobs Heucobs Heucobs Heucobs Heucobs Heucobs Wie­sen­cobs Wie­sen­cobs Heucobs Wie­sen­cobs
Menge
Preis pro kg
20 kg
0,99 € pro kg
20 kg
1,05 € pro kg
25 kg
1,16 € pro kg
20 kg
1,18 € pro kg
25 kg
0,94 € pro kg
25 kg
0,96 € pro kg
20 kg
0,98 € pro kg
25 kg
1,01 € pro kg
25 kg
0,79 € pro kg
25 kg
0,81 € pro kg
Produktzusammensetzung
Rohfaser-Gehalt Rohfasern sind die in den Heucobs enthaltenen Ballaststoffe.

Je höher der Anteil dieser ist, desto besser sind die Heucobs für die Darmgesundheit Ihres Pferdes.

27,3 %

30 %

32,5 %

30,5 %

30 %

30 %

25 %

28 %

25,7 %

20,2 %
Rohasche-Gehalt Der Rohasche-Gehalt beschreibt den Anteil an enthaltenen Mineralien in den Heucobs.

Je höher dieser ist, desto mehr Mineralien sind in den Heucobs enthalten.

10,5 %

11 %

keine Angaben des Her­s­tel­lers

10 %

11 %

10 %

8,7 %

5 %

8,3 %

10,6 %
Geringer Rohprotein-Gehalt Das Rohprotein gibt Aufschluss darüber, wie eiweißreich die Heucobs sind.

Um einen Eiweißüberfluss zu vermeiden, sollten Sie Ihrem Pferd eiweißarme Heucobs geben.

9,3 %

10,4 %

8,3 %

10,4 %

10,4 %

10 %

9,5 %

9 %

10,8 %

11 %
Produkteigenschaften
Verdaulichkeit Je höher der Rohasche-Gehalt der Heucobs ist, desto schwerer sind sie verdaulich.
mäßige Ver­dau­lich­keit

mäßige Ver­dau­lich­keit

gute Ver­dau­lich­keit

gute Ver­dau­lich­keit

mäßige Ver­dau­lich­keit

gute Ver­dau­lich­keit

sehr gute Ver­dau­lich­keit

sehr gute Ver­dau­lich­keit

sehr gute Ver­dau­lich­keit

mäßige Ver­dau­lich­keit
Fruktanarm Fruktan ist ein langkettiges Kohlehydrat, welches in Gräsern enthalten ist und bei Pferden bei übermäßigem Verzehr Koliken verursachen kann.

Mit fruktanarmen Heucobs können Sie Koliken bei Ihrem Pferd vermeiden.
Staubfrei
Melassefrei Melasse ist eine Art Zucker und wird teilweise als Hilfsmittel zur Pressung von Pellets verwendet.

