Das Wichtigste in Kürze
  • Fitbit ist ein innovativer Hersteller für Fitnesstracker, sogenannte Wearables (Geräte, die man am Körper trägt), die beim Laufen die Schrittzahl und weitere Eigenschaften wie Puls oder zurückgelegte Strecken messen. Sie eignen sich somit zur Analyse der persönlichen Fitness im Alltag und beim Sport.
  • Schrittzähler von Fitbit gibt es in verschiedenen Ausführungen für unterschiedliches Publikum – vom Einsteiger bis zum Profisportler.
  • Grundsätzlich kann man die Fitnesstracker von Fitbit in Armbänder und Geräte zum Anstecken an den Gürtel unterscheiden. Letzteres ist somit recht unauffällig, kann jedoch nicht beim Schlafen getragen werden. Armbänder dagegen sind praktisch, müssen aber auch einen hohen Tragekomfort aufweisen.

In unserem fitbit Test zeigen wir Ihnen die besten Produkte der Marke.

Ob als Motivation im Alltag oder als Gadget für Profisportler – Fitness Tracker werden immer beliebter. Die kleinen Geräte bündeln eine Menge Funktionen, die die persönliche Fitness messen. Komplementär dazu werden Apps benutzt, die die Ergebnisse des Geräts analysieren und auf dem Handy-Display aufbereiten. In der Kategorie der Fitness Tracker ist die Marke Fitbit neben Konkurrenten wie Apple oder Garmin (besonders bekannt: der Garmin Vivoactive) einer der beliebtesten und innovativsten Hersteller. Als recht junge Marke werden moderne, klassisch elegante Artikel produziert, die vom Einsteiger bis zum Profi jeden ansprechen.

Entscheidet man sich für Fitbit, entscheidet man sich damit für Qualität und Funktionalität. Bleibt also nur noch die Frage nach dem richtigen Produkt: Ob die Surge, One oder die Charge HR, im Fitbit-Vergleich 2020 zeigen wir Ihnen die besten Produkte und präsentieren Ihnen unseren Fitbit Vergleichssieger. Bei uns bekommen Sie die entsprechende Kaufberatung, damit Sie beim Fitbit kaufen nicht danebengreifen und schließlich auch ein günstiges Fitbit Produkt ergattern können.

1. Was sind Fitness-Tracker von Fitbit?

Der klassische Fitness Tracker zum Anstecken an den Gürtel.

Der klassische Fitness-Tracker zum Anstecken an den Gürtel.

Der Fitness Tracker gehört zu den sogenannten Wearables (wie die Smartwatch), die man direkt am Körper tragen kann. Es handelt sich um ein kleines Gerät oder Armband, das diverse Funktionen zur Messung der Sportlichkeit bzw. allgemeinen Fitness ausübt, wozu, quasi als „Grundwährung“, auch die Herzfrequenz gehört. Die vom Gerät gemessenen Werte, z.B., wie viele Schritte man an einem Tag zurückgelegt hat, werden dann von der dazugehörigen Fitbit App aufbereitet und übersichtlich (beispielsweise in Form eines Graphen) dargestellt. So bekommt der Kunde einen Überblick über zurückgelegte Strecken beim Laufen, verbrannte Kalorien oder körperlich aktive Phasen.

Ziel ist es die Bewegung im Alltag zu analysieren und zu optimieren. Gerade für Einsteiger dient der Fitness-Tracker als unverzichtbare Motivationshilfe für mehr Bewegung im Alltag, denn schon kleine Wege werden von dem Gerät mit Smileys oder lustigen Sprüchen auf dem Display belohnt. Teurere Modelle von Fit-bit richten sich dagegen vor allem an Profisportler, die dank GPS ihre Wegstrecken verfolgen können und anschließend von der App ihre Trainingsergebnisse analysieren lassen können.

Dank modernster Technologie können sich alle Fitbit Produkte kabellos und selbstständig mit einem iOS-/Apple-/Windows-Smartphone (iPhone etc.) sowie PC (auch Mac) oder iPad synchronisieren, sodass alle Ergebnis in Echtzeit auf die Fitbit App übertragen werden. Dank Funktionen wie GPS ist die Fitbit App so Workout App, Kalorien App und Ernährungscoach in einem. Darüber hinaus ist die Fitbit Software auch mit anderen Fitness Apps kompatibel (z.B. Weight Watchers).

