Das Wichtigste in Kürze
  • Apple-Watch-Armbänder gibt es in zwei verschiedenen Größen, passend zu den verschiedenen Apple-Watch-Formaten.
  • Armbänder für die Apple Watch werden aus vielen verschiedenen Materialien hergestellt, die verschiedenen Zwecken dienen: Beim Workout nutzen Sie ein robustes Sportarmband aus Silikon, während Sie im Büro zu einem eleganteren Lederarmband greifen.
  • Im Gegensatz zu herkömmlichen Uhrenarmbändern können Apple-Watch-Armbänder auch von Laien ohne zusätzliches Werkzeug gewechselt werden.

apple-watch-armband test

Smartwatches liegen voll im Trend – und besonders beliebt ist die Apple Watch. Die Apple Watch wird zwar mit einem Apple-Watch-Armband aus Silikon, Nylon oder Edelstahl ausgeliefert, doch die Auswahl an Farben ist relativ beschränkt. Glücklicherweise lässt sich das Armband einer Apple Watch leicht austauschen und es gibt viele bunte Alternativen auf dem Markt. Worauf es beim Kauf ankommt, erklären wir Ihnen in unserem großen Apple-Watch-Armband-Vergleich 2020.

1. Kaufberatung von Vergleich.org: Worauf ist zu achten?

Klar, wenn Sie ein Apple-Watch-Armband kaufen, dann liegt ein Hauptfokus auf der Optik. Doch es gibt auch andere Aspekte, die Sie bedenken sollten: Wie groß muss das Armband für die Apple Watch sein? Gibt es auch Armband-Materialien, die für Allergiker geeignet sind? Und können günstige Apple-Watch-Armbänder von Drittherstellern mit den Original-Apple-Armbändern mithalten?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir von Vergleich.org im folgenden Abschnitt unseres großen Apple-Watch-Armband-Vergleichs 2020.

apple-watch-armband vergleich

1.1. Armbänder für die Apple Watch sind in allen Größen erhältlich

Series 1-3 vs. Series 4

Mit der Series 4 wurde das Format der Apple Watches verändert: Das kleinere Modell ist nun 40 mm groß (vorher 38 mm), das größere Modell 44 mm (vorher 42 mm).

Der wichtigste Aspekt beim Kauf eines Apple-Watch-Armbands ist selbstverständlich, dass das Armband von der Größe her zur Uhr passt. Hier müssen Sie vor allem darauf achten, ein Armband zu wählen, das zur Modellreihe Ihrer Apple Watch passt. Denn die Armbänder für die kleineren Apple Watches (38 oder 40 mm) sind nicht mit den Armbändern für die größeren Apple Watches (42 oder 44 mm) kompatibel.

Die Modellgeneration spielt hingegen keine Rolle bei der Wahl eines neuen Armbands für die Apple Watch: Auch wenn die neuen Modelle der Apple Watch Series 4 etwas größer sind als die vorhergehenden Modelle, ist die Größe des Armband-Anschlusses gleich geblieben.

Tipp: Wenn Sie also von einer Apple Watch der ersten, zweiten oder dritten Generation auf ein Modell der vierten Generation umsteigen, können Sie das alte Armband weiter nutzen. Ein Apple-Watch-Armband (42 mm) ist problemlos an einer neueren Apple Watch (44 mm) nutzbar. Durch diese Langlebigkeit kann es sich auch rentieren, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und direkt eines der besten Apple-Watch-Armbänder zu erwerben.

armband apple watch test

1.2. Armband-Materialien: Nicht alle sind für Sportler oder Outdoor-Fans sinnvoll

Natürlich sind die Ästhetik und der persönliche Geschmack bei der Wahl eines Apple-Watch-Armbands – ob Original oder vom Drittanbieter – ein entscheidender Faktor. Doch gerade wenn Sie die Apple Watch nicht nur im Büro tragen, sondern damit auch Sport treiben möchten, sollten Sie sich auch Gedanken über das Material machen. Ein Apple-Watch-Leder-Loop ist dafür zum Beispiel deutlich schlechter geeignet als ein Apple-Watch-Sport-Armband aus Silikon oder ein Apple-Watch-Armband aus Nylon.

Wir haben Ihnen die verschiedenen Armband-Typen und deren Materialien in einer Übersichtstabelle zusammengestellt:

Armband-Kategorie Vor- und Nachteile
Apple-Watch-Lederarmband

apple watch lederarmband

+ edles Design, passt auch zur Abendgarderobe
- empfindlich gegenüber Feuchtigkeit
- kann mit der Zeit brüchig werden
Apple-Watch-Edelstahl-Armband

apple watch edelstahl armband

+ edles Design, passt auch zur Abendgarderobe (besonders in der Variante als Milanaise-Armband)
+ robuster als ein Apple-Watch-Lederarmband
- die Größe eines Apple-Watch-Gliederarmband anzupassen ist aufwändig
- für Allergiker ungeeignet (ein Apple-Watch-Metallarmband könnte zum Beispiel Nickel enthalten)
Apple-Watch-Sportarmband

sportarmband apple watch

+ sehr robust, Wasser und Schweiß sind kein Problem
+ dehnbar und flexibel, angenehmes Tragegefühl
- sehr „casual“, passt nicht zu Hemd und Anzug
Apple-Watch-Stoffarmband

apple watch armband nylon

+ aus Nylon beinahe so robust wie ein Sportarmband aus Silikon
- Tragegefühl kann gewöhnungsbedürftig sein

1.3. Armbandverschluss: Im Alltag funktionieren alle Verschluss-Typen

Vom Armbandverschluss sollten Sie Ihre Entscheidung für ein bestimmtes Apple-Watch-Armband nicht abhängig machen. Zwar gibt es Unterschiede in der Nutzung, doch letztendlich erfüllen sie im Alltag alle ihren Zweck. Oft hängt der Verschluss-Typ auch von der Art des Armbandes ab.

Bei einem Apple-Watch-Edelstahl-Armband oder einem Apple-Watch-Milanaise-Armband käme eine Dornschließe rein technisch nicht in Frage, eine Klett- oder Magnetverschluss wäre hingegen bei einem Lederarmband kaum zu realisieren.

2. Wie lässt sich das Apple-Watch-Armband wechseln?

Der Wechsel eines Uhren-Armbands schreckt viele Menschen ab. Bei einer herkömmlichen Armbanduhr ist dafür spezielles Werkzeug sowie etwas Fingerspitzengefühl nötig, sodass oft ein Uhrmacher aufgesucht wird. Die Apple Watch hat hingegen einen besonderen Verschlussmechanismus, der es jedem erlaubt, das Armband der Apple Watch in wenigen Sekunden selbst zu wechseln.

Sie müssen dazu lediglich den Schnellentriegelungsknopf herunterdrücken und dann das Armband seitwärts herausschieben. Wie einfach das ist, sehen Sie im folgenden Video:

Achtung: Bei einigen Armband-Typen müssen Sie vor dem Wechsel noch andere Schritte vornehmen: Ein Apple-Watch-Milanaise-Armband muss beispielsweise zuerst vollständig durch die Lasche gezogen werden, bei einem Apple-Watch-Gliederarmband muss die Faltschließe vollständig entriegelt werden. Die entsprechenden Hinweise gibt es auf der Website von Apple.

3. Apple-Watch-Armband im Test der Stiftung Warentest?

Einen Apple-Watch-Armband-Test hat man bei der Stiftung Warentest noch nicht durchgeführt. Ob also in der Praxis Apple-Watch-Armbänder mit Testsieger-Qualitäten nur von Apple selbst produziert werden, oder ob auch Produkte von Drittanbietern den Anforderungen der Stiftung Warentest gerecht würden, lässt sich nur spekulieren. Die Apple Watch selbst wurde aber im Wearables-Test thematisiert.

4. Vergleich.org-FAQs: Häufige Fragen zu Apple-Watch-Armbändern

  • Gibt es ein Apple-Watch-Armband, das farblich zu meinem iPhone passt?

    Selbstverständlich, neben beliebten Farben wie Schwarz, Braun oder Silber werden auch Armbänder in den Farben der aktuellen iPhone- und iPad-Serien angeboten. So werden Sie zum Beispiel keine Mühe haben, eine Apple-Watch-Armband in Roségold oder Space-Grau zu finden – und dabei ist es unerheblich, ob Sie ein Apple-Watch-Armband (original) oder ein Apple-Watch-Armband eines Drittanbieters suchen.
  • Gibt es für die Apple Watch auch Armbänder aus Holz?

    Wenn Sie etwas suchen, werden Sie sicherlich auch ein Apple-Watch-Holz-Armband finden. Allerdings raten wir von Apple-Watch-Gliederarmbändern aus Holz eher ab. Denn Holz ist als Material für das Armband einer Uhr nur bedingt geeignet, da es sehr feuchtigkeitsempfindlich ist und unter Umständen auch brechen kann.
  • Um wie viel besser ist die Qualität eines Original-Apple-Armbands?

    Diese Frage ist pauschal schwer zu beantworten (dies gilt im Übrigen für sämtliches Apple-Watch-Zubehör). Aber es gibt doch einige Tendenzen: Bei vielen Apple-Watch-Armbändern von Drittherstellern handelt es sich um extrem preisgünstige Ware, die aus China nach Deutschland oder Österreich importiert wird. Nicht immer können Sie daher von einer hohen Verarbeitungsqualität und lückenlosen Qualitätskontrolle ausgehen. Darüber hinaus verschwinden viele der Marken nach kurzer Zeit wieder vom Markt, eine Nachbesserung im Rahmen von Garantie oder Gewährleistung ist also nicht immer gegeben.
    Ob diese Nachteile den um ein Vielfaches höheren Preis eines Original-Apple-Armbands rechtfertigen, können Sie allerdings nur selbst entscheiden.