Das Wichtigste in Kürze
  • Beim Kauf einer Benzin-Wasserpumpe sollten Sie sich nicht von den Leistungsaufnahmewerten in die Irre führen lassen. Die entscheidenden Werte, auf die Sie Wert legen sollten, sind die Fördermenge und die Förderhöhe.
  • Falls Sie Wasser aus einem Brunnen oder einer Zisterne fördern wollen, sollten Sie ein Auge auf die Ansaughöhe haben, da diese beschreibt, über welche Distanz die Pumpe in der Lage ist, das Wasser selbstständig anzusaugen. Im Zweifelsfall sollten Sie lieber auf eine Tiefbrunnenpumpe zurückgreifen.
  • Um die Benzin-Wasserpumpe auch mobil verwenden zu können, empfehlen wir Ihnen eine Benzin-Wasserpumpe zu kaufen, die nicht mehr als 20 Kilogramm wiegt.

Benzin Wasserpumpe Test

Benzinwasserpumpen eignen sich besonders gut für das schnelle Abpumpen großer Wassermassen über kurze Distanzen. Aus diesem Grund werden die Pumpen sehr häufig verwendet, um vollgelaufene Keller leer zu pumpen oder im Frühling Pools mit Wasser zu befüllen. Doch auch zur Bewässerung können die leistungsstarken Benzinpumpen verwendet werden.

Es ist beispielsweise mit Adaptern möglich, mehrere Gartensprenger oder Gartenspritzen zeitgleich anzuschließen und mit Wasser zu versorgen. Entscheidend ist, dass Ihre Benzin-Wasserpumpe ohne Strom komplett unabhängig vom Stromnetz operiert und somit auch mobil eingesetzt werden kann.

Außerdem werden Benzin-Wasserpumpen in Schmutz- und Klarwasserpumpen unterteilt. Während die Klarwasserpumpen sich lediglich zur Beförderung von klarem Wasser eignen, sind Schmutzwasserpumpen gegen Treibgut und kleine gegenstände geschützt, die, einmal eingesaugt, den Motor beschädigen könnten. Dabei lässt sich jede Schmutzwasserpumpe natürlich auch als Klarwasserpumpe verwenden.

1. Ist eine hohe Nennleistung ausschlaggebend für eine gute Pumpe?

Laut Benzin-Wasserpumpen-Tests ist es ein weit verbreiteter Irrglaube, dass sich von der Leistungsaufnahme einer Wasserpumpe Rückschlüsse auf die Qualität der Pumpe ziehen lassen. Die Kilowattleistung bei einem Benzinmotor beschreibt die sogenannte Nennleistung: also seine Stärke. Bei einem Elektromotor ist damit meist die Leistungsaufnahme gemeint.

Jedoch ist ein Modell mit hoher Nennleistung nicht gleich die beste Benzin-Wasserpumpe: Der Motor mag zwar stark sein, doch erst das Zusammenspiel aus gut verarbeiteten Röhren, Dichtungen und dem Rotor machen einen potenziellen Wasserpumpen-Testsieger aus.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird eine Benziner-Wasserpumpe, die besonders große Wassermassen transportieren kann, auch eine hohe Nennleistung aufweisen. Doch umgekehrt ist eine hohe Nennleistung nicht zwingend der Garant, dass die Pumpe auch wirklich gut arbeitet. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die weiteren wichtigen Kaufkriterien.

Die gesamte Förderleistung hängt beispielsweise nicht einzig und allein vom Druck ab. Auch die Förderlänge spielt eine bedeutende Rolle. Dieser Wert beschreibt, welchen Weg das Wasser von der Quelle bis zum Ausfluss zurücklegt. Mit wachsender Distanz benötigen Sie immer leistungsstärkere Pumpen, um ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen zu können.

2. Kann mit einem hohen Förderdruck mehr Wasser angesogen werden?

Der Druck einer benzinbetriebenen Wasserpumpe wird im Inneren von einem Schaufelrad erzeugt. Dieses wird über den Verbrennungsmotor angetrieben und gedreht, wobei ein Unterdruck entsteht, der das Wasser ansaugt und zu einem Ausfluss leitet. An diesen ist für gewöhnlich ein Schlauch angeschlossen, mit dem das Wasser zu den gewünschten Stellen geleitet werden kann.

Je höher der erzeugte Druck ist, umso schneller und effektiver kann das Wasser vom Motor angesogen und durch den Ausfluss gedrückt werden. Bei den meisten Motor-Wasserpumpen handelt es sich um Kreiselpumpen, die oft auch als Zentrifugalpumpen bezeichnet werden. Im folgenden Video wird die Funktionsweise kurz und mit einer einfachen Animation ersichtlich gemacht. Beachten Sie aber, dass der Druck mit zunehmender Förderhöhe immer weiter abnimmt.

Eine Benzin-Wasserpumpe kann höchst vielseitig eingesetzt werden: Beispielsweise ist es Ihnen möglich, das Wasser aus einer gewünschten Wasserquelle (Regenfass, Brunnen, Zisterne etc.) zu fördern und zu Bewässerungsanlagen wie Gartensprengern oder Gartenspritzen zu leiten. Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist das Leerpumpen von vollgelaufenen Kellern in Überschwemmungsgebieten oder nach sehr starken Unwettern. Dabei fungiert der Keller als „Wasserquelle“ und das Wasser wird von der Pumpe aus dem Keller herausgesogen und im Freien abgeleitet.

Doch wieviel Druck ist für Ihre Zwecke ausreichend? Eine Faustregel besagt, dass Sie pro 10 Meter Förderhöhe etwa 10 Bar berechnen sollten. Außerdem empfehlen wir Ihnen, zusätzlich immer noch 1 Bar als Bonus einzuplanen, um sicherzustellen, dass der Motor die Fördermenge aufrechterhalten kann.

3. Warum sollte man für das Befüllen von Pools eine Pumpe mit großer Fördermenge wählen?

Poolbefüllung leicht gemacht

Wasserpumpe iconWenn Sie im Frühling Ihren Pool befüllen wollen und erfahren möchten, wie viel Liter Ihr Schwimmbecken fasst, können Sie diesen Wert ganz einfach über den Blitzrechner ermitteln. Dort geben Sie einfach die Maße Ihres Pools ein, woraufhin der Rechner Ihnen den Wasserbedarf für Ihren Pool sowohl in Kubikmetern als auch in Litern ermittelt. Sogar die Kosten einer Befüllung werden für Sie ausgerechnet. Mit der Literangabe ist für Sie gut ersichtlich, wie lange eine der Pumpen aus unserem Benzin-Wasserpumpen-Vergleich 2020 für die Befüllung Ihres Swimmingpools benötigen würde.

Durch die hohe Leistung der Verbrennungsmotoren haben die meisten Benzin-Wasserpumpen eine deutlich größere Fördermenge als beispielsweise strombetriebene Gartenpumpen. Aus diesem Grund eignen sie sich sehr gut für das schnelle Fördern großer Wassermengen über kurze Distanzen. Das bedeutet, dass die Maschinen nicht nur sehr zuverlässige Leistungen bei überschwemmten Kellern liefern, sondern sich auch bestens zum Befüllen von Gartenpools und Teichen eignen.

Dabei geht es allerdings nur um die Befüllung. Eine Benzin-Wasserpumpe kann keine Teichpumpe ersetzen. Ein Gerät mit einer Topleistung von 60.000 Litern in der Stunde kann also selbst große Pools von mehr als sechs Metern Länge innerhalb kurzer Zeit befüllen.

Doch Vorsicht ist geboten: Nicht alle Benzin-Wasserpumpen eigenen sich für den Umgang mit gechlortem oder mit anderen Chemikalien versetztem Wasser. Deswegen sollten Sie zunächst unbehandeltes Wasser in den Pool pumpen. Das Chloren oder die Behandlung mit Flockungsmitteln oder anderen Chemikalien kann dann im Nachhinein im Becken durchgeführt werden.

4. Die maximale Drehzahl erhöht die Lautstärke der Pumpe

Pumpe leitet Wasser in einen Teich

Die maximale Drehzahl beschreibt, wie schnell sich die Schaufel im Inneren der Pumpe drehen kann. Je höher die Umdrehungszahl ist, umso höher ist der Druck, den der Benzin-Motor aufbauen kann. Beachten Sie aber, dass mit einer erhöhten Drehzahl für gewöhnlich auch ein höherer Lärmpegel einhergeht. Das belegen viele Benzin-Wasserpumpen-Tests. Die Stiftung Warentest hat als das größte deutsche Verbrauchermagazin noch keinen Praxistest durchgeführt und somit auch noch keinen Benzin-Wasserpumpen-Testsieger gekürt. Folgende Drehzahlen sind bei Käufern besonders beliebt:

  • 3.000 U/min
  • 3.600 U/min
  • 9.000 U/min

5. Für gewöhnlich reicht eine Ansaughöhe von 6 bis 7 Metern aus

Ein Faktor, den jede Kaufberatung zu Benzin-Wasserpumpen auf jeden Fall berücksichtigen sollte, ist die Ansaughöhe. Dabei ist es wichtig, dass Sie die Ansaughöhe nicht mit der Förderhöhe verwechseln. Während die maximale Förderhöhe den zulässigen Höhenunterschied zwischen dem Wasserspiegel und dem endgültigen Wasserausfluss aus dem System (beispielsweise an einem Gartensprenger) beschreibt, ist die Ansaughöhe deutlich geringer. Sie beschreibt den maximal zulässigen Höhenunterschied zwischen dem Wasserspiegel und der Einflussöffnung der Pumpe.

Wenn die Ansaughöhe überschritten wird, kann die Pumpe aus eigener Kraft nicht genügend Unterdruck erzeugen, um das Wasser anzusaugen und wäre somit nutzlos. Eine besondere Bedeutung spielt die Ansaughöhe bei der Förderung von Wasser aus Brunnen oder Zisternen, weil das Wasser dort unter Umständen aus einer größeren Distanz angesogen werden muss. In einem solchen Fall sollten Sie auf eine Tiefbrunnenpumpe zurückgreifen, da diese speziell für solche Fälle konstruiert wurde. In allen anderen Fällen ist eine Ansaughöhe von 6 bis 7 Metern vollkommen ausreichend.

6. Für unterschiedliche Schlauchanschlüsse benötigen Sie entsprechende Adapter

Anschluss einer Schlauches mit Schlauchschellen

Mit den entsprechenden Adaptern kann die Wasserpumpe ohne Probleme auch an kleinere Geräte angeschlossen werden.

Je nachdem, wo und zu welchem Zweck Sie Ihre neue Benzin-Wasserpumpe einzusetzen gedenken, sollten Sie einen entsprechenden Schlauchanschluss wählen. Zum Abpumpen oder zur Poolbefüllung eignen sich Schläuche mit besonders großem Durchmesser, da durch sie in kurzer Zeit eine sehr große Wassermenge befördert werden kann. Wenn Sie die Pumpe zur Bewässerung verwenden wollen, eignen sich kleine Anschlüsse besser, da sich dort mit den entsprechenden Adaptern leichter Rasensprenger oder Wasserspritzen anschließen lassen.

Während die passenden Adapter bei vielen Benzin-Wasserpumpen separat dazugekauft werden müssen, bieten einige Hersteller entsprechende Adapter-Sets an, die beim Kauf der Pumpe schon im Lieferumfang enthalten sind.

Um unnötige Folgekosten zu sparen, sollten Sie darauf achten, dass die entsprechenden Adapter mitgeliefert werden. Mit einem Saugkorb-Aufsatz können Sie die Benzin-Wasserpumpe sogar als Schmutzwasserpumpe verwenden, da der Korb das Eindringen zu großer Gegenstände verhindert und die Pumpe so vor Schäden bewahrt.

7. Benzin-Wasserpumpen eignen sich gut für Kurzeinsätze

Der Tankinhalt ist eine der entscheidenden Größen bei einer Benzin-Wasserpumpe, da sie ausschlaggebend für die Betriebsdauer der Pumpe ist. Dabei spielt natürlich auch der Verbrauch eine Rolle. Für gewöhnlich haben Motoren von Wasserpumpen mit einer Tankgröße von 3 bis 4 Litern eine Laufzeit von etwa 8 bis 9 Stunden. Ein kleiner Tank macht das Gerät zwar kompakter und mobiler, verkürzt allerdings auch die Laufzeit der Pumpe.

Hinweis: Durch die begrenzte Größe des Benzintanks eignen sich Benzin-Wasserpumpen eher für Kurzeinsätze. Für den Dauerbetrieb sind die Geräte nicht geeignet.

8. Kleine und leichte Geräte eignen sich gut für den mobilen Einsatz

Falls Sie vorhaben, die Benzin-Wasserpumpe mobil einzusetzen und häufig zu transportieren, empfehlen Ihnen viele Benzin-Wasserpumpen-Tests, ein gesundes Verhältnis zwischen Leistung und Mobilität finden. Kompakte und leichte Geräte sind gut für den Transport geeignet, können allerdings nicht mit der Leistungskraft von großen Pumpen mithalten. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, einen Mittelweg zu wählen. Dazu eignen sich Benzin-Wasserpumpen aus der Gewichts-Kategorie zwischen 10 und 20 Kilo.

Einige Pumpen-Typen verfügen über einen Metallrahmen, der zum einen für einen sicheren Transport sorgt und die Pumpe zum anderen vor Schäden schützt. Der Rahmen hat allerdings den Nachteil, dass die Pumpe dadurch schwerer und unhandlicher wird. Die Hersteller der meisten Marken gewähren für Benzin-Wasserpumpen eine Garantie von 12 bis 24 Monaten.

Vor- und Nachteile von Benzin-Wasserpumpen mit Metallrahmen:

    Vorteile
  • sicherer Transport
  • Rahmen bietet Schutz vor Beschädigung der Pumpe
    Nachteile
  • höheres Gewicht
  • zum Teil unhandlich
Benzin-Wasserpumpe mit Metallrahmen Benzin-Wasserpumpe ohne Metallrahmen
Benzinmotor mit Metallrahmen Wasserpumpe ohne Rahmen und mit Adaptern

Bildnachweise: Adobe Stock/Gudellaphoto, Adobe Stock/lovemask, Adobe Stock/Attila Toro, Adobe Stock/sharplaninac, Amazon.com/Einhell, Adobe Stock/alexxl0126 (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Benzin-Wasserpumpen-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Benzin-Wasserpumpen?

Unser Benzin-Wasserpumpen-Vergleich stellt 10 Benzin-Wasserpumpen von 7 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: EBERTH, Rotek, vidaXL, AL-KO, Einhell, Hecht, Makita. Mehr Informationen »

Welche Benzin-Wasserpumpen aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Die günstigste Benzin-Wasserpumpe in unserem Vergleich kostet nur 109,90 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger vidaXL Benzin Schmutz­pum­pe gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Benzin-Wasserpumpen-Vergleich auf Vergleich.org eine Benzin-Wasserpumpe, welche besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Eine Benzin-Wasserpumpe aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Die Einhell Benzin Was­ser­pum­pe GH-PW 18 wurde 142-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welche Benzin-Wasserpumpe aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt die Rotek Mit­tel­druck Mo­tor­pum­pe EU5, welche Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 14 von 5 Sternen für die Benzin-Wasserpumpe wider. Mehr Informationen »

Welche Benzin-Wasserpumpe aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Leider konnte das VGL-Team keines der 10 im Vergleich vorgestellten Benzin-Wasserpumpen mit der Bestnote auszeichnen. Eine gute Wahl ist aber sicher unser Vergleichssieger Eberth GG1-ERWP30 für 149,90 Euro. Mehr Informationen »

Welche Benzin-Wasserpumpen hat die VGL-Redaktion für den Benzin-Wasserpumpen-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 10 Benzin-Wasserpumpen für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Eberth GG1-ERWP30, Rotek Mit­tel­druck Mo­tor­pum­pe EU5, vidaXL Benzin Schmutz­pum­pe, AL-KO 113563 Ben­zin­was­ser­pum­pe BMP 30000, Einhell Benzin Was­ser­pum­pe GE-PW 45, AL-KO BMP 14001, Hecht Benzin-Schmutz­was­ser-Pumpe 343, vidaXL 141660, Makita EW1060HX und Einhell Benzin Was­ser­pum­pe GH-PW 18 Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Benzin-Wasserpumpen interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Benzin-Wasserpumpe-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Benzinwasserpumpe“, „Wasserpumpe Benzin“ und „Motorpumpe“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Fördermenge Vorteil des Benzin-Wasserpumpe Produkt anschauen
Eberth GG1-ERWP30 149,90 ++ Große Schlauchanschlüsse eignen sich auch für den Anschluss von Feuerwehrschläuchen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Rotek Mitteldruck Motorpumpe EU5 279,00 ++ Pumpengehäuse aus hochwertigem Aluminium-Feinguss » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
vidaXL Benzin Schmutzpumpe 145,08 ++ Gummifüße für vibrationsarmen und sicheren Stand » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
AL-KO 113563 Benzinwasserpumpe BMP 30000 238,92 ++ Leicht zu startender Motor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Einhell Benzin Wasserpumpe GE-PW 45 214,79 ++ Stabiler Rohrrahmen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
AL-KO BMP 14001 193,98 + Breite Standfüße für sicheren Stand » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Hecht Benzin-Schmutzwasser-Pumpe 343 159,90 + Hohe Mobilität durch Tragegriff » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
vidaXL 141660 109,90 + Kompakt, leicht transportierbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Makita EW1060HX 297,06 + Besonders kompakt » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Einhell Benzin Wasserpumpe GH-PW 18 300,00 + Besonders kompakt » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen