Smartphone-Armband Test 2016

Die 7 besten Smartphone-Sportarmbänder im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellSportholic® Wasserfestes Sport-ArmbandMpow Sportarmband 01EOTW Sportarmband HandyhülleAtolla Sportarmband RunningProfer Neopren Fit SportarmbandMpow Sportarmband 3AllThingsAccessory® Sport Sweatproof Armband Hülle
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
10/2016
Kundenwertung
116 Bewertungen
70 Bewertungen
75 Bewertungen
34 Bewertungen
17 Bewertungen
607 Bewertungen
79 Bewertungen
KompatibilitätWelche Geräte passen in das Smartphone-Armband? Ist Ihr Gerät bei einzelnen Produkten nicht aufgelistet, könnte es womöglich dennoch passen.

Vergleichen Sie dafür die Maße Ihres Mobiltelefons mit denen eines Smartphones, welches in der Auflistung genannt wird.

Beachten Sie jedoch, dass Hersteller gerne zahlreiche kompatible Geräte angeben, die zwar theoretisch passen, aber keinen idealen Halt für Ihr Smartphone bieten. Ist die Hülle bspw. groß genug für ein Samsung S6, so passt das deutlich kleinere iPhone 4 zwar ebenfalls hinein, hat aber höchstwahrscheinlich zu viel Spielraum.

Orientieren Sie sich daher stets an den größeren Geräten wie dem Samsung S6 oder dem iPhone 6. Sind diese Geräte aufgelistet, so bietet das Smartphone-Armband aller Wahrscheinlichkeit nach idealen Halt für Geräte dieser Größenordnung.
Samsung Galaxy S6 / S5 / S4 / S3, iPhone 7 / 6 / 6s / 5 / 5s / 4, HTC ONE / M7 / M8 / M9, Sony Xperia XSamsung Galaxy S6 / S5 / S4 / S3, iPhone 7 / 6 / 6s / 5 / 5s / 4, HTC ONE / M7 / M8 / M9alle gängigen Samsung-, iPhone-, HTC-Modelle etc., da in mehreren Größen bestellbarSamsung Galaxy S6 / S5 / S4 / S3, iPhone 7 / 6 / 6s / 5 / 5s / 4, HTC ONE / M7 / M8 / M9Samsung Galaxy S7 Edge / S6 Edge Plus / Note 7, iPhone 7 Plus / 6 / 6s Plus, Oneplus 2 / 3, LG G5, Sony Xperia XZ, Huawei Mate 8Samsung Galaxy S6 / S5 / S4 / S3, iPhone 7 / 6 / 6s / 5 / 5s / 4, HTC ONE / M7 / M8 / M9alle gängigen Samsung-, iPhone-, HTC-Modelle etc., da in mehreren Größen bestellbar
MaterialNeopren: Ein wärmeisolierendes Material, welches widerstandsfähig ist und Witterungseinflüssen sowie Versprödung lange standhalten kann.

Elastan/Lycra: Ein äußerst dehnbares und elastisches Material, das zugleich fest, haltbar, leicht und weich ist. Lycra gilt als Elastanfaser in hoher Qualität.

Nylon: Ein atmungsaktives, dehnbares und strapazierfähiges Material. Es nimmt wenig Feuchtigkeit auf und leitet somit den Schweiß gut ab.
Lycra, NeoprenLycra, NeoprenLycraElastanNylon, NeoprenLycra, NeoprenNeopren
FarbeSchwarzGrünin vier verschiedenen Farben erhältlichSchwarzSchwarzSchwarzin neun verschiedenen Farben erhältlich
SchweißfestJaJaJaJaJaJaJa
Wasserfest (Regen & Spritzwasser)JaJaJaJaJaJaJa
SchlüsselfachJaJaJaJaJaJaJa
KartenfachJaJaJaJaNeinNeinNein
Kopfhörer-HalterungIdeal, um zu lange Kopfhörerkabel aufzurollen, sodass diese beim Laufen nicht stören können.JaJaJaJaJaNeinNein
ReflektorenDank der Reflektoren sind Sie auch im Dunkeln erkennbar und somit gut geschützt.JaJaJaJaJaJaJa
WaschbarReinigen Sie Ihr Smartphone-Sportarmband niemals in der Waschmaschine.

