Das Wichtigste in Kürze
  • Einfache Handhabung und schnelle Hilfe: Die von uns verglichenen Fahrrad-Reifenheber überzeugen durch einfache Anwendung und eine 2-in-1 Lösung. Die besten Fahrrad-Reifenheber können den Mantel nicht nur von der Felge lösen, sondern man kann mit der anderen Seite diesen auch gleichzeitig noch fixieren, sodass der Reifenwechsel zügig und unkompliziert läuft. Achten Sie in der Tabelle auf die Kennzeichnung Hebel + Haken. Der Reifen-Ersatz kann durch die Fahrrad-Reifenheber sicher montiert werden, da die abgerundeten Ecken ein Zerkratzen oder eine Beschädigung verhindern.

1. Worauf sollte bei einem Reifenheber geachtet werden?

Wenn Sie einen Fahrrad-Reifenheber kaufen, sollten Sie darauf achten, dass möglichst viele Heber im Set enthalten sind. Mit nur einem Reifenheber für Ihr Fahrrad wird der Wechsel sehr schwierig. Deshalb haben wir die Produkte in der Tabelle unter anderem danach geordnet. Mit mehreren Hebern kann der Reifen an unterschiedlichen Stellen gleichzeitig gelöst werden, sodass sich der Reifen einfacher lösen lässt.

Zudem sollte der Fahrrad-Reifenheber aus Stahl oder Metall sein, da dieses Material nicht brechen und so langfristiger genutzt werden kann. Kunststoff kann durch die Hebel- und Krafteinwirkung schnell kaputtgehen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Länge des Reifenhebers. Je länger das Werkzeug ist, desto weniger Kraft muss für die ausreichende Hebelwirkung eingesetzt werden, um den Reifen von der Felge zu ziehen. Allerdings sind kleinere Produkte unter 15 cm deutlich einfacher zu transportieren und können so auch komfortabel bei einer Fahrradtour mitgenommen werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Form des Fahrrad-Reifenhebers. Diese sollte leicht gebogen sein, da Sie das Ende so einfacher zwischen Reifen und Felge einführen können, ohne sich selber verbiegen zu müssen. Die meisten der Produkte in der Tabelle haben einen Felgenschutz, dabei sind die Enden abgerundet und können so das Fahrrad nicht zerkratzen oder beschädigen.

2. Wie muss ich einen Reifenheber benutzen?

In unserem Fahrrad-Reifenheber-Vergleich wurden vor allem Produkte sehr gut bewertet, welche einen Hebel und einen Haken haben. So können beide Seiten genutzt werden, der Hebel, um den Reifen von der Felge zu lösen, und der Haken, um den Reifen vom Rahmen wegzuhalten. Dadurch kann die Reifenwulst einfach gelöst und abgezogen werden. Vor allem Vielfahrern oder Anfängern macht dieses Tool das Leben deutlich einfacher, da der Reifen nicht mit anderen Werkzeugen oder den Händen von der Felge entfernt werden muss. Die Fahrrad-Reifenheber sind eine perfekte Alternative und können problemlos eingeführt werden. Viele Fahrradreifen verkanten sich so stark im Felgenbett, dass der Reifen durch die Spannung mit den Händen garnicht mehr zu lösen ist.

3. Gibt es einen Reifenheber-Test von der Stiftung Warentest?

Die Stiftung hat keinen speziellen Fahrrad-Reifenheber-Test veröffentlicht, empfiehlt aber vor allem Modelle, die klein genug sind, um diese auch auf Fahrradtouren mitzunehmen. Vor allem bei längeren Touren müssen Reifen vernünftig geflickt werden, weshalb transportable Modelle sehr hilfreich sind. Um dem im Generellen vorzubeugen, sollte natürlich auch auf den richtigen Fahrradreifen geachtet werden.