Batterietester Test 2016

Die 7 besten Batterietester im Vergleich.

AbbildungTestsiegerAnsmann Energy Check LCDVoltcraft MS-229 LCDPreis-Leistungs-SiegerHama BT2Hama BT1Alcasa Batterietesterblypower BT-168DHama Akku-/Batterie-Tester
ModellAnsmann Energy Check LCDVoltcraft MS-229 LCDHama BT2Hama BT1Alcasa Batterietesterblypower BT-168DHama Akku-/Batterie-Tester
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
07/2016
Kundenwertung
224 Bewertungen
12 Bewertungen
116 Bewertungen
21 Bewertungen
82 Bewertungen
38 Bewertungen
11 Bewertungen
StromzufuhrBatterietester können ihre Stromzufuhr entweder aus einer eigenen Batterie speisen oder sich durch die zu testende Batterie versorgen.eingebaut
inkl. 9V-Batterie
eingebaut
inkl. Knopfzellenbatterie
eingebaut
inkl. AAA-Mikrobatterie
über die zu testende Batterieüber die zu testende Batterieeingebaut
Batterie nicht inkl.
über die zu testende Batterie
AnzeigeDas Messergebnis kann auf einem digitalen Display, per LED-Leuchten oder mittels eines analogen Messwerks dargestellt werden.digitaldigitaldigitalanaloganalogdigitalanalog
Baby-Batterien (C)
Mignon-Batterien (AA)
Micro-Batterien (AAA)
Mono-Batterien (D)
Lady-Batterien (N)
9-Volt-Blockbatterien (9V)
Knopfzellen-BatterienFür Knopfzellen gibt es nicht nur ein Kürzel. Verbreitet ist z.B. CR; der Oberbegriff Knopfzellen findet der Einfachheit halber aber auch häufig Verwendung.
Gewicht259 g85 g150 gk.A.41 g41 g59 g
Vorteile
  • vorgefertigte Messplätze
  • Kontaktstift für die Messung
  • wenig Variation bei mehrmaligem Testen
  • gute Verarbeitung
  • vorgefertigte Messplätze
  • einfache Bedienung
  • einfache Bedienung
  • gute Verarbeitung
  • einfache Bedienung
  • klein & handlich
  • wenig Variation bei mehrmaligem Testen
  • variabler Schieber
  • einfache Bedienung
  • klein & handlich
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 10 Bewertungen

Batterietester-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Batterietester sind kompakte Geräte, die die Batteriespannung und den Ladezustand messen und Ihnen so nützliche Klarheit bringen, ob die zahlreichen Batterien im Haushalt noch verwendet oder schon entsorgt werden können.
  • Achten Sie darauf, welche Batterietypen unterstützt werden und welche sich vermehrt in Ihrem Haushalt befinden.
  • Batterietester mit eingebauter Batterie bieten meist mehr Funktionen, dafür sind Modelle ohne eigene Stromversorgung allzeit einsatzbereit und reichen für den normalen Check oft auch aus.

batterietester test
Die meisten elektrischen Geräte sind auf eine stete Stromversorgung aus der Steckdose angewiesen und daher nur sehr begrenzt bewegbar. Die seit Jahrzehnten bewährte Alternative sind Batterien, die in Einweg- oder wiederaufladbarer Akku-Form den Strom zum Mitnehmen liefern. Der Batteriebranche in Deutschland bescherten sie im Jahr 2010 einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro (Quelle: Statista). Längst nicht alle batteriebetriebenen Geräte zeigen aber auch an, wie es um den Ladestand der Batterie bestellt ist. Das sorgt oft für eine unangenehme Überraschung, wenn etwa dem MP3-Player während der langen Fahrradtour plötzlich der Saft ausgeht und Sie keine Ersatzbatterie eingepackt haben. Auch fängt oft das große Rätselraten an, wie viel die in der Wohnung herumliegenden Batterien noch an Energie liefern können.

Um hier sicher zu gehen, gibt es eine gute Hilfe: den Batterietester. Mit ihm können Sie dafür sorgen, dass Sie auch nur jene Batterien entsorgen, die leer sind und nicht unnötig Geld verschwenden, indem Sie fälschlicherweise noch leistungsfähige Exemplare vorzeitig aussortieren. In unserem Batterietester Test 2016 bieten wir Ihnen eine Kaufberatung, in der wir wichtige Kriterien erläutern, damit Sie Ihren persönlichen Batterietester Testsieger finden können.

1. Der Batterietester – Ein Gerät für Sparfüchse

akku testgerät

Batterietester-Modelle gibt es in verschiedenen Formen. Eher simpel oder wie hier etwas fortgeschrittener.

Auch unter den Bezeichnungen Batteriemessgerät, Batterieprüfer oder Batterie-Testgerät bekannt, ist die Aufgabe des Batterietesters ebenso simpel wie wichtig: Er gibt Auskunft über den Ladezustand einer Batterie. Dazu wird die Zelle je nach Modelldesign entweder in vorgefertigte Steckplätze gedrückt oder in variable Schiebe- oder ähnliche Haltevorrichtungen gespannt.

Der Batterie-Leistungstester kann dann anzeigen, wie viel Spannung die Batterie noch hat und welche Ladekapazität noch vorhanden ist. Das sagt Ihnen, ob Sie die soeben gemessene Batterie noch benutzen können oder oder entsorgen müssen.

Der Zweck entscheidet: Hat eine Batterie nur noch die Hälfte oder ein Drittel ihrer ursprünglichen Ladekapazität übrig, mag Sie in einem Gerät, das viel Batteriepower braucht, recht schnell aufgebraucht sein. Es gibt aber Geräte wie etwa eine Wanduhr, die länger mit einer Batterie betrieben werden können, weil sie nicht so viel Strom brauchen. Bevor Sie also überlegen, eine angefangene Batterie direkt auszusortieren, raten wir Ihnen, diese eher in solchen Geräten zu verwenden. Auf solche Details zu achten, kann bares Geld sparen.

Bevor wir zu den technischen Details kommen, haben wir Ihnen in unserem übersichtlichen Vor- und Nachteile-Kasten die Stärken und Schwächen von Batterietestern aufgelistet:

  • bieten schnell Klarheit über Brauchbarkeit von Batterien
  • können helfen, Geld zu sparen
  • Umwelt wird geschont durch Vermeidung unnötigen Mülls
  • Messungen können ungenau sein
  • nicht alle Modelle unterstützen alle Batterie-Typen

2. Worauf muss ich beim Gebrauch eines Batterietesters achten?

2.1 Batteriezustand

batterietester funktionsweise

Ihr Batterietester sollte für viele Batterietypen geeignet sein.

Mit der Zeit können sich in Schubladen oder längere Zeit unbenutzten Geräten so einige Batterien oder Akku-Batterien ansammeln. Hier ist dann oft nicht mehr klar, ob Sie sie noch verwenden können. Bevor Sie die Batteriespannung jedoch einem Test unterziehen, sollten Sie die Energiezellen vorher einmal genau betrachten. Sind sie rostbefallen, verformt oder womöglich schon ausgelaufen, sollten Sie sie sofort aussortieren.

Einerseits ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das Batteriemessgerät ohnehin kein brauchbares Ergebnis mehr liefert, andererseits könnten auch gesundheitliche Risiken lauern, wenn nicht mehr einwandfreie Batterien im Haushalt zum Einsatz kommen.

2.2. Stabiler Untergrund

Egal, ob Wasserwaage oder Zollstock, bei Messverfahren sollte es nicht zu viele Bewegungen geben. Das gilt natürlich auch, wenn Sie die Akku-Kapazität messen. Legen Sie das Batteriemessgerät bestenfalls auf einen wackelfreien Tisch und lassen sie es in Ruhe seinen Dienst verrichten. Bei Batterie-Prüfgeräten, die über eine analoge Anzeige per Tachonadel verfügen, könnte zu viel Bewegung auch dazu führen, dass die Nadel nicht mehr den tatsächlichen Punkt auf der Messskala ansteuert.

Erschütterungen könnten auch dafür sorgen, dass die Batterie nicht optimal in der Halterung sitzt und die Kontakte nicht trifft. Das kann die Messung unbrauchbar machen und zu falschen Rückschlüssen führen, egal, ob ein digitaler Batterietester verwendet wird oder nicht.

2.3. Stromversorgung

Einige der in unserem Batterietester Vergleich vorgestellten Produkte verfügen über eine eigene Stromversorgung per Batterie. Diese könnte bei häufigem Verbrauch auch irgendwann zur Neige gehen. Auch darauf gilt es ein wachsames Auge zu haben, damit der Batterietester seine Funktionsweise beibehält. Zieht ein Batterie-Kapazitätsmessgerät seine Energie aus den Energiezellen, die es überprüft, muss kein Defekt vorliegen, wenn das Gerät kein Lebenszeichen von sich gibt. Es kann immer sein, dass die zu testende Batterie so leer ist, dass es nicht mal mehr für die Versorgung vom Batterie-Prüfgerät reicht.

3. Kaufberatung für Batterietester: Batterievielfalt und Funktionen machen den Unterschied

Damit Ihnen die Wahl für Ihren persönlichen Batterietester-Testsieger leichter fällt, haben wir Ihnen eine übersichtliche Tabelle zusammengestellt, die einige Kriterien auflistet und erklärt.

Kaufkriterien Beschreibung

Welche Batterien

Hersteller verwenden häufig die Formulierung, ihr Batterietester könne „handelsübliche“ Batterien messen. Welche das sind, entscheidet sich im Einzelfall jedoch. Wenn es Ihnen beispielsweise wichtig ist, dass Ihr Batterietester Knopfzellen prüfen kann, raten wir, dass Sie auf die Angaben in der Produktbeschreibung achten. Auch Baby-Batterien (N) werden nicht selbstverständlich von jedem Batterieprüfer unterstützt.

Es kommt letztlich auch darauf an, welche Arten von Batterien Sie in Ihrem Haushalt verwenden. Das hängt wiederum davon ab, welche batteriebetriebenen Geräte Sie besitzen. Ein möglichst umfangreicher Batterientester ist hier sicherlich von Vorteil.

Stromversorgung

In unserem Test stellen wir Ihnen Batterie-Leistungstester vor, die über unterschiedliche Arten der Stromversorgung verfügen:

  • eine eingebaute Stromversorgung mittels eigener Batterie
  • eine Stromversorgung über die zu testende Batterie

Bei Modellen mit eigener Batterieversorgung geht natürlich irgendwann auch die Energie zur Neige, was die Anschaffung eines Ersatzes erforderlich macht und Geld kostet.

Fast alle Hersteller liefern immerhin die erste Batterie direkt mit. Mit batterielosen Exemplaren sind Sie stets unabhängig, weil sie allzeit einsatzbereit sind. Sie könnten sich damit aber auch einen verminderten Funktionsumfang erkaufen.

Messart

Ein Batterietester misst die Batteriespannung und gibt Aufschluss über den Ladezustand. Es gibt jedoch Unterschiede, ob die elektrische Kapazität mit oder ohne Widerstand gemessen wird. Ohne Widerstand bleibt die Spannung in einer Batterie unverändert, was in manchen Fällen zu einem falschen Messergebnis führen kann.

Mit Widerstand bedeutet, dass ein Test „unter Last“ stattfindet. Das Gerät sendet einen kleinen Stromimpuls aus und misst dann die Reaktion der Batterie, den sogenannten Innenwiderstand. Je nach Stärke der Reaktion zieht das Gerät Rückschlüsse auf die noch vorhandene elektrische Kapazität der geprüften Energiezelle. Das können aber nicht alle Geräte. Die Herstellerangaben sind hier oft undeutlich und lückenhaft.

4. Identischer Batterietester, unterschiedliche Anbieter?

akku kapazität messen

Je nach Modell unterscheidet sich der Haltemechanmismus. Hier wird die Batterie per verstellbarem Haltearm eingeklemmt.

Wenn Sie sich aufmachen und den für Sie besten Batterietester kaufen wollen, gibt es eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass Sie auf Produkte stoßen, die von der Bauweise her exakt identisch aussehen und auch dieselben Funktionen bieten.

Natürlich gibt es nicht unbegrenzte Möglichkeiten, einen Batterie-Leistungstester zu designen, aber die Ähnlichkeit kommt Ihnen trotzdem komisch vor? Der Grund dafür ist einfach und gerade im riesigen Bereich des Technikzubehörs gar nicht so selten: Große Fabriken produzieren die Geräte in sehr großen Stückzahlen und dadurch des Öfteren für mehrere Hersteller.

Jede Firma beschriftet das eigentlich identische Produkt dann mit ihrer Marke. Unterschiede können produktionsbedingt auf unterschiedliche Margen zurückzuführen sein, zudem geben manche Hersteller noch an, ihren eigenen Qualitätscheck durchgeführt zu haben. Wenn das für Sie beim Kauf Ihres Batterietesters das Zünglein an der Waage ist, achten Sie darauf.

Strom für die Welt: Bei Batterien und Ladegeräten gibt es viel Auswahl, derer wir uns auch bereits in einigen Vergleichen angenommen haben. So finden Sie bei uns Tests zu Batterien, Akku-Ladegeräten, Solar-Ladegeräten, Autobatterien, Autobatterie-Ladegeräten oder Powerbanks.

5. Beliebte Hersteller

Manche Modelle mögen sich gleichen, aber selten haben Hersteller nur ein Produkt der Kategorie Stromzubehör zu bieten. Ein paar der Marken, die Ihnen in diesem Segment begegnen, haben wir Ihnen hier aufgelistet:

  • Hama
  • Ansmann
  • Voltcraft
  • blypower
  • Xavax
  • Kraftmax
  • Mudder
  • Wentronic
  • Sodial
  • HyCell
  • Alcasa
  • HQ

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Batterietester

6.1. Was sagt die Stiftung Warentest über Batterietester?

Nicht so voreilig!

Hat eine Batterie nur noch die Hälfte oder ein Drittel ihrer ursprünglichen Ladekapazität übrig, mag Sie in einem Gerät, das viel Batteriepower braucht, recht schnell aufgebraucht sein. Es gibt aber Geräte wie etwa eine Wanduhr, die länger mit einer Batterie betrieben werden können, weil sie nicht so viel Strom brauchen. Bevor Sie also überlegen, eine angefangene Batterie direkt auszusortieren, raten wir Ihnen, diese eher in solchen Geräten zu verwenden. Auf solche Details zu achten, kann bares Geld sparen.

Die Stiftung Warentest hat zwar schon mehrere Artikel zu Batterien und Akkus veröffentlicht, einen Batterietester nahm sie bislang aber noch nicht unter die Lupe. Die in unserem Batterietester Test 2016 aufgelisteten Kriterien sollten Ihnen aber schon eine gute Kaufberatung bieten, auf welche Aspekte es beim Kauf ankommt.

6.2. Wie kann ich mit dem Batterietester meine Autobatterie überprüfen?

Hierfür haben diverse Hersteller eine eigene Produktpalette im Angebot. Die hier vorgestellten Modelle sind nicht für die Prüfung einer Autobatterie ausgelegt. Sie weist eine höhere Spannung auf, die ein normaler oder digitaler Batterietester nicht vertragen dürfte. Wir raten Ihnen ab, ein für diesen Einsatz nicht gedachtes Gerät zu verwenden, um auch gesundheitliche Risiken wie einen Kurzschluss zu vermeiden. Wie Sie eine Autobatterie richtig testen können, wird z.B. auch hier erklärt.

