Das Wichtigste in Kürze
  • Bierhefe (griechisch: Saccharomyces cerevisiae) ist ein wichtiger Lieferant von B-Vitaminen, essenziellen Aminosäuren, Spurenelementen und Mineralstoffen. Pferde-Bierhefe-Tests im Internet zeigen, dass das beste Bierhefe-Ergänzungsfuttermittel für Ihr Pferd einen möglichst hohen Rohfaser-Gehalt haben sollte, da Rohfaser einen positiven Einfluss auf die Darmflora hat und dadurch gut verträglich ist. Die meisten der in unserer Vergleichstabelle aufgeführten Ergänzungsfuttermittel sind für alle Rassen und Größen geeignet. Dennoch gibt es auch Produkte, wie beispielsweise die Bierhefe fürs Pferd von Granutop, Leiber oder Stiefel, die besonders bei der Fütterung von Senioren zu empfehlen ist.

bierhefe-pferd-test

1. Welche Wirkung hat Bierhefe auf das Pferd?

Die natürlich enthaltenen Wirk- und Nährstoffe in Bierhefe fördern die Verdauung und haben einen wesentlichen Einfluss auf Hufe, Haut und Haare des Pferdes. Daher ist Pferde-Bierhefe eine ideale Unterstützung in der Zeit des Fellwechsels, zu Beginn der Weidesaison, zur Vorbeugung von fütterungsbedingten Verdauungsstörungen und in Stresssituationen.

Bierhefe enthält wichtige essenzielle Aminosäuren wie Lysin, Methionin, Cystin, Threonin und Tryptophan. Diese hochwertigen Aminosäuren sind an vielen lebenswichtigen Stoffwechselprozessen beteiligt und sind für das Pferd besonders wichtig, da die meisten Pferderassen sehr eiweißarm ernährt werden. Der hohe Gehalt an Aminosäuren kann einem Mangel und damit einem Leistungsabfall, Muskelabbau oder einer erhöhten Infektanfälligkeit vorbeugen.

Auch B-Vitamine sind in Bierhefe in hohen Mengen enthalten und unterstützen sowohl Fell als auch Hufe und fördern so den schnellen Fellwechsel. Die in Bierhefe enthaltenen Hopfenbestandteile haben eine beruhigende, antibakterielle und antioxidative Wirkung. Auch für Pferde mit Hufrehe ist Bierhefe bestens geeignet, denn der hohe Gehalt an wasserlöslichen B-Vitaminen in dem Ergänzungsfuttermittel wirkt unterstützend für das Pferd – besonders nach einem Hufrehe-Schub, wenn die Hufsubstanz wieder aufgebaut werden muss.

2. Was ist bei der Fütterung mit Bierhefe zu beachten?

Ergänzungsfuttermittel mit Bierhefe gibt es sowohl in Pulverform als auch als Bierhefe-Pellets fürs Pferd. In unserem Pferde-Bierhefe-Vergleich finden Sie beide Varianten. Wenn sie Bierhefe fürs Pferd kaufen, gibt es keine Verallgemeinerung, welche Produktform besser geeignet ist. Sie können also individuell entscheiden, ob Sie Pulver, Pellets oder Tabletten bevorzugen. Unabhängig von der Produktform mischen Sie die in dem Vergleich angegebene Menge täglich unter das Futter Ihres Pferdes. In bestimmten Stresssituationen, wie dem Fellwechsel oder in der Decksaison, kann die Fütterungsmenge je nach Produkt sogar verdoppelt werden. Achten Sie bei der Fütterung immer darauf, dass Sie die Menge dem Gewicht und der Größe Ihres Pferdes anpassen. Pferde-Bierhefe-Tests im Internet zeigen: Je größer und schwerer das Pferd ist, desto höher muss auch die Tagesdosis Bierhefe sein.

Achten Sie außerdem darauf, die bereits geöffnete Packung kühl, trocken und lichtgeschützt zu lagern.

3. Was sagen Pferde-Bierhefe-Tests im Internet zu der Fütterung von Bierhefe bei stoffwechselempfindlichen Pferden?

Gängige Pferde-Bierhefe-Tests im Internet zeigen, dass Biertreber für ein stoffwechselsensibles Pferd nicht geeignet ist und Sie daher reine Bierhefe für Ihr Pferd wählen sollten. Viele der in unserem Pferde-Bierhefe-Vergleich aufgeführten Produkte sind nicht an Treber (Getreide) gebunden und somit auch für Pferde mit Stoffwechselproblemen wie EMS, Cushing etc. verträglich. Empfehlenswert sind hier vor allem Bierhefen fürs Pferd der Marken Agrobs, Furanima, Ida Plus Vital oder Stiefel. Da sie nicht an Treber gebunden sind, eignen sie sich besonders gut für Pferde mit einem empfindlichen Stoffwechsel und einer getreidefreien Ernährung.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Bierhefe Pferd Tests: