Beschriftungsgerät Test 2017

Die 7 besten Beschriftungsgeräte im Vergleich.

Brother P-touch D400 Brother P-touch D400
Dymo LetraTag LT-100H Dymo LetraTag LT-100H
Brother P-touch PT-2430PC Brother P-touch PT-2430PC
Brother P-touch D450VP Brother P-touch D450VP
Epson LabelWorks LW-300 Epson LabelWorks LW-300
Epson LabelWorks LW-400 Epson LabelWorks LW-400
Dymo LabelManager 160 Dymo LabelManager 160
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Brother P-touch D400 Dymo LetraTag LT-100H Brother P-touch PT-2430PC Brother P-touch D450VP Epson LabelWorks LW-300 Epson LabelWorks LW-400 Dymo LabelManager 160
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
03/2017
Kundenwertung
43 Bewertungen
450 Bewertungen
104 Bewertungen
8 Bewertungen
30 Bewertungen
37 Bewertungen
542 Bewertungen
Typ elek­trisch elek­trisch elek­trisch mit USB elek­trisch mit USB elek­trisch elek­trisch elek­trisch
Stromversorgung 6 x AA-Bat­te­rien, Netz­an­schluss 4 x AA-Bat­te­rien, Netz­an­schluss 6 x AA-Bat­te­rien, Netz­an­schluss Netz­an­schluss 6 x AAA-Bat­te­rien, Netz­an­schluss 6 x AA-Bat­te­rien, Netz­an­schluss 6 x AAA-Bat­te­rien, Netz­an­schluss
Art der Tastatur deut­sche Tas­tatur alpha­be­tisch deut­sche Tas­tatur (PC) deut­sche Tas­tatur deut­sche Tas­tatur deut­sche Tas­tatur deut­sche Tas­tatur
max. Zeilenanzahl 5 2 1 3 2 4 1
Etikettenbreite 3 - 18 mm 12 mm 4 - 24 mm 3,5 - 18 mm 6 - 12 mm 6 - 18 mm 6 - 12 mm
darstellbare Zeichen 825 200 alle im PC inte­grierten 825 457 487 228
Schriftarten/ -größen 10 | 7 7 | 5 Win­dows Fonts / alle im PC inte­grierten 14 | 7 14 | 5 14 | 5 8 | 6
Vertikaldruck möglichWird vertikal gedruckt, kann die Beschriftung von oben nach unten gelesen werden, was besonders bei schmalen Gegenständen praktisch ist. Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Unterstreichen | Umranden | | | | | | |
Vorteile
  • mit Bat­te­rien
  • Eti­ketten-Spei­cher
  • erlaubt Bar­co­de­druck
  • diverse Rand­ein­stel­lungen
  • druckt auf Papier-, Kunst­stoff- und Metal­le­ti­ketten
  • 9-Eti­ketten-Spei­cher
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • große Aus­wahl an Zei­chen und Schrift­größen
  • druckt sehr sch­nell (10mm/s)
  • große Aus­wahl an Zei­chen und Schrift­größen
  • druckt sehr sch­nell (30 mm/s)
  • 50 Eti­ketten-Spei­cher
  • Eti­ketten lange haltbar
  • 30-Eti­ketten-Spei­cher
  • sehr sau­bere Beschrif­tung
  • 30-Eti­ketten-Spei­cher
  • sehr sau­bere Beschrif­tung
  • Labels sind was­ser­fest sowie hitze- und käl­te­be­ständig
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • inkl. Sym­bole und Cli­part-Bil­dern
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon ca. 33 €
  • Ebay ca. 47 €
  • Amazon ca. 8 €
  • Ebay ca. 28 €
  • Amazon ca. 48 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Amazon ca. 70 €
  • Ebay ca. 70 €
  • Amazon ca. 37 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Amazon ca. 55 €
  • Ebay ca. 54 €
  • Amazon ca. 15 €
  • Ebay ca. 33 €