Melassehaltige Heucobs können zu Gewichtsproblemen oder Hufrehe bei Ihrem Pferd führen.
Geeignet für
  • alte Pferde
  • Pferde mit Zahn­pro­b­lemen
  • All­er­giker-Pferde
  • alte Pferde
  • Pferde mit Zahn­pro­b­lemen
  • All­er­giker-Pferde
  • alte Pferde
  • Pferde mit Zahn­pro­b­lemen
  • All­er­giker-Pferde
  • alte Pferde
  • Pferde mit Zahn­pro­b­lemen
  • All­er­giker-Pferde
  • alte Pferde
  • All­er­giker-Pferde
  • alte Pferde
  • Pferde mit Zahn­pro­b­lemen
  • All­er­giker-Pferde
  • alte Pferde
  • Pferde mit Zahn­pro­b­lemen
  • All­er­giker-Pferde
  • alte Pferde
  • Pferde mit Zahn­pro­b­lemen
  • All­er­giker-Pferde
  • Pferde mit Stoff­wech­se­l­er­kran­kungen
  • alte Pferde
  • Pferde mit Zahn­pro­b­lemen
  • alte Pferde
  • Pferde mit Zahn­pro­b­lemen
  • All­er­giker-Pferde
Vorteile
  • durch den hohen Roha­­sche­­ge­halt lie­­fern die Heu­­cobs viele Mine­ra­­lien
  • der geringe Fruktan-Gehalt ver­rin­gert das Risiko von Koliken
  • sehr hoher Roh­fa­ser­ge­halt för­dert eine gute Ver­dauung
  • durch den hohen Roha­sche­ge­halt lie­fern die Heu­cobs viele Mine­ra­lien
  • ohne Kon­ser­vie­rungs­stoffe
  • sehr hoher Roh­­fa­­ser­­ge­halt för­­dert eine gute Ver­­dauung
  • beson­ders eiweißarm
  • sehr hoher Roh­­fa­­ser­­ge­halt för­­dert eine gute Ver­­dauung
  • Bio-Qua­lität
  • sehr günstig
  • sehr hoher Roh­fa­ser­ge­halt för­dert eine gute Ver­dauung
  • durch den hohen Roha­­sche­­ge­halt lie­­fern die Heu­­cobs viele Mine­ra­­lien
  • ohne Kon­ser­vie­rungs­stoffe
  • kann laut Her­s­­tel­­le­r­an­­gaben auch tro­­cken gefüt­­tert werden
  • sehr hoher Roh­fa­ser­ge­halt för­dert eine gute Ver­dauung
  • kann laut Her­s­tel­le­r­an­gaben auch tro­cken gefüt­tert werden
  • beson­ders gute Ver­dau­lich­keit
  • der geringe Fruktan-Gehalt ver­rin­gert das Risiko von Koliken
  • ohne Kon­ser­vie­rungs­stoffe
  • Bio-Qua­lität
  • beson­­ders gute Ver­­dau­­li­ch­keit
  • get­rei­de­frei
  • sehr günstig
  • beson­ders gute Ver­dau­lich­keit
  • ohne Kon­ser­vie­rungs­stoffe
  • kein Zusatz von Aromen
  • get­rei­de­frei
  • sehr günstig
  • durch den hohen Roha­­sche­­ge­halt lie­­fern die Heu­­cobs viele Mine­ra­­lien
  • der geringe Fruktan-Gehalt ver­rin­gert das Risiko von Koliken
  • get­rei­de­frei
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Agrobs Pre Alpin Heucobs
Agrobs Pre Alpin Heucobs
Unser Vergleichssieger im Preisvergleich:
  • feedmyanimal-de-302ca. 19 € Zum Angebot »
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Heucobs bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Agrobs Pre Alpin Heucobs
Unsere Bewertung: sehr gut Agrobs Pre Alpin Heucobs
10 Bewertungen
Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    97
  • Überprüfte Produkte
    10
  • Investierte Stunden
    78
  • Überzeugte Leser
    64
Vergleich.org Statistiken

Heucobs-Kaufberatung:
So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Heucobs Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Als Heuersatz können Sie Heucobs sehr gut einsetzen, wenn Ihr Pferd Zahnprobleme oder eine Atemwegserkrankung hat.
  • Heucobs mit einem hohen Rohfaseranteil sind besonders ballaststoffreich und gut für die Verdauung und die Darmgesundheit Ihres Pferdes.
  • Als kompletten Heuersatz sollten Sie Ihrem Pferd 1,5 kg Heucobs pro 100 kg Lebendgewicht als Tagesration geben.

Heucobs-Test

Heu steht bei Pferden ihr Leben lang auf dem Speiseplan. Aber gerade alte oder zahnkranke Pferde fressen es nur noch ungern, da ihnen das Kauen zunehmend schwerer fällt und auch Schmerzen verursachen kann. Ist das bei Ihrem Pferd der Fall, dann sollten Sie laut Masterhorse Heu in Form von eingeweichten Heucobs füttern.

Heucobs werden in Wasser so lange eingeweicht, bis das Gemisch eine breiige Konsistenz erlangt hat. Diese kann Ihr Pferd sehr gut essen, auch wenn es Probleme beim Kauen hat. Pro Mahlzeit sollten Sie aber nicht mehr als 3 kg Heucobs füttern.