Die hier angegebene Waschbarkeit bezieht sich lediglich auf die Möglichkeit, das Armband per Hand und mit Seife zu waschen.
JaNeinJaNeinJaJaJa
Vorteile
  • besonders guter Tragekomfort
  • besonders gute Bedienbarkeit des Touchscreens
  • Verlängerungsband für stärkere Arme
  • Verlängerungsband für stärkere Arme
  • äußerst dehnbare Armhalterung
  • besonders guter Tragekomfort
  • besonders gute Bedienbarkeit des Touchscreens
  • Verlängerungsband für stärkere Arme
  • besonders guter Tragekomfort
  • besonders gute Bedienbarkeit des Touchscreens
  • besonders gute Bedienbarkeit des Touchscreens
  • große Auswahl an Farben
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.7/5 aus 14 Bewertungen

Smartphone-Armband-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Smartphone-Armbänder bringen Sport und Ihr Mobiltelefon auf bequeme und praktische Weise zusammen.
  • Die Sportarmbänder sind wasserabweisend und schützen Ihr Smartphone vor Erschütterungen beim Laufen.
  • Zugleich ist Ihr Smartphone jederzeit leicht greif- und bedienbar, sodass Workout-Apps, Musik und eingehende Telefonate jederzeit abrufbar sind.

smartphone-armband vergleich

Handys sind längst nicht mehr das, was sie mal waren: Während sie vor rund 15 Jahren nur dem Telefonieren und SMS schreiben dienten, verbirgt sich heutzutage hinter einem Handy eine komplette Unterhaltungswelt, die von Fotoapparat über soziale Netzwerke, unzählige Spiele und integriertem Mp3-Player bis hin zu vielen nützlichen Apps reicht und somit ein für viele Menschen unentbehrlicher Teil des Alltags geworden ist – das Handy ist in Form des Smartphones ein Multifunktionsgerät für die Hosentasche.

Klar, dass die meisten Menschen darauf nicht mehr verzichten wollen und das Smartphone in jeder Lebenssituation bei sich tragen möchten. Die verbesserte Technologie birgt aber auch Tücken, denn ein Touchscreen sorgt zwar für sehr flache, allerdings auch große Geräte. Diese sind insbesondere beim Sport ein Hindernis, wenn sie ständig gegen das Bein schlagen und dadurch womöglich sogar Schaden von sich tragen.

Doch kein Problem ohne Lösung: Mit Smartphone-Armbändern können Sie Ihr Smartphone auch beim Joggen optimal fixieren, leicht bedienen und bequem Musik hören. Wir haben uns deshalb auf die Suche nach dem besten Smartphone-Armband gemacht und unseren Smartphone-Armband Test 2016 durchgeführt. Hierbei möchten wir Ihnen eine optimale Kaufberatung bieten, weshalb wir neben unserem Smartphone-Armband Testsieger auch einen ausführlichen Ratgebertext zum Thema Handy-Armbänder für Sie verfasst haben.

1. Was ist ein Smartphone-Armband?

fitness-armband vergleich

Ein typisches Smartphone-Armband mit Schlüsselfach (rechts im Bild).

Ein Smartphone-Armband, alternativ auch Handy-Armband genannt, ist eine für Smartphones konzipierte Hülle mit transparenter Vorderseite, die mithilfe eines Riemens um den Oberarm, in manchen Fällen auch um den Unterarm gespannt werden kann. Das Smartphone wird in die Hülle gesteckt, welche in der Regel mehrere Löcher bzw. Aussparungen hat, um beispielsweise Kopfhörer anschließen zu können.

