Das Wichtigste in Kürze
  • Möchten Sie Hantelscheiben kaufen, stehen Ihnen zwei Variationen zur Verfügung: Hantelscheiben mit 30-mm- und Hantelscheiben mit 50-mm-Durchmesser. Die kleinere Variante eignet sich für alle Standard-Langhalten und für Kurzhanteln. Olympia-Hantelscheiben haben einen Durchmesser von 50 mm, da die Langhantel in diesem Bereich dementsprechend dicker und belastbarer ist. Sie können diese Gewichtsscheiben auch auf einer Standard-Langhantel verwenden. Jedoch sollten Sie das Gewicht laut verschiedenen Tests der Hantelscheiben im Internet entsprechend sichern, damit es bei der Übung nicht herunterrutscht.

1. Wie groß sind Hantelscheiben?

Die Größe der Gewichtsscheiben hängt unter anderem von den verwendeten Materialien und den Besonderheiten der Hersteller ab. Verschiedene Hantelscheiben-Vergleiche zeigen, dass es Hersteller gibt, die auf eine einheitliche Größe aller Gewichte achten. Das ermöglichen sie durch verschiedene Materialien. Einheitlich große Hantelscheiben sind besonders beim Kreuzheben sinnvoll, da die erhöhte Position der Langhantel die Übungsausführung erleichtert. Bei kleinen Gewichtsscheiben ist diese Position näher am Boden und damit ist es schwerer, die Technik sauber einzuhalten.

2. Aus was bestehen Hantelscheiben?

Die meisten Gewichtsscheiben bestehen aus einem Sand-Zementgemisch oder Gusseisen. Diese Varianten sind meist schmal und klein. Haben sie keine schützende Kunststoff-Schicht, ist die Gefahr erhöht, den Boden beim Absetzen zu zerkratzen. Es gibt auch Hantelscheiben aus Kunststoff oder Vollgummi. Diese sind meist etwas größer als Gusseisen-Hantelscheiben und verursachen beim Absetzen wenig bis keine Geräusche und können selbst bei schwitzigen Händen gut gehalten werden. Zudem ist auch der Boden vor Kratzern geschützt.

3. Was zeichnet die beste Hantelscheibe aus?

Die beste Hantelscheibe hat Griffe, mit welchen Sie das Gewicht leicht vom Boden aufheben. Zudem hat sie eine dämpfende Schicht, um den Boden zu schonen und das Geräusch beim Absetzen abzudämpfen.