In unserer Kaufberatung zum Heucobs-Vergleich 2019 stellen wir Ihnen die Eigenschaften vor, auf die Sie beim Kauf dieser Produkte achten sollten. Heucobs mit einem hohen Rohfaser-Gehalt sind zum Beispiel besonders gut für die Verdauung und Darmgesundheit Ihres Pferdes.

1. Heucobs: Staubfrei eignen sie sich auch für Allergiker-Pferde

In gängigen Heucobs-Tests werden die Heucobs als gute Futteralternative im Winter beschrieben.

Im Winter sind Heucobs eine gute Futteralternative, wenn es kaum Heu gibt.

Heucobs sind Heu oder Gras in gepresster Pelletform. Sie können entweder zusätzlich oder als kompletter Heuersatz gefüttert werden.

Die kleinen Heu-Pellets sollten Sie vor dem Füttern einweichen, sodass eine Art Heu-Brei entsteht. Am besten mischen Sie zwei Teile Wasser mit einem Teil Heucobs, um die beste Verzehrkonsistenz zu erhalten.

Die empfohlene Einweichzeit von Heucobs variiert von Produkt zu Produkt, je nachdem wie fest die Pellets gepresst sind. Bei manchen Produkten reicht eine Quellzeit von 20 Minuten, bei anderen wiederum kann es bis zu 60 Minuten dauern, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Tipp: Mit lauwarmem bis heißem Wasser lösen sich die Heucobs besser und schneller auf.

Sie können Ihrem Pferd Heucobs als Futterersatz oder als Zusatzfutter geben. Besonders bei alten Pferden oder Pferden mit Zahnproblemen eignen sie sich als komplette Heualternative, denn diese können Raufutter  – wie Heu, Stroh oder Gras – oft nur noch schwer kauen und zu sich nehmen.

Die darin enthaltenen Rohfasern sind aber wichtig für die Verdauung und die Darmgesundheit Ihres Pferdes und sollten ihm deshalb in Form der Heu-Pellets zugeführt werden.

Die meisten Heucobs sind staubfrei und eignen sich deshalb auch ideal als Heuersatz für Allergiker-Pferde oder Pferde mit Atemwegserkrankungen.

Pferde sollen täglich bis zu 10 kg Heu essen.

Günstige Heucobs gibt es von Herstellern wie Lexa, Mühlendorfer Pferdefutter, Derby, Agrobs Pre Alpin, Marstall, St. Hippolyt oder Supravit.

Generell werden die Pellets in die Typen Heu- und Wiesencobs unterteilt, wobei der Unterschied lediglich darin liegt, wie lange das Gras nach dem Mähen und vor der Verarbeitung getrocknet wird.

Bei Heucobs wird Heu, also sehr lange getrocknetes Gras, in Pellets gepresst. Bei Wiesencobs wird das Gras direkt nach dem Mähen gehäckselt, warmluftgetrocknet und in die Pelletform weiterverarbeitet. Aufgrund dieses nur sehr kleinen Unterschiedes werden die Begriffe häufig auch Synonym verwendet.

Dadurch, dass Heucobs sehr trocken sind, bieten Sie außerdem Pilzen und Schimmel keine Nährstoffgrundlage und Sie müssen keine Angst haben, dass Ihr Pferd wegen verschimmelten Heu-Pellets krank wird.

Die Vor- und Nachteile von Heucobs als Alternative zu Heu stellen wir Ihnen nun noch einmal übersichtlich dar.

  • staub-, pilz- und schimmelfrei
  • eingeweicht sind sie leicht zu kauen und aufzunehmen
  • eignen sich ideal, um Medikamente unterzumischen
  • durch das Trocknungsverfahren gehen teilweise Vitamine und ungesättigte Fettsäuren verloren

2. Rohprotein-, Rohfaser- und Rohaschegehalt: Diese Kriterien entscheiden jeden Heucobs-Test

2.1. Rohprotein-Gehalt: Heucobs sind in der Regel eiweißarm

In gängigen Heucobs-Tests werden eiweißarme Heucobs besonders gut bewertet.