Schließlich ist Musik für viele Sportler eine große Motivationshilfe und auch zahlreiche Apps zielen auf die Steuerung des eigenen Workouts ab. Dabei ist das Smartphone sicher am Arm fixiert und wird beim Sport nicht mit jeder Bewegung durchgeschüttelt, weil es mehr oder minder lose in der Hosentasche oder in einem Rucksack herumfliegt.

Zudem wird das Smartphone nicht länger als störend empfunden, da es so nicht mehr gegen das Bein schlägt oder sich immer wieder quer legt und somit gegebenenfalls Druck auf den Schenkel ausübt. Die meisten Smartphone-Armbänder sind wasserabweisend und lassen somit auch den Schweiß nicht zu nah an Ihr Handy kommen. Tauchgänge und strömenden Regen sollten Sie natürlich weiterhin vermeiden, aber vor durchschnittlichem Regen- und Spritzwasser ist Ihr Smartphone geschützt. Um Ihnen einen besseren Überblick über die Vorzüge zu verschaffen, haben wir Ihnen die Vor- und Nachteile eines Smartphone-Armbands in folgender Tabelle zusammengefasst.

  • bequemes und sicheres Unterbringen Ihres Smartphones beim Sport
  • das Smartphone ist jederzeit griffbereit
  • es kann beim Sport bequem Musik gehört werden
  • häufig auch integriertes Schlüsselfach
  • die Schlüsselfächer sind oft sehr klein
  • Grad der Wasserfestigkeit nie genau definierbar

2. Welche Smartphone-Armband-Typen gibt es? Exkurs in die Zukunft

Da in unserem Smartphone-Armband Test das Armband für Smartphones mit Touchscreen im Fokus steht, welches sowohl in Kapitel 1 als auch in den folgenden Kapiteln eingehend beleuchtet wird, soll an dieser Stelle ein Exkurs in die Welt anderer und zum Teil futuristischer Fitness-Armband-Typen stattfinden.

2.1. Smartphone-Armband für Handys ohne Touchscreen und MP3-Player

smartphone-armband vergleich

Armband-Hülle der Marke AGPTek für MP3-Player, bei der die Bedienung ohne Herausnehmen des Geräts möglich ist.

Da immer mehr Menschen auf Smartphones mit Touchscreen zurückgreifen, haben wir diese Kategorie des Sport-Armbands nicht in unserem Smartphone-Armband Vergleich berücksichtigt. Der Vollständigkeit halber soll aber auch hierzu ein kurzer Einblick gewährt werden. Handys ohne Touchscreen oder MP3-Player müssen für die Bedienung häufig aus dem Armband bzw. der Tasche herausgeholt werden.

In manchen Fällen – häufig bei den MP3-Playern – kann sich allerdings auch ein Armband mit transparenter Hülle lohnen. Dann sollte das Handy oder der MP3-Player aber gut in der Hülle sitzen und nicht zu viel Bewegungsfreiraum haben, damit auch alle Bedienelemente zielgerichtet benutzt werden können.

Abgesehen davon bieten Armbänder in dieser Kategorie oftmals die gleichen Vorteile wie bei Smartphones mit Touchscreen: Wasserabweisendes Material, Erschütterungsschutz und weniger Gefahr, das Gerät versehentlich aus der Hosentasche zu verlieren.

2.2. Fitness-Armband

fitness-armband-vergleich

Ein Fitness-Tracker mit digitalem Display, getragen am Handgelenk.

Ein Fitness-Armband, auch Fitness-Tracker, Activity-Tracker, Aktivitätstracker, Sportarmband, Fitnessband oder Fitness-Gadget genannt, ist genau genommen kein Smartphone-Armband. Da Smartphones über entsprechende Workout-Apps jedoch ähnliche Funktionen bieten können und sowohl Smartphone- als auch Fitness-Armbänder am Arm sowie vorwiegend in der Welt des Sports zu Hause sind, soll auch das Fitness-Armband an dieser Stelle nicht übergangen werden.

