Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn Sie Haarlack kaufen, ist die Zusammensetzung ein wichtiger Aspekt bei der Wahl des passenden Produktes. Neigen Sie zu empfindlicher Kopfhaut, sind Haarlacke ohne Silikone und Parabene vorteilhaft für Sie.

1. Was ist der Unterschied zwischen Haarspray und Haarlack?

Im Grunde handelt es sich bei einem Haar-Lack um ein spezielles Haarspray. Der Lack verleiht den Haaren stärkeren Halt als normale Haarsprays.

Deshalb nutzen auch Friseure Haarlack statt eines normalen Haarsprays, wenn die Frisur des Kunden besonders viel Halt haben soll, zum Beispiel bei Hochsteckfrisuren.

2. Gibt es Haarlack ohne Treibgase?

Viele Haarlacke werden mit Druck aus der Dose gesprüht. Dafür enthält der Haarlackzerstäuber Treibgas. Es gibt aber auch Haarlacke als Pumpspray, die ohne Treibgas auskommen.

Insbesondere als Asthmatiker sollten Sie in der obigen Tabelle zu unserem Haarlack-Vergleich einen Blick auf die Zeile „Ohne Treibgas“ werfen, wenn Sie auf der Suche nach dem für Sie besten Haarlack sind. Wählen Sie dort vorzugsweise ein Haarspray ohne Treibgas.

3. Sind alle Haarlacke parfümiert?

Viele Haarlacke enthalten Parfüms oder andere Duftstoffe. Diese sind bei manchen Haarlacken besonders intensiv, bei anderen etwas dezenter im Geruch. Es gibt aber auch Produkte ohne Parfüm. Die parfümfreien Haarlacke eignen sich laut Haarlack-Tests im Internet besonders gut für Personen, die empfindlich auf intensive Düfte reagieren.

haarlack-test