Heu-Pellets der Kategorie Wiesencobs haben einen höheren Eiweißgehalt.

Eiweiß ist ein wichtiger Bestandteil im Stoffwechsel von Pferden. Es wird nicht nur zum Aufbau von Muskel- oder Bindegewebe benötigt, sondern auch zur Regeneration des Immunsystems. In Krisenzeiten wird das Protein auch zur Energieversorgung eingesetzt.

Tierärzte empfehlen eine Eiweißaufnahme von 0,5 bis 1 g pro kg Lebendgewicht Ihres Pferdes. Je nach Arbeitsleistung und Anstrengung, die Ihr Pferd den Tag über leistet, liegt der Bedarf auch etwas höher.

Pferde nehmen mit ihrer Nahrung grundsätzlich sehr viel Eiweiß auf, deshalb sollten Sie darauf achten, dass es insgesamt nicht zu einem Eiweißüberschuss kommt.

Ist zu viel Eiweiß im Organismus Ihres Pferdes, dann muss dies vom Körper über die Harnorgane wie Leber und Nieren wieder abgebaut werden. Das führt zu einer starken Belastung dieser Organe und kann im schlimmsten Falle Krankheiten auslösen.

Beachten Sie, dass nicht nur das Heu, sondern auch das Kraftfutter, das Sie Ihrem Pferd geben, Protein enthält. Insgesamt sollte der Tagesbedarf nicht überschritten werden und Sie sollten darauf achten eiweißarme und nährstoffreiche Elemente in die Futterration einzubauen.

Heucobs sind in der Regel eiweißarm und haben einen durchschnittlichen Rohprotein-Gehalt von 8,3 bis 11 %.

Wir von Vergleich.org empfehlen Ihnen eiweißarme Heucobs zu kaufen, die einen Rohprotein-Gehalt von 10 % oder weniger haben. So können Sie Ihrem Pferd auch problemlos eiweißreicheres Kraftfutter geben.

2.2. Ein hoher Rohfaser-Gehalt ist gut für die Verdauung

In Heucobs-Tests schneiden Produkte mit einem hohen Rohfaseranteil besonders gut ab.

Die besten Heucobs haben einen Rohfaseranteil von 30 %.

Rohfasern sind die im Pferdefutter oder Heu enthaltenen Ballaststoffe, die Ihr Pferd für eine gute Verdauung und Darmgesundheit benötigt.

Vor allem Pferde mit Zahnproblemen oder alte Pferde nehmen oft zu wenig Rohfasern auf, da das Kauen des Heus schwerfällt und unter Umständen auch Schmerzen verursacht.

Aus diesem Grund eignen sich Heucobs als Futteralternative hervorragend. Sie bestehen im Grunde aus gepresstem Heu oder Gras und sind dementsprechend auch reich an Rohfasern.

Dadurch, dass die Heucobs eingeweicht werden und den Pferden als Art Brei zum Fressen bereitgestellt werden, können auch zahnkranke oder alte Pferde diesen gut essen und die Rohfasern aufnehmen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie dem Heu-Brei auch sehr gut Medikamente untermischen können, falls Ihr Pferd welche benötigt.

Wir von Vergleich.org empfehlen Ihnen Heucobs mit einem möglichst hohem Rohfaser-Gehalt zu kaufen. Dieser sollte am besten über 25 % liegen.

Diese Marken bieten Heu-Pellets mit einem Rohfaser-Gehalt von über 25 % an:

  • Supravit
  • Mühlendorfer Pferdefutter
  • Eggersmann mein Pferdefutter
  • Derby
  • Agrobs Pre Alpin
  • Lexa

Gesunde und junge Pferde sollten Heucobs nur als Zusatzfutter bekommen. Sie neigen dazu, den Heu-Brei sehr schnell zu essen und dabei wird ihr Kaubedürfnis nicht ausreichend befriedigt.

2.3. Der Rohasche-Gehalt gibt Aufschluss über den Mineral-Anteil

Der Rohasche-Gehalt wird in den meisten Heucobs-Tests als Bewertungskriterium herangezogen.

