Das Wichtigste in Kürze
  • Für den privaten Gebrauch ist eine Leistung von 150 bis 180 Ampere vollkommen ausreichend. Damit lassen sich alle im Haushalt anfallenden Schweißarbeiten ohne Probleme durchführen.
  • Je größer der Durchmesser der von Ihnen verwendeten Elektrode ist, umso höher ist die empfohlene Leistung, um Schweißnähte in guter Qualität erzeugen zu können.
  • Die Kabel sollten so lang wie möglich sein, um Ihnen das höchstmögliche Maß an Mobilität zu gewährleisten.

Elektroden-Schweißgerät Test
Das Verschweißen von Metallwerkstücken wie Aluminium, Gusseisen oder Stahl war seit jeher ein sehr komplexes Unterfangen, für das gute Kenntnisse im Umgang mit Schweißgeräten vonnöten waren. Seit dem Aufkommen von Elektroden-Schweißgeräten können mittlerweile aber nahezu alle im Haushalt anfallenden Schweißarbeiten auch ganz leicht von Heimwerkern ohne große Vorkenntnisse durchgeführt werden. In unserem Elektroden-Schweißgeräte-Vergleich 2020 verraten wir, wie Sie Ihren persönlichen Elektroden-Schweißgeräte-Testsieger mithilfe unserer Kaufberatung finden und welche Sicherheitsvorkehrungen es vor dem Schweißen zu treffen gilt.

1. Empfiehlt sich für Heimwerker ein Gerät mit 150 bis 180 Ampere?

Die Leistung eines Elektrodenschweißgerätes wird in Ampere angegeben und beschreibt die Stromstärke, mit der ein Lichbogen zwischen der Elektrode und dem Werkstück erzeugt wird, der heiß genug ist, um zwei verschiedene Werkstücke miteinander zu verschweißen.

Für die Erzeugung eines solchen Lichtbogens zum Schweißen wird allerdings eine hohe Stromstärke und eine niedrige Spannung benötigt. Ein gewöhnliches Hausstromnetz bietet allerdings nur eine geringe Stromstärke mit hoher Spannung. Aus diesem Grund verfügen alle Elektrodenschweißgeräte über einen Inverter, der den Hausstrom in Schweißstrom umwandelt.

Das bedeutet, dass der Wechselstrom aus der Haussteckdose in Gleichstrom umgewandelt wird, der für die Verwendung von Schweißgeräten unerlässlich ist, damit ein stetiger und kontrollierter Lichtbogen erzeugt werden kann. Auch die hohe Spannung des Hausstromes wird mittels eines Transformators in eine geringere Spannung umgewandelt.

Doch wie viel Ampere sollte das beste Elektroden-Schweißgerät liefern? Eine eindeutige Antwort auf diese Frage lässt sich laut Elektroden-Schweißgeräte-Tests nicht pauschal treffen. Für die meisten im Haushalt anfallenden Schweißaufgaben reichen schon Geräte mit einer Leistung von 100 Ampere aus.

Dem durchschnittlichen Heimwerker empfehlen wir Geräte mit einer Leistung von 150 bis 180 Ampere. Für umfangreichere Arbeiten und den täglichen Einsatz bei Profi-Schweißern empfehlen sich auch Geräte mit höherer Leistung.

2. Weswegen wird die Einschaltdauer (ED) in Prozent angegeben?

Metall schweißen

Ein Wert, der für Sie von großer Wichtigkeit ist, wenn Sie ein günstiges Elektroden-Schweißgerät kaufen wollen, ist die Einschaltdauer. Anders als der Name vermuten lässt, beschreibt die Einschaltdauer aber keinen Zeitraum, sondern das Verhältnis von Schweißdauer zu Abkühlphase. Ein Elektro-Schweißgerät kann nur eine begrenzte Zeit unter Volllast laufen, bevor es überhitzt und eine Abkühlphase durchlaufen muss, bevor es wieder einsatzfähig ist. Für gewöhnlich wird bei der Bemessung der Einschaltdauer von einer Laufzeit von zehn Minuten ausgegangen.

Die Prozentzahl gibt an, wie viel Prozent der 10-minütigen Laufzeit Betriebszeit sind. Im Umkehrschluss ergibt sich darauf auch die Länge der Abkühlphase. Ein Gerät, das beispielsweise bei maximaler Leistung eine Einschaltdauer von 60 Prozent hat, kann sechs Minuten lang den Schweißbetrieb durchführen, bevor es eine vierminütige Abkühlphase durchlaufen muss. Wenn Sie großflächige Schweißnähte herstellen wollen, sollten Sie also Modellen mit besonders langer Laufzeit in erwägung ziehen. Für gelegentliche Einsätze reichen Geräte mit 60% Einschaltdauer.

Für eine längere Einschaltdauer können Sie die Leistung des Gerätes drosseln. Ab einem bestimmten Punkt, der von Gerät zu Gerät variiert, entfällt die Abkühlzeit komplett und Sie können auch umfangreichere Schweißaufgaben ohne Unterbrechungen ausführen.

3. Wird für das Schweißen mit dickeren Elektroden eine höhere Leistung benötigt?

Wolframelektrode

Je größer der Durchmesser einer Elektrode ist, desto mehr Leistung wird für das Schweißen benötigt.

Neben dem Inverter sind die Elektroden der zweite wesentliche Bestandteil eines Elektroden-Schweißgerätes. Im Gegensatz zum Gasschweißen (WIG-Schweißen) wird beim Elektrodenschweißen eine besondere Art der Elektrode verwendet, die bei der Verwendung nach und nach abschmilzt und gleichzeitig als zusätzlicher Werkstoff dient, in etwa wie ein Fülldraht.

Eine weitere Besonderheit der Elektroden ist, dass sie über eine bestimmte Ummantelung verfügen, die beim Verbrennen ein Schutzgas freisetzen, welches die Umgebungsluft direkt an der Schweißnaht abschirmt und eine ruhige und genaue Führung des Lichtbogens gestattet. Außerdem setzen sich leichte Partikel des Gases auf der flüssigen Schweißnaht ab und bildet eine Schlacke, die zusätzlichen Schutz bietet. Die Schlacke lässt sich im Nachhinein leicht mithilfe eines Schlackenhammers entfernen.

Die Schweißelektroden sind laut Elektroden-Schweißgeräte-Tests in zahlreichen Durchmessern erhältlich, die sich für die Erzeugung von Schweißnähten besonders gut eignen. Doch für die verschiedenen Elektrodenstärken werden auch unterschiedliche Stromstärken benötigt. In der folgenden Tabelle ist beispielhaft dargestellt, welche Ampere-Werte sich für das Schweißen mit den verschiedenen Elektroden eignen. Die benötigte Stromstärke variiert je nach Durchmesser, Länge und Material der Elektrode. Die genauen Empfehlungen des Herstellers entnehmen Sie den Informationen auf der Elektroden-Packung.

Durchmesser der Elektrode empfohlene Stromstärke
2 mm 40-80 A
2,5 mm 50-100 A
4 mm 90-150 A
5 mm 120-200 A
6 mm 220-360 A

4. Drei Sonderfunktionen verbessern die Schweißeigenschaften erheblich

Lichtbogen

Für besonders genaue und hochwertige Schweißnähte verfügen Elektroden-Schweißgeräte über drei Funktionen, die Sie beispielsweise beim Alu-Schweißen unterstützen. Diese drei Funktionen sind:

  • Hot-Start-Funktion
  • Anti-Stick-Funktion
  • Arc-Force

Die Hot-Start-Funktion kommt beim Einschalten des Gerätes zum Einsatz und erleichtert Ihnen die Zündung des Lichtbogens. Für gewöhnlich wird dieser Lichtbogen beim Elektrodenschweißen durch einen kurzen Kontakt der Elektrode mit dem Werkstück entzündet. Durch die Hot-Start-Funktion wird zu Beginn eines jeden Schweißvorganges vom Gerät kurzzeitig ein Überstrom bereitgestellt, wodurch die Zündung des Bogens erleichtert wird.

Die Anti-Stick-Funktion soll verhindern, dass die Elektrode am Werkstück kleben bleibt. Kurz vor dem Kurzschluss, der eintritt, wenn die Elektrode zu lange am Werkstück kleben bleibt, gibt das Gerät einen Stoß Maximalstrom ab, wodurch sich die Elektrode wieder leicht vom Werkstück lösen lässt.

Die Arc-Force-Funktion dient einer generell besseren Handhabung des Schweißgerätes. Durch diese Funktion wird verhindert, dass Tropfen von Schmelzmaterial, die von der Elektrode auf das Schmelzbad tropfen, versehentlich Kontakt zwischen dem Schmelzbad und der Elektrode herstellen, was ansonsten zu einem Erlöschen des Lichtbogens führen würde. Außerdem wird der Lichtbogen stabilisiert. Auf diese Weise werden optimale Schweißeigenschaften für alle Elektroden geschaffen.

5. Die Kabel sollten so lang wie möglich sein

Metall schweißen

Mit einem Elektroden-Schweißgerät können Sie hervorragende Schweißnähte erzeugen.

Da Elektroden-Schweißgeräte leider nicht komplett unabhängig vom Stromnetz arbeiten können, sollten Sie dafür sorgen, dass die Kabel des Schweißgerätes möglichst lang sind, um sich trotzdem ein gewisses Maß an Mobilität zu verschaffen.

Wir geben Ihnen die Empfehlung, auf eine möglichst hohe Kabellänge zu setzen, um auf die Nutzung von Verlängerungskabeln oder einer Kabeltrommel verzichten zu können. Allerdings können zu lange Kabel beim Transport zu Umständen führen. Um dies zu verhindern, bietet sich die Verwendung eines Transportkoffers an.

    Vorteile
  • mehr Mobilität
  • keine Verwendung von Kabeltrommel oder Verlängerungskabeln nötig
    Nachteile
  • umständlich beim Transport

6. Beim mobilen Einsatz in der Werkstatt spielt das Gewicht keine Rolle

Den Großteil des Gewichtes eines Elektroden-Schweißgerätes macht der Inverter aus. Ein leichter Inverter ist von Vorteil, wenn Sie das Gerät häufig an unterschiedlichen Einsatzorten verwenden und auf eine hohe Mobilität angewiesen sind. Wenn Sie das Gerät eher stationär in der Werkstatt verwenden wollen, spielt das Gewicht des Gerätes eine eher untergeordnete Rolle für Sie. Beachten Sie im Hinblick auf die Mobilität allerdings, dass auch das Zubehör wie die Kabel und die Stabelektroden transportiert werden müssen.

7. Der Überhitzungsschutz deaktiviert das Gerät automatisch beim Erreichen einer bestimmten Temperatur

Die Wahl der richtigen Schutzausrüstung für Schweißarbeiten

Zum Schutz während der Arbeit mit einem Elektroden-Schweißgerät benötigen Sie die folgende Sicherheitsausrüstung:

Viele Elektroden-Schweißgeräte verfügen über mehrere Sicherheitsfunktionen, die den fehlerfreien Betrieb des Gerätes sicherstellen sollen. Dazu gehört unter anderem eine Funktion zur Verhinderung von Thermo-Überlastung. Der Transformator, der im Inverter arbeitet, erwärmt sich beim Betrieb und muss ausreichend gekühlt werden. Wenn dies allerdings aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist, schaltet sich beim Erreichen einer bestimmten Temperatur automatisch der Überhitzungsschutz ein und deaktiviert das Gerät, um Schäden am Inverter durch Überhitzung zu vermeiden.

Alle Inverter-Geräte von Elektroden-Schweißgeräten verfügen über eine Lüfterkühlung, durch die das Gerät in den Ruhephasen abkühlt. Rückschlüsse auf die Effektivität der Belüftungsanlage können Sie aus der Einschaltdauer ziehen. Nach dem Ende des Schweißvorganges sollten Sie das Gerät noch für einige Minuten im Leerlauf lassen, damit die Lüfter das Gerät herunterkühlen können.