6.3. Wo finde ich ein Verzeichnis der verschiedenen Batterie-Typen?

AAA, C, D, 9V – im Abkürzungsdschungel für Batterien kann man schon mal den Überblick verlieren. Eine hilfreiche Tabelle gibt es beispielsweise in der Wikipedia. So können Sie gut mit den in Ihrem Haushalt befindlichen Batterien abgleichen, welche Arten Sie haben und messen wollen. Das erleichtert auch die Suche nach dem richtigen Gerät, das diese Batterie-Typen auch unterstützt.

6.4. Wie kann ich einen Batterietester selber bauen?

Im Internet gibt es verschiedene Anleitungen, wie Sie einen Batterietester selbst bauen können. Dabei kommt für gewöhnlich aber nur ein sehr schlichtes Produkt heraus, das das Bastlerherz höher schlagen lässt. Aber da Batterie-Kapazitätsmessgeräte preislich recht erschwinglich sind und mehr Funktionen bieten, ist ein Eigenbau eigentlich ein verzichtbares Unterfangen.

Wenn Sie trotzdem das Bastelfieber gepackt hat, gibt es hier eine anschauliche Bauanleitung im Video:

Kommentare (2)
  1. Martin McFly sagt: 21. Juli 2016, 13:09 Uhr

    Hallo VGL,

    ich hab so viel technisches Zeugs zuhause rumfliegen, fast schon mehr als Batterien *lach* Ich hab gesehen das auch Ladegeräte manchmal anzeigen können wieviel Leben noch in den Batterien steckt. Was empfehlt ihr da?

    Gruß aus der Zukunft

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 21. Juli 2016, 14:36 Uhr

      Hallo Martin,

      danke für das Interesse an unserem Batterietester Vergleich. Es stimmt, dass einige Ladegeräte auch den Ladestand von Batterien anzeigen können. Bedenken Sie aber, dass Sie normale Einwegbatterien nicht erneut aufladen können, das geht nur für Akku-Batterien. Ein Akku-Ladegerät, das Ihnen auch sagt, wie viel Saft die Batterie noch hat, finden Sie z.B. hier.

      Viele Grüße vom Vergleich.org-Team!

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Elektrozubehör

Elektrozubehör 3D-Brille

Die neuesten Blockbuster kommen immer häufiger in spektakulären 3D-Bildern daher. Um diese nach Veröffentlichung für das Heimkino auch genießen …

zum Vergleich

Elektrozubehör AAA-Akku

AAA-Akkus sind eine speziell genormte Art von Akkumulatoren, die je nach elektrochemischem System unterschiedliche Leistung aufbringen können…

zum Vergleich

Elektrozubehör Akku-Ladegerät

Sehr hochwertige Akkus können bis zu 1000 mal wiederaufgeladen werden, minderwertige Akkus segnen bereits nach einem Zehntel das zeitliche. Für …

zum Vergleich

Elektrozubehör Batterie

AA Batterien gibt es für gänzlich unterschiedliche Zwecke: Von der gängigen Discounter Batterie über High-Performance Exemplare, die …

zum Vergleich

Elektrozubehör LED-Taschenlampe

LED-Taschenlampen besitzen eine höhere Leuchtkraft als herkömmliche Glühlampen - ihre Leuchtleistung ist bis zu viermal höher. Ein weiterer …

zum Vergleich

Elektrozubehör USB-Ventilator

Wenn sich die Hitze am Arbeitsplatz staut und weder der Feierabend noch eine Erfrischung in Sicht sind, hilft der USB-Ventilator weiter: klein, …

zum Vergleich