Ein hoher Rohasche-Anteil gibt Aufschluss über den Mineral-Gehalt der Heucobs.

Als Rohasche werden die anorganischen Bestandteile in Pferdefutter bezeichnet. Der Gehalt wird in Prozent angegeben und entspricht dem Anteil am Futter, der übrig bleibt, wenn dieses bei 550 °C über die Dauer von 6 Stunden verascht wird. Im Prinzip sind es die Mineralstoffe die übrig bleiben.

Mineralfutter beispielsweise hat also einen sehr hohen Rohasche-Gehalt. Bei Heucobs sollten Sie darauf achten, dass der Rohasche-Gehalt nicht über 15 % liegt. Wäre das der Fall, dann ist das ein Indiz dafür, dass die Heu-Pellets mit Erde oder Sand verunreinigt sind und kann bei übermäßigem Verzehr Koliken auslösen.

Wir von Vergleich.org empfehlen Ihnen Heucobs mit einem Rohasche-Gehalt zwischen 8 und 10 % zu kaufen. So gehen Sie sicher, dass das Produkt nicht verunreinigt ist, aber ausreichend Mineralstoffe enthält.

Tipp: Das Verhältnis von Rohprotein- zu Rohasche-Gehalt kann übrigens als Indikator für die Verdaulichkeit der Heucobs verwendet werden. Diese sinkt mit steigendem Rohasche-Anteil.

3. Pferde mit Zahnproblemen: Ursachen und Fütterungstipps

Füttern verboten!

Pferde füttern verbotenStiftung Warentest warnt davor fremde Pferde zu füttern, auch wenn kein „Füttern verboten“-Schild zu sehen ist. Das Oberlandesgericht hat einen Mann zu Schadensersatz verurteilt, weil dieser fremde Pferde mit Heu gefüttert hat und eine trächtige Stute daraufhin an Koliken litt und eingeschläfert werden musste.

Nach 6 bis 8 Jahren hat ein Pferdezahn seine volle Länge von bis zu 12 cm erreicht. Beim Kauen werden die Zähne aber kontinuierlich – 2 bis 4 mm pro Jahr – abgerieben und aus dem Zahnfach nachgeschoben. Durch das Herausschieben der Zähne werden die Zahnwurzeln im Kiefer immer kürzer und sie haben nicht mehr so viel Halt.

Im Alter haben Pferde deshalb häufig nur noch Wurzelreste als Backenzähne, die meist recht locker sitzen. Beim Kauen von grobem und sehr faserigem Futter kann es dann zu Schwierigkeiten kommen. Sehr hartes Futter kann zum Teil gar nicht mehr gekaut werden. 

Aber auch ein ungleichmäßiger Abrieb der Zähne kann Probleme verursachen. Das kann passieren, wenn Pferde lediglich 3 bis 4 Mal pro Tag Futter bekommen. Sie neigen dann dazu, das Futter schneller zu essen und weniger gründlich zu kauen. Die Zähne ungleichmäßig abgerieben und das kann im Laufe der Zeit zu Zahnschmerzen führen.

Von Natur aus fressen Pferde hauptsächlich Raufutter in Form von Heu oder Gras und das 16 bis 18 Stunden pro Tag. Dabei sorgt der gründliche Kauprozess – weil die Tiere nicht gestresst essen – eigentlich für einen gleichmäßigen Abrieb der Zähne.

Heucobs eignen sich sehr gut als Futter bei Pferden mit Zahnproblemen.

Alte Pferde haben häufig Schwierigkeiten und Schmerzen beim Kauen durch stark abgenutzte Zähne.

Ob Ihr Pferd Zahnprobleme hat, merken Sie übrigens an diesen Anzeichen:

  • unverdautes Futter im Kot
  • Heuknäule im Fressen
  • Futter fällt aus dem Maul
  • sehr langsames Fressverhalten
  • scheinbare Appetitlosigkeit
  • Mundgeruch
  • Verletzungen im Maul
  • Gewichtsverlust

Tipp: Lassen Sie die Zähne Ihres Pferdes 1 bis 2 Mal jährlich von einem Pferdezahnarzt kontrollieren. So können Verschlechterungen der Zahnstruktur frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Laut Heucobs-Erfahrungen sind Produkte mit Bio-Qualität auch potenzielle Öko-Test-Sieger.

Lassen Sie Heucobs einweichen bevor Sie sie Ihrem Pferd zum Fressen geben.

Hat Ihr Pferd Zahnprobleme, dann gibt es ein paar Tipps in Bezug auf die Fütterung, die Sie beachten sollten.

Sie sollten versuchen ihm nur leicht verdauliches Futter zu geben. Pellets und Pferde-Müsli sind meist so beschaffen, dass sie wie „vorgekaut“ sind und dadurch die Nährstoffe im Dünndarm leichter aufgenommen werden und nicht erst durch gründliches Kauen freigesetzt werden müssen.

Raufutter ist aufgrund des hohen Ballaststoff-Gehalts ein sehr wichtiger Bestandteil des Speiseplanes Ihres Pferdes. Hat Ihr Pferd Probleme oder Schmerzen beim Kauen von Heu, dann können Sie zunächst versuchen sehr feines und weiches Heu oder Gras zu füttern.

Kann Ihr Pferd auch das nicht gut kauen, dann sollten Sie ihm einen Raufutter-Ersatz wie zum Beispiel Heucobs geben. Diese können Sie in Wasser einweichen und den weichen Brei als Heuersatz füttern. Dieser ist für Ihr Pferd leicht zu fressen und es wird mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt.

Ersetzen Sie das Raufutter aber erst vollständig, wenn Ihr Pferd wirklich nicht mehr kauen kann. Sind die Kauprobleme noch nicht so gravierend, dann sollten Sie zunächst nur die Hälfte der Mahlzeiten durch Heucobs ersetzen. Die andere Hälfte der Mahlzeiten sollte Ihr Pferd noch Raufutter bekommen, um auch sein Kaubedürfnis zu befriedigen.

Vitamin- und Mineralzusatzfutter ist bei Pferden mit Zahnproblemen außerdem ein sehr sinnvolles Nahrungsergänzungsmittel, um die Struktur der Zähne aufrechtzuerhalten und eine optimale Nährstoffversorgung zu gewährleisten.

Um Heucobs-Vergleichssieger-Potenzial zu haben, sollten diese einen hohen Rohasche- und Rohfaser-Gehalt und einen niedrigen Rohprotein-Gehalt haben.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Heucobs

4.1. Wie werden Heucobs am besten gefüttert?

Heu-Pellets können als gänzlicher oder teilweiser Heuersatz gefüttert werden. 1 kg der Pellets entsprechen dabei auch 1 kg Heu, sodass Sie Ihrem Pferd die gleiche Menge Heucobs anstelle von Heu füttern können.

Gerade im Winter, wenn Ihr Pferd kaum noch Gras auf der Weide findet und Heu schwer zu beschaffen ist, ist es hilfreich Heu- oder Grascobs als Zusatz zu füttern. So können Sie dafür sorgen, dass Ihr Pferd ausreichend Heu zu sich nimmt.

Als kompletter Heuersatz werden Heucobs vor allem bei alten Pferden oder Pferden mit Zahnproblemen eingesetzt. In diesem Fall ist es besonders wichtig die Heucobs einzuweichen.

Auf was Sie bei der Fütterung – ob als Futterzusatz oder -ersatz – achten müssen, erläutern wir Ihnen in der nachfolgenden Tabelle.

FutterrationFütterungsempfehlung
Grundfutter-Ersatz
  • Tagesration: 1,5 kg Heucobs pro 100 kg Lebendgewicht Ihres Pferdes
  • Die Tagesration sollte auf mindestens drei Mahlzeiten verteilt werden.
Zusatzfutter
  • Tagesration bei hälftigem Heuersatz: 0,75 kg Heucobs pro 100 kg Lebendgewicht Ihres Pferdes
  • Menge an Heucobs variiert, je nachdem wie viel des Tagesbedarfs Sie durch Heucobs ersetzen wollen.
  • Einzelne Heurationen, die Sie Ihrem Pferd geben würden, können komplett durch Heucobs ersetzt werden.
Pro Mahlzeit sollten Sie maximal 0,5 kg Heucobs pro 100 kg Lebendgewicht Ihres Pferdes füttern. Das bedeutet, wenn Ihr Pferd 600 kg auf die Waage bringt, sollten Sie ihm bei einer Mahlzeit höchstens 3 kg Heucobs geben.

Achten Sie darauf die Ernährung Ihres Pferdes langsam umzustellen und nicht von Beginn an alle Mahlzeiten durch Heucobs zu ersetzen. Die Menge sollte langsam gesteigert werden, um eine bestmögliche Futterumstellung zu schaffen.

4.2. Wie werden Heucobs hergestellt?

Heucobs werden aus Heu oder Gras hergestellt und in einem Sack aus beschichtetem Papier geliefert.

Heucobs werden in der Regel ohne Zusatz von Konservierungsstoffen oder Aromen hergestellt.

Heucobs werden aus Heu oder Wiesengräsern hergestellt. Bei den klassischen Heucobs wird bereits getrocknetes Gras, also Heu, verarbeitet. Dieses wird nochmals durch ein Warmluftverfahren getrocknet und anschließend schonend in Pelletform gepresst.

Bei Wiesencobs wird frisch gemähtes Gras verarbeitet. Es wird direkt nach dem Mähen ebenfalls durch ein Warmluftverfahren getrocknet und in Pellets gepresst.

In der Regel sind sowohl Heu- als auch Wiesencobs naturbelassen und es werden keine künstlichen Stoffe oder Aromen zugesetzt. Sie bestehen nur aus Gräsern und manchmal auch Kräutern, die auf den Wiesen wachsen.

4.3. Wie lagern Sie Heucobs am besten?

Wenn Sie Heucobs lagern, ist es wichtig, dass diese wirklich absolut trocken verstaut werden. Meist werden die Produkte in beschichteten Papier-Säcken geliefert, die aber nicht zuverlässig vor dem Eindringen von Feuchtigkeit schützen.

Werden die Heucobs feucht, dann besteht die Gefahr, dass diese schimmeln. Um das zu verhindern, können Sie die Heucobs zum Beispiel in verschließbare Plastikboxen füllen. So gehen Sie sicher, dass weder Feuchtigkeit noch andere Stoffe an die Heu-Pellets dringen und diese schimmeln würden.

Lagern Sie Heucobs trocken, dann sind die meisten Produkte übrigens 1 Jahr haltbar.

Vergleichssieger
Agrobs Pre Alpin Heucobs
Unsere Bewertung: sehr gut Agrobs Pre Alpin Heucobs
10 Bewertungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Mühldorfer Pferdefutter Heucobs
Unsere Bewertung: sehr gut Mühldorfer Pferdefutter Heucobs
31 Bewertungen
Zum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Heucobs-Vergleich!

Abbrechen

Kommentare (1) zum Heucobs-Vergleich
  1. Anna
    09.04.2019

    Können Heucobs auch trocken verfüttert werden?

    Antworten
    1. Vergleich.org
      09.04.2019

      Hallo Anna,

      vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Heucobs-Vergleich.

      Es gibt auch Heucobs, die laut Herstellerangaben trocken verfüttert werden können.

      Beachten Sie aber, dass diese sehr hart sind und gut gekaut werden müssen. Die Trockenfütterung ist also nicht für alte und zahnkranke Pferde geeignet, die sowieso schon Schwierigkeiten beim Kauen haben.

      Außerdem quellen die Heucobs im Magen Ihres Pferdes nach einiger Zeit noch sehr auf, sodass Sie darauf achten müssen, dass Ihr Pferd nicht zu viele davon zu sich nimmt und der Magen zu voll wird.

      Auch kann es zu Schlundverstopfungen kommen, wenn ein nicht sehr gut gekauter Heucob in der Speiseröhre Ihres Pferdes stecken bleibt. Das ist sehr schmerzhaft für Ihr Pferd und Sie sollten sofort einen Tierarzt rufen.

      Die meisten Hersteller empfehlen deshalb das vorherige Einweichen von Heucobs und raten von einer Trockenfütterung ab.

      Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen.

      Freundliche Grüße
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten

Ähnliche Tests und Vergleiche - Tierbedarf

Jetzt vergleichen
Baumloser Sattel Test

Reiten Baumloser Sattel

Ein baumloser Sattel im Pferdesport ist ein flexibler Pferdesattel, der dem Pferd einen großen Bewegungsspielraum im Schulterbereich ermöglicht. Der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fellsattel Test

Reiten Fellsattel

Es gibt drei Sattelvarianten, die unter Reitern üblich sind: Der Sattel mit Baum hat einen integrierten Stützapparat, der baumlose Sattel verzichtet …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fliegenmaske Pferd Test

Reiten Fliegenmaske Pferd

Fliegenmasken schützen besonders empfindliche Körperstellen wie Augen, Ohren und Nüstern. So wird die Übertragung von Krankheiten verhindert…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fliegenspray Pferd Test

Reiten Fliegenspray Pferd

Ein Fliegenspray (oder: Repellent) ist ein effektives Mittel, um Pferde vor stechenden Fliegen und Bremsen zu schützen. Viele Anti-Fliegenmittel …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fressbremse Pferd Test

Reiten Fressbremse Pferd

Pferde-Fressbremsen mit Riemen sitzen besonders fest am Kopf Ihres Pferdes und verrutschen nicht…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hufschuhe Test

Reiten Hufschuhe

Hufschuhe können sowohl für Pferde mit Hufkrankheiten als auch für nicht beschlagene Pferde sehr nützlich sein. Wenn die Größe stimmt, schützen sie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kappzaum Test

Reiten Kappzaum

Ein Kappzaum eignet sich besonders für die Ausbildung junger Pferde. Durch das fehlende Gebiss wird das Maul Ihres Pferdes geschont und es stumpft …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Reithandschuhe Test

Reiten Reithandschuhe

Reithandschuhe schützen Ihre Hände vor Witterungen, wenn Sie zu Pferde unterwegs sind. Gleichzeitig verhindern sie Schmerzen und Blasen, die durch ein…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Reithelm Test

Reiten Reithelm

Moderne Reithelme orientieren sich optisch und technisch zunehmend an Fahrradhelmen. Aus gutem Grund: Sie sind leicht, luftig und schützen den Kopf …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Reitstiefel Test

Reiten Reitstiefel

Reitstiefel sind extra auf die Anforderungen von Reitsportlern abgestimmte Stiefel. An Materialien stehen für Reitstiefel Leder, PVC oder Gummi zur …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sattelgurt Test

Reiten Sattelgurt

Ein Sattelgurt verläuft am Bauch Ihres Pferdes und hält den Sattel gerade, fest und sicher auf dem Pferderücken, wobei er Ihr Pferd nicht in seiner …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sattelpad Test

Reiten Sattelpad

Ein Sattelpad ist das Zwischenteil, das zwischen Satteldecke und Sattel platziert wird, um den Rücken des Pferdes zu entlasten und die Verbindung …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sicherheitssteigbügel Test

Reiten Sicherheitssteigbügel

Ein Sicherheitssteigbügel hat die Funktion, dass Ihr Fuß im Falle eines Sturzes rasch aus dem Steigbügel herauskommt. Je nach Reitsportart und Ihrer …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sicherheitsweste Reiten Test

Reiten Sicherheitsweste Reiten

Sicherheitswesten zum Reiten verfügen in der Regel über Brust- und Rückenprotektoren. So sind Sie im Falle eines Sturzes bestmöglich geschützt…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Stallmatten Pferde Test

Reiten Stallmatten Pferde

Pferde-Stallmatten aus Gummigranulat sind besonders stoßdämpfend und schonen die Gelenke Ihres Pferdes…

zum Vergleich