8. Verwenden Sie einen Transportkoffer, um mitsamt Zubehör mobil zu sein

Zubehör Sicherheitsausrüstung

Für die Gewährleistung einer hohen Mobilität spielt auch die Verpackung des Elektroden-Schweißgerätes eine wichtige Rolle. Die meisten Inverter-Geräte sind standardmäßig mit einem Tragegurt ausgestattet, um Ihnen den Transport zu erleichtern. Der Transport der Kabel und des Zubehörs gestaltet sich dennoch schwierig. Aus diesem Grund empfehlen wir die Verwendung eines Transportkoffers, da diese genug Platz bieten, um neben dem Inverter auch ohne Probleme die Kabel, die Klemmen, mögliche Ersatzteile und die Stabelektroden zu transportieren.

Welche Elektroden-Kategorie Sie für Ihre Schweißarbeit auswählen, hängt von einer Vielzahl von Faktoren wie dem Werksmaterial, der Leistungsfähigkeit des Gerätes und dem Elektrodendurchmesser ab. Wir empfehlen Ihnen, Universal-Elektroden zu verwenden, da diese Ihnen das Schweißen in jeder Position ermöglichen. Sehr beliebt ist der Typ der Wolframelektrode.

9. Sicherheitshinweise für den Umgang mit Schweißgeräten

Bei der Arbeit mit einem Gerät, das so viel Hitze freisetzt wie ein Schweißgerät, bekommt der Arbeitsschutz eine besonders hohe Bedeutung. Nur, wenn Sie die richtigen Sicherheitsvorkehrungen treffen, können Sie wirklich sicher mit dem Gerät umgehen. Obwohl die Stiftung Warentest bisher noch keinen Elektroden-Schweißgeräte-Test veröffentlicht hat, gibt es doch zahlreiche andere Verbraucherportale, die Ihnen Tipps im Hinblick auf die Sicherheitsvorkehrungen geben. Wir haben die wichtigsten Sicherheitsaspekte kurz und übersichtlich für Sie zusammengefasst.

Die folgenden Sicherheitshinweise sollten Sie beachten, bevor Sie mit den Schweißarbeiten beginnen:

  • Entfernen Sie alle entflammbaren Stoffe rund um den Arbeitsplatz herum.
  • Stellen Sie ein Feuerlöscher bereit.
  • Wenn Sie im Innenbereich schweißen, sollten Sie für eine gute Belüftung sorgen, damit gesundheitsschädigende Gase, die beim Schweißen freigesetzt werden, gut abziehen können.
  • Überprüfen Sie vor dem Start die Anlage noch einmal auf Schäden an Kabeln oder Kontakten. So stellen Sie sicher, dass während des Betriebs keine Probleme mit der Stromversorgung der Anlage auftreten werden.

Wenn Sie sich vor dem Kauf noch über bestimmte Schweißtechniken und den Umgang mit den verschiedenen Schweißgeräten informieren wollen, empfehlen wir Ihnen, einen Blick in die Käuferbewertungen bei Onlineversandshops wie Amazon zu werfen. Dort erhalten Sie Tipps, wie Sie Ihr Elektrodenschweißgerät richtig einstellen und können von verifizierten Käufern eine Elektroden-Schweißgerät-Empfehlung auf Grundlage von Erfahrungen mit bekannten Marken wie Einhell erhalten.

Bildnachweise: Adobe Stock/Photoshooter, Adobe Stock/Travelfish, Adobe Stock/Stanislau_V, Adobe Stock/eaumstocker, Adobe Stock/Fiedels, Adobe Stock/maho (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Bietet der Elektroden-Schweißgeräte-Vergleich auf Vergleich.org eine gute Auswahl an unterschiedlichen Herstellern im Bereich Elektroden-Schweißgeräte?

Das Team von Vergleich.org hat es sich zur Aufgabe gemacht, die beste Auswahl von Elektroden-Schweißgerät-Modellen für Sie zusammenzustellen. Um einen guten Überblick zu garantieren, wurden hier 10 Modelle von 8 verschiedenen Herstellern für Sie zusammengestellt – so können Sie bequem Ihre Lieblingsmarke unter folgenden Marken wählen: TigMig, Weldinger, GYS, Güde, Stanley, Einhell, Ferm, MVPower. Mehr Informationen »

Welche Preisspanne deckt der Elektroden-Schweißgeräte-Vergleich der VGL-Redaktion ab?

Der Elektroden-Schweißgeräte-Vergleich auf Vergleich.org bedient alle Ansprüche und Geschmäcker: Die Redaktion hat 10 verschiedene Elektroden-Schweißgerät-Modelle von günstig bis teuer für Sie zusammengestellt. Von 63,89 Euro bis 232,95 Euro ist hier für jedes Budget etwas Passendes dabei. Mehr Informationen »

Welches von den 10 Elektroden-Schweißgerät-Modellen aus dem Vergleich.org-Vergleich hat die meisten Kundenrezensionen erhalten?

Von den 10 Elektroden-Schweißgerät-Modellen, die das Team von Vergleich.org für Sie zusammengestellt hat, hat das MVPower MIG130 besonders viele Kundenrezensionen erhalten, nämlich insgesamt 907. Mehr Informationen »

Wie heißt das bestbewertete Elektroden-Schweißgerät-Modell aus dem Vergleich.org-Vergleich?

Das bestbewertete Elektroden-Schweißgerät-Modell ist das WEL­DIN­GER EW185 pro, welches mit einer durchschnittlichen Kundenbewertung von 3 von 5 Sternen glänzt. Mehr Informationen »

Konnte die Vergleich.org-Redaktion unter den 10 vorgestellten Elektroden-Schweißgerät-Modellen einen Favoriten ausmachen, der sich die Bestnote "SEHR GUT" verdient hat?

Die VGL-Redaktion konnte zwar einen Favoriten in Form unseres Vergleichssiegers TIGMIG TM 200 PVC ausmachen, die Bewertung "SEHR GUT" wurde jedoch keinmal an ein Elektroden-Schweißgerät vergeben. Mehr Informationen »

Gewährleistet der Vergleich.org-Vergleich einen breiten Überblick über Elektroden-Schweißgeräte aus allen Preis- und Qualitätsklassen?

Das Team von VGL hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kunden mit einem optimalen Überblick über die Produkte in der Kategorie „Elektroden-Schweißgeräte“ zu versorgen. Sie finden daher in unserer Liste Elektroden-Schweißgeräte aus allen Preis- und Qualitätsklassen, z. B.: TIGMIG TM 200 PVC, WEL­DIN­GER EW185 pro, GYS Inverter 4000, Güde GE 290 TC, Stanley Star 2500, Einhell TC-IW 150, Ferm WEM1042, Einhell TC-IW 110, Einhell TC-EW 150 und MVPower MIG130 Mehr Informationen »

Nach welchen weiteren Produktkategorien suchten Kunden, die sich für Elektroden-Schweißgeräte interessieren, noch?

Kunden, die sich für die Elektroden-Schweißgeräte aus unserem Vergleich interessieren, suchten außerdem häufig nach „Inverter-Schweißgerät“, „Elektrodenschweissgerät“ und „Schweißgerät Elektrode“. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Unbegrenztes Schweißen ab Vorteil des Elektroden-Schweißgerätes Produkt anschauen
TIGMIG TM 200 PVC 169,99 160 A Leistungsstark » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
WELDINGER EW185 pro 219,99 124 A Für Profis geeignet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
GYS Inverter 4000 232,95 Keine Angabe Für Profis geeignet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Güde GE 290 TC 125,40 20 A Für Profis geeignet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Stanley Star 2500 136,00 40 A Viel Zubehör im Lieferumfang » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Einhell TC-IW 150 139,30 50 A Auch fürs WIG-Schweißen geeignet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Ferm WEM1042 73,84 Nicht möglich Viel Zubehör im Lieferumfang » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Einhell TC-IW 110 107,22 40 A 2 Jahre Herstellergarantie » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Einhell TC-EW 150 63,89 Nicht möglich Einfache Bedienung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
MVPower MIG130 88,99 45 A Viel Zubehör im Lieferumfang » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen