Haargel Test 2016

Die 7 besten Haargele im Vergleich.

AbbildungTestsiegerAmerican Crew Classic Forming Creamgot2b strand matte (6er Pack)Preis-Leistungs-SiegerAxe Apollo Cream-Gel (3er Pack)got2b kleber STYLING GEL (6er Pack)Wella Professionals Sculpt Force Flubber GelSchwarzkopf Osis Rock HardSyoss MEN Power Paste
ModellAmerican Crew Classic Forming Creamgot2b strand matte (6er Pack)Axe Apollo Cream-Gel (3er Pack)got2b kleber STYLING GEL (6er Pack)Wella Professionals Sculpt Force Flubber GelSchwarzkopf Osis Rock HardSyoss MEN Power Paste
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
08/2016
Kundenwertung
239 Bewertungen
158 Bewertungen
58 Bewertungen
78 Bewertungen
162 Bewertungen
78 Bewertungen
36 Bewertungen
geeignet für
Haartypalle Haartypenalle Haartypenalle Haartypenalle Haartypenalle Haartypenalle Haartypenalle Haartypen
Menge
Preis pro 100 ml
85 ml
ca. 11,44 €
6 x 100 ml
ca. 2,22 €
3 x 125 ml
ca. 1,56 €
6 x 150 ml
ca. 1,48 €
250 ml
ca. 7,15 €
150 ml
ca. 6,13 €
6 x 150 ml
ca. 3,30 €
Halt
stark

stark

sehr stark

sehr stark

stark

sehr stark

sehr stark
Glanz
leicht

natürlich-matt

natürlich-matt

natürlich-matt

leicht

natürlich-matt

natürlich-matt
Duft
angenehm

dezent

riecht intensiv

neutral

angenehm

neutral

leicht chemisch
Konsistenzcremig-zähcremig-zähcremig-milchigflüssig-klebrigcremigdickflüssig-pastöscremig-pastös
Vorteile
  • einfach zu verteilen
  • fettet nicht
  • verklebt nicht
  • seidiges Haar-Gefühl
  • sehr ergiebig
  • einfach zu verteilen
  • verklebt nicht
  • verhärtet nicht
  • Haar bleibt formbar
  • sehr ergiebig
  • sehr einfach zu verteilen
  • verklebt nicht
  • verhärtet nicht
  • sehr ergiebig
  • trocknet sehr schnell
  • sehr ergiebig
  • lässt sich durch Anfeuchten neu formen
  • gut auswaschbar
  • trocknet sehr schnell
  • sehr ergiebig
  • gut auswaschbar
  • trocknet sehr schnell
  • verklebt nicht
  • sehr ergiebig
  • lässt sich durch Anfeuchten neu formen
  • trocknet sehr schnell
  • einfach zu verteilen
  • sehr ergiebig
  • lässt sich durch Anfeuchten neu formen
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.4/5 aus 25 Bewertungen

Haargel-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Haargel ist mitunter eine pappige Angelegenheit: Je stärker der Halt der Haarprodukte, desto mehr neigen sie dazu, die Haare zu verkleben. Wichtig beim Styling: Nehmen Sie lieber nur eine geringe Menge Haargel, damit man keine Rückstände auf dem Haar sieht. Das gilt ganz besonders für dünnes Haar.
  • Die Konsistenz der Produkte ist sehr unterschiedlich. Manche Gels aus der Tube sind eher flüssig, andere sind eher eine Haargel-Creme und manche erinnern mehr an eine Paste. Letztere gibt es häufiger im Tiegel. Je flüssiger, desto leichter lässt sich das Haargel in das Haar einarbeiten. Festere Pasten sind für das gezielte Stylen besser geeignet.
  • Die meisten Haargele dienen dazu, die Haare in Form zu bringen und ihnen Halt zu verleihen. Das Finish ist dann eher natürlich-matt. Wenn Sie stattdessen ein Haar-Gel suchen, das Ihren Haaren den Glanz à la Latin-Lover verleiht, sollten Sie auf die Bezeichnung Wet Look achten.

Haargel Test
Haargel ist für viele Männer der Friseurbedarf und das Haarprodukt schlechthin. Schließlich eignet sich das Haargel (engl. „Hair Gel“) perfekt, wenn Sie kurze Haare stylen wollen. Die Kosmetikindustrie hat den Trend erkannt und stellt immer mehr Produkte speziell „for men“ her, die sich etwa durch einen frischen männlichen oder leicht herben Geruch auszeichnen. Das heißt natürlich nicht, dass es kein Haargel für Frauen gibt. Jedoch kommt es bei der Haargel-Anwendung vor allem auf die Haarlänge an. Ausschließlich Haargel für lange Haare zu verwenden, reicht oft nicht aus. Selbst gutes Haargel ist dafür nicht stark genug. Einem richtigen „Iro“ verleihen Sie z.B. nur mit weiterer Haarkosmetik wie Haarlack ausreichend Stabilität. Kurzhaarfrisuren bekommen dagegen mit dem besten Haargel einen ganz eigenen und flexiblen Look – ob Elvis-Tolle, Igel-Frisur, Out-of-Bed- oder Wet Look. Wir haben den Haargel Test 2016 gemacht und einen Haargel Testsieger gekürt. Im Ratgeber zum Haargel Vergleich finden Sie alle nötigen Informationen rund um Haarstyling und Haarpflege mit Gel.

1. Was ist Haargel?

Der Name ist Programm: Das kleber Styling Gel von got2be verleiht besonders starken Halt.

Der Name ist Programm: Das kleber Styling Gel von got2be verleiht besonders starken Halt.

Styling und Haarpflege sind nichts für Männer? Dieses Vorurteil ist heutzutage definitiv veraltet! Im Friseurbedarf finden sich mehr und mehr Haar-Produkte mit dem Zusatz „for men“. Der klassische 3-mm-Kurzhaarschnitt ist längst out. Die meisten modebewussten Männer und Frauen lassen ihre Haare nicht schlaff herunterhängen. Gerade kurze Haare lassen sich mit Haargel oder Haarwachs in Form bringen und helfen, die unterschiedlichsten Looks zu kreieren. Tatsächlich bringt Haargel Männer dazu, sich stärker mit Styling und Styling Tipps auseinanderzusetzen.

Normalerweise haften unsere Haare nicht aneinander. Grund dafür ist ihr Aufbau. Die äußere Schicht namens Cuticula besteht im Prinzip aus zahlreichen, sich überlappenden Schuppen, vergleichbar mit einem Tannenzapfen. Diese Schicht sorgt dafür, dass das Haar glatt und geschmeidig ist und nicht strähnig aussieht. Um eine Frisur zu formen, bieten die Haare meist nicht ausreichend Textur – sie fallen einfach wieder in sich zusammen und hängen herunter.

Die Stylingprodukte aus dem Haargel Test ändern das. Sie enthalten Polymere, sogenannte Film-Bildner. Das Haargel legt sich wie ein dünner Film um und zwischen die einzelnen Haare, wodurch diese aneinander haften. Als Basis für Haargel dient oft Alkohol oder Wasser, die mit der Zeit verdunstet. So entsteht eine feste Verbindung, die je nach Haargel leichten bis sehr starken Halt verleiht.

Da alle Produkte im Haargel Vergleich wasserlöslich sind, können sie einfach wieder ausgewaschen werden, ohne dass sie dafür gleich die besten Shampoos benötigen. Haargel ausbürsten empfehlen wir im Haargel Test nicht, da dabei meist Rückstände im Haar bleiben. Diese können sich dann in Form kleiner weißer Schuppen zeigen.

  • einfache Anwendung beim Haare Stylen
  • für dünnes Haar oder dicke Haare geeignet
  • leichter bis starker Halt für flexible Looks
  • ob Haargel matt oder Wet Look Gel – große Produktauswahl
  • muss ausgewaschen werden
  • man kann nur kurze Haare stylen
  • bei empfindlicher Kopfhaut kann Haargel Juckreiz auslösen

2. Welche Styling-Produkte-Typen gibt es?

Haargel ist nicht für jeden Haartyp und jedes Haarstyling gleichermaßen geeignet. Je nach Haarlänge ist es eventuell besser, zu einem anderen Produkt aus dem Friseurbedarf zu greifen, da sich Haargel eher zum Styling kurzer Haare eignet. Wir haben an dieser Stelle im Haargel Test eine Reihe von unterschiedlichen Styling-Produkten und ihre Einsatzmöglichkeiten aufgelistet:

Friseurbedarf Einsatzzweck
Haargel Styling Gel gibt es in verschiedenen Formen und in unterschiedlichen Stärken. Dient vorrangig dazu, Halt zu verleihen. Spezielles Wet Gel gibt Glanz und lässt die Haare nass aussehen.
Haarwachs Haargel oder Haarwachs – wo ist da eigentlich der Unterschied? Haarwachs oder Haarwax enthält weniger Filmbildner und dafür – wie der Name schon sagt – Wachse. Diese fetten die Haare und verleihen einen leichten Glanz. Nicht für stabilen Halt geeignet, dafür bleibt die Form der Haare veränderbar. Muss ausgewaschen werden.
Haarspray (Haarlack) Die Sprays geben Halt, wobei Haarlack meist besonders stark ist. Das gilt auch für lange Haare. Lassen sich meist ausbürsten.
Pomade Für die klassische Elvis-Tolle das Mittel erster Wahl. Die ölige, fettige Pomade wird ins Haar gekämmt und verleiht den typischen Rockabilly-Glanz.
Haarschaum Haarschaum oder Haarfestiger kann in feuchtem oder trockenem Haar verwendet werden. Verleiht Festigkeit, Volumen und Textur. Kann die Haare vor zu viel Hitze beim Föhnen schützen.

3. Kaufkriterien für Haargel: Darauf müssen Sie achten

Friseurbedarf für ein perfektes Styling:

Die Auswahl an Haargels im Friseurzubehör ist schlicht riesig. Da fällt es nicht leicht, das richtige Produkt für den gewünschten Look zu finden. Bevor Sie nun verzweifeln und zur Haarschneidemaschine greifen, wollen wir Ihnen helfen, Ihren persönlichen Haargel Testsieger 2016 zu küren. Daher haben wir eine Reihe von Kaufkriterien aufgelistet, die Ihnen den Griff zur passenden Tube erleichtern sollen.

Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall auf den Preis der Gele zu achten. Wenn Sie Haargel in der Drogerie kaufen, kann das schnell teuer werden. Besonders günstig sind dagegen Großpackungen, die Sie z.B. online finden können. Achten Sie daher auf den Preis pro 100 Milliliter – so können Sie Haargel günstig kaufen.

3.1. Haarlänge und Haartyp

Haare lassen sich in unterschiedliche Kategorien einteilen: Der Eine hat dünnes oder feines Haar, der Andere dickes, widerspenstiges. Die Struktur Ihrer Haare hat ebenso Einfluss darauf, was das beste Haargel für Sie ist, wie die Haarlänge. Grundsätzlich gilt: Je länger das Haar desto mehr Halt wird in der Regel auch benötigt.

Mehr Paste als Gel: Die Syoss Men Styling-Paste.

Mehr Paste als Gel: Die Syoss Men Styling-Paste.

Dieses Problem sollten Sie lieber nicht damit kompensieren, dass Sie einfach eine größere Menge Haargel schwächeren Halts verwenden. Dann nämlich verkleben die Haare, das Produkt wird sichtbar. Gerade bei dünnem Haar ist weniger gleich mehr, da hier bereits geringe Mengen genügen, um Ihre Frisur in Form zu bringen. Nicht immer ist es daher leicht, ein Haargel, das nicht verklebt, zu finden. Umgekehrt können Sie bei dickerem Haar etwas mehr Haargel zum Haare Stylen verwenden, übertreiben sollten Sie es aber nicht.

3.2. Halt und Glanz

Starker Halt für starke Männer: Damit das Haarstyling klappt, muss das Friseurzubehör in der Lage sein, die Frisur zu fixieren. Die Produkte im Haargel Vergleich bieten unterschiedliche Stufen an Halt. Die Einteilungen der verschiedenen Hersteller sind allerdings recht unterschiedlich und selten wirklich vergleichbar. Da gibt es Bezeichnungen wie „Extra stark“, „Ultra“ oder „Mega“. Am hilfreichsten sind daher Kundenwertungen anderer Nutzer, die bereits Erfahrungen mit dem Haargel gemacht haben.

So finden Sie z.B. auch Haargel, das nicht verklebt, oder Haargel, das nicht hart wird sondern nur einen leichten Halt verleiht. Letzteres ist gerade dann sinnvoll, wenn Sie einen Out-of-Bed-Style bevorzugen und nicht möchten, dass man die Verwendung des Stylingprodukts allzu deutlich bemerkt.

Wet Look: Das Nivea Men Styling Gel Aqua verleiht vor allem Glanz.

Wet Look: Das Nivea Men Styling Gel Aqua verleiht vor allem Glanz.

Wenn Sie Haargel kaufen möchten, sollten Sie auch beachten, dass ein Aqua Gel oder Wet Look Gel in der Regel deutlich weniger Halt verleiht. Dafür glänzen die Haare, als wären Sie nass. Allerdings lässt der Effekt mit der Zeit nach, auch ein Wet Look Gel trocknet irgendwann und muss daher regelmäßig neu aufgetragen werden – was einen höheren Verbrauch zur Folge hat. Wenn Sie Ihre Haare lediglich glatt nach hinten gelen möchten und weniger Halt benötigen, kann Pomade eine gute Alternative sein.

3.3. Duft

Gerade Haargel speziell für Männer ist häufig mit Parfum versetzt. Produkte wie z.B. das Axe Apollo Cream-Gel können sogar ein zusätzliches Parfum ersetzen. Die Duftnoten sind meist frisch oder leicht herb, aber eher nichts für Frauen. Sollten Sie daher als Frau auf der Suche nach Haargel sein, achten Sie besser auf einen neutralen Geruch oder ein Haargel ohne Parfum.

3.4. Anwendung

Alle Haargele im Haargel Test können sowohl auf trockenem als auch feuchtem Haar verwendet werden. Teilweise können Sie dadurch unterschiedliche Looks kreieren. In der Regel ist der Halt besser, wenn Sie das Gel in das handtuchtrockene Haar einarbeiten. Dafür die Haare nach dem Waschen sanft trocken rubbeln. Achten Sie darauf, die Haare nicht zu stark durchzuwirbeln, da sie sich sonst aufstellen und schlechter stylen lassen. Dann je nach Haarlänge eine etwa haselnuss-große Menge Haargel zwischen den Handflächen verreiben. Fahren Sie mit den Händen durch die Haare und bringen Sie sie in die gewünschte Form.

Übrigens: Haargel für den Bart zu verwenden, ist nicht empfehlenswert, da die Haare verkleben können und sich beispielsweise Essensreste leichter festsetzen. Greifen Sie lieber zu spezieller Bartwichse, um die Gesichtsbehaarung in Form zu bringen.

3.5. Wichtig für Allergiker: problematische Inhaltsstoffe

Eine Alternative zu Haargel kann Haarwachs sein.

Eine Alternative zu Haargel kann Haarwachs sein.

Wer viel Haargel benutzt, der hat eventuell auch schon einmal ein Problem mit juckender Kopfhaut oder Ausschlag gehabt. Dann hilft im Prinzip nur ein Wechsel des Stylingprodukts, da es möglich ist, dass Sie allergisch auf einen der Inhaltsstoffe reagieren. Haargel Allergiker gibt es sogar ziemlich viele. Als erstes sollten Sie zu einem Haargel ohne Parfum greifen, da die zugesetzten Dufstoffe bei Menschen mit sensibler Haut und Allergikern zu Reizungen führen können.

Wenn sich Ihre Kopfhaut trocken anfühlt und spannt, dann ist vielleicht auch der enthaltene Alkohol schuld. Fast alle Gele enthalten als Basis und Konservierungsmittel Alkohol – ein Haargel ohne Alkohol zu finden, ist also sehr schwer. Ein Chance haben Sie vielleicht in einem speziellen Hairshop. Als Haargel Alternative ist eventuell ein Haarwachs die bessere Wahl. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass Sie bei Verwendung von Haargel dieses nicht auf die Kopfhaut aufbringen, sondern lediglich auf die Haare.

Auch nicht zu unterschätzen sind Konservierungsstoffe. Am häufigsten kommen Parabene zum Einsatz. Diese verhindern, dass sich Bakterien oder Pilze im Haargel ansiedeln können. Allerdings zeigen Studien, dass Parabene hormonell wirksam sind. Sie können – besonders bei Kindern – den Hormonhaushalt stören und zu einer Verweiblichung oder einem verfrühten Einsatz der Pubertät führen. Haargel bei Kindern oder Haargel bei Baby sollten Sie nur dann verwenden, wenn dieses keine Parabene enthält.

Daneben steht darüber hinaus der Verdacht, dass Haargel krebserregend wirken könnte, wenn dieses Parabene enthält. Bewiesen ist das jedoch bisher nicht. Wer sicher gehen will, sollte zu einem Haargel ohne Parabene greifen – fündig wird man allerdings fast ausschließlich bei Naturkosmetik.

Tipp: Ein fertiges Haargel gegen Haarausfall gibt es so gesehen nicht. Als Hausmittel hat sich jedoch bei manchen Nutzern ein Gel aus Bockshornsamenklee als hilfreich erwiesen. Dafür 2 EL Samen mit kochendem Wasser überbrühen und 2 Stunden quellen lassen. Das entstandene Gel täglich in die Kopfhaut einmassieren.

3.6. Wichtige Marken und Hersteller von Haargel

Die bekanntesten Marken in Sachen Haargel stammen aus dem Hause Schwarzkopf. Dazu gehören z.B. styliste ULTÎME, Drei Wetter Taft und got2be. Daneben sind auch Wella und wellaflex mit Produkten wie Wella Shockwaves sehr präsent. Auch L’Oreal Haargel (oft liest man fälschlich die Schreibweise Loreal Haargel) ist sehr beliebt. Vielleicht findet sich das beste Haargel für Sie auch unter folgenden Marken:

  • Schwarzkopf
  • Wella
  • wellaflex
  • Syoss
  • Garnier
  • Alcina
  • Alterna
  • Clynol
  • Drei Wetter Taft
  • GARD
  • got2be
  • Goldwell
  • Indola
  • L’Oreal
  • Nivea
  • Redken

4. Styling Tipps mit Haargel

Im folgenden Video finden Sie eine Reihe Styling Tipps rund um die Verwendung von Haargel:

5. Haargel bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest untersucht regelmäßig die unterschiedlichsten Produkte des tägliches Bedarfs. Haargel stand zuletzt in der Ausgabe 09/2006 auf dem Plan. Damals wurden Produkte für extra starken Halt getestet. Wirklich überzeugen konnte allerdings keins der Stylingprodukte. Testsieger wurden jeweils mit dem Urteil „Gut“ (Note 1,9) das Soiree Trend Styling Gel, wellaflex Form & Finish Gel und das Wella Shockwaves Massive Wonder Gel.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Haargel

6.1. Welches Haargel für welche Frisur?

Für elegant zurückgegelte Haare nutzen Sie am besten ein Wet Gel oder Pomade. Wer den Out-of-Bed-Look bevorzugt, kann zu einem Produkt mit mittel-starkem Halt greifen, dass dem Haar keinen zusätzlichen Glanz verleiht. Für die klassische Igel-Frisur muss es aber – je nach Haarlänge – ein stärkeres Haargel sein. Bei sehr langen Haaren ist der Einsatz von Haarlack darüber hinaus unerlässlich.

6.2. Welches Haargel hält am besten?

Für den besten Halt sollten Sie sich nicht immer auf die Angabe der Hersteller auf der Verpackung verlassen. Besser lesen Sie daher die Kundenwertungen zu den Produkten durch. Wir können Ihnen im Haargel Vergleich guten Gewissens den Haargel Testsieger empfehlen.

6.3. Wie Haargel richtig anwenden?

Am wichtigsten ist die richtige Menge. Hier gilt: Weniger ist mehr! Verwenden Sie zu viel Haargel, wird man die Spuren in Ihren Haaren deutlich sehen können. Achten Sie darüber hinaus darauf, das Haargel in den Haaren zu verteilen, nicht auf der Kopfhaut.

6.4. Wie bekommt man Haargel aus den Haaren?

Zwar geben manche Hersteller an, dass man das Haargel auch ausbürsten kann, allerdings empfehlen wir doch die klassische Haarwäsche mit einem Shampoo – frei nach dem Motto: „Haargel am Abend auswaschen“. So gehen Sie sicher, dass sich keine weißen Haargel-Schuppen auf Haaren und Kleidungsstücken zeigen.

6.5. Wie kann man Haargel selber machen?

Leinsamen bilden die Basis für selbstgemachtes Haargel.

Leinsamen bilden die Basis für selbstgemachtes Haargel.

Haargel kann man auch selber machen. Wir verraten im Haargel Test, wie das geht. Was Sie dafür benötigen:

  • ganze Leinsamen
  • Wasser
  • Glycerin
  • ggf. Duftöle

Geben Sie Leinsamen und Wasser im Verhältnis 1:4 in einen Kochtopf. Kochen Sie die Mischung unter Rühren auf und lassen Sie diese köcheln, bis die Leinsamen sich nicht mehr am Topfboden absetzen. Achten Sie darauf, dass die Samen nicht anbrennen! Für eine bessere Konsistenz geben Sie etwas pflanzliches Glycerin hinzu – je nach Gel-Menge etwa 1 Teelöffel.

Wenn Ihnen der Geruch des Leinsamen-Gels nicht gefällt, können Sie es mit wenigen Tropfen Duftöl (z.B. Rosenwasser) versetzen. Wenn das Gel die gewünschte Konsistenz erreicht hat, können Sie es durch ein Sieb abseihen und anschließend in ein geeignetes Behältnis füllen. Dafür eignen sich z.B. leere Creme-Tiegel. Beachten Sie: Das Haargel wird beim Abkühlen fester.

Das selbstgemachte Haargel eignet sich sehr gut zum Stylen von Naturlocken.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Haargel.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Haarbehandlung

Haarbehandlung Bartwichse

Nicht erst seit Kurzem ist das glatt rasierte Gesicht auf dem Rückzug. Der moderne Mann trägt wieder Bart. Um diesen zu pflegen und in Form zu …

zum Vergleich

Haarbehandlung Glätteisen

Glätteisen sind beliebte Styling-Tools, um der Natur auf die Sprünge zu helfen. Mit ihnen kann man störrische Haare, krause Wellen und wilde Mä…

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarbürsten

Haarbürsten sind unerlässlich für die Gesundheit der Haare. Tägliches Haare Bürsten reinigt die Kopfhaut und regt ihre Durchblutung an. Das …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarfärbemittel

Unser Haarfärbemittel Test hat ergeben: Haarfärbemittel sind eine gute, preiswerte Möglichkeit, sich zuhause selbst die Haare zu färben. Es gibt …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarkreide

Haarkreide ist eine kostengünstige und kurzlebige Alternative zu Haarfarbe und farbigem Haarspray. Richtig angewendet, bietet sie schnell bunte Haare…

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarkur

Gestresste Haare brauchen viel Pflege - eine Haarkur ist dabei die Erste-Hilfe-Maßnahme. Sie glättet die äußere Struktur und verleiht dem Haar …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarschneider

Haarschneider eignen sich zum Schneiden von Kurzhaarfrisuren und Vollbärten. Mit einem Haartrimmer spart man sich Zeit und den teuren Friseurbesuch. …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarspray

Mit einem Haarspray lassen sich fertig gestylte Frisuren für längere Zeit fixieren. So bleiben sie auch an hektischen Arbeitstagen, langen …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haartrockner

Ein Haartrockner – auch Fön oder Föhn – genannt, ist ein elektrisches Gerät, das zum Trocknen feuchter Haare, z.B. nach der Haarwäsche, dem …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarwachs

Haarwachs ist ein Hairstylingprodukt, das die Haare natürlich formt und deren Struktur beibehält. Es verleiht allerdings weniger Halt als Haargel …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarwuchsmittel

Für Haarausfall gibt es viele Gründe. Er kann erblich bedingt sein, durch ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt kommen z. B. nach einer …

zum Vergleich

Haarbehandlung Heizwickler

Heizwickler sind spezielle Lockenwickler, die vor dem Gebrauch aufgeheizt werden. Durch die Wärmebehandlung sollen die Locken stärker definiert und …

zum Vergleich

Haarbehandlung Lockenstab

Lockenstäbe können vielfältige Frisuren formen – sanfte Wellen und federnde Kringellöckchen lassen sich einfach und problemlos in die Haare …

zum Vergleich

Haarbehandlung Lockenwickler

Es gibt unterschiedliche Typen von Lockenwicklern: Ob der moderne Heizwickler für große Locken in kurzer Zeit, traditionelle Papilotten (…

zum Vergleich

Haarbehandlung Shampoo ohne Silikone

Shampoo ohne Silikone gehört in der Welt der Haarpflege-Shampoos zu den großen Trends unter Gesundheitsbewussten. Es pflegt die Haare nicht nur auf …

zum Vergleich

Haarbehandlung Warmluftbürste

Mit einer Warmluftbürste können Sie bei unterschiedlichen Temperaturstufen große oder kleine Locken formen sowie beim Styling mehr Volumen in das …

zum Vergleich