Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Fahrrad-Zentrierständer lohnt sich für jeden, der entweder berufsbedingt regelmäßig mit dem Zentrieren von Fahrradfelgen beschäftigt ist oder aus Interesse gern auch umfangreiche und schwierige Reparaturen am Fahrrad selbst durchführen möchte.
  • Die Unterschiede zwischen den einzelnen Ständern sind mitunter recht groß. Hochwertige und sehr präzise Produkte für den Profigebrauch kosten in den meisten Fällen etwa 200 bis 500 Euro. Für Hobbybastler sind allerdings meist günstigere Produkte für weniger als 100 Euro ausreichend. Kaufen können Sie die Spezialständer übrigens nicht beim Aldi um die Ecke, sondern ausschließlich online oder im Fachhandel.
  • Wählen Sie im Idealfall ein Modell mit automatischer Mittenzentrierung. Diese Eigenschaft erleichtert Ihnen das Zentrieren von Laufrädern, da Sie (eine erfolgreiche Erstkalibrierung vorausgesetzt) nicht jedes Mal eine Zentrierlehre zu Hilfe nehmen müssen.
zentrierstaender-vergleich

Fahrrad-Zentrierständer eignen sich für die Laufräder von Rennrädern, Mountainbikes, Citybikes und viele weitere Fahrrad-Typen gleichermaßen.

Gehören Sie zu jenen Fahrradenthusiasten, die selbst schwere und ungewöhnliche Reparaturen am Fahrrad selbst vornehmen? Ist Ihnen der Gang in die Werkstatt zuwider, da Sie mit ein wenig Zeit und dem richtigen Werkzeug viel Geld sparen können? Dann sollten Sie unbedingt über die Anschaffung eines Fahrrad-Zentrierständers nachdenken.

felge-richten

Das Zentrieren einer Felge gehört zu den zeitaufwändigeren Reparaturen und erfordert vor allem eines: Geduld.

Mit diesem hilfreichen Zubehör lassen sich Fahrradfelgen zentrieren, bspw. wenn Laufräder zuvor neu eingespeicht oder durch einen Unfall oder harten Schlag leicht verbogen worden sind. Doch Vorsicht: Um beim Zentrieren des Fahrrades bzw. der Felgen keine böse Überraschung zu erleben, sollten Sie vor allem auf hochwertig und präzise verarbeitete Modelle setzen.

Erfahren Sie im Zentrierständer-Vergleich 2020 von Vergleich.org zudem, worauf es beim Kauf eines Ständers zum Richten von Laufrädern außerdem noch ankommt, warum Sie Produkte mit automatischer Mittenzentrierung bevorzugen sollten und weshalb vor dem ersten Gebrauch eine exakte Kalibrierung des Zentrierständers sinnvoll ist.

zentrierstaender-breitenver

Die Arme der meisten zweischenkligen Zentrierständer fürs Bike sind breitenverstellbar.

1. Zentrierständer-Typen bei Vergleich.org: Bringen nur Produkte mit zwei schwenkbaren Armen Vorteile?

Grundsätzlich lassen sich zwei Arten von Fahrrad-Zentrierständern unterscheiden. Neben klassischen Modellen mit zwei schwenkbaren Armen, wie Sie in unserer Tabelle zu finden sind, gibt es einarmige Ständer, die oft ebenfalls als Zentrierständer bezeichnet werden.

Allerdings dienen diese in erster Linie als Halterung fürs Rad. Präzises Zentrieren ist bei einarmigen Laufradständern nur unter Zuhilfenahme einer Zentrierlehre möglich:

Ständer-Typ Besonderheiten und Eigenschaften
zweiarmiger Ständer

zentrierstaender zweiarmiger

  • ausgestattet mit zwei beweglichen, häufig spiegelbildartig agierenden Messarmen
  • lässt sich ohne weiteres Werkzeug einsetzen (Ausnahme: Nippelspanner zum Spannen der Speichen)

+ keine Zentrierlehre notwendig
+ Mittenzentrierung möglich (bei den meisten Modellen)
+ arbeitet bei korrekter Einstellung präzise

- Ständer für Profis sind häufig sehr teuer

einarmiger Ständer

einarmig zentrierstaender

  • ausgestattet mit nur einem Messarm, der als Aufnahme fürs Rad dient
  • kann für präzises Zentrieren nur unter Zuhilfenahme von weiterem Werkzeug eingesetzt werden

+ auch hochwertige Produkte nicht sehr teuer

- Zentrierlehre wird benötigt
- keine Mittenzentrierung möglich
- Zentrieren deutlich aufwendiger

bester zentrierstaender

Ob günstiges Einsteiger- oder teures Profimodell: Ein sicherer und stabiler Stand ist Voraussetzung, wenn Sie präzise arbeiten möchten.

2. Verarbeitungsqualität: Können Profimodelle bis zu 500 Euro kosten?

Wenn Sie regelmäßig Laufräder zentrieren (egal, ob fürs Mountainbike, Rennrad oder einen anderen Fahrrad-Typ), sollten Sie in erster Linie einen Fahrrad-Zentrierständer kaufen, der hervorragend verarbeitet ist. Denn nur Produkte, bei denen die Hersteller großen Wert auf hochwertige Materialien und einen sorgfältigen Fertigungsprozess legen, sind lange haltbar, stabil sowie zuverlässig und präzise, selbst bei der Reparatur kleiner Seiten- und Höhenschläge.

park tool zentrierstaender

Zentrierständer von Park Tool (im Bild: “Park Tool TS-4“) sind vor allem für Profi- und Berufsschrauber gut geeignet.

Die besten Zentrierständer werden zu diesem Zweck aus Stahl gefertigt, sodass ein Verbiegen oder versehentliches Verstellen der Messarme auch unter hoher Last extrem unwahrscheinlich ist. Leider sind derartige Modelle, die in jedem Zentrierständer-Test mit top Ergebnissen überzeugen würden, in der Regel verhältnismäßig teuer.

Bis zu 500 Euro können Fahrradständer kosten, die sich an professionelle Schrauber richten, sodass sich eine solche Anschaffung nur lohnt, wenn Sie entweder häufiger Fahrradfelgen richten oder den Anspruch haben, bis auf den Millimeter exakt zu arbeiten (was eher in Fahrradläden und weniger in der eigenen Hobbywerkstatt gefordert ist).

Günstige Zentrierständer erhalten Sie für unter 100 Euro: Falls Sie als Hobbyschrauber nur ab und an mal ein Laufrad zentrieren müssen, reichen günstige Modelle wie z. B. der ‚Minoura-Zentrierständer FT-1“ vollkommen aus. Sie sind zwar weniger genau, verfügen ansonsten aber über sämtliche Besonderheiten und Ausstattungsmerkmale, die Sie zum Zentrieren benötigen.

zentrierständer-test

Präzises Arbeiten ist beim Zentrieren besonders wichtig. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Sie Ihre Felge vollends unbrauchbar machen.

3. Präzision: Erleichtert eine automatische Mittenzentrierung die Laufradzentrierung?

Zentrierständer einstellen

Ehe Sie Ihren Ständer erstmalig einsetzen, lohnt es sich, diesen vorab zu kalibrieren. Selbst Modelle, die damit werben, ab Werk perfekt eingestellt zu sein, können ohne Kalibrierung Abweichungen in der Messgenauigkeit aufweisen. Gehen Sie daher am besten nach exakter Anleitung der jeweiligen Hersteller vor.

Die Präzision, mit der Ihr Zentrierständer arbeitet, ist wesentlich davon abhängig, wie gut Sie Ihren Ständer vorab kalibriert haben. Darüber hinaus spielt, wie bereits weiter oben erwähnt, natürlich auch die Verarbeitungsqualität eine wichtige Rolle. Je hochwertiger, desto besser und genauer können Sie mit Ihrem Ständer arbeiten.

Vergleich.org empfiehlt: Um als Fahrrad-Zentrierständer Testsieger in einem unabhängigen Zentrierständer-Test zu werden, sollte das Modell Ihrer Wahl zudem mit einer sogenannten Mittenzentrierung ausgestattet sein. Das bedeutet, dass beide Messarme des Zentrierständers, in die die Achse des Rades eingespannt wird, beweglich und miteinander verbunden sind. Sie agieren beim Einstellen spiegelverkehrt, sodass das Laufrad zentrisch zwischen beiden Armen eingespannt wird.

Besonders praktisch: Vor allem viele Marken-Zentrierständer für Profis erlauben es beim Zentrieren, den Reifen auf der Felge zu lassen. Dadurch sparen Sie nicht nur nervige Arbeitsschritte, sondern vor allem auch etwas Zeit.

zentrierstaender-testsieger

Um die Speichenspannung zu erhöhen oder herabzusetzen, benötigen Sie einen passenden Nippelspanner (auch Speichenschlüssel genannt).

4. Seiten- und Höhenschläge: Alles eine Frage der Speichenspannung

Fast jeder Zentrierständer ist sowohl für Seiten- als auch Höhenschläge geeignet. Einige Modelle haben sogar drei unterschiedliche Messfühler, mit denen sich beide Kategorien von Felgenschäden simultan messen lassen (zwei für Seiten- und einen für Höhenschläge).

zentrierstaender-messuhr

Wer es ganz genau machen möchte, der kann seinen Zentrierständer mit Messuhren nachrüsten. Diese zeigen Seiten- und Höhenschläge im Millimeterbereich präzise an.

Um einen Seitenschlag festzustellen und zu beseitigen, müssen Sie, nachdem Sie das Laufrad im Zentrierständer mittig ausgerichtet haben, zunächst die zwei seitlich positionierten Messfühler langsam an die Felge heranführen, ohne diese zu berühren. Anschließend drehen Sie das Rad. Beobachten Sie nun, ob die Felge rund läuft oder seitlich ausschlägt und dabei einen der Messfühler berührt (was in der Regel zu einem kratzenden oder schlagenden Geräusch führt).

Ist das der Fall, haben Sie einen Seitenschlag, der sich durch die Veränderung der Speichenspannung im betroffenen Bereich korrigieren lässt. Schlägt die Felge bspw. nach rechts aus, sollten Sie alle Speichen zwischen Beginn und Ende des Ausschlags auf der linken Seite (Speichen, die links zur Nabe führen) leicht festziehen und auf der rechten Seite (Speichen, die rechts zur Nabe führen) leicht lösen.

Beim Höhenschlag ist die Vorgehensweise hingegen etwas anders. Der oder die Messfühler werden zur Überprüfung eines Höhenschlages unterhalb der Felge positioniert. Schlägt die Felge beim Drehen nach unten aus, müssen alle Speichen in diesem Bereich leicht festgezogen werden. Kontrollieren Sie im Anschluss unbedingt auch die gegenüberliegende Seite, da sich die Felge bei Höhenschlägen gerne zu einem Oval verzieht und diese dann paarweise auftreten.

laufrad-zentrierstaender

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Zentrierständer

Hat unsere Kaufberatung Fragen offengelassen? Vielleicht finden Sie die passenden Antworten weiter unten in diesem Kapitel.

5.1. Lassen sich in Zentrierständern auch Steckachsen einspannen?

Die Rahmen einiger Räder (z. B. Mountainbikes oder BMX) sind mit Aufnahmen für sogenannte Steckachsen ausgestattet. Diese erlauben – ähnlich wie Schnellspannachsen – eine zügige Montage bzw. Demontage von Laufrädern. Aufgrund des meist größeren Durchmessers werden beim Zentrieren in der Regel aber spezielle Adapter benötigt, da Steckachsen nicht in die oberen Aufnahmen der Messarme passen.

Allerdings sind nur verhältnismäßig wenige Produkte mit passenden Adaptern im Handel erhältlich. Als Beispiel wären hier sicherlich Produkte wie der auch für Fatbikes geeignete “Park Tool TS-4“ oder der “SuperB TB PF 30“ zu nennen. Diese haben unterhalb der regulären Aufnahmen spezielle Bohrungen, mit deren Hilfe Sie Steckachsen problemlos befestigen können.

zentrierstaender-motorrad

5.2. Gibt es auch Zentrierständer fürs Motorrad?

Um Motorradfelgen zu zentrieren, gibt es spezielle Zentrierständer fürs Motorrad, die aufgrund des höheren Gewichts und deutlich umfangreicherer Maße der Felgen robuster und breiter ausfallen als Modelle, die für Fahrräder geeignet sind.

5.3. Hat die Stiftung Warentest bereits einen Fahrrad-Zentrierständer-Test durchgeführt?

Deutschlands bekanntes Prüfinstitut hat sich mit dem Thema Zentrierständer bisher noch nicht auseinandergesetzt. Wer jedoch generell nach Anregungen für Fahrradreparaturen sucht und viele Tricks und Kniffe noch nicht aus dem Stand beherrscht, für den könnte das von der Stiftung Warentest herausgegebene Buch Fahrradreparaturen eine lohnenswerte Investition sein.