Beschriftungsgerät-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Etikettiergerät bedruckt oder prägt ein eingelegtes Schriftband mit selbst festgelegtem Text. Dabei entstehen Etiketten, die zur Beschriftung von verschiedenen Gegenständen dienen.
  • Es gibt elektrische Beschriftungsgeräte, die vielfältige Formatierungsmöglichkeiten der Schrift bilden. Zumeist erfolgt die Eingabe hier per Tastatur und Vorlagen können gespeichert werden. Viele verfügen über eine Software, mit der weitere Layouts und Schriftarten heruntergeladen werden können.
  • Bei einem mechanischen Beschriftungsgerät wird jeder Buchstabe einzeln in ein Kunststoffband geprägt. Die entstehenden Label sind robuster als die elektrisch erzeugten.

Beschriftungsgerät Test
Haben Sie den Überblick über Ordner und Akten verloren? Haben Sie das innere Bedürfnis, Ihre Büromaterialien mit Namensschildern zu versehen, damit sie nicht von selbst Beine bekommen und sich plötzlich auf dem Schreibtisch eines Kollegen wiederfinden? Auch damit bei der Kinderbetreuung nicht wieder Brotdosen oder Federmäppchen verloren gehen oder vertauscht werden, wäre eine Kennzeichnung ideal. Ein Beschriftungsgerät bedruckt Aufkleber, die Sie beruflich oder auch privat auf Küchendosen, Pflanzentöpfen oder anderen Gegenständen nutzen können. Wir klären in unserem Beschriftungsgeräte-Vergleich 2017, ob ein Dymo Etikettiergerät oder doch ein Brother Produkt das beste Beschriftungsgerät für Ihre Ansprüche ist und was es mit TZE-Bändern auf sich hat. Natürlich küren wir auch einen Beschriftungsgerät Vergleichssieger, mit dem Sie schnell und einfach Aufkleber erstellen.

1. Was ist ein Beschriftungsgerät?

Brotdosen

Auch schwarze Schrift auf buntem Aufkleber ist möglich.

Mit einem Etikettiergerät (auch Labelprinter) können verschiedene Gegenstände beschriftet werden. Dazu bedruckt oder prägt das Beschriftungsgerät eine eingelegte Rolle, das sogenannte Schriftband. Ein Etikettendrucker dagegen muss zumeist an den PC angeschlossen werden und druckt nicht auf einem Schriftband bzw. einer Rolle, sondern bedruckt Etiketten. Die zumeist schmalen Rollen-Abschnitte aus einem Beschriftungsgerät sind in der Regel auf einer Seite klebend und können somit gleich als praktische Aufkleber auf verschiedenen Untergründen haften.

In der Regel besitzen diese beliebten Büro- und Haushalts-Artikel auch eine Schneidevorrichtung, damit Sie nicht erst eine Schere benötigen. Dank Batterie sind praktische Handgeräte besonders mobil einsatzbereit, aber auch ein Tischgerät mit vielen Zusatzfunktionen hat seine Vorteile. Zumeist werden sie mit mindestens einer Rolle Schriftband (TZE oder andere Marken) im Zubehör geliefert.

Die elektrischen Etikettiergeräte werden geschäftlich und privat immer beliebter und die Prägemaschinen treten in unserem Beschriftungsgeräte-Vergleich 2017 in den Hintergrund.

2. Welche Beschriftungsgerät-Typen gibt es?

Etikettiergeräte nutzen eine unterschiedliche Beschriftungstechnik für die Label. Moderne Etikettenmaschinen drucken ähnlich wie Drucker oder Plotter. Beliebt sind aber auch noch die mechanischen Schriftpräger. In unserem Etikettiergeräte-Vergleich erfahren Sie, was die jeweiligen Vor- und Nachteile dieser Produkte sind.

2.1. Elektrisch

Eine elektrische Etikettiermaschine verfügt zumeist über ein Display und bedruckt die Aufkleber wie ein regulärer Drucker. Einige Artikel können per USB-Kabel an den PC oder Mac angeschlossen werden. Soll das Beschriftungsgerät Barcode-Aufkleber auswerfen, finden Sie so ein Produkt unter den elektrischen Maschinen.

  • große Vielfalt an Formatierungsmöglichkeiten (Schriftgröße, Schriftart, fett, kursiv etc.)
  • breites Spektrum an Sonderzeichen, Symbolen und Cliparts
  • schnelle Eingabe dank Tastaturlayout
  • Vorlagen können gespeichert werden
  • benötigt Batterien oder Netzteil
  • Etikettenqualität von Papier abhängig (kann verblassen, abkratzen)

2.2. Mechanisch

Diese Produkte sind die Vorgänger der elektrischen Beschriftungsgeräte. Bei einem mechanischen Beschriftungsgerät wird jeder Buchstabe einzeln in ein Kunststoffband geprägt.

  • von Strom unabhängig und mobil
  • Schrift ist fühlbar und besonders deutlich
  • Etiketten kratzfest, wasserfest, lichtbeständig
  • Schriftarten- und Größen sowie Formatierungsmöglichkeiten begrenzt (häufig kein Unterstreichen, Umranden)
  • Eingabe erfordert Geduld

3. Kaufberatung für Beschriftungsgeräte

3.1. Tastatur-Layout

Eine Etikettiermaschine besitzt die Möglichkeit zur direkten Texteingabe. Bei den meisten Beschriftungsgeräten kommen QWERTZ- oder ABC-Layout zum Einsatz. Aber zu welcher Kategorie gehört das beste Etikettiergerät für Ihre Ansprüche? Mit welchem dieser Büro-Artikel können Sie am besten schreiben? Wir geben nachfolgend in unserem Beschriftungsgeräte-Vergleich einen kurzen Überblick, um Ihnen die Entscheidung beim Beschriftungsgerät Kauf zu erleichtern:

Art Beschreibung
QWERTZ Die meisten Menschen sind das typische deutsche Tastaturlayout gewohnt, bei dem die erste Buchstabenreihe mit Q, W, E, R, T und Z beginnt. Das Tastenschreiben auf einer Computertastatur im QWERTZ-Design gelingt mit zehn Fingern und daher schneller als bei einer alphabetischen Sortierung der Buchstaben.
ABC Bei dieser Kategorie sind die Tasten alphabetisch angeordnet. Hier finden auch Kinder und Menschen, die selten am Rechner sitzen schnell die gewünschten Buchstaben und verbringen weniger Zeit mit dem Suchen auf der Etikettiermaschine.

Tipp: Mechanische Beschriftungsgeräte, die die Buchstaben prägen, verfügen in der Regel über ein Drehrad mit den Buchstaben des Alphabets. Hierbei muss jeder Buchstabe einzeln in das Kunststoffband geprägt werden, dafür ist die Schrift besonders licht- und wasserresistent.

3.2. Etikettenbreite

Bei den Etiketten gibt es verschiedene Standardbreiten wie 16 oder 18 mm. Einige Etikettiergeräte drucken natürlich auch 19 mm oder können mit 24 mm-Rollen gefüllt werden. Die Artikel in den meisten Beschriftunsgeräte-Tests bedrucken zumeist Bänder, die zwischen 6 und 12 mm breit sind. Dies ist für die gängigsten Anwendungen ausreichend. Ein besonders schmales 3,5 mm-Etikett hingegen eignet sich beispielsweise für CD-Hüllen.

Wenn Sie das spezielle Schriftband für Brother Beschriftungsgeräte wie den Brother P-touch 1830 oder den Brother P-touch H100 nachbestellen möchten, suchen Sie einfach in einem Online-Shop nach diesen sogenannten TZ-Bändern. Hierbei gibt es beispielsweise TZ-E Schriftbänder (auch TZE genannt), die sehr strapazierfähig sind und gegen Licht, Chemikalien und Wasser geschützt sind. TZE-S Bänder halten auch auf Materialien wie Glas oder Stahl besonders gut.

Tipp: Es gibt besondere Etiketten für Kunststoff, Textilien oder auch für Holz, die dort besonders gut haften. Dafür brauchen Sie nicht zwingend ein spezielles Beschriftungsgerät.

3.3. Druckgeschwindigkeit

Damit aus dem Schriftband das gewünschte Label entsteht, benötigt eine Etikettiermaschine wie ein Dymo LabelManager Zeit. Diese wird in Millimeter pro Sekunde angegeben. Je mehr mm das Gerät in dieser kurzen Zeitspanne drucken kann, desto schneller können Sie das Etikett an seinen Platz kleben. Für Ungeduldige lautet unsere Beschriftungsgerät Empfehlung: Greifen Sie zu einem Artikel, der mindestens 10 mm/s bedruckt.

3.4. Anzahl darstellbarer Zeichen, Schriftarten und Schriftgrößen

Dymo LabelManager 160 in Schwarz

Der Dymo LabelManager 160 in Schwarz ist unterwegs sofort einsatzbereit.

Möchten Sie nicht nur Buchstaben sondern beispielsweise auch Umlaute, Satzzeichen wie Ausrufungszeichen oder Sonderzeichen wie „ß“ oder „€“ auf Etiketten drucken, sollte das Etikettiergerät über ein breites Spektrum an Zeichen und Symbolen verfügen. Schmucklose Schriftarten sind für den Schreibtisch auf Arbeit ideal, eine verschnörkelte Schrift oder andere Schriftart-Varianten sind für Aufkleber in Haus und Garten ein Eyecatcher. Soll die Schrift besonders gut lesbar sein, muss das Schriftbild scharf aber auch die Schriftgröße wie auf einem normalen Papier ausreichend sein. Je vielfältiger der Beschriftungsgerät Brother p-touch oder ein anderes Etikettiergerät ist, desto mehr Möglichkeiten bieten sich. Auch mit dem Beschriftungsgerät 2-zeilig oder 3-zeilig zu drucken ist kein Problem. Wenn Sie größeren Wert auf Funktionalität legen und eine schlichte Beschriftung für Ihre Ansprüche ausreicht, genügt ein einfaches Modell. Einige elektrische Beschriftungsgeräte bieten die Möglichkeit, sie an einen Computer oder Mac anzuschließen und kommen mit spezieller Software und einem Kabel im Zubehör. Dort können weitere Symbole oder Schriftarten installiert werden. Wenn Ihr Beschriftungsgerät Mac-kompatibel sein soll, können Sie auch zu einem Etikettendrucker greifen.

4. Beliebte Hersteller und Marken

Für Ihr Büro verglichen:

Im Bereich der Beschriftungs-Geräte und deren Zubehör sind Brother und Dymo besonders bekannte und beliebte Hersteller. Aber auch ein Casio Modell wie das Casio Beschriftungsgerät kl-7400 findet sich in vielen Büros und muss nicht immer in Schwarz eine gute Figur machen. Auch Grau- und Blautöne sind beliebt. Oft ist es nicht einfach, im Dschungel der Shop-Angebote den Überblick zu behalten, wenn Sie ein Etikettiergerät oder Beschriftungsgerät kaufen möchten.

Wir haben für Sie in unserem Beschriftungsgeräte-Vergleich 2017 bekannte und beliebte Hersteller und Marken zusammengefasst:

  • 3M
  • Brother
  • Casio
  • Dymo
  • Epson
  • Silvertrade
  • Sanford

5. Beschriftungsgeräte-Test bei der Stiftung Warentest

Einen Beschriftungsgerät Vergleichssieger oder einen Etikettiergerät Vergleichssieger hat die Stiftung Warentest bislang noch nicht gekürt, da sie keinen Labelprinter-Vergleich durchgeführt haben. Allerdings aktualisiert die Verbraucherorganisation regelmäßig ihren Drucker-Test, der Tintenstrahl- Laserdrucker und Multifunktionsdrucker vergleicht. Die Modelle Maxify MB5350 und 2350 von Canon landeten hierbei auf den ersten Plätzen (Stand Dez. 2015).
Etikettiergerät Test

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Beschriftungsgerät

Wenn Sie ein Etikettiergerät kaufen möchten oder noch das beste Beschriftungsgerät für Ihre Ansprüche suchen, haben wir nachfolgend für Sie in unserem Beschriftungsgeräte-Vergleich eine Auswahl der häufigsten Fragen für Sie beantwortet.

6.1. Wofür brauche ich ein Beschriftungsgerät?

Eine Etikettiermaschine ist sowohl für das gemütliche Zuhause, den Garten oder auch das Office praktisch. Etiketten haften fast auf allen Unterlagen und eignen sich somit nicht nur für Ordnerrücken, Namensschilder oder Adressaufkleber rund um den Büro-Alltag. Auch auf Brotdosen, Briefkästen oder Kinderkleidung wie Gummistiefeln weisen sie auf den Besitzer hin. Pflanzenfreunde nutzen sie gern für Pflanzentöpfe, in der Küche werden Vorratsdosen mit Etiketten versehen. Die Möglichkeiten sind zahlreich und Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Falls Sie unser Beschriftungsgeräte-Vergleich noch nicht überzeugt hat, wird Ihnen die Bedeutsamkeit von Etikettiergeräten in folgendem Video auf besonders humorvolle Art näher gebracht:

6.2. Kann ein Beschriftungsgerät wasserfest sein?

Etikettiergeräte selbst sind zumeist nicht wasserfest. Gerade die elektronischen können bei Wasserkontakt leiden. Wenn Sie Ihr Beschriftungsgerät im Garten einsetzen möchten, greifen Sie einfach zu einem mechanischen Prägegerät. Die entstehenden Aufkleber sind besonders robust. Sie verblassen nicht im Sonnenlicht, sind kratz- und wasserfest.

6.3. Welches ist das beste Beschriftungsgerät?

Wenn Sie ein Beschriftungsgerät günstig kaufen aber nicht auf Qualität verzichten möchten, sind Brother oder Dymo Beschriftungsgeräte eine gute Wahl. Beispielsweise der Dymo Letra Tag oder der LabelManager sind beliebt. Aber auch die Brother P-touch-Serie bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten und kann häufig mit passender Software am heimischen PC mit Schriftarten und Clipart ergänzt werden. Wir empfehlen Ihnen für besonders scharfe Schrift und einen breiten Funktionsumfang unseren Beschriftungsgerät Vergleichssieger.

6.4. Wo kann man ein Beschriftungsgerät kaufen?

Angebote in einem Online-Shop sind praktisch, da der Versand bis an die Haustür erfolgt und Sie hier auch reichlich Zubehör finden. Für ein Beschriftungsgerät Amazon oder Conrad aufzusuchen, ist demnach eine Idee, wenn Sie in Ihrem Geschäft für Bürobedarf nicht fündig werden oder bequem vom Sofa aus ein Beschriftungsgerät kaufen möchten. Auch ein Elektronikmarkt bietet sich an, so können Sie ein Beschriftungsgerät von Expert oder Media Markt erwerben. In regelmäßigen Abständen finden Sie auch ein LIDL- oder ALDI-Beschriftungsgerät.

Vergleichssieger
Brother P-touch D400
sehr gut (1,4) Brother P-touch D400
43 Bewertungen
33,32 € zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Dymo LetraTag LT-100H
gut (1,5) Dymo LetraTag LT-100H
450 Bewertungen
8,49 € zum Angebot »
Kommentare (2)
  1. Cordula Gierke sagt:

    Schöner Vergleich!
    Diese Dinger sind echt praktisch, ich schwöre aber auf die Prägeetiketten. Ich liebe meinen Dymo Junior. Damit konnte ich unseren Briefkasten etikettieren und auch die Gartengeräte. Regen ist da überhaupt kein Problem. Und wenn man erst einmal angefangen hat, kommen einem täglich neue Ideen. 😉

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Sehr geehrte Frau Gierke,

      Vielen Dank für Ihr freundliches und positives Feedback zu unserem Beschriftungsgeräte Vergleich.

      Da bleibt uns nur, Ihnen zuzustimmen. Auch für Steckdosen, Kabel und andere Dinge im Heimwerkerbereich ist so ein Beschriftungsgerät einfach praktisch.

      Wir wünschen Ihnen auch weiterhin viel Freude beim Etikettieren,
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Bürotechnik

Jetzt vergleichen
Aktenvernichter Test

Bürotechnik Aktenvernichter

Ein Aktenvernichter zerkleinert Unterlagen und Datenträger, die geheime oder persönliche Informationen enthalten und macht sie so für andere unzug…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Barcode-Scanner Test

Bürotechnik Barcode-Scanner

Ein Barcode-Scanner kann einen Strichcode lesen, die Daten aufnehmen und in Informationen umwandeln, die an ein System oder Software-Programm gesendet…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bindegerät Test

Bürotechnik Bindegerät

Das Ergebnis der Clickbindung erinnert an die Ringbindung eines Collegeblockes, bei dem die Blätter mit einer Lochreihe versehen und durch einen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Diktiergerät Test

Bürotechnik Diktiergerät

Es gibt analoge Diktiergeräte, bei denen Sie auf Kassette aufzeichnen, und digitale Recorder, die digitale Dateien anlegen. Digitale Diktiergerät …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Dokumentenkamera Test

Bürotechnik Dokumentenkamera

Eine Dokumentenkamera ist eine Art Live-Scanner, der Dokumente und Objekte in DIN A5 bis DIN A3 augenblicklich erfasst. Um den Scan anschließend auf …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Etikettendrucker Test

Bürotechnik Etikettendrucker

Etikettendrucker dienen zum Drucken von Beschriftungszügen für Pakete, Briefe, CDs, DVDs, Namensschildern und Gegenstände…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Faxgeräte Test

Bürotechnik Faxgeräte

Faxgeräte haben auch in Zeiten des World Wide Webs ihre Daseinsberechtigung, da es kein anderes Medium schafft in Sekundenschnelle Papierdokumente …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Feinwaage Test

Bürotechnik Feinwaage

Feinwaagen kommen immer dann zum Einsatz, wenn geringe Gewichte besonders genau abgemessen werden sollen: teure Gewürze, Edelmetalle, Medikamente und…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Geldzählmaschine Test

Bürotechnik Geldzählmaschine

Wenn Sie ein Unternehmen führen oder verantwortlich für die Finanzen in einem Unternehmen sind, so müssen Sie tagtäglich Bargeld zählen, was …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grafischer Taschenrechner Test

Bürotechnik Grafischer Taschenrechner

Ein Grafik Rechner kann auf seinem Display Funktionsgraphen und Diagramme darstellen. Er wird in vielen Schulen ab der Oberstufe im …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Laminiergerät Test

Bürotechnik Laminiergerät

Vor dem Kauf eines Laminiergerätes oder Laminators sollten Sie überlegen, wie viel Sie insgesamt laminieren wollen. Es gibt einfache Laminiergeräte…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Papierschneidemaschine Test

Bürotechnik Papierschneidemaschine

Die Schneidemaschine schneidet nicht nur Papier, sondern auch Laminierfolie, laminiertes Papier und/oder Geschenkpapier. Das Gerät ist ebenfalls eine…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Taschenrechner Test

Bürotechnik Taschenrechner

Rechenmaschinen sind eine große Bereicherung für den Alltag. Egal ob in der Schule, im Studium oder im Büro, überall können die batterie- oder …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Uhrenbeweger Test

Bürotechnik Uhrenbeweger

Automatikuhren funktionieren ohne Batterien. Sie werden durch die Bewegung des Handgelenks und die dadurch entstehende Energie, die sich auf das …

zum Vergleich
vg