Das Fitness-Armband wird am Handgelenk getragen und ist auf die Erfassung der körperlichen Aktivität spezialisiert. Zum Funktionsumfang gehören je nach Modell unter anderem Schrittzähler, Distanzmessung, Herzfrequenzmessung, Kalorienverbrauch und Überwachung des Schlafs. Diese Informationen können anschließend über die entsprechenden Apps analysiert werden.

Wenn Sie überlegen, sich ein Fitness-Armband zu kaufen, sei Ihnen unser Fitness-Armband Test 2016 sehr ans Herz gelegt, wo Sie einen Produkt-Vergleich und einen ausführlichen Ratgeber finden.

2.3. Smartphone-Armband? Die Zukunft heißt Armband-Smartphone

Aus Frankreich bahnt sich eine technische Innovation ihren Weg: Cicret heißt das Unternehmen, das unter dem gleichen Namen ein Armband für das Handgelenk entwickelt, welches neben einem Projektor auch über Sensoren verfügt. Der Smartphone-Armband-Projektor erstellt wie ein Beamer die typische Smartphone-Bedienoberfläche auf dem Unterarm, die Sensoren sorgen dafür, dass das Gerät sich auf dem Unterarm auch bedienen lässt. Wir haben es hierbei also mit einer Art Smartphone-Hologramm-Armband zu tun.

Es soll ohne weitere Hardware benutzbar sein und über WLAN verfügen können. Den Entwicklern schwebt ein Preis von knapp 400 Euro für das Gerät vor. Einziger Haken: Noch ist das Cicret-Armband nicht marktreif, Technikfreunde müssen sich also noch einige Zeit gedulden. Um Ihnen dennoch einen kleinen Vorgeschmack zu bieten, wie die nahe Zukunft des Smartphone- bzw. Tablet-Armbands aussehen könnte, möchten wir Ihnen das Vorstellungsvideo für das Cicret präsentieren.

3. Kaufkriterien für Smartphone-Armbänder: Darauf müssen Sie achten

3.1. Kompatibilität

So banal es klingt, aber Ihr Sport-Armband muss die passende Größe für Ihr Smartphone haben. Ob Sie nun ein Apple iPhone oder ein Gerät von Samsung verstauen wollen: Alle anderen Eigenschaften nützen wenig, wenn Ihr Handy nicht in die Hülle hineinpasst oder so locker im Jogging-Armband sitzt, dass es sich darin ständig bewegt. Achten Sie also in unserer Produkttabelle oder in den Produktbeschreibungen, beispielsweise auf Amazon, darauf, dass Ihr Handy unter den kompatiblen Geräten aufgelistet ist.

Ist dies nicht der Fall, können Sie anhand der Gerätemaße schauen, ob ein vergleichbar großes Smartphone aufgelistet ist, was darauf hindeutet, dass auch Ihr Smartphone passt. Da es bereits Standard ist, dass ein Smartphone-Sportarmband mehrere Aussparungen für den Kopfhörer-Anschluss hat, ist es wahrscheinlich, dass auch Ihr Smartphone eine Lücke für Ihre Kopfhörer findet und Sie sich von Ihrer Playlist zu Höchstleistungen treiben lassen können.

Achtung: Viele Hersteller geben alle Modellgrößen an, die theoretisch in das Smartphone-Armband passen. Passt ein iPhone 6, so passt natürlich auch das deutlich kleinere iPhone 4 hinein (welches in der Bildschirmdiagonale ganze drei cm kürzer ist).

Allerdings sind die Geräte dann auf das größere Modell perfekt zugeschnitten, während das kleinere Smartphone nicht fest in der Hülle sitzt, was den Schutz des Gerätes und die Bedienbarkeit einschränken kann.

Orientieren Sie sich beim Kauf also stets an den größten angegebenen Geräten: Für kleinere Handys sollten Sie eher eine Smartphone-Armband kaufen, das nicht auch mit deutlich größeren Geräten kompatibel ist.

3.2. Wasserdichtigkeit

smartphone-armband-wasserdicht

Die meisten Smartphone-Armbänder sind weitestgehend gegen Regen- und Spritzwasser geschützt.

Wer einmal in seinen oder ihren Trainingsrhythmus gefunden hat, lässt sich auch von Wind und Wetter nicht mehr aufhalten. Dumm nur, wenn die Technik empfindlicher ist als Sie selbst und schon allergisch auf Nieselregen reagiert. Um sich davon nicht aufhalten zu lassen, zugleich aber auch nicht auf Ihren persönlichen Trainingscomputer verzichten zu müssen, sollte Ihr Smartphone-Armband wasserdicht sein.

Alle in unserem Handy-Armband-Test vorgestellten Armbänder sind wasserdicht und erlauben es, auch bei regnerischen Verhältnissen zum Joggen vor die Tür zu gehen. Wenn Sie sich für ein Produkt entscheiden sollten, welches nicht in unserer Tabelle auftaucht, sollten Sie dennoch zur Sicherheit prüfen, ob Ihr Wunschmodell wasserdicht ist.

Tipp: Wasserdichtigkeit bei einem Smartphone-Sportarmband bedeutet niemals, dass es komplett wasserdicht ist. Dusche, Swimming Pool oder längerer, stärkerer Regen sollten also auch dann keine Bekanntschaft mit Ihrem Smartphone machen, wenn es sich in einem Sport-Armband befindet. Die Wasserdichtigkeit bezieht sich stets nur auf leichteren oder durchschnittlichen Regen sowie Spritzwasser.

Da sich die Wasserdichtigkeit nicht exakt definieren lässt, sollten Sie bei nassen Bedingungen also hin und wieder ein Auge auf Ihr Smartphone werfen, um sicher zu gehen, dass das Jogging-Armband den Witterungsbedingungen noch standhält.

3.3. Material

Das Richtige für Popeye

Einige Sport-Armbänder haben weit verstellbare oder gar austauschbare Riemen, sodass Ihr Smartphone auch um kräftigere Arme passt. Wenn Sie Ihr Smartphone-Armband kaufen, sollten Sie also auch Ihren Arm-Umfang im Auge behalten, um das richtige Modell für Sie zu finden.

Der Hersteller eines Handy-Armbands zum Joggen achtet in der Regel bereits auf angenehme und strapazierfähige Materialien. Dennoch gibt es bei der Auswahl der Materialien Unterschiede, die es zu beachten gilt. Möglicherweise sind Ihnen manche Material-Eigenschaften wichtiger als andere, weswegen auch hier ein genauerer Blick lohnenswert sein kann. Die meisten Smartphone-Armbänder bestehen aus Neopren.

Neopren ist aufgrund seiner wärmeisolierenden Eigenschaften gut aus dem Schwimm- und Tauchsport bekannt. Aber auch als Material für ein Sport-Armband hat Neopren sich bewährt, da es sehr widerstandsfähig ist und so den zum Teil großen Belastungen beim Sport trotzen kann.

Häufig werden aber auch Elastan bzw. Lycra verwendet, die durch ihre große Dehnbarkeit und ihren Tragekomfort bekannt sind. In einigen Fällen kommt auch Nylon als Bestandteil von Lycra zum Einsatz, welches sehr atmungsaktiv und schweißableitend ist. Alle verwendeten Materialien eignen sich also in gewisser Hinsicht als Basis für ein gutes und zugleich günstiges Smartphone-Armband. Welches für Sie in Frage kommt, hängt letztlich von Ihren persönlichen Präferenzen ab. Wichtig ist neben allen Material-Eigenschaften schließlich, dass das Sport-Armband gut an Ihrem Arm liegt und sich angenehm tragen lässt.

3.4. Waschbarkeit

smartphone tasche test

Smartphone-Armbänder höchstens per Hand waschen.

In der Regel lassen sich alle Smartphone-Armbänder mit einem feuchten Tuch oberflächlich säubern. In diesem Sinne sind im Prinzip alle von uns getesteten Armbänder waschbar. Der regelmäßige Kontakt mit Schweiß, Nässe und Umwelt legt es aber natürlich nahe, das Smartphone-Sportarmband gründlicher reinigen zu wollen. Einige Produkte können dies bieten und sind mit Seife von Hand waschbar. Auf das Nutzen einer Waschmaschine sollten Sie demnach in jedem Fall verzichten.

Tipp: Legen Sie besonderen Wert auf Hygiene, können Sie wiederum das Material des Handy-Armbands berücksichtigen. Ein Smartphone-Armband für den Sport mit hohem Nylon-Anteil sorgt für ein besseres Ableiten des Schweißes, wodurch Ihr Armband für das Smartphone weniger schnell gewaschen werden muss.

 4. Do it yourself: Ein Smartphone-Armband selber machen

Wer ein Jogging-Armband für sein Handy selber machen möchte, hat keine Herkules-Aufgabe vor sich. Ganz im Gegenteil: Eine aussortierte Socke, eine Schere und ein paar Minuten Zeit reichen schon, um sich sein eigenes günstiges Smartphone-Armband zu basteln und anschließend mit einer sehr kreativen Lösung unterwegs zu sein. Wie diese Form des Upcyclings funktioniert, erklären wir Schritt für Schritt.

Was ist Upcycling? Unter Upcycling wird eine Form des Recyclings verstanden, bei der aus dem Ursprungsmaterial bzw. -gegenstand ein hochwertigeres Produkt entsteht. Im Vergleich zum Recycling wird dafür weniger Energie benötigt und die Ergebnisse haben oft einen originellen und kreativen Charakter.

  • Eine Socke zur Hand nehmen, die ihren Partner ohnehin schon längst verloren hat.
  • Die Spitze der Socke, also den Teil für die Zehen, mit einer Schere abschneiden.
  • Die Socke über den Arm ziehen.
  • Das untere Ende der Socke umschlagen und in Richtung oberes Ende ziehen.
  • Fertig ist ein simples, günstiges und praktisches Smartphone-Jogging-Armband.
Do it yourself Smartphone-Armband Fitness-Armband
Optik spartanisch sportlich futuristisch
Funktionalität einfach, aber eingeschränkt Sport-Apps, Musik, Telefonieren auf Sport und Gesundheit spezialisiert
Preis eine Socke in der Regel unter zehn Euro in der Regel zwischen 16 und 200 Euro

Auf praktische Features wie Wasserdichtigkeit und Bedienbarkeit, ohne das Gerät herauszunehmen, muss Ihr selbst gemachtes Laufarmband für das Handy zwar verzichten, dafür ist es in Sachen Waschbarkeit, Flexibilität und Originalität nicht zu schlagen. Um auch optisch nachvollziehen zu können, wie aus einer Socke ein Smartphone-Sportarmband wird, haben wir das folgende YouTube-Video für Sie herausgesucht.

5. Das Smartphone-Armband bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat bislang noch keinen Smartphone-Armband Test durchgeführt. Allerdings kam es bereits zu einem Fitness-Armband Test Anfang des Jahres 2016. Die Fitness-Armband-Empfehlungen der Stiftung Warentest sind der Garmin Vivosmart, der Garmin Vivofit und mit Abstrichen der Samsung Gear Fit, der bereits von einem Nachfolgemodell abgelöst wurde.

smartphone-armband test

Das Smartphone-Armband am Unterarm beim Radfahren.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Smartphone-Armband

6.1. Welches ist das beste Smartphone-Armband?

Wie so oft hängt die Beantwortung dieser Frage von Ihren persönlichen Wünschen und Ansprüchen ab. Ein gutes Smartphone-Armband sollte unserer Meinung nach einen hohen Tragekomfort bieten. Dies fängt bei den Materialien an und hört bei der Passform für Ihren Oberarm auf. Wie gut sich ein Smartphone-Armband tragen lässt, entscheiden letztlich Sie selbst, es muss sich schließlich für Sie gut anfühlen. Ein zweiter Riemen für einen größeren Bizeps kann in Hinblick auf den Tragekomfort übrigens Wunder bewirken. Darüber hinaus sollte ein gutes Smartphone-Armband im weitesten Sinne wasserdicht sein.

Nicht zuletzt das Entscheidende: Ihr Smartphone sollte gut hineinpassen und nicht zu viel Spielraum haben, damit die Erschütterungen beim Laufen nicht bei ihm ankommen.

6.2. Ist ein Smartphone-Armband wasserdicht?

Alle von uns verglichenen Produkte sind wasserdicht – im weitesten Sinne. Dies bedeutet nämlich nur, dass Ihr Handy vor leichterem bis durchschnittlich starkem Regen sowie Spritzwasser und Schweiß geschützt ist. Bei stärkerem und länger anhaltendem Regen sollten Sie Ihr Smartphone nicht länger in der Smartphone-Armband-Tasche lassen. Duschen und Schwimmgelegenheiten sollten ohnehin nicht mit Ihrem Handy aufgesucht werden, selbst wenn sich dieses in einem Smartphone-Sportarmband befindet.

6.3. Ist ein Smartphone-Armband überhaupt notwendig?

smartphone sportarmband test

Manche Smartphone-Armbänder verstauen auch Ihre EC-Karte sowie Ihren Schlüssel sicher.

Natürlich können Sie auch auf ein Smartphone-Sportarmband verzichten, allerdings erhöht es Ihren Komfort und die Sicherheit Ihres Gerätes erheblich. Wenn Sie Ihr Smartphone beispielsweise im Rucksack, in der Hosen- oder in der Jackentasche aufbewahren, kann das zuweilen recht unbequem sein, weil sich das sperrige Smartphone querlegt und Sie es mit jedem Schritt spüren.

Auch Ihrem Handy tut dies nicht gut, denn jeder Aufprall, beispielsweise auf den Oberschenkel beim Joggen, kann Spuren am Gerät hinterlassen und die Funktion oder gar die Lebensdauer theoretisch einschränken.

Ob Sie ein Gerät der älteren Generation oder ein modernes LTE-Smartphone besitzen: Ein Smartphone-Armband ist zwar kein notwendiges, aber doch ein sehr nützliches und sinnvolles Accessoire für Ihre sportlichen Aktivitäten.

6.4. Wo liegt der Unterschied zwischen einem Smartphone-Armband und einem Fitness-Armband?

Ein Fitness-Armband ist speziell für die Erfassung körperbezogener (Leistungs-)Daten konzipiert. Über entsprechende Apps werden Analysetools angeboten, sodass Sie Ihre sportlichen Leistungen und Ihre körperliche Verfassung (zum Beispiel in Hinsicht auf den Schlaf oder die Herzfrequenzmessung) genau nachvollziehen können.

Smartphones bieten derartige Funktionen über Apps ebenfalls an, allerdings bei weitem nicht in diesem Umfang. Ein Smartphone als Fitness-Armband kann also als eine Art „Light“-Version eines tatsächlichen Fitness-Armbands betrachtet werden.

Darüber hinaus bietet ein Handy-Armband beim Sport aber natürlich all die Vorzüge, die ein Fitness-Armband nicht liefert: Ihre persönliche Workout-Playlist, die Möglichkeit zu telefonieren, das beruhigende Gefühl ständiger Erreichbarkeit oder auch der Blick ins Internet, um beispielsweise Informationen über das Wetter, die Laufroute oder auf dem Weg liegende Sehenswürdigkeiten einzuholen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Smartphone-Armband.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Ausdauersport

Jetzt vergleichen

Ausdauersport Balance-Board Test

Balance Boards werden zur Stärkung des Gleichgewichtssinns und der Muskeln verwendet. Die Wirkungsweise wird erzielt, indem der Trainierende die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Balancekissen Test

Ein Balancekissen kommt zur Prävention von Rückenschmerzen im Büro und bei der Therapie von Rückenbeschwerden oder einem Bandscheibenvorfall zum …

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Crosstrainer Test

Crosstrainer gelten als Alternative zum Fitness-Studio für Zuhause. Sie trainieren effektiv viele Muskelgruppen gleichzeitig…

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Ellipsentrainer Test

Der Ellipsentrainer Testsieger zeichnet sich durch eine sehr gute Verarbeitung, eine enorm hohe Schwungmasse und eine lange Garantiezeit aus. Seine …

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Ergometer Test

Beim Thema Ergometer sind meistens Fahrradergometer gemeint. Sie dienen als Ausdauersportgeräte im Fitnesscenter, bei medizinischen Untersuchungen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Fitbit Test

Fitbit ist ein innovativer Hersteller für Fitnesstracker, sogenannte Wearables (Geräte, die man am Körper trägt), die beim Laufen die Schrittzahl…

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Fitness-Armband Test

Fitness-Armbänder verbinden die Funktionen von Pulsuhr und Smartwatch und sollen ihre Nutzer zu mehr Bewegung motivieren…

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport GPS-Uhr Test

Eine GPS-Uhr zeichnet die hinterlegte Strecke auf und gibt Orientierung auf einer neuen Route. Anders als beim Navigationssystem im Auto kann auf der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Handergometer Test

Ein Handergometer wird bei körperlichen Einschränkungen im Beinbereich für ein Ausdauertraining mit den Armen eingesetzt. Bei den kleinen Geräten …

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Inline-Skates im Test

Inline-Skates sind nicht nur etwas für Kinder. Auch als Fitness-Sportart ist das Skaten sehr zu empfehlen: In einer halben Stunden verbrennt man im …

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Jawbone Test

Seit einigen Jahren ist Jawbone eine beliebte Marke unter den Fitness-Armbändern und Fitness-Trackern…

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Laufband Test

Laufbänder sind schon lange kein Alleinstellungsmerkmal mehr von Fitnessstudios. Im Gegenteil: Immer mehr Leute wollen unabhängig von monatlichen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Laufrucksack Test

Laufrucksäcke bieten gerade auf längeren Strecken und unwegsamem Terrain genügend Platz für Getränke und die passende Ausstattung. Diese Rucksä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Liegeergometer Test

Ein Liegeergometer ist ein Heimtrainingsgerät, das wie ein Fahrradtrainer funktioniert. Durch die zurückgelehnte Sitzposition werden die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Nordic-Walking-Stöcke Test

Beim Kauf von Nordic-Walking-Stöcken gilt es vor allem auf deren Stabilität zu achten. Sie müssen auch großer Last standhalten können und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Pulsuhr Test

Eine Pulsuhr, oft auch als Fitnessuhr bezeichnet, kann neben der Herzfrequenz meist auch Uhrzeit, Trainingszeiten und die Anzahl der verbrauchten …

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Reaktionsball Test

Reaktionsbälle werden von Sportlern benutzt, um die Geschwindigkeit motorischer Reaktionen zu erhöhen, die Reflexe zu trainieren und die Hand-…

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Schrittzähler Test

Ein Schrittzähler hält Sie dadurch fit, dass Sie immer sehen, wie weit Sie gegangen sind. Dies kann ausgesprochen motivierend sein…

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Sportuhr Test

Eine Sportuhr ist eine Uhr, die nicht nur die Zeit und das Datum anzeigen kann. Dank hilfreicher Extra-Funktionen können Sie Ihr Training verbessern…

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Springseil Test

Seilspringen, oft im Training auch unter „Rope Skipping“ bekannt, ist hervorragend geeignet, um Kraft, Ausdauer und Koordination zu trainieren…

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Stoppuhr Test

Eine Stoppuhr dient der Messung eines Zeitabschnitts, indem Sie die Sekunden zwischen Start und Stopp festlegen. Reine Stoppuhren basieren auf dem …

zum Test
Jetzt vergleichen

Ausdauersport Swing-Stepper Test

Ein Swing-Stepper ist ein Stepper, der neben der Auf- und Ab-Bewegungen auch seitliche Bewegungen möglich macht. Dadurch erweitert sich der …

zum Test