Den besten Fitbit wählen: Welcher Artikel für das Fitbit Activity Tracking der Richtige für Sie ist, erklären wir Ihnen in unserem Fitbit-Vergleich 2020. Hier zeigen wir Ihnen die besten Fitbit Produkte, damit Sie Ihren persönlichen Fitbit Testsieger küren können.

2. Welche Fitness-Tracker-Typen gibt es?

Die Fit Bit Fitness Tracker aus unserem Fitbit-Vergleich lassen sich im Prinzip vor allem bezüglich ihrer Form in Kategorien unterscheiden.

2.1. Geräte zum Anstecken

Die Fitbit Geräte zum Anstecken (wie der Fitbit Zip) können dank Bogen am Gürtel, in der Tasche oder am BH getragen werden, da sie wenig Gewicht aufweisen und sehr klein sind. Besteht direkter Kontakt zwischen dem Fitness-Tracker und der Haut, benutzt man einen zusätzlichen Silikonhalter.

  • kann unauffälliger verstaut werden als ein Armband
  • kann verloren gehen
  • muss für die Nacht an einem extra Band befestigt werden

2.2. Armband

Das Armband von Fitbit ähnelt dem herkömmlichen Fitness-Armband. Es wird zumeist permanent am Armgelenk getragen und weist ein geringes Gewicht auf.

  • praktisch beim Sport, kann nicht verloren gehen beim Laufen
  • kann über Nacht getragen werden
  • muss ab und an abgenommen werden, damit die Haut nicht gereizt wird

Insgesamt lässt sich für Profisportler das Fitbit Armband empfehlen, während für Einsteiger und Kunden, die Fitness in ihren Alltag bringen möchten, beide Varianten in Frage kommen.

3. Welche Kaufkriterien sind für Fitnesstracker von Fitbit zu beachten?

3.1. Funktionen

Die Fitbit Fitness Tracker unterscheiden sich nicht nur in ihrer Form (Band oder zum Anstecken), sondern auch in ihren Funktionen, wobei diese chronologisch aufeinander aufbauen. Jedes Gerät zählt die Schritte, Kalorien und Strecke sowie die aktiven Minuten. Bei im Folgenden aufgeführten Funktionen beginnt jedoch die Differenzierung. Je teurer ein Gerät, desto mehr Funktionen (wie beispielsweise GPS) weist es auf und desto eher eignet es sich für Profisportler. Die genauen Ergebnisse können Sie in der Produkttabelle zu unserem Fitbit-Vergleich sehen.

Funktion Eigenschaften
Etagen Diese Funktion zeigt an, wie viele Treppen man erklommen hat. So wird einem suggeriert öfter mal auf den Fahrstuhl zu verzichten und stattdessen die Treppe zu benutzen, also mehr zu laufen statt sich bequem fahren zu lassen.
Uhrzeit Die Uhrzeit kann von jedem Fitbit Fitness-Tracker angezeigt werden, der über ein Display verfügt. Das einzige Produkt, das diese Funktion nicht aufweist (da es kein Display hat) ist das Fitbit Flex Fitness-Armband.
Schlaftracking Hierbei wird dank Puls- und anderen Sensoren durch den Fitness-Tracker festgestellt, wann sein Träger einschläft und aufwacht. So kann man sein Schlafverhalten genauestens analysieren.
Automatische Schlaferkennung Mit dieser Funktion erkennt der Fitness-Tracker wie und wie viel man sich im Schlaf bewegt. So kann die Schlafqualität analysiert und optimiert werden und Sie können besser schlafen.

3.2. Größe

Während die Fitbit Geräte zum Anstecken nur einer Einheitsgröße erhältlich sind, kann man die Fitness-Armbänder in unterschiedlichen Größen erwerben. S eignet sich für Handgelenke mit einem Umfang von 14 – 16 cm. L für solche mit einem Umfang von 16 – 19 cm. Und „extragroß“ für 19 – 22 cm große Handgelenke.

3.3. Akku

Der Fitness Aktivitätstracker Charge HR ist ein Fitness-Armband mit vielen praktischen Funktionen.

Das Charge HR ist ein Fitness-Armband mit vielen praktischen Funktionen.

Fitbit Produkte sind entweder mit einem aufladbaren Akku oder mit Batterie betrieben, wobei meistens ersteres zutrifft. Im Lieferumfang ist das Ladekabel selbstverständlich enthalten. Die Laufzeit des Akkus liegt zwischen 5 und 14 Tagen, wobei der Fitbit One aus unserem Fitbit-Vergleich mit 14 Tagen das Gerät mit der längsten Laufzeit ist. Die Batterie muss dagegen nur alle 4 – 6 Monate gewechselt werden.

3.4. Wasserdicht

Ist der Fitbit HR wasserdicht? Leider nein. Denn alle Produkte von Fitbit sind lediglich wasserabweisend. Das bedeutet, sie sind zwar gegen Regen, Schweiß oder Wasserspritzer geschützt, dürfen jedoch nicht beim Schwimmen getragen werden und müssen zum Duschen abgenommen werden.

3.5. Kabellose Synchronisation

Alle Fitbit Produkte lassen sich kabellos via Bluetooth mit PC (auch Mac), Tablet, iOS-/ Android-/ oder Windows-Smartphone synchronisieren. Die Software heißt FitBit Connect und wird aus dem Internet heruntergeladen. Dann beginnt schon die Synchronisation. Das einzelne Produkt, also z.B. der Fitbit Charge HR, lässt sich dann individuell via FitBit Dashboard mit Ihrem Fitbit Login konfigurieren. Die Ergebnisse des Fitness-Trackers werden schon während der Benutzung in Echtzeit via Bluetooth auf die Fitbit App auf iOS-/ Android-/ oder Windows-Smartphone (iPhone etc.), Mac, iPad oder PC synchronisiert, sodass alle Ergebnisse und Tools sofort zugänglich sind.

So können z.B. dank Fitbit Kalorien sofort nach dem Essen ermittelt werden oder eine zurückgelegte Strecke dank GPS (Timetracker) zurückverfolgt werden. Je nach Anstrengung und Erfolg erhält man vom Sport Armband ein Fitbit Abzeichen oder Smiley. Neben den Fitbit Apps gibt es außerdem ein Fitbit Blog, auf dem Tipps und Inspirationen rund um Fitness und Gesundheit gegeben werden. So schlägt das Blog einem z.B. einen Fitbit Ernährungsplan vor. Zu dem Blog gelangen Sie über die Fitbit Website. Hinweis: Das Blog ist in englischer Sprache.

4. Was sind die besten Pflegetipps für eine Fitbit-Reinigung?

Sowohl der Fitness-Tracker zum Anstecken als auch das Armband aus unserem Fitbit-Vergleich können ganz leicht mit einem milden Reinigungsmittel gereinigt bzw. abgewischt werden. Außerdem sollten sie das Armband nach jedem Nasswerden (z.B. durch Schweiß oder Regen) abnehmen und gründlich abtrocknen, da die Fitbit Produkte zwar wasserdicht, jedoch nicht wasserfest sind. Das heißt, sie sind zwar gegen Schweiß und Regen geschützt, jedoch nicht zum Schwimmen gehen geeignet und sollten Feuchtigkeit daher nicht zu lange ausgesetzt sein.

5. Wer steckt hinter der Marke Fitbit?

Fitbit wurde 2007 in Kalifornien/USA gegründet und stellt Aktivitäts-Tracker und andere kabellose Wearables oder Geräte im Fitness-Bereich her. Das Unternehmen selbst formuliert seine Philosophie so: „Bei Fitness geht es nicht nur um die Zeit im Fitnessstudio. Es geht um jeden Tag, jede Stunde, jede Minute.“

Diese Idee wird mit den alltagstauglichen Fitness-Trackern verwirklicht, die stets mit schlichtem und elegantem Design sowie hoher Funktionalität punkten. Besonders beliebte Produkte sind das Charge und das Surge, beides Fitness-Armbänder. Ein anderes bekanntes Produkt ist die intelligente Waage „Aria“. Sie ist allerdings kein Fitness-Tracker und kommt daher im Fitbit-Vergleich nicht vor. Hier einmal ein Informationsvideo vom Hersteller selbst:

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Fitbit

6.1. Wie funktioniert das Fitbit Flex?

Fitness-Tracker von Fitbit bei der Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat noch keinen Fitbit-Test durchgeführt. Daher empfehlen wir Ihnen einen Blick auf unseren Fitbit-Vergleich und die besten Fitbit Produkte.

Das Flex war das erste Fitbit Armband. Es weist keinen Display, sondern LED-Leuchten auf. Neben der klassischen Funktion als Schrittzähler kann es außerdem Kalorien und Strecke angeben, sowie die aktiven Minuten feststellen. So hilft das Armband beim Training und unterstützt einen dabei im Alltag gesünder zu leben. Auch das Flex lässt sich kabellos mit einem iOS-, Android- und Windows- Smartphone oder Handy synchronisieren. Auch verschiedene Apps sind mit dem Flex kompatibel.

6.2. Wie kann man Fitbit mit Weight Watchers verbinden?

Wie mit vielen anderen Apps, können Sie Fitbit auch mit Weight Watchers verbinden. Hierzu gehen Sie nach Anmeldung auf www.weightwatchers.de auf „Account Einstellungen“. Nach der Eingabe Ihres Passworts wird sich eine neue Seite öffnen, auf der Sie auf „Verbundene Aktivitäts-Tracker und Apps” klicken. Hier können Sie dann Ihren Tracker auswählen. Klicken Sie auf „Verbinden“. Dann ist Ihr Fitbit Activity Tracker mit Ihrem Weight Watchers-Account verbunden.

Nun können Sie auf Ihrem Handy bzw. Smartphone, ob iPhone oder Android-Gerät, oder Ihrem iPad Ihre Fitbit Ergebnisse direkt in die Weight Watchers App übertragen sehen. Neben Weight Watchers gibt es auch andere Apps für Fitbit, mit denen sich Ihr Fitnessarmband oder Clip problemlos verbinden lässt. Auf der Internetseite von Fitbit erhalten Sie eine Übersicht. Natürlich können Sie Ihre Erfolge auch auf der Facebook Seite von Fitbit teilen.

6.3. Wie zählt Fitbit die Schritte?

Der Fitbit Zip ist ein Gerät zum Anstecken.

Der Fitbit Zip ist ein Gerät zum Anstecken.

Wie andere Fitness Apps oder Schrittzähler zählt Fitbit die Schritte. Hierfür ist ein 3-Achsen-Beschleunigungsmesser verantwortlich. Ein Beschleunigungsmesser ist eine Vorrichtung, die Bewegungen (Beschleunigung) des Körpers in digitale Messwerte (Daten) umwandelt, wenn das Gerät am Körper befestigt ist. Durch diese Analyse der Beschleunigungsdaten liefern die Fitbit Activity Tracker detaillierte Informationen zu Häufigkeit, Dauer, Intensität und Muster von Bewegungen.

6.4. Wie synchronisiere ich mein Fitbit?

Außer mit dem Ultra, können Fitbit Schrittzähler (z.B. Fitbit Zip) mit allen kompatiblen Geräten (nicht nur Handy, auch: iOS, Android, iPhone, iPad, Mac, PC etc.) synchronisiert werden. In der Fitbit-App können Sie einen Tracker mit einem neuen oder bereits vorhandenen Fitbit-Konto verknüpfen. Dann werden die Daten mit der Fitbit-App synchronisiert und Sie können Ihre Werte, Training und verschiedene Tools abrufen.

Beim einem iOS-Gerät wird der Fit bit Tracker direkt mit der Fitbit-App und nicht in den Bluetooth Verbindungseinstellungen des iOS-Gerätes eingerichtet. Daher wird der Tracker in den Einstellungen auf dem iOS-Gerät und in der Liste der Bluetooth Geräte nicht als verbundenes Gerät aufgeführt.

6.5. Wie lange muss man einen Fitness-Tracker von Fitbit aufladen?

Die Ladezeit beträgt in den meisten Fitbit-Tests meist nur 2 h oder sogar weniger. Dann ist der Akku wieder vollständig aufgeladen und hält mehrere Tage. Das Training kann also wieder beginnen!